Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Religion, Religión, Religion, Religione, Religion

A

A und O (W2)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/66.offenbarung


(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/


(E1)(L1) http://www.staff.uni-marburg.de/~naeser/ra-mat.htm


(E1)(L1) http://www.wispor.de/wp-red-f.htm


(E?)(L?) http://www.alpia.de/
wirbt/warb mit "Das A und O des guten Schokoladengeschmacks."

(E?)(L?) http://www.amico-magazin.de/
wirbt/warb mit dem Slogan "Das A und O für den Mann!"

Mit dem Auspruch "A und O" bezeichnet man "die Hauptsache" bzw. "das Wesentliche".
Zurück geht der Begriff auf die Bibel, wo in der Offenbarung zu lesen ist: "Ich bin das A und O, der Anfang und das Ende, der Erste und der Letzte". "A und O" sind der erste (Alpha) und der letzte Buchstabe (Omega) des griechischen Alphabetes.
(© blueprints Team)

Aberglaube (W3)

ist der vom (richtigen) Glaube "weg"gewandte Glauben, also der falsche Glaube.
vgl. auch "Aber"witz

Abrahams Schoss (W3)

Im "Namenslexikon" findet man "Abraham" = "Vater der Menge".

Im Duden-Taschenbuch "Redensarten" findet man die Rückführung auf die religiöse Geborgenheit. Die zu Grunde liegende Bibelstelle ist LUKAS 16.22: "Es begab sich aber, dass der Arme (= Lazarus) starb und ward getragen von den Engeln in Abrahams Schoß. Der Reiche aber starb und ward begraben."

Mit Bezug auf dieses Gleichnis wurde "Abrahams Schoß" zu einem Sinnbild für die Errettung der Seligen am Tag des Jüngsten Gerichts. Im weltlichen Sinn versteht man darunter heute einen angenehmen Zustand im Diesseits.

(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/42.lukas/16.html#16,22


(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


(E?)(L1) http://looklex.com/e.o/abraham.htm


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/a.php

sicher wie in Abrahams Schoss


Abrahams Schoß (W3)

Im Duden-Taschenbuch "Redensarten" findet man die Rückführung auf die religiöse Geborgenheit. Die zu Grunde liegende Bibelstelle ist LUKAS 16.22: "Es begab sich aber, dass der Arme (= Lazarus) starb und ward getragen von den Engeln in Abrahams Schoß. Der Reiche aber starb und ward begraben."

Mit Bezug auf dieses Gleichnis wurde "Abrahams Schoß" zu einem Sinnbild für die Errettung der Seligen am Tag des Jüngsten Gerichts. Im weltlichen Sinn versteht man darunter heute einen angenehmen Zustand im Diesseits.

(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_a_1.html


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/42.lukas/16.html#16,22


(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/

Der Bettler Lazarus wird nach seinem Tod von Engeln in den Schoß von Abraham getragen, dem ersten Stammvater Israels (Lukas 16, 22). "Abrahams Schoß", als Ort der Sicherheit, Geborgenheit und des Friedens, wurde im neuen Testament zu einer Metapher für das Paradies.

Noch heute sprechen wir von "Abrahams Schoß", wenn wir uns an einem Ort oder in einer Situation sicher und geborgen fühlen.

(© blueprints Team)


(E?)(L?) http://www.euphemismen.de/Alle/

in Abrahams Schoß eingehen


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Redewendungen

Lazarus und der reiche Mann. In der Mitte rechts eine Darstellung von Abrahams Schoß. Evangeliar von Echternach, ca. 1035-1040.Sicher wie in Abrahams Schoß — Sich fühlen wie im Paradies. Nach dem Gleichnis vom reichen Mann und dem armen Lazarus in der Bibel (Lk 16,19-31 EU).


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_geflügelter_Worte/S

Sicher wie in Abrahams Schoß


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Abrahams Schoß
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Abrahams Schoß" taucht in der Literatur um das Jahr 1840 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Abt
abbé
abbot (W3)

Der dt. "Abt", der frz. "abbé" und der engl. "abbot" gehen zurück auf lat. "abbas" = "Klostervorsteher".
Das griech. "abba" geht weiter zurück auf aram. "abba" = "Vater".
Es wird nicht ausgeschlossen, dass "abba" auf die Kindersprache zurück geht, also als sogenanntes "Lallwort" entstand.
Falsch ist sicherlich, dass es auf eine schwedische Pop-Gruppe zurück geht.

Ratmund, Benediktinerabt (+ 1048)

Ratpert (Paschasius Radbertus), Benediktinerabt (790-860)

Advent (W2)

"Advent" = "(Zeit des Wartens auf die) Ankunft (Christi)"
Nach Duden-Herkunftswörterbuch: Das Wort ist aus lat. "adventus" = "Ankunft" entlehnt, "ad-venire" = "ankommen"
Das lat. Verb "venire" ist mit dt. "kommen" urverwandt.
(A: ulle)

Im ökumenischen Heiligenlexikon findet man einen kurzer Überblick über die Geschichte der Adventszeit.

(E?)(L?) http://german.about.com/library/bl_atoz01.htm


(E1)(L1) http://www.allwords.com/wow-advent.php


(E?)(L?) http://www.heiligenlexikon.de/Glossar/Adventszeit.htm


Almosen (W3)

Die dt. "Almosen" = dt. "Gabe", "Spende", gehen über ahd. "alamousa", kirchenlat. "eleemosyna" zurück auf griech. "eleemosýne" = dt. "Mitleid", "Erbarmen".



Adelung schreibt dazu:


Das "Almosen", des -s, plur. ut nom. sing.
1) Das Geschenk, welches man einem Dürftigen zu seiner Nothdurft gibt. Almosen geben, sammeln. Ein Almosen, oder ohne Artikel, Almosen begehren. Um Almosen bitten. Einen um ein Almosen ansprechen. Ich gab es ihm als ein Almosen. Er lerne früh von seinen Ausgaben das Geld zu einem frohen Almosen ersparen, Gell. Von Almosen leben. Jede Schmeicheley ist eine Lüge, die Almosen von deiner Eitelkeit bettelt, Dusch.
2) + In den niedrigen Sprecharten bedeutet es auch das Almosenamt, da es denn nur im Singular, mit dem Artikel das gebraucht wird. Geht in das Almosen.

Anm. "Almosen", bey dem Tatian "Elimosina", bey dem Ottfried "Elemosyna", bey den spätern Fränkischen und Alemann. Schriftstellern "Almes", und im Plural "Almüsen", Angels. "Aelmysta", "Aelmes", Engl. "Alms", Dän. "Almisse", Schwed. "Almosa", Ital. "Limosina", Franz. "Aumone", sind insgesammt von dem Griech. und Latein und "Eleemosyna", und werden zuweilen auch von demjenigen gebraucht, was man an Kirchen und Klöster schenket, weil man sich dieselben gemeiniglich als sehr dürftig vorstellet. S. du Fresne v. "Eleemosyna". Notker gebraucht Statt dessen auch "Sellosunga", und "armherzlich Keba", "Seellösung", und "barmherzige Gabe".

"Almosenamt", des -es, plur. die -ämter, ein Collegium, welches die Einsammlung und Vertheilung der Almosengelder zu besorgen hat, in einigen Reichsstädten auch die Almosenpflege, der Almosenkasten.

Die "Almosenbüchse", plur. die -n, eine Büchse, in welcher die Almosen gesammelt werden.

Das "Almosengeld", des -es, plur. doch nur von mehrern Summen, die -er, dasjenige Geld, welches die Einwohner eines Ortes an öffentlichen Almosen geben.

Der "Almosengenoß", des -ssen, plur. die -ssen, der die öffentlichen Almosen eines Ortes genießet; in einigen Gegenden, ein Almosenbruder, und, wenn es eine weibliche Person ist, eine Almosenschwester.

Das "Almosengröschel", des -s, plur. ut nom. sing. eine Münze, in der Größe eines Dreyers, welche die Fürsten zu Liegnitz im vorigen Jahrhunderte prägen, und solche am Charfreytage den Armen austheilen ließen, daher sie auch Almosenpfennig, und in der gemeinen Mundart gutes Freytagsgröschel genannt wurde.

Der "Almosenkasten", des -s, plur. ut nom. sing. 1) Ein Kasten, worin die öffentlichen Almosen gesammelt und verwahret werden. 2) Figürlich, an einigen Orten auch so viel als das Almosenamt.

Die "Almosenpflege", plur. die -n, S. Almosenamt.

Der "Almosenpfleger", des -s, plur. ut nom. sing. der die Austheilung der Almosen besorget. S. Almosenier.

Der "Almosenstock", des -es, plur. die -stöcke, ein hohler Klotz, besonders in den Kirchen, worein die Almosen geworfen werden.

Der "Almosenter", des -s, plur. ut nom. sing. der die Austheilung der Almosen zu besorgen hat; der Almosenpfleger. Besonders ein geistlicher Beamter fürstlicher Personen, oder Prälaten, der zugleich den Hofgottesdienst besorget. Bey den Königen von Frankreich ist der Groß-Almosenier der vornehmste Prälat im Königreiche. Die Benennung ist von dem Lat. Eleemosynarius, Franz. Aumonier. Bey den Schwäbischen Dichtern bedeutet dagegen Almosenere einen, der von Almosen lebt.


(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_a_1.html
Almosentasche

(E2)(L1) http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_a.html
Almosentasche | Almosenteller

(E?)(L?) http://www.eslam.de/alphabet/a.htm


(E?)(L?) http://home.foni.net/~herumstreifer/almosen.htm
Almosenempfänger 1681 83 Bittstellerbriefe aus Schleswig

(E?)(L?) http://wiki.genealogy.net/w/index.php?title=Kategorie:Berufsbezeichnung&from=A


(E?)(L?) http://wiki-de.genealogy.net/Kategorie:Berufsbezeichnung
Almosensammler

(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/J.htm
Johannes der Almosengeber

(E1)(L1) http://www.hls-dhs-dss.ch/
Almosen ==> Fürsorge

(E1)(L1) http://www.koeblergerhard.de/der/DERA.pdf


(E?)(L2) http://www.mittelalter-lexikon.de/
Almosen | Almosenbrett | Almosenier - Klosterämter | Almosentasche

(E?)(L?) http://www.phil.muni.cz/german/mediaev/histsem/nofr-beisp-HS.htm


(E?)(L?) http://www.rittertum.de/home/wbuch/windex.html
Almosen | Almosenpfleger

(E?)(L?) http://www.stjosef.at/index.htm?morallexikon/index.htm~mainFrame


(E3)(L1) http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw/
almosen | almosenacker | almosenamt | almosenanlage | almosenausteiler | almosenausteilerstelle | almosenbaumeister | almosenbrief | almosenbrot | almosenbuechel | almosenbuechse | almosendiebstahl | almosenei | almoseneinfluss | almosener | almosenfass | almosenfrucht | almosengeber | almosengefaelle | almosengeld | almosengenoessig | almosengenosse | almosengroeschel | almosengut | almosenhaeuslein | almosenhafen | almosenhaus | almosenherr | almosenheu | almosenholz | almosenier | almoseniereramt | almosenierschaft | almosenkammer | almosenkasse | almosenkasten | almosenkiste | almosenkorb | almosenland | almosenleute | almosenmuehle | almosennehmer | almosenpfennig | almosenpflege | almosenpfleger | almosenpfruende | almosenpott | almosenrechnung | almosenregister | almosenreichung | almosenrente | almosenrock | almosensaeckel | almosensalz | almosensammler | almosenschaffner | almosenschreiber | almosenspende | almosenspender | almosensteuer | almosenstock | almosenvieh | almosenwald | almosenwein | almosenwiese | almosenwuerdig | almosenzeichen | almosenzettel | almoser | almoserin | almosner | almosnerin | bergalmosenkasse | buergeralmosen | gereitealmosen | hauptalmosenkasse | hofalmosen | interessealmosen | judenalmosen | judenalmosenkasten | jungferalmosen | jungfernalmosen | oberalmosenherr | reichenalmosen

(E?)(L?) http://www.woerterbuchnetz.de/DWB/
ALMOSEN, n. | ALMOSENAMT, n. | ALMOSENBÜCHSE, f. | ALMOSENGUMPIG | ALMOSENKASTEN, m. | ALMOSENPFLEGE, f. | ALMOSENREICHUNG, f. | ALMOSENSPENDE, f. | ALMOSENSPENDER, m. | ALMOSENSTOCK, m. | GLÜCKSALMOSEN, n.

(E?)(L?) http://www.woerterbuchnetz.de/GWB/
Almosen | Almosenabgabe | Almosenbeitrag | Almosenkasse

(E?)(L?) http://woerterbuchnetz.de/RhWB/


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl
Gröschel, (Almosen-) | Stock (Almosen-) | Unteralmosenier

(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Almosen
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Almosen" taucht in der Literatur um das Jahr 1650 auf.

Erstellt: 2011-09

Anna Selbdritt
Anna selbdritt
Annaselbdritt
selbdritt (W3)

(E?)(L?) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_467.html


(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_8208.html


(E4)(L2) http://www.identitaetunddesign.com/wortmuseum/exhibition/01/wort_24.php
Am 27.12.2005 schrieb Mr. Lothar Alt:


... could you, for the sake of a globally unified spelling of the term, change it to "Anna Selbdritt" , pls? (capital 'S' i.e)


Ich kenne die international gültige Schreibweise von "Anna Selbdritt" nicht. Im Kunstlexikon von Beyars findet man sowohl die Variante "Anna Selbdritt" als auch die Variante "Anna selbdritt".


Die Bezeichnung "Anna selbdritt" gibt an, dass "Anna selbst" wiedergegeben ist und dass sie "zu dritt" sind. Anna, die Mutter Marias, wird meistens als vornehme Matrone in rotem Kleid und grünem Mantel sitzend dargestellt, die mädchenhafte Maria auf einem und das Jesuskind auf dem andern Arm haltend, oder das Marienkind steht neben der Mutter Anna.


Bei "selbdritt" handelt es sich um eine veraltetes Wort etwa mit der Bedeutung "ich selbst (mit zwei anderen) zu dritt" - in diesem Fall also "Anna selbst, mit Maria und dem Jesuskind". Als Adverb kann ich es mir nur klein geschrieben vorstellen. Natürlich könnte es dennoch sein, dass es in dem feststehenden Begriff "Anna selbdritt" dennoch groß geschrieben wird.

Die "Anna Selbdritt"-Darstellungen sind im 14.Jh. aufgekommen und das veraltete "selbdritt" läßt vermuten, dass auch die Bezeichnung aus dieser Zeit stammt.

Gibt es Referenzen, in denen auf die Schreibweise, insbesondere die Groß-/Klein-Schreibung eingegangen wird?

Amulett (W3)

(E?)(L?) http://www.parasearch.de/mysteria/x/x1034.htm
Unklare Etymologie, entweder von lat. "amolior" = "fortschaffen", oder arab. "hamail" = "Schwertgehänge".

Apokalyptische Reiter (W3)

(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/66.offenbarung/19.html#19,11
Diese stammen aus dem "Buch der Offenbarung des Johannes". Sie symbolisieren die Übel, die am Ende der Zeit über die Menschheit kommen sollen. Der Reiter des weissen Pferdes bringt die Eroberung, der Reiter des roten Pferdes den Krieg, der Reiter des schwarzen Pferdes den Hunger und der Reiter des bleichen Pferdes den Tod.

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Armageddon, Harmagedon (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/66.offenbarung/16.html#16,16
(hebr.), Nach der Offenbarung 16,16 ist "Armageddon" der mythische Ort, an dem dämonische Geister die "Könige der gesamten Erde" für eine großen Krieg versammeln.
(© blueprints Team)

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Askese (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
(griech. "áskesis" = "Übung"). "Askese" bezeichnete ursprünglich die Zucht, das Training und die Enthaltsamkeit des Athleten. Heute wird im allgemeinen die Enthaltsamkeit im ethischen Sinne darunter verstanden. "Asketische Übungen" sollen dazu dienen den Zustand des klaren Gleichmuts zu erlangen.
(© blueprints Team)

Asylring (W3)

Der "Asylring" ist kein Schmuckstück, sondern war für viele die letzte Rettung.

(E?)(L?) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_723.html

Asylring , ringförmiger * Türklopfer an Kirchenportalen, dessen Berührung früher vor Verfolgung, d. h. Festnahme schützte. Bisweilen war der Ring im Maul eines Löwenkopfes gelagert, der die schützende Macht verkörperte. Der Löwe zählt zu den frühen Symbolen Christi.


(E2)(L1) http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_2156.html


auf den Nägeln brennen (W3)

(E?)(L?) http://www.prosieben.de/wissen/galileo/galilexikon/
Der Ausdruck "auf den Nägeln brennen" = "etwas wichtiges loswerden wollen" stammt aus den religiösen Gebräuchen. Da es keine elektrische beleuchtung gab, befestigten sich die Mönche Kerzen auf dem Daumennagel um die Messe lesen zu können. War die Kerze zu kurz oder die Messe zu lang konnte es durchaus vorkommen, dass es den Mönchen auf den Nägeln brannte.

Augen haben und nicht sehen; Ohren haben und nicht hören (W3)

(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/13.html#13,13
Die Verse 5 und 6 im Psalm 115 (AT) beziehen sich auf heidnische Götzen
In Matthäus 13,13 (NT) benutzt Jesus diese Worte um darauf hin zu weisen, dass die Menschen Gleichnisse brauchen, um zu verstehen.
Die Stellen können in www.bibel-online.net nachgeschlagen werden: "Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers in der revidierten Fassung von 1984."

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Auguren (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
"Auguren" bildeten das altrömische Priesterkollegium, dessen Aufgabe es war, durch Deutung bestimmter Himmelserscheinungen (z.B. Vogelflug, Blitze) den Willen der Götter zu erkunden. Vor allem bei politischen und vor wichtigen privaten Entscheidungen wurden die Auguren befragt.
(© blueprints Team)

B

bartleby007
Thomas à Kempis
The Imitation of Christ

(E?)(L?) http://www.bartleby.com/hc/


(E?)(L?) http://www.bartleby.com/7/2/

Harvard Classics, Vol. 7, Part 2
The Imitation of Christ
Thomas à Kempis
This pastiche of biblical and Catholic passages attributed to a humble scribe remains the most influential of Christian devotional writings.

CONTENTS
Bibliographic Record
NEW YORK: P.F. COLLIER & SON COMPANY, 1909-14
NEW YORK: BARTLEBY.COM, 2001

Introductory Note
Book I: Admonitions Profitable for the Spiritual Life Book II: Admonitions Concerning the Inner Life Book III: On Inward Consolation Book IV: Of the Sacrament of the Altar


(E?)(L?) http://www.bartleby.com/people/ThomasaK.html
Thomas à Kempis

Basilika, Basilikum (W3)

Das spätlat. "basilica" für "Kathedrale" ist die Bezeichnung für einen "Prachtbau" und geht zurück auf das griech. "basilike" ("stoá") = "königlich(e Halle)". Es ist also die Bezeichnung für ein Kirchengebäude das nach Plänen für königliche Paläste gebaut wurde.

Auch das "Basilikum", das "königliche (Gewürz)", geht zurück auf lat. "basilicus", griech. "basilikós" = "königlich". Diese Ehre verdankt das Gewürz seinem als edel empfundenen Duft.

Basilisk (W3)

Der "Basilisk" geht zurück auf griech. "basileos" = "kleiner König".

(E2)(L1) http://www.blueprints.de/wortschatz/

Der "Basilisk" oder Schlangenkönig ist ein Mischwesen aus Drachen und Hahn. Man berichtet über dieses Fabeltier es hätte den tödlichen Blick, der dann sinngemäß als "Basiliskenblick" in unsere Sprache Einzug fand.

In der Zoologie versteht man unter einem Basilisken eine kleine Leguanart. Der Helmbasilisk trägt einen dreilappigen Hautkamm auf dem Hinterkopf, weshalb man wohl diese völlig harmlose Echsenart nach dem schrecklichen Basilisken der Fabel benannte.
(© blueprints Team)


(E?)(L?) http://www.ceryx.de/sprache/wd_basilika.htm

Was heißt'n das - Basilika, Basilikum, Basilisk?


Belzebub (Beelzebul)
Den Teufel durch den Belzebub austreiben (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/12.html#12,24
(hebr. "der Fliegenherr"); Der "Belzebub" ist der oberste der Dämonen. Das Sprichwort: "Den Teufel durch den Belzebub austreiben" (Matth. 12,24) bedeutet soviel wie "Schlimmes durch Schlimmeres bekämpfen wollen".
(© blueprints Team)

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


benedeien (W3)

Das kirchliche "benedeien" geht zurück auf lat. "benedicere", das sich zusammensetzt aus lat. "bene" = "gut" und lat. "dicere" = "sagen". Damit ergibt sich wörtlich "gutsagen" = "segnen", "lobpreisen".

Benjamin (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/35.html#35,18
(1. Moses 35,18.24), "Benjamin" ist der jüngste der zwölf Söhne Jakobs. Heute bezeichnen wir ebenfalls den jüngsten Sohn bzw. den Jüngsten einer Gemeinschaft als "Benjamin".
(© blueprints Team)

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Bibel, Bible (W3)

Die "Bibel" geht zurück auf den Namen "býblos" einer phönizischen Stadt. Diese war berühmt für ihren Papyrusbast, das als Schreibmaterial benutzt wurde. Aus griech. "biblos" wurde lat. "biblia". Im mhd. war es schon die "bibel" und wurde als "die Heilige Schrift" bezeichnet.

bezeichnete im Kirchenlatein als "biblia" "die heiligen Bücher (des Alten und Neuen Testaments)". Es geht zurück auf das griech. "biblíon", "byblíon" = "Papierrolle". Dieses wiederum ist zurückzuführen auf "bíblos", "býblos" = "Papyrusstaude", "Papyrusbast". Letztendlich stammt die Bezeichnung von der phönizischen Hafenstadt "Býblos", dem Hauptumschlagplatz für Bast, dem Rohstoff zur Herstellung der "Papierrollen".
Heute kann "Bibel" auch in anderem Zusammenhang als "massgebendes Buch" benutzt werden; z.B. in Wendungen wie "die Bibel des Jazz", "die Bibel des Tierschutzes", oder dergleichen.

...
Certains disent que l'hébreu "babel" ("confusion", comme le "babil" de l'enfant), a donné le grec "biblion" (qui donna "bible") ou le latin "bobulus" ("populus" = "le peuple") - nous ne nous prononcerons pas.

The word "Bible" comes from Greek "biblia", meaning "books". The Greek took this word from the Phoenician city of "Byblos", which in the 1st millennium BCE was the main trading port for papyrus.

(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/


(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


(E?)(L?) http://www.chez.com/voxdei/etymo2.htm#bible


(E?)(L1) http://looklex.com/e.o/bible.htm


bibel-online
Bibel online

(E?)(L1) http://www.bibel-online.net/
Luther Bibel 1912

bibelwissenschaft
Bibel-Lexikon

(E?)(L?) http://www.bibelwissenschaft.de/


(E?)(L?) http://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/




Erstellt: 2010-07

biblica
Eine interaktive Reise zu den Schauplätzen der Heiligen Schrift

(E?)(L?) http://www.biblica.de/


(E?)(L?) http://www.ots.at/presseaussendung.php?schluessel=OTS_20071009_OTS0053&ch=medien

Buch und Online-Kampagne von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND und marke23 zum neuen Bibelatlas "Biblica"
Ganze 7715 Gramm wiegt der neue großformatige Bibelatlas "Biblica" von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND - ein Premium-Schwergewicht unter den Büchern.

Ein interaktives Leichtgewicht der Extraklasse ist dagegen die einzigartige Online-Kampagne, mit der der Verlag das neue Produkt bewirbt. Einige Klicks führen in Kinoklangqualität und -inszenierung in einzigartige Bildwelten und geben einen Vorgeschmack auf das Lesen des mit Sonderfarbe Gold gedruckten Bildbands. Konzeption und Umsetzung der Site stammen von der Hamburger Kreativagentur marke23.

Der Nutzer taucht interaktiv in einzelne Kapitel des Bibelatlas ein. Dazu zählen die Geschichte der Arche Noah, Exodus und Auszüge aus dem Leben Jesu. Schauplätze der Bibel werden abgetastet und gewissermaßen online bereist. Das durch Lichteffekte und simulierte Kamerafahrten dramatisch wirkende Intro zu www.biblica.de mündet in einer Landkarte, auf der der Nutzer per Mausklick selbst entscheidet, welchen Erzählstrang er verfolgen möchte. Zudem bietet eine 360°-Ansicht die Möglichkeit, das hochwertige Buch ohne Kraftanstrengung zu drehen und zu wenden, um es von allen Seiten zu begutachten.
...


bis hierher und nicht weiter (W3)

(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/18.hiob/38.html#38,11
ist ein Ausspruch, der durchaus als Allgemeingut entstanden sein konnte.
Nachvollziehbar erwähnt ist er (wahrscheinlich) zuerst in der Bibel (AT, Hiob, 38,11). Gott (Jahwe) hat mit diesen Worten bei der Erschaffung der Welt das Meer in seine Schranken verwiesen.

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Bischof, bishop, Skepsis, Skeptiker (W3)

(E?)(L?) http://www.susas.de/MA3_2.htm#bischof

Der "Bischof" als höchstem ordo (Ordines - Weihestufen) zustehende Standesrechte: Ordination der Geistlichen, Benediktion der Äbte, Bereitung des Salböls, Weihe von Kirchen und Altären u. v. m.


Der dt. "Bischof" und der engl. "bishop" stammen ab vom lat. "episcopus" = "Aufseher", "Bischof" und gehen weiter zurück auf griech. "epískopos", griech. "sképthesthai" = "Skepsis".

"Bischof" und "bishop" sind also "Skeptiker", die wie die "Skepsis" auf griech. "sképsis" = "Betrachtung" und griech. "sképtesthai" = "schauen", "spähen" zurück gehen.

Der Bischof mußte natürlich immer "skeptisch" = "auf seine Schäfchen aufpassen" (griech. "sképsis" = "Prüfung", "Bedenken").

Hier gibt es einen "weissen weissen Schimmel": den "skeptisch blickenden Aufseher" - denn griech. "sképtesthai" heißt "schauen", "spähen", "betrachten" (also "skeptisch skeptisierender Skeptiker").

Brimborium (W3)

(E1)(L1) http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/9sp-ecke/artikel/2005/05-02-22.htm


(E1)(L1) http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/9sp-ecke/fragen/2004/brimbori.htm
"Brimborium" ist verunstaltet aus lat. "breviarium" = "Gebetbuch" und soll eine Zauberformel gewesen sein.

Buber-Rosenzweig-Medaille (W3)

Die Buber-Rosenzweig-Medaille ist die höchste Auszeichnung der Christlich-Jüdischen Gesellschaften.

(E?)(L?) http://www.jcrelations.com/


(E?)(L?) http://www.jcrelations.net/de/?item=1910


(E?)(L?) http://www.jcrelations.net/de/?item=1911

...
Martin Buber und Franz Rosenzweig versinnbildlichen in ihren Personen und in ihrem Werk diese großartige Idee des religiösen Dialogs und der Toleranz im Deutschland der Vorkriegszeit. Und zumindest Buber musste das Scheitern dieser Idee der christlich-jüdischen Zusammenarbeit, des Neben- und Miteinander von jüdischer und christlicher Kultur in Deutschland mit der Machtergreifung der Nazis und ihres massenmörderischen Antisemitismus auf furchtbare Weise selbst miterleben.
...
Franz Rosenzweig starb 1929 im Alter von 43 Jahren. Sein früher Tod bewahrte ihn vor der schrecklichen Zeit, in der das jüdische Geistesleben in Deutschland unwiederbringlich vernichtet wurde. Martin Buber konnte glücklicherweise 1938 nach Israel fliehen. Von Jerusalem aus musste er aber mit ansehen, wie die Nazis den jüdischen Teil der deutschen Bevölkerung und der anderer europäischer Staaten systematisch ausrotteten. Er musste verfolgen, wie ein jahrtausendalter, wesentlicher Pfeiler deutschen und europäischen Geisteslebens in wenigen Jahren zerstört wurde.
...
So will ich es mit meinem Dank für die Buber-Rosenzweig-Medaille halten: Ihren Auftrag im Gedächtnis behalten und mich zu dem bekennen, für das die Auszeichnung steht: Für den Dialog, für die Versöhnung zwischen Juden und Christen in Deutschland und in der Welt und für unsere Solidarität und Freundschaft mit dem Staat Israel.
...


Buch mit sieben Siegeln (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/66.offenbarung/5.html#5,1
Diese Wendung leitet sich aus der Offenbarung Johannes 5, 1-5 her. Hier ist von einem Buch die Rede, das mit sieben Siegeln versiegelt ist.
Etwas schwer verständliches oder uns unergründliches bezeichnen wir auch als ein "Buch mit sieben Siegeln". Für jemanden ein "Buch mit sieben Siegeln" sein, bezieht sich meistens auf einen Menschen, den man nicht durchschauen kann bzw. einem unverständlich bleibt.
Faust sagt z.B. zu Wagner: "Mein Freund, die Zeiten der Vergangenheit sind uns ein Buch mit sieben Siegeln."
(© blueprints Team)

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Busse
Buße (W3)

Die Buße hatte zunächst noch die Bedeutung der "Besserung". Erst mit der religiösen Umdeutung wurde es zur sittlichen Strafmassnahme.

C

Calvinismus (W3)

Geht zurück auf "Calvin".

Charisma (W3)

Dt. "Charisma"wurde von Apostel Paulus als religiöses Konzept in die christliche Theologie eingeführt. Es bedeutet "Gnadengabe" und steht für eine "übernatürlich" empfundene oder "nicht alltägliche" Qualität eines Menschen, einer konzentrierten Mischung aus natürlicher Selbstsicherheit, Charme, Humor und Leidenschaft.

Der Begriff dt. "Charisma" = dt. "Ausstrahlungskraft", "Begabung", wurde von Max Weber in die Herrschaftssoziologie eingeführt. Dt. "Charisma" geht über spätlat. "charisma" = dt. "Geschenk" zurück auf griech. "chárisma" = "Gnadengabe" und griech. "charízesthai" = dt. "gefällig sein", "gern geben". In der Theologie wurde "Charisma" lange als "Gottesgeschenk" ("durch den Geist Gottes bewirkte Gaben") verstanden.

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/

Als "Charisma" (grch. "Gnadengabe") bezeichnet man die als übernatürlich oder außeralltäglich empfundene Qualität eines Menschen, die ihn in seiner Gruppe als gottgesandt oder von einer höheren Macht begnadet erscheinen lässt.

Wir verwenden den Begriff "Charisma" heute meist in Bezug auf Menschen, die eine große Ausstrahlung haben. Sie "stechen" positiv aus der Menge hervor und wir bezeichnen Sie dann als "charismatisch".
(© blueprints Team)


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Charisma
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Charisma" taucht in der Literatur um das Jahr 1820 auf.

Erstellt: 2013-01

Chrismon (W3)

"Chrismon" ist die Abkürzung für "Christusmonogramm", das eine symbolhafte Anrufung Gottes darstellen soll.
Andere Abkürzungen sind "Christogramm" und "Chrisma".

(E?)(L2) http://u0028844496.user.hosting-agency.de/malexwiki/index.php/Chrismon


(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_1711.html


(E?)(L?) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_1733.html


(E2)(L1) http://www.chrismon.de/

Das Evangelische Online Magazin
Was ist chrismon?
chrismon ist ein evangelisches Magazin, das monatlich als Beilage zu "Die Zeit", "Frankfurter Rundschau", "Sächsische Zeitung", "Süddeutsche Zeitung" und "Der Tagesspiegel" mit "Potsdamer Neueste Nachrichten" erscheint. Das Hansische Druck- und Verlagshaus, das chrismon verlegt, ist eine 100prozentige Tochter des "Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik" (gep).
...


(E?)(L?) http://www.chrismon.de/321.php

Sitemap:
Reportage | Begegnung | Serie: Zehn Gebote | Religion für Einsteiger | Umfrage des Monats | Projekt | Quiz | Meinungen | Foren | Auf ein Wort | Was ich notiert habe | Doppelpunkt | Interview | Im Vertrauen | Eingerichtet | Leserbriefe | Menschen | Persönlich | Fragen an das Leben | Vorbilder | Anfänge | Brief aus . . . | Kunst und Kultur | Filmtipps | Buchtipps | Musiktipps | Künstler | Hörbuch-Bestenliste | Ratgeber | Wir über uns | Redaktion | Verlag | Impressum | Das aktuelle Heft | Heftinhalt | Erscheinungstermine | Archiv | Januar 2009 | 2008 | 2007 | chrismon abonnieren | in chrismon werben | edition chrismon


Christentum, Christus (W3)

(E3)(L1) http://www.hanisauland.de/info/allebegriffe.html

...
Das Christentum ist eine der fünf großen Weltreligionen (neben Judentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus). Es ist aus dem Judentum hervorgegangen. Über zwei Milliarden Menschen bekennen sich heute weltweit zum Christentum. Christliche Kirchen seht ihr in allen Städten und Dörfern Europas und Amerikas.
Das "Christentum" geht zurück auf Jesus von Nazareth, genannt "Christus" (das heißt "der Gesalbte"). ...
...


Chronogramm
Rosenkranzportal (W3)

Das "Chronogramm" setzt sich zusammen aus griech. "chronos" = "Zeit" und griech. "gramma" = "Buchstabe", "Geschriebenes".

In lateinischen Inschriften von Kirchen wird oftmals das Baujahr "verschlüsselt". So lautet die Inschrift über dem "Rosenkranzportal" der St.-Pauls-Kirche in Aachen: "sanCta MarIa regIna rosarII DepreCare pro nobIs" (= "Heilige Marie, Königin des Rosenkranzes, bitte für uns"). Voraus sich M+D+C+C+I+I+I+I+I = 1000+500+100+100+1+1+1+1+1 = 1705 ergibt.

Crossbot (W3)
Christliche Suchmaschine
Etymologie-Suche
Etymology-Search

(E?)(L1) http://www.crossbot.de/
Die Bezeichnung der christlichen Suchmaschine "Crossbot" ist eine Wortschöpfung aus engl. "cross" = "Kreuz" (hier: "das Kreuz Christi") und "bot" als Bezeichnung für einen "Suchroboter". Es ist also die "Suchmaschine im Namen des Kreuzes".

(E?)(L?) http://www.crossbot.de/wwwsearch/?q=Etymologie


(E?)(L?) http://www.crossbot.de/wwwsearch/?q=Etymology


(E?)(L?) http://www.crossbot.de/live_suche/
Live Suche

D

dbg - Bibelwissen online

(E?)(L?) http://www.dbg.de/channel.php?channel=37&PHPSESSID=f71c4a347267d0e8fbdb542b44089b5b
Hier findet man Antwort auf die Frage nach "Begriffe und ihre Bedeutung":

DBK (W3)

"DBK" steht für "Deutsche BischofsKonferenz"

(E6)(L?) http://www.dbk.de/


(E?)(L?) http://www.dbk.de/stichwoerter/index.html

Stichwörter

Von A wie Ablass bis Z wie Zivildienst - hier finden Sie Informationen zu einzelnen Stichworten. Wir sind bemüht, die Liste fortlaufend zu ergänzen und zu aktualisieren.
...


derweg
Feste und Bräuche in Deutschland

(E?)(L?) http://www.derweg.org/feste/kultur/feste.html
In Deutschland gibt es sehr viele Feste und Bräuche. Jede Region hat ihre eigenen Bräuche und es ist unmöglich auf jeden Brauch und jedes Fest einzugehen. Wir wollen uns daher besonders auf die großen Feste in Deutschland konzentrieren und sie Ihnen vorstellen. Auch historische Hintergründe und Geschichten bieten wir Ihnen teilweise an. Wir hoffen, daß Sie dadurch Deutschland und seine Traditionen noch besser kennlernen.



Erstellt: 2013-04

Diabolos (W3)

"Diabolos" ist ein griech., lat. "diabolos" = "Verwirrer", "Verleumder" (zu altgriech. "dia" = "durcheinander" und "ballein" = "werfen") der auch für dt. "Teufel" verantwortlich ist.

(E?)(L?) http://www.kokogiak.com/logolepsy/ow_a.html

"apodiabolosis": n. - "diabolical treatment"


(E?)(L?) http://www.oedilf.com/db/Lim.php?Word=apodiabolosis
Limericks on apodiabolosis

(E?)(L?) http://www.tachles.ch/artikel.php?id_art=1161
...
Dabei ist es wesentlich, bis zur Etymologie des Wortes "diabolos" zurückzugehen. Im Griechischen bedeutet das Wort nicht nur "Teufel" in seiner personifizierten Form, sondern auch: "jener, der teilt".
...

(E1)(L1) http://www.chass.utoronto.ca/epc/langueXIX/dg/08_t1-2.htm

diable, diabolus, (gr = "diabolos")


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Diabolos
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Diabolos" taucht in der Literatur um das Jahr 1800 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2014-05

Diakon (W3)

Der dt. "Diakon" geht zurück auf lat. "diaconus", griech. "diákonos", "diakonos" = dt. "Diener", "Gehilfe", und ging über das Kirchenlatein in die deutsche Sprache über.

Die weitere Ableitung führt zu griech. "dia" = dt. "durch", "hindurch", "während" und weiter zu ide. "*dis-" = dt. "zwei", "auseinander", "zer-", griech. "dia" = dt. "auseinander", ide. "*duou", "*duai" = dt. "zwei" und ide. "*ken-" = dt. "sich mühen", "streben", "sich sputen", griech. "enkonein" = dt. "eilen", "sich beeilen"

Neben der Deutung als "zweifach Strebender" gibt es auch den Ansatz, dt. "Diakon" auf ide. "*dekm" = dt. "zehn" und damit, als "Zehntführer", "Vorsteher von Zehn" zu deuten.

Die kath. Kirche unterscheidet zwischen dem "Diakon" als Durchgangsstufe auf dem Weg zur Priesterweihe und als eigenständiges Amt, das auch verheirateten Männern ab dem 35. Lebensjahr offensteht. Das Amt des Ständigen Diakons kann haupt- oder nebenamtlich ausgeübt werden. Diakone werden durch den Bischof geweiht. Damit überträgt er ihnen die Vollmacht zu predigen, die Taufe und die hl. Kommunion zu spenden und kirchl. Begräbnisse vorzunehmen, nicht aber die Messe zu feiern oder die Beichte zu hören. Hauptaufgabe des Diakons ist die Unterstützung der Pfarrer in der Gemeindeseelsorge und Gemeindecaritas. In feierlichen Gottesdiensten assistiert der Diakon dem Priester.

"Diakonia", griech. "diakonía" = dt. "Dienst", bezeichnet alle Aspekte des Dienstes am Menschen, wovon die Caritas nur einen Teil abbildet. Die "Diakonia" ist mit der Liturgia und der Martyria eines der drei Wesensmerkmale der Kirche.

dt. "Diakonie" = engl. "welfare", "social work" dt. "Diakonissin" = engl. "deaconess"

(E?)(L?) http://www.altphilologenverband.de/forumclassicum/pdf/FC2004-3.pdf

S. 191

...
Bei sehr vielen spanischen Wörtern, die dem sog. elaborierten Stil zuzurechnen sind, können griechischkundige Lerner die semantische Bedeutung sofort erkennen, etwa:

el "anarquísmo", el "árbol genealógico" (Stammbaum), la "aristocracia", la "autonomía", la "democracia", la "diplomacia", la "esterilización", la "fantasía", la "idea", la "ideología", la "monarquía", la "poesía" usw.

Viele christliche Begriffe stammen aus dem Griechischen, meist über das Lateinische, unter Verwendung spanischer Wortbildungsmuster und vereinfachender Schreibweise (also anstatt "-th": "-t-", anstatt "-ph-": "-f-"; anstatt "-y-": "-i-"):

el "ángel" ("Engel"), el "apóstol", "arquidiócesis" ("Erzdiözese"), el "asceta" / la "asceta" ("Asket" / "Asketin"), "ateo", el "arzobispo", el "bautizo", la "Biblia", la "blasfemia" ("Gotteslästerung"), el "catolicismo", "católico", el "cementerio" ("Friedhof"), el "cisma" ("Kirchenspaltung"), la "cripta" ("Krypta"), el "diablo" ("Teufel"), el "diácono" ("Diakon"), el "Dios", el "evangelio", la "idolatría" ("Götzendienst"), la "iglesia" ("Kirche"), la "liturgía" ("Liturgie"), la "metempsicosis" ("Seelenwanderung"), la "mística" ("Mystik"), el "monasterio" ("Kloster"), el "monoteísmo" ("Monotheismus"), el "obispo", el "politeísmo" ("Vielgötterei"), el "profeta", el "símbolo", el "sincretismo".
...


(E?)(L?) https://www.berufskunde.de/de/ausbildungsberufe-a-bis-z/diakon-katholischer

"Diakon", katholischer

Berufsbeschreibung Anforderung Ausbildung Entwicklungsmöglichkeiten

Berufsbeschreibung

Katholische Diakone wollen den Menschen dienen, ihnen Halt und Sprache geben, ihr Anwalt sein. Sie sorgen sich um Alte, Kranke und Menschen, die in Not geraten sind. Sie kümmern sich als Seelsorger um Jugendliche, Erwachsene und Familien, begleiten Trauernde und beraten Hilfesuchende. Sie wirken durch Predigt und liturgische Assistenz in den Gottesdiensten mit, in der Eucharistiefeier, bei Taufen, Eheschließungen oder Beerdigungen. In Tauf- und Traugesprächen, in Gesprächskreisen zur Bibel und zum Glauben eröffnen sie ihren Mitmenschen das Wort Gottes und unterstützen sie in der Suche nach Gott. Sie leben ein engagiertes Leben im Glauben und schöpfen daraus Kraft für ihren vielfältigen Einsatz.


(E?)(L?) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_2063.html

"Diakonikon", griechisch, "zum Diakon gehörig",

In der Ostkirche die der * Sakristei entsprechende Räumlichkeit.


(E?)(L?) https://www.deutschlandfunk.de/kalenderblatt.870.de.html?cal:month=4&cal:year=2008&drbm:date=2008-04-21

Archiv / Kalenderblatt

Sendung vom 21.04.2008

Im Dienste der Diakonie

Vor 200 Jahren wurde der Theologe Johann Hinrich Wichern geboren

Gegen Not, Armut und Kriminalität: Im 19. Jahrhundert gründete der Theologe Johann Hinrich Wichern Rettungshäuser für arme Kinder und regte an, die einzelnen sozialen Einrichtungen der Kirche zu einer breiten Bewegung zusammenzufassen. So entstand das Diakonische Werk in Deutschland. Geboren wurde der Kirchenmann vor 200 Jahren.

Von Peter Hertel


(E?)(L?) http://www.diakonie.de/

Diakonie Deutschland


(E?)(L?) http://www.gottwein.de/gloss02/gloss01.php

"Diakonikon": Sakristei (Südliche Seitenapsis) der byzantinischen Kirche (Basilika und Kreuzkuppelkirche).


(E?)(L?) http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D43200.php

Diakon

In der urchristl. Gem. bezeichnete der griech.-lat. Begriff D. (dt. Diener) ein Amt, das liturg. und karitative Dienste umfasste. Seit dem MA meint D. in der röm.-kath. Kirche den Kleriker, der sich auf die Priesterweihe vorbereitet. Das 2. Vatikan. Konzil (1962-65) wertete die Rolle des D.s auf, allerdings nur für Männer. 1982 beschloss die christkath. Kirche den ständigen Diakonat auch für Frauen.
...


(E?)(L?) http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D42746.php

Diakonie

Der aus dem Griechisch-Lateinischen stammende Begriff D. (eigentlich Dienst) meint das soziale Handeln nach den Grundsätzen der christl. Ethik und wird v.a. im evang.-ref. Umfeld verwendet. Die D. gründet auf dem Gebot der Nächstenliebe und dem Dienst am Menschen in der Nachfolge Jesu Christi und ist ein zentraler Bestandteil der Seelsorge. Bereits im Urchristentum wurden die Ämter der Diakonissen und des Diakons geschaffen, die aber in der klösterl. Kultur des MA erloschen. Die prot. D. erlebte im Zeitalter des Pietismus und insbesondere im 19. Jh. -- im Zusammenhang mit Erweckungsbewegungen und innerer Mission -- u.a. in der Schweiz, und hier v.a. in der Deutschschweiz, einen grossen Aufschwung.
...


(E?)(L?) http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D11530.php

Diakonissen

Der Begriff D. bezeichnet zum einem ein spätestens ab dem 3. Jh. bezeugtes Amt in den urchristl. Gem., das sich in der westl. Kirche allerdings nicht durchsetzte. Vom Bischof eingesegnet, waren die D. Helferinnen im karitativen Bereich; im Unterschied zu demjenigen des Diakons gehörte ihr Amt jedoch nicht zu den Weihesakramenten. Zum anderen meint D. in Sozial- und Krankenpflege tätige, in Gemeinschaften lebende Frauen in der ref. Kirche. Diese Schwesterngemeinschaften entstanden im 17. und 18. Jh. und widmeten sich, wie die neuen Kongregationen auf kath. Seite, primär dem Dienst an Armen, Kranken und Bedürftigen. 1745 führte die Herrnhuter Brüdergemeine das Diakonissenamt ein.
...


(E?)(L?) https://digital.idiotikon.ch/idtkn/id12.htm#!page/120033/mode/1up

Diakon, Diakonissin


(E?)(L?) https://www.kathweb.de/lexikon-kirche-religion/d/diakon-staendiger.html

Diakon, Ständiger

In der katholischen Kirche ist das "Diakonat" ein Dienstamt, das verheirateten und unverheirateten Männern durch die Weihe zum "Diakon" übertragen wird.

Das Wort "Diakon" stammt vom griechischen Verb "diakonein" ab und bedeutet "dienen", "fürsorglich helfen".

Während der ersten Jahrhunderte waren die "Diakone" unmittelbare Helfer des Bischofs und kümmerten sich vor allem um Arme und Kranke. Ab dem 9. Jahrhundert ging die Eigenständigkeit des Amtes verloren. Zum "Diakon" wurde nur noch geweiht, wer später Priester werden wollte. So wurde das "Diakonat" zur "Durchgangsstufe" auf dem Weg zum Priesteramt. Erst das Zweite Vatikanische Konzil (1962-65), die Versammlung aller katholischen Bischöfe, betonte wieder stärker die ursprüngliche Bedeutung.
...


(E?)(L?) https://www.kathweb.de/lexikon-kirche-religion/d/diakonenweihe.html

Diakon, Ständiger Diakon, Diakonenweihe
...


(E?)(L?) https://www.kathweb.de/lexikon-kirche-religion/d/diakonie.html

"Diakonie"

Unter "Diakonie" (vom Altgriechischen: "diakonia" - "Dienst") werden alle Aspekte des Dienstes am Menschen im kirchlichen Rahmen verstanden. Zudem sieht die christliche Theologie in der "Diakonie" neben dem Zeugnis (Martyrium) und der Gottesdienstgestaltung (Leiturgia) eines der Wesensmerkmale (Grundvollzüge) der Kirche.


(E?)(L?) https://www.kathweb.de/lexikon-kirche-religion/d/diakonik.html

"Diakonik"

Die "Diakonik" (auch "Diakoniewissenschaft" bzw. "Caritaswissenschaft") reflektiert theologisch die Praxis christlicher Diakonie (Dienst am Menschen) von der regionalen bis zur internationalen Ebene. Sie bildet eine Teildisziplin der praktischen Theologie.


(E?)(L?) http://depot.knaw.nl/10253/1/Nww_compleet_archief.pdf

Nederlandse woorden wereldwijd

ndl. "diacones" "pleegzuster" - Indonesisch "diakones".

ndl. "diaconie" "hulpverleningsorganisatie binnen protestantse kerk" - Tamil dial. "tiyakkoni".

ndl. "diaken" "protestantse armenverzorger" - Indonesisch "diaken" "kerkelijke armenverzorger".


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/ae/ae.html

díaconhad, ae., st. M. (a?) (u?): nhd. Amt eines Diakons; ÜG.: lat. diaconatus; E.: s. díacon, had (1); L.: Hall/Meritt 85a

díaconsceopgegierela, ae., sw. M. (n): nhd. Diakonsgewand, Kleidung des Diakons; ÜG.: lat. indumentum; E.: s. díacon, ge-, gierela; L.: Hall/Meritt 85a

díaconþegnung, díaconþenung, ae., st. F. (o): nhd. Diakonsamt; ÜG.: lat. officium; E.: s. díacon, þegnian; L.: Hall/Meritt 85a


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/ahd-as-anfrk-mhd-mnd-HP/ahd+as+anfrk+mhd+mnd20140502.htm

diakenesrok*, diakensrok, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet, diakonrok; E.: s. diaken, rok; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenkleit, mnd., N.: Vw.: s. diakenklet

diakenklet, diakenkleit, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenrok, diakenesrok; E.: s. diaken, klet; L.: MndHwb 1, 422 (diakenklê[i]t)

diakenorde, mnd., sw. M., F.: nhd. Regeln eines Diakons; ÜG.: lat. diaconatus; E.: s. diaken, orde; L.: MndHwb 1, 422 (diakenorde)

diakenrok, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet, diakenesrok; E.: s. diaken, rok; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenschop, diakenschup, mnd., F.: nhd. Würde eines Diakons, Amt eines Diakons; E.: s. diaken, schop (1); L.: MndHwb 1, 422 (diakenschup), Lü 77b (diakenschup)

diakenschup, mnd., F.: Vw.: s. diakenschop


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/ahd-mhd-HP/ahd+mhd20140502.htm

diakenesrok*, diakensrok, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet, diakonrok; E.: s. diaken, rok; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenkleit, mnd., N.: Vw.: s. diakenklet

diakenklet, diakenkleit, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenrok, diakenesrok; E.: s. diaken, klet; L.: MndHwb 1, 422 (diakenklê[i]t)

diakenorde, mnd., sw. M., F.: nhd. Regeln eines Diakons; ÜG.: lat. diaconatus; E.: s. diaken, orde; L.: MndHwb 1, 422 (diakenorde)

diakenrok, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet, diakenesrok; E.: s. diaken, rok; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenschop, diakenschup, mnd., F.: nhd. Würde eines Diakons, Amt eines Diakons; E.: s. diaken, schop (1); L.: MndHwb 1, 422 (diakenschup), Lü 77b (diakenschup)

diakenschup, mnd., F.: Vw.: s. diakenschop


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/Altgriechisch-HP/GriechVorwort.html

"diakonia" (diakonía), gr., F.: nhd. Amt des Diakons, Diakonat; E.: s. di£konoj (diõkonos)

diakonikÒj (diakonikós), gr., Adj.: nhd. zum Dienst geeignet, dienstbeflissen; E.: s. di£konoj (diõkonos)

di£konoj (diõkonos), di"konoj (di›konos), gr., M.: nhd. Diener, Diakon; E.: s. Øpo- (hypo), prwto- (præto), yeudo- (pseudo); E.: s. di£ (diá); s. idg. "*ken-" (4), V., "sich mühen", "streben", "sich sputen", Pokorny 564;


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/an/an.html

"djakni", "dja-kn-i", an., sw. M. (n): nhd. "Diakon"; Hw.: s. "dja-kn"; E.: s. "dja-kn"; L.: Vr 77b


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/as-anfrk-mnd-HP/as+anfrk+mnd20140502.htm

diakenesrok*, diakensrok, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet, diakonrok; E.: s. diaken, rok; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenkleit, mnd., N.: Vw.: s. diakenklet

diakenklet, diakenkleit, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenrok, diakenesrok; E.: s. diaken, klet; L.: MndHwb 1, 422 (diakenklê[i]t)

diakenorde, mnd., sw. M., F.: nhd. Regeln eines Diakons; ÜG.: lat. diaconatus; E.: s. diaken, orde; L.: MndHwb 1, 422 (diakenorde)

diakenrok, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet, diakenesrok; E.: s. diaken, rok; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenschop, diakenschup, mnd., F.: nhd. Würde eines Diakons, Amt eines Diakons; E.: s. diaken, schop (1); L.: MndHwb 1, 422 (diakenschup), Lü 77b (diakenschup)

diakenschup, mnd., F.: Vw.: s. diakenschop


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/der/DERD.pdf

"Diakon", M., ursprünglich (im katholischen Kirchenrecht) Vorbereitungsstufe auf dem Weg zur Priesterschaft, (jetzt auch) niederer kirchlicher Amtsträger der predigen und taufen und die Kommunion erteilen kann, (im evangelischen Kirchenrecht) Gehilfe des Pfarrers oder sonstiger kirchlicher Angestellter (z.B. Krankenpfleger)‹, mhd. "di—aken", M., "Diakon", "Helfer", ahd. "ti—akan" (830), M., "Diakon" "Levit", ahd. "jakuno" (765), M., "Diakon", Lw. kirchenlat. "diaconus", (oberit. "*yacuno") M., "Diener", "Helfer", Lw. gr. "diákonos", M., "Diener"


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/EDEL-HP/edel.htm

"Diakon", nhd., M., (8. Jh.): nhd. "Diakon"; ne. "diacon"; Q.: 765 (Glosse); E.: s. mhd. "diaken", st. M., "Diakon"; mnd. "diaken", M., "Diakon"; ahd. "jakuno"*, "jahhono", sw. M. (n), "Diakon"; ahd. "jako"*, sw. M. (n), "Diakon"; ahd. "tiakan"*, st. M. (a), "Diakon", "Levit"; lat. "diaconus", M., "Diakon", (um 390 n. Chr.); gr. "diakonos", M., "Diener", "Diakon"; gr. "diá", Präp., "durch", "hindurch", "während" (Präp.); idg. "*dis-", Num. Kard., Präf., "zwei", "auseinander", "zer-"; vgl. idg. "*duou", "*duai", Num. Kard. (M.), "zwei", Pokorny 228 (352/57) (RB. idg. "aus" ind., iran., arm., phryg./dak.?, gr., alb., ital., kelt., germ., balt., slaw., toch., heth.?); vgl. idg. "*ken-" (4), V., "sich mühen", "streben", "sich sputen", Pokorny 564 (870/102) (RB. idg. aus gr., ital., kelt.); L.: Kluge s. u. "Diakon", EWD s. u. "Diakon", DW 2, 1055, DW2 6, 849, Duden s. u. "Diakon"; Son.: vgl. nndl. "diaken", Sb., "Diakon"; frz. "diacre", M., "Diakon"; nschw. "diakon", Sb., "Diakon"; nnorw. "diakon", M., "Diakon"; poln. "diakon", M., "Diakon"; nir. "déagánach", M., "Diakon"; GB.: kirchlicher Amtsträger der in einer Kirchengemeinde karitative und soziale Arbeit leistet und in der katholischen und orthodoxen Kirche in der Kirchenhierarchie eine Stufe unter dem Priester steht; BM.: "sich mühen"; F.: "Diakon", "Diakons", "Diakone", "Diakonen"+FW


(E1)(L1) http://www.koeblergerhard.de/idg/4A/idg.html

Köbler, Gerhard, Indogermanisches Wörterbuch, (5. Auflage) 2014

ide. "*dekm", idg., Num. Kard.: neuhdt. "zehn"; engl. "ten"; RB.: Pokorny 191 (311/16), ind., iran., arm., griech., alb., ital., kelt., germ., balt., slaw., toch.; Hw.: s. "*dekmt", "*deku-", "*dekemos", "*kmtóm", "*uikmti";

ide. "*ken-" (4), idg., V.: neuhdt. "sich mühen", "streben", "sich sputen"; engl. "trouble (V.) oneself", "strive (V.) eagerly"; RB.: Pokorny 564 (870/102), griech., ital., kelt.;


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/Latein/LateinischesWB.pdf

lat. "decanus", lat., M.: nhd. "Dekan", "Vorsteher von zehn"; Q.: Veg. (um 400 n. Chr.); E.: s. "decem"; W.: s. frz. "doyen", M., "Dekan"; nhd. "Doyen", M., "Doyen"; W.: ae. "decan", M., "Dekan"; W.: afries. "deken", M., "Dekan"; W.: ? an. "dekan", M., "Diakon"; W.: ahd. "tehhan"* 4, "techan"*, "tehhant"*, st. M. (a), "Führer von zehn Mann", "Dechant"; mhd. "tëchan", "tëchant", st. M., "Dechant"; nhd. "Dechant", M., "Dechant", DW 21, 880; W.: vgl. ahd. "tehangot"* 1, st. M. (a), "Zehnergott", "Gott über zehn Teile eines Tierkreiszeichens"; W.: nhd. "Dekan", M., "Dekan", "Vorsteher einer Fakultät"; L.: Walde/Hofmann 1, 329, Kluge s. u. "Dekan", "Doyen", Kytzler/Redemund 109

"diaconium", lat., N.: nhd. "Diakonat", "Amt des Diakons"; Q.: Eccl.; E.: s. "diaconus"; W.: s. ahd.? "diakonentuom"* 1, "diaconentuom"*, Sb., "Diakonat"

"diacona", lat., F.: nhd. "Kirchendienerin", "Diakonisse"; Q.: Eccl.; E.: s. "diaconus"

"diaconatus", lat., M.: nhd. "Amt des Diakons", "Diakonat"; Q.: Eccl.; E.: s. "diaconus"; W.: nhd. "Diakonat", M., N., "Diakonat"

"diaconia", lat., F.: nhd. "Amt des Diakons", "Diakonat"; Q.: Eccl.; I.: Lüs. gr. "diakona" ("diakonía"); E.: s. "diaconus"

"diaconicum", lat., N.: nhd. "Wohnung der Kirchendiener"; Q.: Cod. Theod. (438 n. Chr.); I.: Lüs. gr. "diakonikÒn" ("diakonikón"); E.: s. "diaconus"

"diaconissa", lat., F.: nhd. "Kirchendienerin", "Diakonisse"; Q.: Cod. Theod. (438 n. Chr.); E.: s. "diaconus"

"diaconium", lat., N.: nhd. "Amt des Diakons", "Diakonat"; Q.: Eccl.; I.: Lüs. gr. "diakonion" ("diakónion"); E.: s. "diaconus"

"diaconus", lat., M.: nhd. "Diakon"; Vw.: s. "subdiaconus"; Q.: Amm. (um 390 n. Chr.); I.: Lw. gr. "diakonos"; E.: s. gr. "diakonos"), M., "Diener", "Diakon"; gr. "dia", Präp., "durch", "hindurch", "während" (Präp.); vgl. idg. "*dis-", Num. Kard., Präf., "zwei", "auseinander", "zer-"; idg. "*døæu", "*døai", Num. Kard. (M.), "zwei", Pokorny 228; idg. "*ken-" (4), V., "sich mühen", "streben", "sich sputen", Pokorny 564; W.: an. "djakn", M., "Diakon"; W.: ae. "díacon", M., "Diakon"; W.: afries. "diakon", M., "Diakon"; W.: ahd. "tiakan"* 1, st. M. (a), "Diakon", "Levit"; nhd. "Diakon", M., "Diakon", "Diener", "Hilfsprediger", DW 2, 1055; W.: ahd. "jakuno"* 2, sw. M. (n), "Diakon"; W.: ahd. "jako"* 1, sw. M. (n), "Diakon"; L.: Kluge s. u. "Diakon"


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/liberexq.html

"diacon", lat., M.: nhd.° "Diakon", Gg; Q.: Ei, B

"diaconalis", mlat., Adj.: nhd.² "Diakon-", "diakonisch", "von einem Diakon", Gg; Q.: ConcM=Conc1

"diaconatus", lat., M.: nhd.° "Diakonat", Gg; Q.: Ei, ConcM=Conc1, Form

"diaconia", lat., F.: nhd.° "Amt eines Diakons", "Diakonat", Gg; Q.: ConcK2=Conc3

"diaconicum", lat., N.: nhd.° "Wohnung der Kirchendiener", "Wohnung der Diakone", "Sakristei", Gg; Q.: I

"diaconissa", lat., F.: nhd.° "Kirchendienerin", "Diakonisse", Gg; Q.: I, Ei, ConcM=Conc1

"diaconium", lat., N.: nhd.° "Amt des Diakons", "Diakonat", Gg; Q.: ConcK2=Conc3, Form


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/mhd-mnd-(mitteldeutsch)-HP/mhd+mnd-14834S-5907227Woe-sort_zgw_20140506.htm

*diakenat, mhd., st. F.: Vw.: s. archi-***; E.: s. diaken

diakenesrok*, diakensrok, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet, diakonrok; E.: s. diaken, rok; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenkleit, mnd., N.: Vw.: s. diakenklet

diakenklet, diakenkleit, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenrok, diakenesrok; E.: s. diaken, klet; L.: MndHwb 1, 422 (diakenklê[i]t)

diakenorde, mnd., sw. M., F.: nhd. Regeln eines Diakons; ÜG.: lat. diaconatus; E.: s. diaken, orde; L.: MndHwb 1, 422 (diakenorde)

diakenrok, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet, diakenesrok; E.: s. diaken, rok; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenschop, diakenschup, mnd., F.: nhd. Würde eines Diakons, Amt eines Diakons; E.: s. diaken, schop (1); L.: MndHwb 1, 422 (diakenschup), Lü 77b (diakenschup)

diakenschup, mnd., F.: Vw.: s. diakenschop


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/mnd/mnd.html

diakenesrok*, diakensrok, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet diakonrok; E.: s. diaken, rok; W.: s. nhd. Diakonsrock, M., Diakonsrock, DW 2, 1055, DW2 6, 850?; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenkleit, mnd., N.: Vw.: s. diakenklet

diakenklet, diakenkleit, mnd., N.: nhd. Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenrok, diakenesrok; E.: s. diaken, klet; L.: MndHwb 1, 422 (diakenklê[i]t)

diakenorde, mnd., sw. M., F.: nhd. „Diakonorden“, Regeln eines Diakons; ÜG.: lat. diaconatus; Q.: DW2 (15. Jh.); E.: s. diaken, orde; W.: s. nhd. Diakonorden, M., Diakonorden, DW 2, 1055, DW2 6, 850?; L.: MndHwb 1, 422 (diakenorde)

diakenrok, mnd., N.: nhd. „Diakonrock“, Messgewand eines Diakons; Hw.: s. diakenklet, diakenesrok; Q.: DW2 (15. Jh.); E.: s. diaken, rok; W.: s. nhd. Diakonrock, M., Diakonrock, Dalmatika, DW 2, 1055, DW2 6, 850?; L.: MndHwb 1, 422 (diaken[s]rok)

diakenschop, diakenschup, mnd., F.: nhd. Würde eines Diakons, Amt eines Diakons; E.: s. diaken, schop (1); L.: MndHwb 1, 422 (diakenschup), Lü 77b (diakenschup)

diakenschup, mnd., F.: Vw.: s. diakenschop

diakensrok, mnd., N.: Vw.: s. diakenesrok*


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/Zielwoerterbuch5.htm

"Diakon" (Lehnwort aus dem Griechischen, "Diener", "Helfer") ist in der Antike ein dem Bischof untergeordneter Diener oder Gehilfe, danach eine Vorbereitungsstufe (Weihegrad) auf dem Weg zur Priesterschaft. In der protestantischen Kirche gewinnt der D. seit dem 19. Jh., in der katholischen Kirche seit dem zweiten Vatikanischen Konzil an Bedeutung. Hier ist der D., der auch verheiratet sein kann, ermächtigt, viele liturgische Handlungen selbständig vorzunehmen (ausgenommen Eucharistie und Bußsakramenterteilung).

Lit.:


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/Zielwoerterbuch6.htm

"Diakon" (Lehnwort aus dem Griechischen, "Diener", "Helfer") ist in der Antike ein dem Bischof untergeordneter Diener oder Gehilfe, danach eine Vorbereitungsstufe (Weihegrad) auf dem Weg zur Priesterschaft. In der protestantischen Kirche gewinnt der D. seit dem 19. Jh., in der katholischen Kirche seit dem zweiten Vatikanischen Konzil an Bedeutung. Hier ist der D., der auch verheiratet sein kann, ermächtigt, viele liturgische Handlungen selbständig vorzunehmen (ausgenommen Eucharistie und Bußsakramenterteilung).

Lit.:


(E?)(L?) https://www.koelner-dom.de/index.php?id=glossar

"Diakon": Seelsorger, der zu bestimmten liturgischen Diensten, zum Predigen, zur Spendung der Taufe und der hl. Kommunion und zu kirchlichen Begräbnissen befugt ist. Die Weihe des Diakons erfolgt durch den Bischof. Diakone gibt es als Durchgangsstufe auf dem Weg zur Priesterweihe und als eigenständiges Amt, das auch verheirateten Männern ab 35 offensteht, die dieses Amt haupt- oder nebenamtlich ausführen können.


(E?)(L?) https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Diakon

"Diakon" (grch. "diakonos" = "Diener"; auch: "Levit"). Die Bezeichnung stammt aus der Frühzeit des Christentums und stand für das niedrigste der Kirchenämter, dem eines dem Bischof untergeordneten Gehilfen, zuständig für die Sammlung und Verteilung milder Gaben. Daneben wurde der "Diakon" mit Bibellesungen und Assistenz bei der Messfeier betraut. Später galt die Bezeichnung dem zweithöchsten Weihegrad (über dem des "Subdiakons") auf dem Wege zur Priesterschaft. (s. "Archidiakon", Weihe)


(E?)(L?) http://www.owid.de/artikel/405997?module=dfwb&pos=24

"Diakon"

M. (Diakons, auch Diakonen; Diakone, früher auch Diakonen), in neuester Zeit auch "Diakonin" F. (Diakon; Diakonnen), im 9. Jh. entlehnt aus kirchenlat. "diaconus", "diakon" "Diener" (der Apostel); Almosenpfleger (im Neuen Testament), in der Hierarchie unter dem Priester stehender Kirchendiener’/griech. "diakonos" "Diener", "Aufwärter" (bei Tisch); "Tempeldiener", "Diener einer religiösen Vereinigung"; "Träger eines Amtes in der christlichen Gemeinde" (zu "d?a???e??" "dienen"), zunächst in Formen wie (ahd.) "diacan", (mhd.) "diacon", "diaken", (mittelniederdtsch.) "diaken", got. "diakaunus", sowie in der lat. (flekt.) Form, seit der Reformationszeit in der relatinisierten endbetonten Form "Diakon", "Diakonus", früher vereinzelt in Schreibungen wie "Diacken", "Diaken", "Dyaken".

Im kirchlichen Bereich in der Bed. ‘Gemeinde-, Kirchendiener; Hilfs-, Nebenprediger/-geistlicher’ (vgl. Levit), zunächst auf frühchristliche Verhältnisse bezogen, dann bei den Katholiken als Bezeichnung für einen geweihten Geistlichen in untergeordneter Position (? Kaplan), bei den Protestanten für einen in der Kranken- und Armenpflege ausgebildeten Pfarrhelfer (bes. in der Inneren Mission), als Bestimmungswort in Zss. wie "Diakonamt", "Diakonenamt", "Diakongewand", "Diakonrock", "Diakonseminar", "Diakonweihe", "Diakonsdienst" (vgl. daneben die im 13./14. Jh. aus dem Kirchenlat./Griech. übernommenen Amtsbezeichnungen "Subdiakon" "Unterdiener der Kirche", "zweiter Hilfsgeistlicher" und "Archidiakon" / "Erzdiakon").

Dazu das im 14./15. Jh. vereinzelt, kontinuierlich erst seit dem 19. Jh. nachgewiesene, auf lat. "diaconia"/griech. "d?a????a" "Dienst" zurückgehende Subst. "Diakonie" F. (-; Pl. ungebr.), in jüngster Zeit vereinzelt relatinisierend (s. Beleg 1995), in der Bed. "Dienst (in der christlichen Nächstenliebe)", "christlich-karitativer Gemeindedienst", "Krankendienst", "Armenpflege" und "Armenfürsorge", in Zss. wie "Diakonieanstalt", "Diakoniepfarrer", "Diakonieschwester", "Diakoniestation", "Diakonieverein", daneben vom 16. bis ins 18. Jh. vereinzelt in der (analog zu Abtei, Dekanei, Probstei, Vogtei u. ä. gebildeten) Form "Diakonei" für "Amtsgebäude", "Wohnung eines Diakons" (s. u. "Diakonat"); seit frühem 16. Jh. das aus gleichbed. kirchenlat. "diaconatus" entlehnte Subst. "Diakonat" N. und M. (-(e)s; -e), in der Bed. "Amt und Stellung eines Diakons als katholischer oder evangelischer Hilfsgeistlicher" (vgl. Episkopat, Pastorat, ? Pastor), im 18. Jh. auch "Aufbewahrungsort für Altargeschirr und Meßgewänder" (s. Beleg 1727; ? Sakristei) und "Wohnung des Diakons" (s. Beleg 1771); die vom 17. bis ins 19. Jh. vereinzelt nachgewiesene Ableitung "diakonieren" V. intrans. "als Diakon arbeiten" (vgl. missionieren, ? Mission). Seit Anfang 18. Jh. die aus kirchenlat. "diaconissa" / griech. "d?a????ssa" "(Kirchen-)Dienerin" entlehnte weibliche Berufsbezeichnung "Diakonisse" F. (-; -n), neben der (analog zu Äbtissin, Prinzessin) erweiterten movierten Form "Diakonissin" F. (-; -nen), anfangs auch in der lat. (flekt.) Form, zunächst im frühchristlichen Sinne von "Dienerin der Kirchengemeinde, die den Altardienst verrichtet"; "Kirchendienerin", seit Mitte 19. Jh. mit der Gründung der ersten Diakonissenanstalt 1836 durch den Pfarrer Fliedner in Kaiserswerth neuaufgekommen für "evangelische Krankenschwester/-pflegerin und Gemeindeschwester"; "Angehörige eines evangelischen, karitativ tätigen Frauenverbandes"; seit Ende 19. Jh. die adj. Ableitung "diakonisch" "den Diakon, die Diakonie betreffend", bes. in festen Wendungen wie "Diakonisches Werk", Jahr, "diakonische Arbeit" "freiwillige, nebenberufliche Mitarbeit in der Kirche".


(E?)(L?) http://www.reta-vortaro.de/revo/

esperano "diakono": "Kleriko", "helpanto de sacerdoto": li estas diakono malrica, ricevanta apenau tricent rublojn da salajro dum la jaro [1].
...


(E3)(L1) http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw/

archidiakonatgericht | diakon | diakonatacker | erzdiakon | hofdiakon | kastendiakon | kirchdiakon | kirchendiakon | schatzkastendiakon


(E?)(L?) https://www.wissen.de/wortherkunft/diakon

Diakon aus griech. "diakonos" "Diener", "Gehilfe", aus griech. "dia" "auseinander" und vielleicht griech. "enkonein" "eilen", "sich beeilen"


(E?)(L?) http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GD01807#XGD01807

DIAKON, m. | DIAKONAT, n. | DIAKONISSIN, f. | DIAKONORDEN, m. | DIAKONROCK, m.


(E?)(L?) http://woerterbuchnetz.de/GWB/

Diakonus | Diakonie | Diakonussin


(E?)(L?) http://www.worldcat.org/title/liturgischen-gewander-und-insignien-des-diakons-presbyters-und-bischofs-in-den-kirchen-des-byzantinischen-ritus/oclc/191923462

Nikodemus C Schnabel: Die liturgischen Gewänder und Insignien des Diakons, Presbyters und Bischofs in den Kirchen des byzantinischen Ritus

ISBN: 9783429030025, Verlag: Echter


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Diakon
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Diakon" taucht in der Literatur um das Jahr ???? / nicht signifikant auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2018-08

Diözese (W3)

Die Bezeichnung für ein Bistum geht zurück auf das griech. Wort für "Verwaltung(sprovinz)". Es ist also das Amtsgebiet eines Bischofs.

E

Ecce homo (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
(lat. "siehe welch ein Mensch", Joh. 19,5), "Ecce homo" ist die Übersetzung der Vulgata für den Ausruf des Pilatus, mit dem er den gegeißelten und dornengekrönten Jesus dem Volk vorstellte.
(© blueprints Team)

Eden - Rose

Dt. "Eden" geht zurück auf hebr. "eden" = wörtlich dt. "Wonne". In der Bibel steht "Garten Eden" für "Paradies", wörtlich also "Wonnegarten".

(E?)(L?) http://www.eden-rose.de/

Im Turnus von drei Jahren kommen die Rosenliebhaber dieser Welt (World Federation of Rose Societies) zusammen, um ihr ganz besonderes Exemplar zur Weltrose zu küren.

So traf sich auch 2006 eine international besetzte Jury aus 37 Ländern in Osaka (Japan) und erhob zum vierten Male eine Züchtung aus dem Hause Meilland / BKN Strobel in den Rang einer Weltrose! Die Eden Rose® überzeugte die Jury durch ihr romantisches Flair, ihre nostalgische, dichtgefüllte Blütenform, ihre wunderschöne zartrosa Färbung und ihren dezenten Duft.

Auszeichnungen haben im Hause Meilland / BKN Strobel bereits Tradition: Damit ist das Haus Meilland als einziger Rosenzüchter weltweit zum vierten Male mit diesem besonderen und begehrten Titel der World Federation of Rose Societies ausgezeichnet worden!

...
Eine neue Rosensorte war gefunden, aber welcher Name erscheint ihr angemessen?

In Frankreich wurde diese Rose auf Anregung der Stadt Paris, die 1985 ihren großen Sohn und Dichter zu seinem 400sten Todestag ehren wollte, auf den Namen "Pierre de Ronsard"® getauft.

In Deutschland gab ihr Klaus-Jürgen Strobel, angeregt durch ihre Schönheit und geradezu paradiesische Vollkommenheit, den Namen "Eden Rose"®.
...


Engel (W3)

(E?)(L?) http://www.obi.de/service/wohnen/firstkreativ/engel1
Engel - von griech. "ángelos" = "Bote".
Verkündigungsengel, Erzengel, Putten, Schutzengel - die Schar der (christlichen) Engel ist groß und vielfältig. Über ihr Aussehen herrscht seit Anbeginn Uneinigkeit;

Enthusiasmus (W3)

die "Gottbesessenheit"; Das griech. "theos" steckt (nach dem Übergang von "dh" in "f") auch in lat. "feriae" = "Fest", "Festival", "Fete", "Fiesta".

erzbistum-muenchen
Kinder-Kirchen-Lexikon

(E6)(L?) http://www.erzbistum-muenchen.de/


(E6)(L?) http://www.erzbistum-muenchen.de/EMF009/EMF000823.asp

Albe | Ambo | Basilika | Chrisam | Dom | Ewiges Licht | Glocke | Hostie | Messwein | Monstranz | Orgel | Reliquie | Sakristei | Tabernakel | Weihwasser | Ziborium


Evangelium (W3)

Dt. "Evangelium" = dt. "frohe Botschaft", "gute Botschaft", "Heilsbotschaft", geht zurück auf griech. "eu angelion" und setzt sich zusammen aus griech. "eu" = dt. "froh", "gut" und griech. "angelion" = dt. "Botschaft".

Nicht umsonst heissen die "Götterboten" "Engel" von griech. "ággelos" = dt. "Bote", das seinerseits wohl wieder eine Entlehnung aus dem Persischen ist.

Übrigens:

Das engl. "Gospel" geht zurück auf aengl. "godspell" = "gute Botschaft", also "Evangelium" (griech. "euaggélion" = dt. "gute Botschaft"), das engl. "spell" = dt. "Erzählung", "Rede" findet man auch noch im dt. "Beispiel" = dt. das "(neben)bei Erzählte".

Der darauf zurückzuführende Mädchenname "Angelika" wurde durch den rasenden Roland von Ariost hoffähig.

Lukas, Verfasser des Lukasevangeliums

dt. "Evangelium nach Lukas" = engl. "Gospel of Luke"

José Saramago, Schriftsteller (16.11.1922 (Azinhaga)), Nobelpreis für Literatur 1998
Werke:

Pier Paolo Pasolini, Schriftsteller, Filmregisseur (05.03.1922 (Bologna) - 01.11.1975 (Ostia bei Rom (ermordet)), Goldener Bär von Berlin 1972
Werke:

Adelung schreibt dazu:


Das Evangelium, des Evangelii u. s. f. mit der Lateinischen Declination; aus dem Griech., "eine angenehme Nachricht".

1) Die ganze Lehre von Christo und dessen Versöhnung, im Gegensatze des Gesetzes, ohne Plural; in welchem Verstande dieses Wort sehr häufig in dem neuen Testamente vorkommt. Das Evangelium predigen. Sich des Evangelii nicht schämen.

2) In engerer Bedeutung, eine Benennung derjenigen biblischen Bücher des neuen Testamentes, welche die Lebensgeschichte Christi enthalten. Das Evangelium Matthäi, Marci, Lucä und Johannis.

3) In der engsten Bedeutung, ein Stück aus dieser Lebensgeschichte Christi, welches an den Sonn- und Festtagen pfleget vorgelesen und erkläret zu werden, zum Unterschiede von den Episteln; in welcher Bedeutung dieses Wort im gemeinen Leben, und im Plural auch die Evangelien lautet. Das Evangelium am Neujahrstage, am ersten Ostertage, am Sonntage Trinitatis u. s. f.

Anm.

Zu den Zeiten ältesten Fränkischen und Alemannischen Schriftsteller was dieses fremde Wort noch nicht in die Deutsche Sprache aufgenommen worden, daher sie es nach Gutdünken, und zuweilen sehr schlecht, übersetzten. Kero gebraucht dafür "Cuatchundidu", "gute Verkündigung", (nicht "Euatehundiu", wie es bey dem Schilter gedruckt ist;) Notker "Knotarende", "gute Sendung", von dem alten noch im Schwedischen vorhandenen Worte "Arende", (Engl. "Errand") "Sendung", "Bothschaft"; eben dieser Schriftsteller, so wie auch Ottfr. "Potinbrot", ein Wort von noch unbekannter Deutung; Tatian "Gotspel", und die Angels. "Gospel", "gute Rede", "gute Nachricht", S. "Spiel". Indessen kommt das fremde "Evangelio" doch auch Ein Mahl bey dem Ottfried vor.


(E?)(L?) http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?scsrc=g&tab=2&division=nano&source=/SCRIPTS/themen/themenframe.htm&red=nano

Judas-Evangelium


(E?)(L1) http://www.aphorismen.de/


(E?)(L?) http://atilf.atilf.fr/gsouvay/scripts/dmfX.exe?LEX_ENTREE_INITIALES;BALISE=ETYM;BACK;;ISIS=isis_dmf2009.txt;OUVRIR_MENU=2;s=s0a1e2ad0;


(E?)(L?) http://atilf.atilf.fr/gsouvay/scripts/dmfX.exe?LEX_ENTREE_INITIALES;BALISE=ETYM;OUVRIR_MENU=MENU_LEXIQUE;s=s0a1e2ad0;ISIS=isis_dmf2009L.txt;s=s0a1e2ad0;;ISIS=isis_dmf2009L.txt


(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_e_1.html


(E?)(L?) http://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/

Evangelium | Evangelium nach Judas | Protoevangelium


(E?)(L2) http://www.britannica.com/

“Formgeschichte des Evangeliums, Die” (work by Dibelius)


(E?)(L?) http://www.dhm.de/lemo/suche/exponateg.html

Gemälde: Birkholm, Jens "Evangelium der armen Leute (Arbeiterevangelium)", 1900


(E?)(L?) http://www.eslam.de/alphabet/e.htm

Evangelium [idschil] | Indschil (Evangelium)


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm2.html

Die Handschriften des (von Anfang an griechisch geschriebenen) Neuen Testaments reichten bis zu Beginn des 20. Jh. bis in das 4. Jh. zurück. Das älteste vollständige Neue Testament ist im Codex Sinaiticus (4. Jh.) überliefert, den der evangelische Theologe Konstantin von (seit 1869) Tischendorf (* Lengenfeld [Vogtland] 1815, † Leipzig 1874) in einzelnen Teilen 1844 und 1859 im Katharinenkloster auf dem Berg Sinai entdeckte (heute im Britischen Museum, London). Seitdem haben Papyrusfunde die Zeitgrenze bis ins 2. Jh. zurückgeschoben. Die heute älteste bekannte Handschrift des Neuen Testaments ist ein Papyrusfragment aus dem Johannesevangelium, um 125 geschrieben (heute in der John Rylands Library, Manchester, England).


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/%7Ewumsta/infopub/textbook/umfeld/rehm9.html

Nach den Erfolgen der drahtlosen Telegrafie war die Frage naheliegend, ob sich nicht auch Sprache und Musik über elektromagnetische Wellen drahtlos übertragen lassen.

Die ersten Versuche zur drahtlosen Sprachübertragung unternahm im Jahre 1900 der kanadische Elektrotechniker Reginald Aubrey Fessenden (* East Bolton [Prov. Quebec] 1866, † Bermuda-Inseln 1932), dem am 28. September 1901 das erste Patent für die Übertragung der menschlichen Stimme durch Funkwellen erteilt wurde. Fünf Jahre später gelang ihm die erste Funkübertragung von Sprache und Musik unter Verwendung eines Lichtbogensenders (1903 von dem dänischen Physiker Valdemar Poulsen [* 1869, † 1942] zur Erzeugung ungedämpfter elektrischer Schwingungen erfunden) und einer Hochfrequenzmaschine (zwischen 1904 und 1906 von dem schwedischen Hochfrequenztechniker Ernst Frederik Werner Alexanderson[* 1878, † 1975] konstruiert): Von seiner Versuchsstation in Brant Rock (Mass.) aus sendete Fessenden am 24. Dezember 1906 als Weihnachtsüberraschung über einen 130 m hohen Antennenmast das erste Rundfunkprogramm der Welt. Es begann mit Gounods Lied "O heilige Nacht", von Fessenden auf der Violine gespielt. Dann sang und rezitierte er einige Verse aus dem Lukasevangelium. Der nächste Programmpunkt war eine Grammophonwiedergabe von Händels "Largo". Mit der Übermittlung von Weihnachtsgrüßen an seine Zuhörer beendete Fessenden die Funksendung. Sie überraschte einige Bordfunker, die sich in einer Zone von 8 km um die Radiostation befanden. Dieses Ereignis kann man als die Geburtsstunde des Rundfunks als eines publizistischen Mediums ansehen.


(E?)(L?) http://klugi.com/ws/abfragen/schatz.php?lemma=Evangelium&alpha=e&bereich=religion


(E?)(L?) http://www.lateinseiten.de/konjugator/kon80/index.htm


(E?)(L?) http://www.musicologie.org/sites/15e_siecle.htm

Item legas evangelium sicut (anonyme XVe)


(E6)(L?) http://www.newadvent.org/fathers/

Apocrypha: Protoevangelium of James (c. 150)


(E?)(L?) http://www.nordkirche.de/glaube/kirchen-abc.html


(E?)(L1) http://religionv1.orf.at/projekt03/religionen/christentum/re_ch_fr_entstehung_stroemungen.htm




(E?)(L?) http://www.textlog.de/aphorismen-i.html
Georg Christoph Lichtenberg: "Evangelium"

(E?)(L?) http://www.woerterbuchnetz.de/DWB/

EVANGELIUM, n. | EVANGELIUMCHEN, n. | kunkelevangelium, n.


(E?)(L?) http://woerterbuchnetz.de/RhWB/


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl

Urevangelium


(E1)(L1) http://www.chass.utoronto.ca/epc/langueXIX/dg/08_t1-2.htm

"évangile", "evangelium", griech. "euaggelion".


(E?)(L?) http://www.vatican.va/holy_father/john_paul_ii/encyclicals/index_ge.htm

Evangelium Vitae (25. März 1995)


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Evangelium
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Evangelium" taucht in der Literatur um das Jahr 1640 / 1710 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-01

Exodus (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
(grch. "Auszug"); "Exodus" ist der Name des zweiten Buches im alten Testament. Es berichtet vom Auszug der Juden aus Ägypten und der Übergabe der zehn Gebote.
Als "Exodus" bezeichnen wir heute auch eine Massenflucht.
(© blueprints Team)

F

Febronianismus (W3)

(E?)(L?) http://www.christkath.ch/index.php?id=195
Begründer ist der Weihbischof von Trier, Johannes Niklaus von Hontheim (+ 1709), welche ein epochemachendes Werk unter dem Titel "de statu ecclesiae deque legitima potestate Romani pontificis" und unter dem "Pseudonym Febronius" 1763 veröffentlichte. Darin nimmt er die Ideen des Konziliarismus, Gallikanismus und Jansenismus und das zeitgenössische protestantische Denken auf und führt sie zu einer historisch fundierten Synthese zusammen. Sein Ziel ist, die katholische Kirche zu ihrer ursprünglichen Ordnung und Verfassung zurückzuführen. Auf dieser Basis sah er eine Wiedervereinigung mit der protestantischen Kirche, was zu einer einheitlichen Nationalkirche führen sollte.
Das Werk wurde von der römischen Kurie sofort auf den Index der verbotenen Bücher gesetzt. Hontheim wurde zur Unterwerfung gezwungen. Das Buch verbreitete sich jedoch rasch und wurde in verschiedene Sprachen übersetzt. In Deutschland scheiterte jedoch dieser letzte Versuch, die alten Freiheitsrechte der deutschen Landeskirche wieder herzustellen an Kaiser und Bischöfen. Mit der französischen Revolution ging er völlig unter.

Friedhof (W3)

(E?)(E1) http://www.sprachwiss.uni-muenchen.de/nnaw/lautges.htm


(E?)(L?) http://www.w-akten.de/terminologisch.phtml
hat nichts mit "Ruhe in Frieden" zu tun. Es ist schlicht und einfach, der "eingefriedete" Hof hinter dem Gotteshaus.
"Unser "Friedhof" entstand aus dem mittelhochdeutschen "vrithof", welches nicht den Frieden, sondern einen eingefriedigten Platz um die Kirche herum bedeutete."

G

gebenedeit (W3)

Eindeutschung (PPP) von lat. "benedicare", also `eine(r), von dem gut gesprochen wird´.
(A: roge)

Glaube (W3)

"glauben" geht auf die gleichen Wurzeln wie "lieben" zurück. Auch Begriffe wie "geloben" engl. "believe" gehen darauf zurück. Der "Glaube" ist demnach die "Liebe (zu Gott)".
"Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube." sagte doch Faust.

Glocke (W3)

(E?)(L?) http://rhein-zeitung.de/on/97/05/20/topnews/glocke.html
kommt aus dem altir. "cloc" = "Schelle", "Glocke"; diese geht vermutlich weiter zurück auf einen lat. Ursprung "schütteln", "schlagen"; später wurde die Bezeichnung auch für grosse "Glocken" verwendet.

Gnade (W2)

ahd. "ginada" = "Hilfe", "Schutz"; urspr. "Wohlwollen", später: christlicher Sinn: "Zuwendung Gottes zu den Menschen".

Götze (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
("falscher Gott"), "Götze" ist eine abwertende Bezeichnung für einen als Gott verehrten Gegenstand (z.B. Geld). Manchmal wird es auch auf den Gott bzw. die Götter anderer Religionen bezogen.
(© blueprints Team)

Gott, Jupiter, zeùs patèr (W2)

war das "das (durch Zauberwort) angerufene Wesen"
Als Bezeichnung für "Gott" wird ide. "*deiuo-s" und für Vater ide. "*petér" angenommen. Aus der Zusammensetzung könnte lat. "Jupiter", griech. "zeùs patèr" und sanskrit "dyaus pitar" hervorgegangen sein. (Die exakte lautliche Widergabe kann nur vermutet werden.)

ahd. "got" = "das (durch Zauberwort) angerufene Wesen", zu einem indoeuropäischen Verb mit der Bedeutung "anrufen"
"Gott" - urspr. "Opfern", "Gießen", später: aus Neutrum wird Masculinum > "christlicher Gott".

Am 29.06.2006 fragte Jürgen Burberg im Etymologie-Forum: Woher stammt eigentlich das Wort "Gott"?

Am 18.07.2006 antwortete Aron Krause:
Wikipedia: Sprachwissenschaftliche Bedeutung


Der Wortstamm von "Gott" ist sehr alt und ausschließlich im germanischen Raum entstanden. Bezeichnungen sind mittelhochdeutsch, althochdeutsch "Got", gotisch "Guth", englisch "God", schwedisch "Gud". Sämtliche Bezeichnungen gehen auf das germanische "*guda-" = "(Anruf) Gott" zurück, welches ursprünglich sächliches Geschlecht hatte, weil es männliche und weibliche Gottheiten zusammenfasste. Nach der Christianisierung wurde das Wort umgedeutet und im gesamten germanischen Sprachbereich als Bezeichnung des meist als männlich empfundenen Christengottes verwendet. Seitdem ist es nur noch unter "Der Gott" bekannt. Dem Ursprung nach würde der Begriff aber "Das Gott" heißen (vgl. das Femininum im hebr. "ruach"). Die Herkunft des germanischen Wortes ist bis heute nicht völlig geklärt. Es wird davon ausgegangen, dass der Begriff aus dem substantivierten zweiten Partizip des Indogermanischen "*ghuto-m" der Verbalwurzel "*ghau" (= "[an]rufen") entstanden ist.

Nach dieser These wäre "Gott" "das (durch Zauberwort) angerufene Wesen". Weiter kann es auf die indogermanische Wurzel "*gheu-" (= "gießen") zurück geführt werden, wonach "Gott" als "das, dem (mit) Trankopfer geopfert wird" zu verstehen wäre.

Kluges Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Sprache bestärkt den Punkt der Ableitung von "Gießen" bzw. "Trankopfer" durch Vergleich zum Avestischen, Altindischen. Im Vergleich der indogermanischen Sprachen gegenüber den z.B. semitischen Sprachen besteht ein Unterschied in der Bedeutung und Herkunft des Begriffes "Gott", was u.a. Auswirkungen auf die abendländisch-christliche Theologie hatte, welche den Terminus besetzte und in der Auseinandersetzung mit der ursprünglichen Religion nutzte.


Gretchenfrage (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
In Goethes Tragödie "Faust" fragt Gretchen Faust: "Nun sag, wie hast du's mit der Religion?".
Somit ist die "Gretchenfrage" sprichwörtlich für eine peinliche Frage geworden, die das Gewissen betrifft bzw. eine heikle Frage, die für eine Entscheidung wichtig ist.
(© blueprints Team)

Die "Gretchenfrage" ist "die entscheidende Frage", auf die man jedoch mit einer ausweichenden Antwort rechnet". Ihren Ursprung hat diese Redewendung in Goethes Faust, wo Gretchen Faust fragt: "Wie hast Du's mit der Religion?".

H

Häresie (W3)

(E1)(L1) http://www.inquisition2000.de/index_etymologie.htm
Der Begriff "Häresie" stammt vom griech. "heresis" und meinte ursprünglich einfach "Nehmen", "Auswahl". Später wurde es dann im Sinne von "Lehre", "Auffassung" verwendet. Erst in römischer Zeit bekam das Wort seine negative Konnotation von "Abweichung" und "Sekte" und wurde dann zur Bezeichnung der vom katholischen Glauben abweichenden Lehren gebraucht.
Im Laufe des Hochmittelalters wurde der Häresiebegriff dann immer weiter gefasst (so konnte schon die Weigerung, sich päpstlichen Anordnungen Unterzuordnen, als häretisches Verhalten gedeutet werden).

Heide, paganus (W3)


Die Fälle sind nicht selten, wo ein Umstand, der zufällig der Bedeutung eines Wortes, das ursprünglich in keiner Beziehung zu ihm stand, einverleibt wurde, mit der Zeit die ganze ursprüngliche Bedeutung bei Seite schiebt und nicht bloss zu einem Theil der Bedeutung, sondern zu dem Ganzen derselben wird. Dies zeigt sich bei dem Worte "Heide" = "paganus" (engl. "pagan"), welches seiner Etymologie nach ursprünglich einen Dorfbewohner, den Bewohner eines "pagus" oder Dorfes bezeichnete. Zur Zeit als sich das Christenthum über das römische Reich ausbreitete, waren die Anhänger der alten Religion und die Dorfbewohner oder das Landvolk fast einerlei Menschen, indem die Städtebewohner zuerst bekehrt wurden, so wie ja auch in unseren Tagen, wie zu allen Zeiten, die grössere Lebhaftigkeit des gesellschaftlichen Verkehrs diese am ersten für neue Meinungen und Moden empfänglich macht, während sich alte Gewohnheiten und Vorurtheile am längsten bei dem Landvolke hinschleppen; nicht zu erwähnen, dass die Städte unmittelbarer unter dem Einfluss der Regierung standen, welche zu jener Zeit das Christenthum angenommen hatte. Durch diese zufällige Coincidenz erregte das Wort "paganus" immer beständiger die Idee eines Verehrers der alten Gottheiten; bis am Ende seine Erregung dieser Idee so stark wurde, dass diejenigen, welche sie nicht erregen wollten, das Wort zu gebrauchen vermieden. Als aber zuletzt "paganus" Heidenthum mitbezeichnete, da hatte man bei dem Gebrauch des Wortes auf den in Beziehung auf jene Thatsache sehr unwichtigen Umstand des Aufenthalts der Heiden bald nicht mehr Acht. Da es selten eine Gelegenheit für eine Unterscheidung von "Heiden" gab, welche auf dem Lande lebten, so bedurfte man zu deren Bezeichnung keines besonderen Wortes und "paganus" wurde überhaupt und ausschliesslich gleichbedeutend mit "Heide".

Diese und ähnliche Fälle, wo die ursprüngliche Bedeutung eines Wortes ganz verloren ging - indem zuerst eine andere ganz verschiedene Bedeutung auf die erste aufgepfropft wurde und zuletzt an deren Stelle trat -, bieten Beispiele von der doppelten Bewegung dar, welche in der Sprache fortwährend stattfindet; die eine dieser entgegengesetzten Bewegungen ist ein Generalisiren, wodurch die Wörter fortwährend Theile ihrer Bedeutung verlieren, und dadurch eine allgemeinere Bedeutung erhalten; die andere ist ein Specialisiren, durch welches andere oder sogar dieselben Wörter fortwährend eine neue Mitbezeichnung erhalten, eine neue Bedeutung dadurch erlangen, dass sie bei ihrem Gebrauch nur auf einen Theil der Fälle beschränkt werden, bei welchen sie vorher füglich hätten gebraucht werden können. Diese doppelte Bewegung ist von hinreichender Wichtigkeit in der Naturgeschichte der Sprache (mit welcher Naturgeschichte die künstlichen Modificationen immer in einem gewissen Grade in Beziehung stehen sollten), um es zu rechtfertigen, dass wir ein wenig länger bei der Natur dieses doppelten Phänomens und den Ursachen, welchen es seine Existenz verdankt, verweilen.

(Q: [Mill: System der deduktiven und induktiven Logik, S. 1318. 100 Werke der Philosophie, die jeder haben muss, S. 30354 (vgl. Mill-Logik Bd. 2, S. 254-255)])


Das griech. "tà éthne", aus dem das got. "haipno" entlehnt wurde bedeutete ursprünglich "die Völker". Bei den Juden waren dies z.B. alle (Völker, die ) Nichtjuden (waren), bei den Christen die Nichtchristen. "Heiden" waren also immer die anderen.

heilige
Heiligen-Lexikon

(E6)(L1) http://www.heilige.de/


(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=A
Zu einigen Heiligennamen findet man auch kurze etymologische Hinweise, d.h. ihre Bedeutung im Hebräischen, Lateinischen oder in anderen Sprachen.

Heilige mit "A": Aaron (4.9.) | Abachum (19.1.) | Abel (16.12.) | Abraham (9.10.) | Absalon (21.3.) | Achahild (1.11.) | Achatius (22.6.) | Achilleus (12.5.) | Adalar (7.6.) | Adalbero (6.10.) | Adalbert (20.6.) | Adalbert (23.4.) | Adalbert (26.2.) | Adaldag (28.4.) | Adalgar (9.5.) | Adalgot (10.10.) | Adalhard (2.1.) | Adam (24.12.) | Adam (17.6.) | Adauktus (30.8.) | Adelbert (24.12.) | Adelgot (3.10.) | Adelgund (30.1.) | Adelheid (5.2.) | Adelheid (16.12.) | Adelhelm (25.2.) | Adelind (28.8.) | Adeline (28.8.) | Adelphus (16.5.) | Adeltrud (25.2.) | Ado (16.12.) | Adolf (13.2.) | Adolf (7.7.) | Adolph (4.12.) | Adula (3.1.) | Adula (7.9.) | Aelred (12.1.) | Afra (7.8.) | Agape (1.4.) | Agapitus (6.8.) | Agapitus (18.8.) | Agatha (5.2. ) | Agilolf (9.7.) | Agnes (21.1.) | Agnes (21.1.) | Agnes (2.3.) | Agritius (19.1.) | Alan (8.9.) | Alan (14.10.) | Alban (21.6.) | Albert (15.11.) | Albert (19.9.) | Albert (26.11.) | Albert (26.1.) | Albin (1.3.) | Albin (22.6.) | Albuin (5.2.) | Aldelmar (11.9.) | Alderich (6.2.) | Alderich (28.9.) | Aldo (31.5.) | Aleidis (19.1.) | Aleidis (13.2.) | Alexander (3.5.) | Alexander (10.7.) | Alexius (17.7.) | Alexius (6.9.) | Aleydis (11.6.) | Alfons (7.8.) | Alfons Maria (1.8.) | Alfred (2.2.) | Alfred (28.10.) | Alfrida (8.12.) | Alix (9.1.) | Alkuin (19.5.) | Almud (12.3.) | Alois (3.2.) | Alois (1.9.) | Aloisius (21.6.) | Alram (11.3.) | Alrun (27.1.) | Altfrid (16.8.) | Altmann (9.8.) | Alto (9.2.) | Alwin (26.5.) | Amadeus (30.8.) | Amalberg (8.7.) | Amalberg (21.11.) | Amaltrud (30.8.) | Amandus (6.2.) | Amandus (26.10.) | Amata (20.2.) | Amatus (13.9.) | Ambrosius (7.12.) | Amnichat (30.1.) | Amo (7.7.) | Amor (8.10.) | Amos (16.5.) | Ananias (30.12.) | Anastasia (25.12.) | Anastasius (22.1.) | Andreas (30.11.) | Andreas (9.7.) | Andreas (24.11.) | Andreas (20.9.) | Andreas (13.10.) | Angela (27.1.) | Angela (4.1.) | Angela (2.11.) | Angelikus (18.2.) | Angelina (10.12.) | Angelo (24.4.) | Angelus (5.5.) | Anianus (15.11.) | Anna Francesca (20.10.) | Anna (9.2.) | Anna (5.10.) | Anna (26.7.) | Anno (5.12.) | Annunziata (25.3.) | Anselm (21.4.) | Anselm (11.2.) | Anselm (17.10.) | Ansgar (3.2.) | Ansoalda (24.8.) | Answer (18.7.) | Answin (13.3.) | Anthelm (26.6.) | Anton (17.9.) | Anton (15.1.) | Antonia (6.5.) | Antonio (5.7.) | Antonius Maria (24.10.) | Antonius (4.9.) | Antonius (13.6.) | Antonius (12.2.) | Antonius (17.1.) | Apollinaris (2.9.) | Apollinaris (23.7.) | Apollonia (31.12.) | Apollonia (9.2.) | Aquilin (29.1.) | Arbogast (21.7.) | Ariadne (17.9. ) | Ariald (27.6.) | Armin (2.6.) | Arn (24.1.) | Arn (13.7.) | Arnoald (9.10.) | Arnold (15.1.) | Arnold (18.7.) | Arnold (1.5.) | Arnulf (18.7.) | Arsacius (12.11.) | Arthur (11.12.) | Arthur (1.11.) | Assunta (15.8. ) | Asteria (10.8.) | Athanasius (2.5.) | Attala (10.3.) | Attala (5.12.) | Attila (5.10.) | Audifax (19.1.) | Audomar (9.9.) | Augustin (27.5.) | Augustin (1.5.) | Augustin (27.2.) | Augustinus (28.8.) | Aurelia (15.10.) | Aurelia (13.10.) | Aurelius (27.7.) | Aureus (27.6.) | Autbert (19.4.) | Auxilia (24.5.) | Ava (7.2.) | Avia (15.9.) | Aya (18.4.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=Ä
Heilige mit "Ä": Ägidius (1.9.) | Ämilian (10.3.) | Ämilian (12.11.) | Ämiliana (5.1.) | Ämilius (22.5.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=B
Heilige mit "B": Badurad (17.9.) | Balduin (21.8.) | Balthasar (6.1.) | Balthasar (31.12.) | Balthild (30.1.) | Bantus (28.7.) | Barbara (9.3.) | Barbara (4.12.) | Bardo (10.6.) | Barnabas (11.6.) | Bartholomäus (23.5.) | Bartholomäus (20.5.) | Bartholomäus (24.8.) | Baruch (28.9.) | Basilissa (9.1.) | Basilius (2.1.) | Basin (23.9.) | Batho (30.7.) | Bavo (1.10.) | Beata (8.4.) | Beata (29.6.) | Beatrix (16.8.) | Beatrix (29.8.) | Beatrix (17.1.) | Beatrix (12.3.) | Beatrix (30.7.) | Beatus (9.5.) | Beatus (28.7.) | Beda (25.5.) | Belisind (13.10.) | Benigna (20.6.) | Benignus (17.2.) | Benjamin (31.3.) | Benno (13.12.) | Benno (3.8.) | Benno (16.6.) | Benno (28.7.) | Beregis (2.10.) | Berlind (3.2.) | Bernadette (16.4.) | Bernhard (30.4.) | Bernhard (24.1.) | Bernhard (14.11.) | Bernhard (5.11.) | Bernhard (30.10.) | Bernhard (13.6.) | Bernhard (15.7.) | Bernhard (20.8.) | Bernhard (20.7.) | Bernhard (12.10.) | Bernhard (15.8.) | Bernhardin (20.5.) | Bernhardin (6.9.) | Berno (13.1.) | Bernulf (19.7.) | Bernward (20.11.) | Berta (28.11.) | Berta (4.7.) | Bertechram (30.6.) | Bertger (26.11.) | Bertheid (22.12.) | Berthild (5.11.) | Bertold (3.11.) | Bertold (27.7.) | Bertold (14.12.) | Bertold (13.7.) | Bertold (19.9.) | Bertrand (6.6.) | Bertulf (19.8.) | Bezela (21.12.) | Bibiana (2.12.) | Bilhild (27.11.) | Birgitta (23.7.) | Blandina (22.10.) | Blandina (2.6.) | Blandine (18.5.) | Blanka (1.12.) | Blasius (3.2.) | Bodard (7.7.) | Bogdan (12.5.) | Bona (29.5.) | Bonaventura (15.7.) | Bonifatius (19.2.) | Bonifatius (5.6.) | Bonosus (17.2.) | Boris (2.5.) | Boso (1.11.) | Brigida (1.2.) | Briktius (4.5.) | Briktius (13.11.) | Britto (6.5.) | Bronislawa (1.9.) | Brun (6.10.) | Brun (11.10.) | Brun (10.2.) | Brun (9.3.) | Brun [o] (10.12.) | Brun (27.5.) | Buchard (25.6.) | Buchard (20.8.) | Burchard (14.6.) | Burchard (3.8.) | Burkhard (18.5.) | Burkhard (14.10.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=C
Heilige mit C: Carlo (7.1.) | Carlo (15.12.) | Carmel (16.7. ) | Ceslaus (15.7.) | Charitas (19.8.) | Charles (1.12.) | Charles (21.5.) | Charles (5.1.) | Charlotte (17.7.) | Chionia (1.4.) | Christa (4.6.) | Christian (14.5.) | Christian (4.2.) | Christian (21.3.) | Christian (4.12.) | Christian (16.8.) | Christiane (15.12.) | Christiane (26.7.) | Christine (24.7.) | Christine (24.7.) | Christine (22.6.) | Christine (29.11.) | Christine (6.11.) | Christoph (25.8.) | Christophorus (24.7.) | Christophorus (25.5.) | Chrodegang (6.3.) | Chrysanth (25.10.) | Chuniald (28.9.) | Claude (15.2.) | Claudine (3.2.) | Clelia (13.7.) | Clemens August (22.3.) | Coleta (6.3.) | Conan (14.9.) | Conception (8.12.) | Consuelo (26.4.) | Contardo (22.10.) | Cornelius (20.10.) | Crescens (27.6.) | Cuthbert (29.11.) | Cyprian (16.9.) | Cyriakus (8.8.) | Cyrill (27.6.) | Cyrill (18.3.) | Cyrillus (14.2.) | Cäcilia (4.5.) | Cäcilia (22.11.) | Cäsarius (27.8.) | Cäsarius (1.4.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=D
Heilige mit D: Dagmar (24.5.) | Dagobert (23.12.) | Damasus (11.12.) | Damian (26.9.) | Damian (15.4.) | Daniel (30.12.) | Daniel (27.6.) | Daniel (21.7.) | Daniele (10.10.) | David (15.7.) | David (19.11.) | David (11.12.) | David (16.12.) | David (1.3.) | Deborah (21.9.) | Degenhard (12.9.) | Demetrius (8.10.) | Deochar (7.6.) | Deodat (20.6.) | Desideratus (8.5.) | Desiderius (23.5.) | Detlev (23.11.) | Diana (10.6.) | Diedo (15.3.) | Diemut (17.3.) | Diemut (30.3.) | Dietbirg (1.11.) | Dietmar (2.1.) | Dietmar (5.3.) | Dietmar (18.5.) | Dietrich (12.12.) | Dietrich (7.9.) | Dietrich (2.2.) | Dietrich (27.9.) | Dietrich (16.12.) | Dietrich (28.4.) | Dionysia (6.12.) | Dionysius (26.2.) | Dionysius (9.10.) | Dioscorus (18.5.) | Dismas (12.10.) | Diégo (12.11.) | Dodo (30.3.) | Dolores (15.9.) | Dominika (5.8.) | Dominikus (8.8.) | Dominikus (9.3.) | Domitian (6.5.) | Donata (17.7.) | Donatus (7.8.) | Donatus (30.6.) | Donewald (15.7.) | Donoald (11.8.) | Dorothea (6.2.) | Dorothea (25.6.) | Drutmar (15.2.) | Dunstan (19.5.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=E
Heilige mit E: Ebba (25.8.) | Eberhard (24.1.) | Eberhard (22.7.) | Eberhard (14.8.) | Eberhard (17.4.) | Eberhard (22.6.) | Eberhard (9.1.) | Eberwin (10.4.) | Eddo (8.3.) | Edelburg (7.7.) | Edeltraud (23.6.) | Edgar (7.7.) | Edistus (12.10.) | Edith (9.8.) | Edith (16.9.) | Edmund (1.12.) | Edmund (7.8.) | Edmund (20.11.) | Eduard (13.10.) | Eduard (18.3.) | Edward (10.6.) | Edwin (12.10.) | Egbert (24.4.) | Egbert (25.11.) | Egilhard (25.5.) | Egino (15.7.) | Eido (20.12.) | Eigil (15.6.) | Einhard (14.3.) | Ekkehard (13.2.) | Ekkehard (28.6.) | Eleonore (25.6.) | Eleutherius (20.2.) | Elfriede (20.5.) | Elias (24.3.) | Eligius (1.12.) | Elija (20.7.) | Elisabeth Anna (4.1.) | Elisabeth (3.4.) | Elisabeth (20.1.) | Elisabeth (28.2.) | Elisabeth (4.7.) | Elisabeth (25.11.) | Elisabeth (19.6.) | Elisabeth (19.11.) | Elisabeth (5.2.) | Elisabeth (22.2.) | Elisabeth (23.9.) | Elischa (14.6.) | Elko (22.3.) | Ellinger (13.5.) | Elmar (28.8.) | Elvira (25.8.) | Elvira (16.7.) | Emanuel (1.10.) | Emanuela (9.10.) | Emerentiana (23.1.) | Emicho (30.10.) | Emilie (21.3.) | Emma (3.12.) | Emmeram (22.9.) | Emmerich (5.11.) | Emming (30.11.) | Emo (13.12.) | Engelbert (10.4.) | Engelbert (7.11.) | Engelbert (8.6.) | Engelmar (13.1.) | Enrique (27.1.) | Ensfrid (27.3.) | Eoban (7.6.) | Ephräm (9.6.) | Epimachus (10.5.) | Eppo (27.6.) | Eppo (14.6.) | Erasmus (2.6.) | Erembert (24.6.) | Erenfrid (21.5.) | Erentrud (30.6.) | Erhard (8.1.) | Erich (18.5.) | Erkenbert (24.12.) | Erlebold (5.2.) | Erlfrid (6.11.) | Ermelind (29.10.) | Ermenhild (13.2.) | Ermin (25.4.) | Erminio (2.5.) | Erminold (6.1.) | Ernestine (14.4.) | Ernst (30.6.) | Ernst (7.11.) | Erpho (9.11.) | Erpho (3.6.) | Eskil (6.9.) | Eskil (12.6.) | Esso (27.12.) | Esther (24.5.) | Ethelbert (24.2.) | Ethelburg (11.10.) | Eucharius (9.12.) | Eucherius (20.2.) | Eugen (23.1.) | Eugen (2.6.) | Eugenia (26.9.) | Eugenia (25.12.) | Eunike (24.2.) | Euphemia (17.6.) | Eusebius (2.8.) | Eusebius (31.1.) | Eustachio (12.1.) | Eustachius (10.6.) | Eustachius (20.9.) | Eustasius (2.4.) | Euthymia (19.9.) | Eva (4.6.) | Eva (24.12.) | Evergislus (24.10.) | Evermar (1.5.) | Evermod (17.2.) | Everword (3.5.) | Evodia (8.5.) | Ewald (3.10.) | Ezechiel (21.7.) | Ezequiel (19.8.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=F
Heilige mit F: Fabian (20.1.) | Fabiola (27.12.) | Falko (6.6.) | Falko (20.2.) | Famian (8.8.) | Faustinus (30.7.) | Fegerin (12.11.) | Felix (30.12.) | Felix (18.5.) | Felix (12.7.) | Felix (30.8.) | Felix (11.9.) | Felizian (9.6.) | Felizissimus (6.8.) | Felizitas (7.3.) | Felizitas (23.11.) | Ferdinand (30.5.) | Ferrutius (29.10.) | Fidelis (24.4.) | Findan (15.11.) | Firmin (25.9.) | Firminius (30.9.) | Flora (29.7.) | Flora (24.11.) | Florentius (10.10.) | Florentius (21.7.) | Florian (4.5.) | Floribert (27.4.) | Florin (17.11.) | Foillan (31.10.) | Fortunat (12.7.) | Fortunata (14.10.) | Francesco (11.1.) | Francesco Antonio (9.12.) | Francesco Antonio (7.2.) | Francesco (23.9.) | Franka (25.4.) | Franz Joseph (29.11.) | Franz (24.5.) | Franz (5.5.) | Franz (2.9.) | Franz (4.10.) | Franz (2.4.) | Franz (8.9.) | Franz (24.1.) | Franz (3.12.) | Franz (4.10.) | Franziska (14.12.) | Franziska (6.3.) | Franziska (9.3.) | Franziskus (8.9.) | Frideswida (19.10.) | Fridolin (6.3.) | Friedrich (15.5.) | Friedrich (19.4.) | Friedrich (3.3.) | Friedrich (8.5.) | Friedrich (29.11.) | Friedrich (18.7.) | Frowin (27.3.) | Fulgentius (1.1.) | Fulger (5.6.) | Fulco (31.5.) | Fulko (17.6.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=G
Heilige mit G: Gabriel (15.1.) | Gabriel (29.9.) | Gabriele (17.7.) | Galla (5.10.) | Gallus (16.10.) | Gamelbert (17.1.) | Gangolf (11.5.) | Gaspare (12.6.) | Gaubald (23.12.) | Gaudenz (22.1.) | Gebhard (27.8.) | Gebhard (15.6.) | Gemma (11.4.) | Genovefa (3.1.) | Georg (7.10.) | Georg (23.4.) | Gepa (20.7.) | Gerald (7.12.) | Gerberg (13.11.) | Gerburg (24.7.) | Gerebern (15.5.) | Gereon (10.10.) | Gerfrid (12.9.) | Gerhard (16.10.) | Gerhard (24.9.) | Gerhard (27.1.) | Gerhard (23.4.) | Gerhoh (27.6.) | Gerlach (5.1.) | Gerlach (10.6.) | Gerlind (3.12.) | Germanus (31.7.) | Germanus (21.2.) | Germanus (28.5.) | Germar (30.12.) | Gero (29.6.) | Gerold (19.4.) | Gerold (13.8.) | Gerold (7.10.) | Gerthild (23.9.) | Gertrud (17.11.) | Gertrud (13.8.) | Gertrud (17.3.) | Gertrud (6.1.) | Gertrud (6.1.) | Gerung (18.11.) | Gervasius (19.6.) | Gerwich (26.10.) | Geva (3.5.) | Gezelin (6.8.) | Gideon (1.9.) | Gilbert (6.8.) | Gilbert (4.2.) | Giovanna (12.4.) | Giovanni (8.10.) | Giovanni (20.9.) | Giovanni (14.2.) | Gisbert (7.11.) | Gisela (13.2.) | Gisela (7.5.) | Giselbert (8.6.) | Giselbert (1.10.) | Gislar (28.9.) | Giuseppe Maria (24.3.) | Giuseppe (12.4.) | Giuseppina (18.2.) | Gladys (29.3.) | Glodesind (27.7.) | Gloriosa (26.7.) | Goar (6.7.) | Godehard (5.5.) | Godhalm (25.7.) | Gohard (25.6.) | Gordianus (10.5.) | Gosbert (13.2.) | Goswin (31.7.) | Goswin (31.3.) | Goswin (14.7.) | Gottfried (14.3.) | Gottfried (25.9.) | Gottfried (8.11.) | Gottfried (12.10.) | Gottfried (13.1.) | Gottschalk (9.2.) | Gottschalk (14.6.) | Goërich (19.9.) | Gratia (9.6.) | Gratia (21.8.) | Gregonius (9.9.) | Gregor (3.9.) | Gregor (12.2.) | Gregor (25.5.) | Gregor (4.11.) | Gregor (8.11.) | Gregor (2.1.) | Gregor (26.8.) | Gregor (23.12.) | Gregor (10.1.) | Gregori (8.8.) | Gregorio (18.6.) | Gregorios (9.3.) | Grimo (2.3.) | Guarin (30.8.) | Guda (1.11.) | Guda (17.8.) | Gudekar (2.8.) | Gudula (8.1.) | Guibert (23.5.) | Guido (12.9.) | Guido (4.5.) | Gumbert (15.7.) | Gummar (16.3.) | Gundelind (28.3.) | Gundolf (6.9.) | Gundula (6.5.) | Gunther (28.11.) | Gunther (8.10.) | Gunther (9.10.) | Gunthild (21.2.) | Gunthild (22.9.) | Guntram (28.3.) | Gustav (10.3.) | Gwen (18.10.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=H
Heilige mit H: Habakuk (15.1.) | Hadebrand (30.7.) | Hadelin (3.2.) | Hadelog (2.2.) | Hadrian (8.9.) | Hadwart (16.9.) | Hadwig (19.2.) | Hadwig (14.4.) | Hagar (21.12.) | Haggai (16.12.) | Haimo (27.3.) | Hanna (9.12.) | Hannah (3.2.) | Hanno (24.12.) | Harald (1.11.) | Hariolf (13.8.) | Hartmann (12.12.) | Hartmut (23.1.) | Hartwich (5.12.) | Hathumar (9.8.) | Hathumod (28.11.) | Hatto, Bernhold und Brun[o] (4.7.) | Hechard (1.7.) | Hedwig (16.10.) | Hedwig (17.7.) | Hedwig (16.10.) | Heilika (14.1.) | Heilika (7.5.) | Heimerad (27.6.) | Heimo (30.4.) | Heinrich (20.12.) | Heinrich (8.1.) | Heinrich (11.3.) | Heinrich (13.7.) | Heinrich (4.4.) | Heinrich (23.1.) | Heinrich (31.3.) | Heinrich (10.6.) | Heinrich (25.5.) | Heinrich (15.7.) | Heinrich (19.1.) | Heldemar (13.1.) | Helene (29.10.) | Helene (26.4.) | Helene (18.8.) | Helmstan (29.3.) | Helmtrud (31.5.) | Helmward (12.2.) | Helswind (22.5.) | Hemma (27.6.) | Hemma (31.1.) | Henrika (6.12.) | Herfrid (9.11.) | Heribert (25.5.) | Heribert (30.8.) | Heriburg (16.10.) | Heridag (3.2.) | Herkumbert (7.6.) | Herlind (12.10.) | Herluka (18.4.) | Hermagoras (12.7.) | Hermann (24.9.) | Hermann Joseph (21.5.) | Hermann (6.8.) | Hermann (25.4.) | Hermann (6.8.) | Hermann (28.12.) | Hermann (2.10.) | Hermann (31.7.) | Hermann (8.7.) | Hermenegild (13.4.) | Herta (12.4.) | Hieronymus (26.1.) | Hieronymus (8.2.) | Hieronymus (30.9.) | Hilarius (13.1.) | Hilda (12.1.) | Hilda (17.11.) | Hildburg (3.6.) | Hildebrand (11.4.) | Hildegard (17.9.) | Hildegrim (19.6.) | Hildegund (6.2.) | Hildegund (14.10.) | Hildegund (20.4.) | Hildiger (8.8.) | Hildulf (23.6.) | Hildulf (11.7.) | Hiltrud (27.9.) | Hiltrud (17.11.) | Himana (21.10.) | Himer (13.11.) | Hippolyt (13.8.) | Hitto (24.11.) | Holger (20.12.) | Honorat (16.1.) | Hosea (4.7.) | Hubert (3.11.) | Hugo (28.4.) | Hugo (1.4.) | Hugo (20.8.) | Hulda (10.4.) | Hulda (30.4.) | Humbert (4.3.) | Huna (15.4.) | Hyazinth (17.8.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=I
Heilige mit I: Ida (13.4.) | Ida (4.9.) | Ida (24.2.) | Ida (26.11.) | Idda (3.11.) | Ignatius (17.10.) | Ignatius (31.7.) | Igor (19.9.) | Ildefons (23.1.) | Ildefons (30.8.) | Ilga (8.6.) | Imad (3.2.) | Imelda (12.5.) | Ingbert (28.3.) | Ingbert (22.10.) | Ingeborg (30.7.) | Ingenuin (5.2.) | Ingoberg (30.8.) | Ingrid (2.9.) | Innozenz (28.7.) | Irene (1.4.) | Irenäus (28.6.) | Iris (4.9.) | Irmengard (24.2.) | Irmengard (16.7.) | Irmgard (19.2.) | Irmgard (3.10.) | Irmgard (4.9.) | Irmgard (20.3.) | Irmina (3.1.) | Irmtrud (29.4.) | Irmtrud (29.5.) | Irmund (28.1.) | Isaak (6.10.) | Isaak (19.10.) | Isabella (22.2.) | Isai (29.12.) | Isfrid (15.6.) | Isidoor (6.10.) | Isidor (15.5.) | Isidor (4.4.) | Islav (3.3.) | Iso (14.5.) | Ivette (13.1.) | Ivo (19.5.) | Ivo (23.12.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=J
Heilige mit J: Jakob (6.10.) | Jakob Franz (20.10.) | Jakob (2.7.) | Jakob (13.8.) | Jakob (11.10.) | Jakob (20.1.) | Jakob (12.10.) | Jakob (10.10.) | Jakob (2.10.) | Jakobus (3.5. ) | Jakobus (25.7.) | Jakobus (23.10.) | Januarius (19.9.) | Jean (19.10.) | Jean-Martin (4.5.) | Jeanne (30.5.) | Jeanne (17.8.) | Jeanne-Antide (4.9.) | Jeremia (21.7.) | Jeron (17.8.) | Jesaja (9.5.) | Joachim (11.5.) | Joachim (26.7.) | Joachima (28.8.) | Ijob (10.5.) | Jodok (13.12.) | Joel (13.7.) | Joel (19.10.) | Johann (15.8.) | Johann Baptist (7.4.) | Johann (11.9.) | Johann Georg (10.12.) | Johann Kaspar (12.1.) | Johann (20.5.) | Johann Nepomuk (5.1.) | Johann Nepomuk (3.12.) | Johanna Franziska (12.12.) | Johanna Maria (22.2.) | Johanna (20.10.) | Johanna (4.2.) | Johannes (12.8.) | Johannes Baptist (3.11.) | Johannes (26.11.) | Johannes (31.1.) | Johannes (13.9.) | Johannes (10.1.) | Johannes (24.6.) | Johannes (8.11.) | Johannes (19.8.) | Johannes (12.7.) | Johannes (13.7.) | Johannes (18.5.) | Johannes (23.10.) | Johannes (24.11.) | Johannes (9.10.) | Johannes (4.8.) | Johannes (16.9.) | Johannes (10.11.) | Johannes (16.5.) | Johannes (17.3.) | Johannes (10.11.) | Johannes (14.12.) | Johannes (4.12.) | Johannes (29.9.) | Johannes (8.3.) | Johannes (23.12.) | Johannes (9.7.) | Johannes (21.11.) | Johannes (16.5.) | Johannes (2.12.) | Johannes (7.3.) | Johannes (27.12.) | Johannes (26.6.) | John (22.6.) | John (10.3.) | Jolanda (29.11.) | Jolanda (17.12.) | Jolenta (11.6.) | Jona (22.9.) | Jordan (20.2.) | Jordan (13.2.) | Josaphat (12.11.) | Josef (28.1.) | Josef (15.9.) | Josef (31.10.) | Josef (11.9.) | Josef (25.8.) | Josepha (20.5.) | Josemaria (26.6.) | Joseph (19.11.) | Joseph (3.7.) | Joseph (24.12.) | Joseph (31.8.) | Joseph (19.3.) | Josephine (26.10.) | Josua (1.9.) | José Maria (20.9.) | José (9.10.) | Juan (10.5.) | Juan (6.1.) | Juan (3.6.) | Judas Thaddäus (28.10.) | Judith (7.9.) | Judith (29.6.) | Judith (13.3.) | Julia (22.5.) | Julia (16.9.) | Julian Nikolaus (23.10.) | Julian (9.1.) | Julian (27.1.) | Julian (9.2.) | Juliana (7.8.) | Juliana (16.2. ) | Julius (12.4.) | Justin (1.6.) | Justina (7.10.) | Justinus (31.7.) | Justus (10.11.) | Jutta (31.10.) | Jutta (29.11.) | Jutta (5.5.) | Jutta (22.12.) | Jutta (25.3.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=K
Heilige mit K: Kajetan (7.8.) | Kajus (22.4.) | Kalixtus (14.10.) | Kamillus (14.7.) | Karina (7.11.) | Karl (4.11.) | Karl (28.1.) | Karl (2.3.) | Karl (24.4.) | Karl (13.11.) | Karl (12.8.) | Karl (3.6.) | Karl (24.8.) | Karl (29.1.) | Karlmann (17.8.) | Karoline Barbara (28.1.) | Kasilda (9.4.) | Kasimir (4.3.) | Kaspar (6.1.) | Kaspar (26.9.) | Kassian (13.8.) | Kassius (10.10.) | Kastor (13.2. ) | Kastulus (26.3.) | Katharina (31.12.) | Katharina (25.11.) | Katharina (29.4.) | Katharina (24.3.) | Katherine Maria (3.3.) | Kevin (6.6.) | Kilian (7.7.) | Kined (1.8.) | Kinga (24.7.) | Kjeld (27.9.) | Klara (8.5.) | Klara (15.6.) | Klara (11.8.) | Klaudia (18.8.) | Klaudius (6.6.) | Klemens (31.3.) | Klemens (23.11.) | Klemens (15.3.) | Klemens (23.11.) | Kletus (26.4.) | Klothilde (4.6.) | Knud (7.1.) | Knud (10.7.) | Koloman (13.10.) | Kolumba (31.12.) | Kolumban (23.11.) | Konrad (9.4.) | Konrad (28.9.) | Konrad (14.3.) | Konrad (17.3.) | Konrad (26.11.) | Konrad (19.12.) | Konrad (15.1.) | Konrad (21.4.) | Konrad (26.11.) | Konrad (2.5.) | Konrad (4.4.) | Konstantia (18.2.) | Konstantin (21.5.) | Konstantin (8.12.) | Korbinian (20.11.) | Kordula (22.10.) | Kornelia (31.3.) | Kornelius (16.9.) | Korona (20.2.) | Kosmas (26.9.) | Kreszentia (5.4.) | Krispin (25.10.) | Krispinian (25.10.) | Kunibert (12.11.) | | Kunissa (6.3.) | Kuno (19.5.) | Kyrilla (5.7.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=L
Heilige mit L: Ladislaus (29.7.) | Lambert (31.3.) | Lambert (17.9.) | Lambert (9.2.) | Landelin (15.6.) | Landelin (22.9.) | Landoald (1.12.) | Landrad [a] (7.7.) | Lantfrid (10.7.) | Lantpert (18.9.) | Larissa (26.3.) | Laurentius (21.7.) | Laurentius (10.8.) | Lazarus (17.12.) | Lea (22.3.) | Leander (13.3.) | Leo (10.11.) | Leo (12.6.) | Leo (19.4.) | Leodegar (3.10.) | Leodegar (21.2.) | Leonardo (30.3.) | Leonhard (6.11.) | Leopard (30.9.) | Leopold (15.11.) | Liafwin (12.11.) | Liawizo (4.1.) | Liberat (3.3.) | Liborius (23.7.) | Liborius (9.12.) | Lidwina (14.4.) | Linus (23.9.) | Lioba (28.9.) | Liudbirg (3.4.) | Liudger (26.3.) | Liuthard (2.5.) | Liutrud (22.9.) | Liutwin (23.9.) | Livarius (17.7.) | Livia (13.11.) | Longinus (16.10.) | Lorenzo (28.10.) | Lothar (15.6.) | Lothar (29.12.) | Louis-Joseph (30.1.) | Lubentius (13.10.) | Lucilla (29.7.) | Ludan (12.2.) | Ludmila (15.9.) | Ludolf (13.8.) | Ludolf (29.3.) | Ludwig (13.8.) | Ludwig (25.10.) | Ludwig (11.9.) | Ludwig (25.8.) | Ludwig (28.4.) | Luigi (25.2.) | Luise (15.3.) | Luise (24.7.) | Luitfrid (31.12.) | Luitgard (1.6.) | Luitgard (16.6.) | Luitgard (16.10.) | Luitpold (1.11.) | Lukan (27.7.) | Lukardis (22.3.) | Lukas (18.10.) | Lul (16.10.) | Lupizinus (28.2.) | Luzia (13.12.) | Luzius (2.12.) | Lydia (3.8.) | Lätizia (5.7.) | Léon-Ignace (20.7.) | Lüfthild (23.1.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=M
Heilige mit M: Maddalena Gabriela (10.4.) | Madelberta (7.9.) | Mafalda (2.5.) | Magdalena (24.5.) | Magnerich (27.7.) | Magnus (6.9.) | Makarius (6.1.) | Makkabäische Brüder (3.8.) | Maleachi (14.1.) | Mamertus (11.5.) | Manegold (8.4.) | Manfred (28.1.) | Manuela (11.10.) | Marcel (19.4.) | Marcel (6.6.) | Margareta (16.10.) | Margareta (20.7.) | Margareta (22.2.) | Margareta (25.11.) | Margarete (20.6.) | Margarete (29.10.) | Margarete (16.11.) | Marguerite (27.6.) | Marguerite (12.1.) | Maria (8.9.) | Maria Anna (9.8.) | Maria (26.5.) | Maria (19.5.) | Maria (24.4.) | Maria (5.10.) | Maria (6.7.) | Maria (8.6.) | Maria Josefa (17.11.) | Maria Josepha (20.3.) | Maria Katharina (2.2.) | Maria (8.7.) | Maria Magdalena (22.7.) | Maria Magdalena (25.5.) | Maria (14.11.) | Maria Sophie (16.10.) | Maria (3.2.) | Maria Theresa (20.9.) | Maria Theresia (6.2.) | Maria Theresia (7.1.) | Maria (16.6.) | Maria Theresia (5.9.) | Maria (6.7.) | Maria (2.4.) | Maria (30.1.) | Maria (24.4.) | Maria (12.9.) | Marian (22.12.) | Marian (3.11.) | Marian (24.4.) | Marie Marguerite (23.12.) | Marie-Rose-Julie (8.4.) | Marie-Victoire-Thérèse (26.9.) | Marina (17.7.) | Marinus (15.11.) | Marius (19.1.) | Markhelm (14.7.) | Markulf (1.5.) | Markus (7.9.) | Markus (13.8.) | Markus (25.4.) | Markward (2.2.) | Markward (27.2.) | Markward (6.5.) | Maro (4.1.) | Martha (29.7.) | Martin (3.11.) | Martin (13.4.) | Martin (11.11.) | Martina (30.1.) | Marzella (31.1.) | Marzellinus (2.6.) | Marzellus (16.1.) | Maternus (11.9.) | Mathilde (14.3.) | Matthias (24.2.) | Matthäus (21.9.) | Maura und Britta (28.1.) | Maurin (10.6.) | Mauritius (22.9.) | Maurus (15.1.) | Max Joseph (17.4.) | Maximilian (14.8.) | Maximilian (12.10.) | Maximilian (1.5.) | Maximin (29.5.) | Maximus (27.6.) | Mazelin (17.2.) | Mechthild (31.5.) | Mechthild (19.11.) | Mechthild (6.3.) | Mechthild (15.8.) | Mechthild (26.2.) | Medard (8.6.) | Meingoz (22.4.) | Meinhard (14.8.) | Meinolf (5.10.) | Meinrad (14.6.) | Meinrad (21.1.) | Meinwerk (5.6.) | Melanie (31.12.) | Melchior (31.12.) | Melchior (6.1.) | Melitta (15.9.) | Mellitus (24.4.) | Menas (11.11.) | Menrich (20.6.) | Merbot (23.3.) | Mercedes (24.9.) | Methodius (14.2.) | Micha (15.1.) | Michael (3.2.) | Michael (10.7.) | Michael (8.3.) | Michael (29.9.) | Miguel (9.2.) | Milada (8.2.) | Mildred (13.7.) | Mirjam (4.9.) | Modest (19.6.) | Modesta (6.11.) | Modestus (24.11.) | Modoald (12.5.) | Monika (27.8.) | Mono (18.10.) | Monulf (16.7.) | Morand (3.6.) | Mose (4.9.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=N
Heilige mit N: Nabor (12.7.) | Nahum (1.12.) | Narzissus (29.10.) | Natalie (27.7.) | Natalie (1.12.) | Nereus (12.5.) | Nicola (27.4.) | Nidker (15.4.) | Niels (25.11.) | Niketius (3.10.) | Nikodemus (31.8.) | Nikolaus (23.1.) | Nikolaus (14.11.) | Nikolaus (25.9.) | Nikolaus (11.8.) | Nikolaus (6.12.) | Nikolaus (10.9.) | Nikolaus (18.9.) | Nithard (3.2.) | Nivard (7.2.) | Noach (16.12.) | Noitburg (31.10.) | Nona (3.2.) | Nonnosus (2.9.) | Norbert (6.6.) | Notburg (26.1.) | Notburg (15.9.) | Notburg (13.9.) | Noting (12.8.) | Notker (7.5.) | Nuncius (10.10.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=O
Heilige mit O: Obadja (19.11.) | Oda (27.11.) | Oda (23.10.) | Oddar (2.6.) | Odette (20.4.) | Odilia (18.7.) | Odilia (13.12.) | Odilo (18.1.) | Odilo (3.1.) | Odino (2.1.) | Odo (18.11.) | Odulf (12.6.) | Olaf (29.7.) | Olga (11.7.) | Oliva (5.3.) | Oliver (11.7.) | Olivia (10.6.) | Oranna (15.9.) | Orthold (9.9.) | Osmund (4.12.) | Oswald (29.2. Wenn kein Schaltjahr, am 28. Februar.) | Oswald (5.8.) | Oswin (20.8.) | Otgar (26.2.) | Otger (15.7.) | | Otto (23.2.) | Otto (12.10.) | Otto (30.5.) | Otto (30.6.) | Otto (7.9.) | Otto (30.6.) | Ottokar (9.5.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=P
Heilige mit P: Pachomius (14.5.) | Pamphilus (16.2.) | Pankratius (12.5.) | Pantaleon (27.7.) | Pantalus (12.10.) | Paola (12.6.) | Paschalis (17.5.) | Paschalis (14.5.) | Paternus (13.4.) | Patricia (25.8.) | Patrick (17.3.) | Patroklus (21.1.) | Patto (30.3.) | Paul (6.2.) | Paul (19.10.) | Paula (26.1.) | Paulin (11.1.) | Paulin (22.6.) | Paulin (31.8.) | Paulina (13.3.) | Pauline (30.4.) | Paulus (20.9.) | Paulus (13.4.) | Paulus (10.1.) | Paulus (29.6.) | Paulus (26.6.) | Pelagius (1.9.) | Perfektus (18.8.) | Perpetua (7.3.) | Peter (21.12.) | Petronilla (31.5.) | Petrus (30.7.) | Petrus (8.9.) | Petrus (21.2.) | Petrus (14.1.) | Petrus (1.8.) | Petrus (27.4.) | Petrus (6.4.) | Petrus (19.12.) | Petrus (2.7.) | Petrus (2.10.) | Petrus (9.12.) | Petrus (29.6.) | Petrus (2.6.) | Philipp (8.2.) | Philipp (26.5.) | Philipp (18.12.) | Philipp (3.5.) | Philippa (16.2.) | Philippine Rose (18.11.) | Philippus (11.10.) | Philippus (3.5.) | Philomena (10.8.) | Pia (6.1.) | Pierre (28.4.) | Pierre Julien (1.8.) | Pierre (20.2.) | Pietro (19.5. ) | Pilár (12.10.) | Pippin (21.2.) | Pirmin (3.11.) | Pius (15.3.) | Pius (30.4.) | Pius (21.8.) | Placidus (5.10.) | Platon (1.10.) | Plechelm (15.7.) | Plektrud (10.8.) | Polykarp (23.2.) | Pontianus (13.8.) | Poppo (19.7.) | Poppo (29.1.) | Potentin (18.6.) | Praxedis (21.7.) | Praxedis (6.8.) | Prikt (15.2.) | Primus (9.6.) | Priska (18.1.) | Prokop (25.3.) | Prosper (25.6.) | Protasius (6.11.) | Protasius (19.6.) | Pulcheria (10.9.) | Pusinna (23.4.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=Q
Heilige mit Q: Quintin (31.10.) | Quiriakus (6.3.) | Quirin (11.10.) | Quirin (30.4.) | Quirin (4.6.) | Quirin (16.6.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=R
Heilige mit R: Rabanus (4.2.) | Rachel (11.7.) | Radbod (29.11.) | Radegund (29.1.) | Radegund (18.7.) | Radegund (12.8.) | Radulf (21.6.) | Ragnachar (29.3.) | Ragnebert (13.6.) | Ragnulf (9.11.) | Raimund (7.1.) | Raimund (31.8.) | Ramwold (17.6.) | Raphael (29.9.) | Raphaela (6.1.) | Rapoto (18.7.) | Raso (17.9.) | Rasso (19.6.) | Ratbert (26.4.) | Rathard (8.8.) | Ratmund (19.1.) | Ratpero (26.7.) | Rebekka (23.3.) | Rebekka (30.8.) | Regina (22.8.) | Regina (20.12.) | Regina (18.1.) | Regina (7.9.) | Reginbald (13.10.) | Reginbert (29.12.) | Reginhard (5.12.) | Reginhard (4.11.) | Reginlind (19.8.) | Regintrud (26.5.) | Regiswind (15.7.) | Regula (11.9.) | Reineldis (16.7.) | Reiner (14.1.) | Reiner (11.4.) | Reinhard (7.3.) | Reinhild (13.2.) | Reinhild (30.5.) | Reinold (7.1.) | Remaklus (4.9.) | Remigius (1.10.) | Renate (22.5.) | Renatus (6.10.) | Richard (7.2.) | Richard (21.12.) | Richard (30.12.) | Richard (3.4.) | Richardis (18.9.) | Richarius (26.4.) | Richeza (21.3.) | Richild (23.8.) | Richlind (26.12.) | Richmud (23.10.) | Richter (11.12.) | Rimbert (11.6.) | Rita (22.5.) | Riza (30.8.) | Robert (17.9.) | Robert (7.6.) | Rochus (16.8.) | Roger (1.3.) | Roger (4.1.) | Roland (14.7.) | Roland (9.11.) | Roland (15.9.) | Romana (23.2.) | Romanus (28.2.) | Romedius (15.1.) | Romuald (22.5.) | Romuald (19.6.) | Ronald (20.8.) | Ronan (1.6.) | Roque (17.11.) | Rosa (7.10.) | Rosa Margareta (25.3.) | Rosa (11.6.) | Rosa (23.8.) | Rosa (4.9.) | Rosalia (4.9.) | Rosine (11.3.) | Roswitha (5.9.) | Roswitha (29.4.) | Rotrud (23.9.) | Rudbert (31.1.) | Rudger (27.12.) | Rudhard (28.5.) | Rudolf (17.4.) | Rudolf (6.11.) | Rumold (24.6.) | Rupert (1.11.) | Rupert (15.5.) | Rupert (4.3.) | Rupert (15.8.) | Rupert (24.9.) | Ruth (1.9.) | Ruzo (2.7.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=S
Heilige mit S: Sabina (29.8.) | Sabinus (30.12.) | Sacharja (8.2.) | Salman (27.4.) | Salome (22.10.) | Salome (17.11.) | Salonius (28.9.) | Samson (27.6.) | Samson (28.7.) | Samuel (20.8.) | Sancha (13.3.) | Sandrad (24.8.) | Sandrina (2.4.) | Sara (13.7.) | Sara (9.10.) | Sartunina (20.5.) | Saturnin (29.11.) | Schetzel (11.8.) | Schnee (5.8.) | Scholastika (10.2.) | Sebald (19.8.) | Sebastian (20.1.) | Serena (30.1.) | Sergius (8.9.) | Servatius (13.5.) | Severin (23.10.) | Severin (8.1.) | Severus (1.2.) | Siard (13.11.) | Sidonius (14.11.) | Sigberg (19.8.) | Sigbod (30.4.) | Sigebald (26.10.) | Sigewin (31.5.) | Sigfrid (15.2.) | Sigfrid (22.8.) | Sighild (22.6.) | Sigibert (1.2.) | Sigisbert (12.7.) | Sigismund (2.5.) | Siglind (24.7.) | Sigrid (7.1.) | Sigrid (5.5.) | Silas (13.7.) | Silvana (28.2.) | Silvester (31.12.) | Silvia (3.11.) | Simeon (8.10.) | Simeon (3.2.) | Simeon (1.6.) | Simon (28.10.) | Simon (18.2.) | Simplicius (30.7.) | Simón (28.9.) | Sintpert (13.10.) | Sirin (28.2.) | Smeralda (19.1.) | Sola (5.12.) | Sophie (3.9.) | Sophia (15.5.) | Sophie (30.9.) | Stanislaus (5.8.) | Stanislaus (13.11.) | Stanislaus (11.4.) | Stephan (2.2.) | Stephan (2.6.) | Stephan (16.8.) | Stephan (26.12.) | Stilla (21.7.) | Sturm (16.12.) | Susanna (11.8.) | Susanna (25.1.) | Swidbert (4.9.) | Swidger (19.11.) | Sybille (9.10.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=T
Heilige mit T: Tanko (16.12.) | Tarsitius (15.8.) | Tassilo (11.12.) | Tatiana (12.1. ) | Teresa (26.8.) | Tethard (10.12.) | Thamar (29.12.) | Thea (25.7.) | Thekla (28.9.) | Thekla (23.9.) | Theobald (16.1.) | Theobald (30.6.) | Theobald (6.9.) | Theobert (11.2.) | Theodard (10.9.) | Theodelind (22.1.) | Theoderich (1.7.) | Theodor (11.2.) | Theodor (24.4.) | Theodor (19.9.) | Theodor (9.11.) | Theodor (16.8.) | Theodora (29.8.) | Theodulf (24.6.) | Theodulf (28.2.) | Theofrid (9.10.) | Theoger (28.4.) | Theonest (27.6.) | Theresia (9.5.) | Theresia (1.10.) | Theresia (15.10.) | Thetwif (2.4.) | Theudechild (28.6.) | Thiathild (30.1.) | Thiemo (28.9.) | Thiento (3.4.) | Thietland (28.5.) | Thietmar (18.7.) | Thomas (29.12.) | Thomas (22.6.) | Thomas (28.1.) | Thomas (25.7.) | Thomas (3.7.) | Thorlak (23.12.) | Thöger (30.10.) | Tillo (16.1.) | Timerlin (5.10.) | Timotheus (26.1.) | Titus (26.7.) | Titus Maria (25.1.) | Titus (26.1.) | Tobias (3.3.) | Tobias (13.9.) | Toribio (23.3.) | Toto (19.11.) | Toussaint (1.11.) | Tozzo (16.1.) | Trudo (23.11.) | Trudpert (26.4.) | Tutilo (27.4.) | Tuto (10.10.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=U
Heilige mit U: Ubald (16.5.) | Udiskalk (11.5.) | Ulrich (8.5.) | Ulrich (4.7.) | Ulrich (16.1.) | Ulrich (11.3.) | Ulrich (26.2.) | Ulrich (1.8.) | Ulrich (14.7.) | Ulrike (8.5.) | Unni (17.9.) | Unwan (27.1.) | Urban (25.5.) | Urs (30.9.) | Ursicin (2.10.) | Ursicin (24.7.) | Ursula (20.1.) | Ursula (25.5.) | Ursula (21.10.) | Utto (3.10.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=V
Heilige mit V: Valentin (7.1.) | Valentin (14.2.) | Valeria (4.5.) | Valeria (20.5.) | Valerius (29.1.) | Vedast (6.2.) | Vera (24.1.) | Verena (22.7.) | Verena (1.9.) | Veronika (4.2.) | Vigilius (26.6.) | Viktor (30.9.) | Viktor (10.10.) | Viktoria (17.11.) | Viktoria (23.12.) | Viktorin (3.11.) | Viktrizius (8.10.) | Vincenza Maria (30.12.) | Virgil (24.9.) | Virginia (7.1.) | Vitalis (20.10.) | Vitus (15.6.) | Vizelin (12.12.) | Volker (7.3.) | Volkmar (9.5.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=W
Heilige mit W: Wala (31.8.) | Walburg (25.2.) | Walburga (4.3.) | Waldrada (27.7.) | Walram (29.5.) | Walter (22.1.) | Walter (17.5.) | Walter (8.4.) | Waltfrid (7.7.) | Waltger (16.11.) | Walto (27.12.) | Waltrud (9.4.) | Wando (17.4.) | Wandregisil (14.7.) | Warin (20.9.) | Wendelin (20.10.) | Wenzel (28.9.) | Werburg (3.2.) | Werenfrid (14.8.) | Werner (4.6.) | Werner (19.4.) | Werner (1.10.) | Wiborada (2.5.) | Wichmann (25.8.) | Wido (23.1.) | | Wigand (26.10.) | Wigbert (13.8.) | Wigfrid (9.7.) | Wigger (25.9.) | Wigger (8.5.) | Wiho (13.2.) | Wikterp (18.4.) | Wilfrid (24.4.) | Wilhelm (2.4.) | Wilhelm (23.12.) | Wilhelm (30.6.) | Wilhelm (6.4.) | Wilhelm (28.5.) | Wilhelm (1.1.) | Wilhelm (10.1.) | Wilhelm (4.7.) | Wilhelm (10.2.) | Wilhelm (13.11.) | Wilhelm (25.6.) | Wilhelm (20.4.) | Wilhelm (27.6.) | Willa (15.10.) | Willehad (8.11.) | Willeich (7.3.) | Willibald (7.7.) | Willibert (11.9.) | Willibold (2.11. ) | Willibrord (7.11.) | Willigis (23.2.) | Wiltrud (21.5.) | Wiltrud (6.1.) | Wiltrud (2.7.) | Winand (1.2.) | Winfrid (3.11.) | Wipert (23.5.) | Wiro (15.7.) | Wisinto (2.12.) | Witta (26.10.) | Wladimir (15.7.) | Wolfgang (31.10.) | Wolfhard (27.10.) | Wolfhelm (22.4.) | Wolfhild (8.5.) | Wolfhold (1.11.) | Wolfhold (31.1.) | Wolfram (20.3.) | Wolfram (25.1.) | Wolfried (17.1.) | Wolsind (2.9.) | Wulftrud (21.9.) | Wulmar (20.7.) | Wunibald (15.12.)

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=X
Heilige mit X:

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=Y
Heilige mit Y:

(E6)(L?) http://www.heilige.de/namenstage.taf?_function=suche_buchstabe&buchstabe=Z
Heilige mit Z: Zacharias (15.3.) | Zacharias (23.9.) | Zachäus (6.9.) | Zdislava (3.5.) | Zefanja (6.12.) | Zeno (12.4.) | Zita (27.4.) | Zoë (2.5.)

heiligenlexikon
Heiligen-Lexikon
Heilige und ihre Bedeutung
Heiliger des Tages

(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/
Das umfangreiche Ökumenische Heiligenlexikon von Joachim Schäfer (evangelischer Pfarrer in Stuttgart) ist eine gute Informationsquelle zu Heiligen, Namen und Patronen. Hier findet man das Leben und Wirken von mehr als 3.000 Personen der katholischen Kirche, der orthodoxen Kirchen, der protestantischen und anglikanischen Kirchen beschrieben.

Die Heiligen für heute,
Bitte hier klicken!




(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/A.htm

| Aaron | Aaron von Caerleon | Aaron von Kraków | Abachum | Abaght ? Attracta (Taraghta) | Abba Salama ? Frumentius von Äthiopien | Abban, der Einsiedler | Abban von Magheranoidhe | Abban von New Ross | Abbo ? Goërich | Abbo von Auxerre | Abbo von Fleury | Abdalaha ? Abdjesus | Abdas | Abdas (Audas) | Abdjesus (Ebediesus) | Abdo | Abel | Abel von Reims | Abel (Able), Thomas | Abellon, Andreas | Abericus Marcellus | Aberkios ? Abraham (Avraamii) von Rostov | Abiatar | Abibas | Abibus (Habebus) ? Märtyrer von Samosata | Able ? Abel, Thomas | Ablebertus ? Emembertus von Cambrai | Abo von Tiflis | Abra | Abraamios ? Abraham von Arbela | Abraham | Abraham, Mahanes und Simeon | Abraham (Abraamios) von Arbela | Abraham von Ephesus | Abraham von Gratia | Abraham von Harran | Abraham von Kiduna | Abraham (Avraamii, Aberkios) von Rostov | Abraham (Avraamii) von Smolensk | Abraham von St-Cirgues | Abrunculus von Trier | Absalon (Axel) von Lund | Abundantia von Spoleto | Abundantius ? Carpophorus und Abundantius († um 300) | Abundantius ? Abundius und Gefährten († um 304) | Abundius († um 258) | Abundius († 283) | Abundius († um 304) | Abundius († um 564) | Abundius († 854) | Abundius von Como | Acacius ? Achatius | Acacius ? Achatius Klimax | Acacius ? Achatius von Amida | Acacius ? Achatius von Hither | Acato von Ávila ? Achatius (Agathius) von Byzanz (Agario) | Acca von Hexham | Accursius ? Marokkanische Märtyrer | Acepsimas | Aceptismas (Acepsimas) | Acestes | Achahildis von Wendelstein | Achard von Clairvaux | Achard ? Aichardus von Jumièges | Acharius von Noyon | Achates ? Beatus | Achatius († um 120 [?]) | Achatius (Acacius) († um 310) | Achatius († um 560) ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Achatius (Acacius) Klimax | Achatius (Acacius) von Amida | Achatius (Agathius) von Byzanz (Acato von Ávila) | Achatius (Acacius) von Hither | Achatius (Acacius) von Melitene | Acheolus | Achileo Kiwanuka ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Achillas (Arschilaos) | Achillas der Bekenner | Achilleus | Achler, Elisbeth „Bona” (von Reute) | Achmed ? Bernhard | Acisclus | Acquaviva ? Aquaviva, Rudolf | Acutius ? Januarius von Neapel | Ada ? Adrehildis | Adalar | Adalbald von Ostrevant | Adalbero von Augsburg | Adalbero von Disentis | Adalbert von Egmond | Adalbero von Würzburg | Adalbert von Magdeburg | Adalbert (Albert) von Oberalteich | Adalbert von Ostrevant | Adalbert von Prag | Adaldag | Adalgar | Adalgisus (Algise) | Adalgott von Chur | Adalgott von Disentis | Adalhard | Adalmann von Beauvais | Adalmar ? Aldemar von Capua | Adalrich | Adalsind | Adam | Adam ? Albert Chmielowski | Adam Reusner (Reißner) | Adam von Ebrach | Adamantios ? Origines | Adamnan (Eunan) | Adams, John ? Anna Askew | Adauctus | Adauctus von Rom | Adela ? Adula von Pfalzel | Adelbert | Adelelsmus (Aleaunie, Elesmes) | Adelgundis ? Aldegundis von Maubeuge | Adelheid | Adelheid ? Alida Cini | Adelheid ? Hadeloga von Kitzingen | Adelheid ? Aleydis von Oldenburg | Adelheid ? Aleydis von Schaerbeek | Adelheid von Vilich | Adelhelm von Engelberg | Adelindis von Buchau | Adelinus ? Hadelin von Celles | Adelmar (Almar) | Adelphius von Remiremont | Adelpret von Trient | Adeltrudis (Aldetrudis) von Maubeuge | Ademarus ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Adeodatus | Adeodatus I. ? Deusdedit | Adheritus | Adjutus ? Marokkanische Märtyrer | Ado von Vienne | Adolf Clarenbach | Adolf Stoecker | Adolf IV. von Schauenburg | Adolf von Tecklenburg (von Osnabrück) | Adolf von Utrecht | Adolph Kolping | Adrehildis (Ada) | Adrian Jansen (von Hilvarenbeek) | Adrianus (Hadrian) | Adula (Adela) von Pfalzel | Aedan von Ferns (Aedh-og, Mo-Aedh-og) | Aegidius | Ælfred ? Alfred der Große | Ælred von Rievaulx (Rieval) | Aemiliana (Emilie) | Aemiliani, Hieronymus | Aemilianus (Aimilianos) von Cyzicus | Aemilianus ? (Emil) von Cogolla | Aemilianus (Emil) von Lagny | Aemilius (Emil) von Capua | Ængus, der Culdee | Æthelwold | Aetius ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Afer | Affrosa ? Dafrosa | Afra | Aganus von Airola | Agape von Thessalonike | Agapitus | Agapitus I. | Agapitus von Praeneste | Agapius ? Eustachius | Agario ? Achatius (Agathius) von Byzanz (Acato von Ávila) | Agatha von Catania | Agathangelus de Vindocino (Franziskus) Nourry | Agathia (Agape) ? Anthimos | Agathius ? Achatius von Byzanz (Acato von Ávila, Agario) | Agatho | Agathodoros | Agericus (Airy, Aguy) von Verdun | Aggäus (Ankeas) ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Ägidius (Gilles) | Ägidius (Giles, Gens) von Santarém (von Portugal) | Agilof von Köln | Aglaios ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Agnellus | Agnes (Karoline) Ellenberger | Agnes von Aislingen | Agnes von Assisi | Agnes von Böhmen | Agnes von Jesus Galand (von Langeac) | Agnes von Montepulciano | Agnes von Rom | Agricola | Agricola, Bartholomäus | Agritius von Trier | Aguy ? Agericus (Airy) von Verdun | Aichard ? Eckhart | Aichardus (Achard) von Jumièges | Aidan von Lindisfarne | Aignan ? Anianus von Orléans | Aigulf von Bourges | Aigulf von Lérins | Ailbe (Albeus) | Aileran der Weise | Aimilianos | Aimilianos ? Aemilianus von Cyzicus | Aimo ? Haymon Taparelli | Airaldus, Bischof von Maurienne | Airy ? Agericus (Aguy) von Verdun | Aithalas (Haiphal) | Akakios ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Akoimetes, Alexander | Akoimetes, Marcellus | Akindynos ? Victor | Alacoque, Margareta Maria | Alacrinus von Casamari | Alain (Alanus) de la Roche | Alanus (Alan) | Alanus ? Alain de la Roche | Alanus de Solminihac | Alanus von Auxerre | Alacoque, Margareta Maria | Alban ? Sunniva, (Summiva, Sunnivar, Synnöve) von Selje (von Bergen) | Alban (Bartholomäus) Roe | Alban von England | Alban von Mainz | Albergati, Nikolaus (Niccolo) | Alberico Crescitelli | Alberione, Giacomo (Santiago) | Albert (Adam) Chmielowski | Albert Knapp | Albert Quadrelli | Albert Schweitzer | Albert Siculus von Trapani | Albert von Gladbach | Albert von Jerusalem (von Vercelli) | Albert von Lüttich | Albert von Montecorvino | Albert ? Adalbert von Oberaltaich | Albert von Pontida | Albert von Regensburg ? Albertus Magnus | Albert, Friedrich (Frederico) | Albertin | degli Albertoni, Ludovica | Albertus Magnus (von Regensburg) | Albeus ? Ailbe | Albin von Rom (von Köln) | Albina | Albini, Charles Dominique | Albiniani, Ines ? Josefa Maria von der heiligen Agnes (de Benigánim) | Albinus von Angers | Albrecht von Preußen | Albrici, Magdalena (Maddalena) | Albuin ? Witta von Buraburg | Albuin von Säben-Brixen | Alburga von Wilton | Alchmund | Alchmund von Hexham | Alcober ? Johannes Figuero | Alda ? Aude | Alda ? Alde (Alida, Aude) | Aldate | Alde (Alda, Alida, Aude) | Aldebrand (Hildebrand) von Fossombrone | Aldegundis von Maubeuge | Aldemar (Adalmar) von Capua | Alderich von Füssenich | Aldetrudis ? Adeltrudis von Maubeuge | Aldhelm von Sherborne | Aldowin (Audoenus) | Aldric | Aleaunie ? Adelelsmus (Elesmes) | Aled ? Almedha (Elined, Filuned) | Aleidis ? Aleth (Alice) von Dijon | Aleksandre ? Alexander Okropiridze | Aleksy ? Alexius Sobaszek | Alemannus ? Jakob Griesinger | Aleth (Aleidis, Alice) von Dijon | Alexanda Kadoko ? James Hannington und Gefährten | Alexander († im 3. Jahrhundert) | Alexander († 295) | Alexander († um 300) | Alexander ? Victor von Marseille († um 300) | Alexander ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Alexander († 397) | Alexander I. | Alexander III. | Alexander VI. | Alexander Briant | Alexander der Köhler | Alexander Akoimetes | Alexander Newskij | Alexander Okropiridze | Alexander Roussel | Alexander Sauli | Alexander von Alexandria | Alexander von Kappadokien | Alexander von Rom | Alexandra ? Theodotus, Thekusa und Gefährtinnen | Alexandra von Ägypten | Alexandra ? Nikolaus II. Alexandrowitsch | Alexandrina Maria da Costa | Alexis ? Nikolaus II. Alexandrowitsch | Alexis Falconieri | Alexius (Aleksy) Sobaszek | Alexius von Edessa | Alexius von Tamsweg | Aleydis (Adelheid) von Oldenburg | Aleydis (Adelheid) von Schaerbeek | Alfons (Alonso) Maria di Liguori | Alfons (Alonso) Rodríguez († 1617) | Alfons (Alonso) Rodríguez († 1628) | Alfons (Alonso) von Orozco | Alfred (Aelfred) der Große | Alfred ? Andreas Bessette | Alfred Delp | Alfred Pampalon | Alfwold | Algise ? Adalgisus | Alice ? Aleth (Aleidis) von Dijon | Alida ? Adelheid Cini | Alida ? Alde (Alda, Aude) | Aline ? Maria Theresia Bonzel | Alix le Clerc ? Maria Theresia von Jesus | Alkuin | Alle Heiligen | Alle Seelen | Allowin ? Bavo von Gent | Alma ? Amalberga | Alma ? Amaltrud von Jumièges | Almar ? Adelmar | Almedha (Aled, Elined, Filuned) | Almut (Almud) | Alnoth | Alois Andritzki | Alois Ehrlich | Alois Grimm | Alois Henhöfer | Alois Simon Maaß | Alois Scholze | Alois (Alojzije) Stepinac | Aloisius Alexander Brisson | Aloisius (Luigi) Guanella | Aloisius Palazzolo | Aloisius (Luigi) Rabata | Aloisius Scrosoppi | Aloisius (Luigi) von Gonzaga | Alonso ? Alfons Maria di Liguori | Alonso ? Alfons Rodríguez († 1617) | Alonso ? Alfons Rodríguez († 1628) | Alonso ? Alfons von Orozco | Alphio | Alphons Pacheco | Alphonsa von der unbefleckten Empfängnis (Anna) Muttathupadatu | Alruna von Cham | Altfrid von Hildesheim | Altgotsson, Brynolf | Alto | Álvarez Mendoza, Julio | Alvárus (Alvárez) von Zamora (von Córdoba) | Alwin | Alypius | d' Alzon, Emmanuel | Amadeus von Lausanne | Amadeus IX. von Savoyen | Amalberga (Alma) von Susteren | Amalberga (Amalia) von Maubeuge | Amalberga von Tamise (von Gent) | Amalie Sieveking | Amaltrud (Alma) von Jumièges | Amandina ? Maria Amandina (Paulina) Jeuris (von Schakkebroek) | Amandus von Bordeaux | Amandus von Straßburg | Amandus von Worms | Amarin | Amata | Amatus von Remiremont | Amatus von Sitten | Ambet ? Warbede | Ambrosio Kibuuka ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Ambrosius Autpertus | Ambrosius Blarer | Ambrosius I. (Ambrosi) Chelaia | Ambrosius von Camaldoli | Amidei, Amideus ? Stifter des Servitenordens | Amideus, Amidei ? Stifter des Servitenordens | Ämiliana ? Aemiliana (Emilie) | Aemiliani, Hieronymus | Ämilianus ? Aemilianus (Emil) von Cogolla | Ämilianus ? Aemilianus (Emil) von Lagny | Ämilie Juliane Gräfin zu Schwarzburg-Rudolstadt | Ämilius ? Aemilius (Emil) von Capua | Ammon ? Zeno von Alexandria († 251) | Ammon († 350) | Amor von Amorbach | Amos | Amphilochius von Ikonium | von Amsdorf, Nikolaus | Anastasia | Anastasia = Nikolaus II. Alexandrowitsch | Anastasias ? Suchias und Gefährten | Anastasius ? Domnius von Salona | Anastasius I. | Anastasius der Perser (Magundat) | Anastasius der Tuchwalker | Anastasius von Antiochia | Anastasius vom Sinai | Anatoli Kiriggwajjo ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Anatolia | Anatolia von Rom | Anatolius | Anatolius von Laodicea | de Anchieta, José | Ancia (Anthia) ? Eleutherius von Tournai | Ancilla ? Maria Annunziata | Ancina, Johannes (Giovanni) Juvenal | Andaraos ? Judas Thaddäus | Anderea Kaggwa ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Anders Sunesön | Andlauer, Modest | André ? Andreas Kim Tae-gon | Andreä, Jakob | Andreä, Johann Valentin | Andreas (Apostel) | Andreas (Andria) ? Suchias und Gefährten († um 135 [?]) | Andreas († um 250) | Andreas ? Zoërard (Swierad) († um 1034) | Andreas, der Schotte | Andreas Abellon | Andreas Avellino | Andreas Bauer | Andreas (Alfred) Bessette | Andreas Bobola | Andreas Corsini | Andreas Dung-Lac | Andreas Erhart ? Georg von Pfronten-Kreuzegg | Andreas Franchi | Andreas Hubert Fournet | Andreas (André) Kim Tae-gon | Andreas Oxner von Rinn | Andreas (Andrei) Rubljow (Rublëv) | Andreas Salós | Andreas von Leuben | Andreasi, Osanna (von Mantua) | Andria ? Andreas ? Suchias und Gefährten | Andritzki, Alois | Andronicus | Anenkletos (Cletus) | Angela Astorch ? Maria Angela Astorch | Angela Autsch | Angela de la Cruz (Maria de los Angeles) Guerrero Gonzales | Angela Maria (Zofia Camilla) Truszkowska | Angela Merici von Brescia | Angela (Aniela) Salawa | Angela von Foligno | Angela ? Colomba von Rieti | Angela von Stolberg | Angelikus von Fiesole (Fra Angelico) | Angelina | Angelina von Marsciano | Angélique Roussel ? Märtyrerinnen von Compiègne | Angelis, Manuel, Georgios und Nikolaos | Angelo d'Acri (Lucantonio Falcone) | Angelus, der Karmelit | Angelus de Scarpettis | Angelus Augustinus Mazzinghi | Angelus Merula | Angilibert (Engelbert) | Angus ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Anianus | Anianus von Alexandria | Anianus (Aignan) von Orléans | Anicetus | Anicet Koplinski | Anicia, Lucina | Aniela ? Angela Salawa | Ankeas ? Aggäus ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Anna | Anna ? Hannah | Anna Askew | Anna Franziska ? Maria Bertilla Boscardin | Anna Catherina ? Maria Enrica Dominici | Anna Katharina Emmerick | Anna Maria ? Maria Franziska von den fünf Wunden Christi Gallo | Anna ? Maria Kreszentia Höß | Anna Josepha ? Josephine Leroux | Anna ? Johanna Franziska von der Heimsuchung Mariä Michelotti | Anna Muttathupadatu ? Alphonsa von der unbefleckten Empfängnis | Anna Maria ? Teresia Margareta vom Heiligen Herzen Jesu Redi | Anna Schäffer | Anna Maria Katharina ? Maria Theresia Scherer | Anna Maria Taigi | Anna Felice Viti ? Maria Fortunata | Anna vom heiligen Bartholomäus | Anne Dubourg | Anne de Guigne | Anne Heigham Line | Anne Petras ? Märtyrerinnen von Compiègne | Anne-Marie-Madeleine Thouret ? Märtyrerinnen von Compiègne | Anne de Xainctonge | Annibale Maria di Francia | Anno II. (Hanno) von Köln | Annunziata ? Maria: Annunziata, „Verkündigung des Herrn” | Ansbald von Prüm | Ansbert von Rouen | Anscharius ? Ansgar (Anskarius, Ansger) | Ansegisus | Anselm von Lucca | Anselm von Nonàntola | Anselm von Rot an der Rot | Anselm von Wien | Ansgar (Anscharius, Anskarius, Ansger) | Ansoalda (Isolde) | Answald von Straßburg | Answer von Ratzeburg | Answin | Antanansio ? Athanasios Bazzekuketta ? Karl Lwanga und Gefährten | dell' Antella, Manettus ? Stifter des Servitenordens | Anterus (Antheros) | Anthelm von Chignin | Anthia ? Ancia ? Eleutherius von Tournai | Anthimos († 302/303) | Anthimos († 1782) | Antiochianus ? Domnius von Salona | Antoine Court | Antoine-Frederic Ozanam ? Friedrich Ozanam | Anton Deynan ? Märtyrer von Nagasaki | Anton Kowalczyk | Anton Prätorius (Schultze) | Anton Maria Schwartz | Anton Martin Slomšek | Anton von Ilbenstadt | Antonia († 259 [?]) | Antonia ? Anthimos († 302 / 303) | Antonia (Antonina) († um 304 [?] oder um 451 [?]) | Antonia Mesina | Antonia von Florenz | Antonia Werr | Antonino (Domenico) Catelli (Cacciottolo), „der Abt” | Antonino Fantosati | Antoninos ? Sieben heilige Diebe von Korfu († 63) | Antoninus ? Torpes von Pisa († um 65) | Antoninus ? Sieben Schläfer († 251 bzw. 438) | Antoninus von Florenz | Antonio von der heiligen Anna Galvão de França | Antonio Herrezuelo | Antonius der Große | Antonius und Gefährten | Antonius Baldinucci | Antonius Bonfadini | Antonius Maria Claret y Clará | Antonius Francisco | Antonius Maria Gianelli | Antonius Meskhos | Antonius Primaldo ? 800 Märtyrer von Otranto | Antonius Maria (Eustachius) Pucci | Antonius Puntigam | Antonius von Chkondidi | Antonius ? Antoninus von Florenz | Antonius von Martkofi | Antonius von Meschetien ? Antonius Meskhos | Antonius von Padua | Antonius von Rivoli | Antonius Maria Zaccaria | Aonio Paleario | Apelles von Löwenstern, Matthäus | Aper (Aprus) | Aphianus | Aphson ? Aithalas (Haiphal) | Apollinaris ? Timotheus und Apollinaris | Apollinaris Claudius | Apollinaris (Jean Jacques) Morel (von Posat) | Apollinaris von Ravenna | Apollinaris von Valence | Apollonia | Apollonia Radermecher | Apollonius († 184/185) | Apollonius ? Thyrsus, Leucios, Callinicos und Gefährten († um 250) | Apollonius ? Valentin von Terni († um 268) | Apor, Wilhelm (Vilmos) | Aprem ? Abdas | Aprus ? Aper | Apseus ? Aithalas (Haiphal) | Aquaviva (Acquaviva), Rudolf | Aquila | Aquilina ? Christophorus | Aquilinus ? Märtyrer von Scili († 180) | Aquilinus (Wezelin) († 1015[?]) | Aranha, Franziskus | Arbogast von Straßburg | Arcangela (Eleonore) Girlani | Arcangelo Palmentiere ? Ludwig (Lodovico) von Casoria | Ardalion | Aretinus, Rainer von San Sepolcro | Argula von Grumbach (von Stauff) | Ariadne (Ariane) | Arialdo | Arianus († um 311) | Aribert, Deodatus | Aristonis ? Expedit | Aristus ? Edistus (Orestes, Horestes) | Arius ? Arianismus | Arkadios | Armand, Jean Le Bouthilier de Rancé | Armengol, Petrus | Armin | Arnáiz Barón, Rafael | d'Arnaud, Pierre ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Arnaud, Wilhelm (Guillaume) | Arndt, Johann | Arno (Arn) von Salzburg | Arno von Würzburg | Arnoald (Arnual) | Arnold Janssen | Arnold von Arnoldsweiler | Arnold von Hiltensweiler | Arnold, Gottfried | Arnolds, Johannes | Arnual ? Arnoald | Arnulf | Arontius ? Honoratus und Gefährten | Ar Rayes, Rebekka | Arschilaos ? Achillas | Arsenius der Große (von Ägypten) | Arsenius Didi („der Große”) | Arsenios von Ikalto | Arsenius I. von Serbien | Arthold (Arthaud) | Arthur Bell | Arthur O'Neilly | Artschil II. | von Arundel, Philip Howard | Asacus ? Assicus (Tassach) | Aschot I. „der Große” Kuropalates | Asclepiades von Antiochien | Asella | Askew, Anna | Assicus (Asacus, Tassach) | Assunta ? Maria Assunta (Mariä Himmelfahrt) | Asteria (Astrid) von Bergamo | Asterius ? Domnius von Salona | Astorch, Maria Angela | Atanasij Fylypovyc | Ateus ? Heron | Athalia ? Attala von Straßburg | Athanasias ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Athanasios (Antanansio) Bazzekuketta ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Athanasios von Alexandria „der Große” | Attala | Attala (Athalia) von Straßburg | Attila von Zamora | Atto von Pistoia | Attracta (Abaght, Taraghta) | Attroban | Auctor von Trier | Audard ? Theodard von Narbonne | Audas ? Abdas | Aude (Alda) | Aude ? Alde (Alda, Alida) | Audifax | Audoenus ? Aldowin | Audomar (Omer) von Thérouanne | August Chapdelaine | August Czartoryski | August Hermann Francke | August Kazotic | August Schreiber | August Friedrich Christian Vilmar | Augustin Schöffler | August Hermann Werner | Augustina (Livia) Pietrantoni | Augustinus | Aunarius von Auxerre | d'Aure, Garcia ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Aurea (Josepha) Badziura ? Henrika Faßbender und Gefährtinnen | Aurea von Paris | Aurelia von Regensburg | Aurelia von Straßburg | Aurelianus von Arles | Aurelius ? Basilides und Gefährten | Aurelius Augustinus | Aurelius von Riditio | Aureus von Mainz | Austremonius | Autbert von Cambrai | Autbert von Corvey | Autpertus, Ambrosius | Autsch, Angela | Auxentios vom Berg | Ava | Avellino, Andreas | Avia Marschner | Aviat, Franziska Salesia (Léonie) | Avitus von Vienne | Avogadro, Albert ? Albert von Jerusalem (von Vercelli) | Avraamii ? Abraham (Aberkios) von Rostov | Avraamii ? Abraham von Smolensk | Axel ? Absalon von Lund | Aya von Mons


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/B.htm

| Baanabakintu, Lukka ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Babaia ? Vevaea | Babilon, Theodor | Babylas | Bacchus (Bachisio) | Bach, Johann Sebastian | Baducing, Benedikt Biscop | Badurad | Badziura, Aurea (Josepha) ? Henrika Faßbender und Gefährtinnen | Baithen von Iona, „der Große” | Bakanja, Isidor | Bakita (Bakhita), Josefina Margarete | de Balaguer, Josemaría Escrivá | Balbina | Baldassarre ? Balthasar Ravaschieri von Clavario | Balderich (Baudry) | Baldinucci, Antonius | Baldomerus (Galmier) | Baldred († um 707) | Baldred († 756 [oder 757]) | Balduin (Baldwin) von Rieti | Balikuddembe, Yosefu Mukasa ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Ballachi, Simon | Balsam | Balthasar | Balthasar (Baldassarre) Ravaschieri von Clavario | Balthasar, Georg | Balthild ? Bathilde | Baltram | Bange, Romanus | Bantus von Trier | Baouardy, Maria von der Kreuzigung Jesu (Maria) ? Mirjam von Abellin | Baptist von der Empfängnis ? Johannes Garcia Jijón | Baptista Spagnoli (Mantuanus) | Baptista (Camilla) von Varano | Baptos ? Charalampos | Barachisus | Barat, Magdalena Sophie | Barbara | Barbara (Thekla) Hüttenschmidt ? Henrika Faßbender und Gefährtinnen | Barbara Pfister | (von) Barbarigo, Gregor | Barbatus | Barbe Acarie ? Marie von der Menschwerdung | Barberi, Domenico ? Dominikus a Matre Dei | Barbieri, Clelia | Bardi ? Bertha | Bardo | Barhadbe Šabba ? Aithalas (Haiphal) | Barlaam (im 3. / 4. Jahrhundert) | Barlaam (um 303) | Barnabas | Barnard | Barnardo, Thomas John | Barón, Rafael Arnáiz | Barontius von Montalbano ? Barontius von St-Cyran | Barontius von St-Cyran | Barsamias ? Varsimaeos | Barsanuphios der große Ältere | Barth, Christian Gottlob | Barth, Karl | Bartholomäa Maria Capitanio | Bartholomäus | Bartholomäus Agricola | Bartholomäus Fanti | Bartholomäus von den Märtyrern Fernandes | Bartholomäus Holzhauser | Bartholomäus Bompedoni | Bartholomäus de Podio | Bartholomäus ? Alban Roe | Bartholomäus von Simeri | Bartholomäus von Vicenza | Bartholomäus Ziegenbalg | Bartolomé de Las Casas | Barulas ? Romanus von Cäsarea | Basil ? Wladimir I. Swjatoslawitsch „der Große” (von_Kiew) | Basilides und Gefährten († im 1. Jahrhundert [?]) | Basilides († um 202) | Basilissa (Ende des 3. Jahrhunderts) | Basilissa († um 300) | Basilius | Basilius der Ältere | Basilius der Große | Basilius der Jüngere | Basilius der Mönch | Basilius (Vasyl) Velyckovskyj | Basilius von Aix | Basilius von Amasia | Basilius von Ankara | Basin | Bassianus von Lodi | Bassus ? Catervus und Septimia | Bathilde (Balthild) | Batthyány-Strattmann, Ladislaus (László) | Baudry ? Balderich | Bauer, Andreas | Baumgarten, Odilia | Bavo (Allowin) von Gent | Baxter, Richard | Bayley Seton, Elizabeth Ann | Baylon, Paschalis | Bays, Margaretha (Marguerite) | Bazzekuketta, Athanasios (Antanansio) ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Beata und Gefährten | Beata von Ribnitz | Beata von Sens | Beata (Benedicta) von Sens | Beatrix (Viatrix) († um 304) | Beatrix († nach 1275) | Beatrix da Silva Meneses | Beatrix von Aa (von Nazareth) | Beatrix von Cappenberg | Beatrix I. von Este | Beatrix II. von Este | Beatus (Beat) | Beatus von Trier | Becket, Thomas | Beda Venerabilis | Bega (Begha, Begith, Begu) von Hackness | Begga | Béla IV. | Bélanger, Maria von der heiligen Cäcilia von Rom (Dina) | Belenian, Nicolas ? Anna Askew | Bell, Arthur | Bellaci, Thomas (Tommaso) | Bellarmin, Roberto | Bellesini, Stephan | Bellini, Eustochia (Lukretia) von Padua | Belludi, Lukas | Bembo, Leo (Leone) | Benedetta (Maria Grazia) Dantoni | Benedetto ? Benedikt Menni | Benedicta († um 300) | Benedicta ? Beata von Sens († ?) | Benedicta vom Kreuz (Edith) Stein | Benedikt | Benedikt ? Zoërard (Swierad, Andreas) | Benedikt II. | Benedikt XI. | Benedikt der Mohr | Benedikt Biscop Baducing | Benedikt Hieronymus Feijóo y Montenegro | Benedikt (Benedetto) Menni | Benedikt (Benoit) Josef Labre | Benedikt Ricasoli | Benedikt von Aniane (Witiza) | Benedikt (Benedetto) von Nursia | Benen (Benignus) | Bengel, Johann Albrecht | de Bengy, Maria Magdalena | Benigna | Benignus († um 160 [oder um 272]) | Benignus ? Benen († 467) | Benildus (Pierre Romançon) | Benincasa, Johannes | Benitius, Philippus | Benjamin (lebte um 1800 v. Chr.) | Benjamin († 782) | Benjamin Schmolck | Benjamin von Persien | Benno Koglbaur | Benno von Einsiedeln | Benno von Meißen | Benno II. von Osnabrück | Berard von Carbio | Berchmanns, Johannes | Beregis | Berengar | Beretta Molla, Gianna | Berin ? Birinus | Berka ? Zdislawa | Berlind von Meerbeke | Bermund (Veremundus) | Bernadette Soubirous (Marie Bernard) | Bernard ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Bernard de Roquefort ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Bernhard (Achmed) | Bernhard II. | Bernhard Lehner | Bernhard Letterhaus | Bernhard Lichtenberg | Bernhard Schwentner | Bernhard August Thiel | Bernhard Tolomeo | Bernhard von Aosta ? Bernhard von Menthon | Bernhard von Baden | Bernhard von Clairvaux | Bernhard von Hildesheim | Bernhard von Kamenz | Bernhard von Menthon (von Aosta) | Bernhard von Parma | Bernhard von Tiron | Bernhard Wensch | Bernhardin Realino | Bernhardin von Feltre | Bernhardin von Siena | Bernhardin von Töllersheim | Berno | Berno, Petrus | Bernold, der Presbyter (von Ottobeuren) | Bernulf (Bernold) von Utrecht | Bernward von Hildesheim | de Berquin, Louis | Bertechram ? Bertrand von Le-Mans | Berta von Bingen | Bertger | Bertha (Bardi) | Bertha, die Heilige | Bertha von Blangy | Bertharius | Bertheid | Berthelot, Dionysius a Navitate Domini (Pierre) | Berthier, Johannes Baptist (Jean-Baptiste) | Berthieu, Jacques | Berthild (Bertilla) von Chelles | Berthold ? Bertold von Engelberg | Berthold von Kalabrien (von Limoges) | Berthold von Rachez (von Garsten) | Berthold von Regensburg | Bertilla ? Berthild von Chelles | Bertin | Bertold (Berthold) von Engelberg | Bertold von Scheda | Bertold von Weingarten | Bertoni, Gaspare | Bertram von St. Quentin | Bertrán, Ludwig (Louis Bertrand) | Bertrand von Aquileia | Bertrand von Comminges | Bertrand von Garriga | Bertrand (Bertechram) von Le-Mans | Bertuin | Bertulf von Bobbio | Beschanitzki, N. ? Traugott Hahn | Bessette, Andreas (Alfred) | Betancurt, Peter (Pedro) von | Beuno | Bezela | (von) Bezzel, Hermann | Bezzoli, Justina Francucci | Bianca ? Blanca (Blanche) | Bianchi, Franz Xaver Maria | Bianconi, Jakob | Bibiana | Bibianus ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Bicchieri, Emilia | Bichier des Ages, Johanna Elisabeth | Bidsina (Bidzina) | Bilhildis von Altmünster | Billiart, Maria Rosa Julia | Biltrud ? Wiltrud von Bergen | Biqtor ? Victor ? Suchias und Gefährten | Birgitta (Brigitta) von Schweden | Birinus (Berin) | Birndorfer, Johannes ? Konrad von Parzham | Biscossi, Sibylle (Sibillina) | Bitzius, Albert ? Jeremias Gotthelf | Blaatand, Harald | Blaise Pascal | Blanca (Blanche, Bianca) | Blanche ? Gwenn (Gwen) | Blanco, Franz ? Märtyrer von Nagasaki | Blandina (Maria Magdalena) Merten | Blandina Ridder | Blandina von Lyon | Blane (Blaan) | Blarer, Ambrosius | Blarer, Margaretha | Blasius | Blásquez, Peter, der Täufer ? Märtyrer von Nagasaki | Blau, Paul | Bliktrud ? Plektrudis | de Blois, Charles | Blumhardt, Christoph Friedrich (der Jüngere) | Blumhardt, Johann Christoph | Bobola, Andreas | Bodard von Poitiers | von Bodelschwingh (sen.), Friedrich | von Bodelschwingh (jun.) Fritz (Friedrich) | Bodo | Bodon ? Leudin von Toul | Bogdan ? Leopold Mandic von Castelnuovo | Böhme, Jakob | de Bohorques, Maria | Boillet, Coleta (Nicolette) | Boleslaw ? Gregor Frackowiak | Bolz, Eugen | Bompedoni, Bartholomäus | Bona von Pisa | Bonajunkta Manetti ? Stifter des Servitenordens | Bonaventura ? Johannes Bonaventura | Bonaventura von Barcelona (Michael Gran) | Bonaventura Tornielli (von Forli) | Bonaventura von Miyako ? Märtyrer von Nagasaki | Boner, Isaias (von Krakau) | Bonfadini, Antonius | Bonfilius Monaldi ? Stifter des Servitenordens | Bonhoeffer, Dietrich | Bonifatius ? Liberatus und Gefährten | Bonifatius (Winfried, Wynfreth) | Bonifatius I. | Bonifatius IV. | Bonifatius von Lausanne | Bonifatius (Brun, Bruno) von Querfurt | Bonifatius von Tarsus | Bonomo, Johanna Maria | Bonosus von Trier | Bonzel, Maria Theresia (Aline) | Boos, Martin | von Borango, Karl | Boris (Roman) | Boris (Bogoris), der Bulgare | de Borja y Aragon, Franz | Borni ? Sunniva, (Summiva, Sunnivar, Synnöve) von Selje (von Bergen) | Borromäus, Karl (Carlo) | Borzaga, Mario | Boscardin, Maria Bertilla (Anna Franziska) | (Don) Bosco, Johannes | Bossilkov, Eugen (Vinzenz) | Botlan ? Pantaleimon (Pantaleon) | Botulph | Botvid | Boukolos ? Voukolos von Smyrna | Bourgeoys, Margareta | Le Bouthilier de Rancé, Armand Jean | Brandan ? Brendan, der Reisende | Brandsma, Titus | Brandström, Elsa | Brard, Marie Claude Cyprienne ? Märtyrerinnen von Compiègne | Bräuninger, Moritz | de Brébeuf, Jean | Brenach | Brendan (Brandan), der Reisende | Brendan von Birr | Brenner, Michael | Brenz, Johannes | Briant, Alexander | Brictius von Heiligenblut | Brideau, Marie-Antoinette ? Märtyrerinnen von Compiègne | Brieuc | Brigitta (Elisabeth) Dammhorst ? Henrika Faßbender und Gefährtinnen | Brigida (Brigitta) von Kildare | Brigitta ? Birgitta von Schweden | Brisson, Aloisius Alexander | de Britto, Johannes Hector | Britto von Trier | Bronislawa | Brottier, Daniel | Brousson, Claude | Brullius, Peter (Pierre Brully) | Brun von Minden | Brun (Bruno) von Köln („der Große”) | Brun (Bruno) von Ottobeuren | Brun, Bruno ? Bonifatius von Querfurt | Brun (Bruno) von Rommersdorf | Bruno der Kartäuser (von Köln) | Bruno Sserunkuuma ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Bruno von Asti (von Segni) | Bruno von Würzburg (von Kärnten) | Brüsewitz, Oskar | Brynolf Algotsson | Bucer (Butzer), Martin | Bugenhagen, Johannes (Dr. Pomeranus) | del Bufalo, Kaspar | Bullinger, Heinrich | Bunyan, John | Bûqtûr ? Victor | Burchard von Meißen | Burchard von Rot an der Rot | Burchard von Worms | Burgundofara ? Fara | Burjan, Hildegard | Burkhard von Beinwil | Burkhard von Mallersdorf | Burkhard von Würzburg | Burkhardt Georg, (Spalatin) | Bursa, Nikolosa | Bussereau, Jakob Friedrich | Bütler, Maria Bernarda (Verena) | Buuzabalyawo, Jakob (Yakobo) ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/C.htm

| Cabanillas Sanchez de los Dolores, Maria vom Hinübergang von Jesus im Sakrament (Eugenia) | Cabrini, Franziska Xaviera | Cacciottolo, Antonino ? Antonino Catelli, „der Abt” | Cäcilia | Cäcilia Romana | Cäcilia Schnur | Cäcilia (Sigberg) von Remiremont | Cäcilius (Cecilio) von Illiberis | Caedmon | Caesarius | Caesarius von Arles | Caesarius von Nazianz | Caesarius von Speyer | Caesar ? Victor | Cäsar von Bus | Cafasso, Joseph | Caius ? Gaius († 296) | Caius ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Caianus ? Domnius von Salona | Callinicos ? Thyrsus, Leucios und Gefährten | Callo, Marcel | (Don) Callisto Caravario | Callistus I. | Calosirto, Giovan Giuseppe (Carolo Gaëtano) ? Johann Joseph vom Kreuz | Calvin, Johannes | Camilla | Camilla ? Baptista von Varano | Camillus ? Kamillus von Lellis | Campion, Edmund | von Camporosso, Franz | Candia, Marcello | Candida († ?) | Candida († im 3./4. Jahrhundert) | Candidus († 302 [?]) | Candidus (Kandidus) († um 320) | Candidus († um 560) ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Canh, Joseph Hoang Luong | Canice (Kenneth) | Canisius, Petrus | Canori-Mora, Elisabetta | Cantelupe, Thomas (von Hereford) | Cantius, Cantianus und Cantianilla | „Cantius” ? Johannes Kety von Krakau | Capelloni, Paul | de Capillas, Franz (Francisco) | Capitanio, Bartholomäa Maria | Capito (Köpfel), Wolfgang | Capizzi, Ignatius | Capoccio, Jakob | Carácciolo, Franz | Carasuma ? Karasumaru, Leo ? Märtyrer von Nagasaki | Caravario, Callisto | Carbonier, Raimond ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Caritas | Caritas ?Charitas Pirckheimer | Carl Heinrich Rappard | Carlo ? Karl Borromäus | Carlo ? Aloisius (Luigi) Scrosoppi | Carlo (Johannes Heinrich Karl) Steeb | Carmen | Carnesecchi, Pietro | Carpentarius ? Georg Wagner | Carpophorus († um 300) | Carpophorus ? Secundus und Gefährten († um 300 [?]) | Carpophorus († um 304) | Carré de Malberg, Karoline Barbara | Carthago (Mochuda) | Cäsarius von Arles | Cäsarius von Speyer | Cäsarius von Nazianz | de las Casas, Philipp von Jesus ? Märtyrer von Nagasaki | Casilda von Toledo (von Burgos) | Caspar | Cassian (Cassius) | Cassian de Nannetibus (Gundislav) Vaz López-Netto | Cassianus (Kassian) (von Imola) | Cassius ? Cassian († 298) | Cassius (Kassius) + um 304 (?) | Castorius | Castulus (Kastulus) | Castus ? Leontia | Castus von Capua | Catanoso, Gaetano | Catelli (Cacciottolo), Antonino (Domenico), „der Abt” | Catervus | Ceadda ? Chad | Cebula, Josef | Cecilia ? Zdenka Schelingova | Cecilio? Cäcilius von Illiberis | Cedd (Cedda) | Ceferino Namuncurá | Céline | Cellach (Celsus) McÆdh | Celsus | Celsus von Trier | Centurione Bracelli, Virginia | Ceolfrid (Geoffrey) | Ceratus von Grenoble | Cerbonius | Cerioli, Paula Elisabeth (Constanza) | Cerneuf ? Sirenus (Sinerius, Serenus) | Ceslaus Józwiak | Ceslaus von Breslau | Céstac, Ludwig Eduard | Chad ? Ceadda | Chaffre ? Theofred (Theofrid) | Chaminade, Wilhelm-Joseph (Guillaume-Joseph) | Champagnat, Marcellin | Chanel, Pierre | Chapdelaine, August | Charalampos | Charbel Makhlouf | Charitas Pirckheimer | Charito ? Justinus, der Märtyrer | Chariton ? Justinus, der Märtyrer | Charles de Blois | Charles de Foucauld | Charles Dominique Albini | Charles-Martial-Allemand Lavigerie | Charles Spurgeon | Charlotte (Anne-Marie-Madeleine Thouret) ? Märtyrerinnen von Compiègne | Charnetskyi, Nikolaus (Mykolay) | de Châtillon, Gaspard II. ? Gaspard II. de Coligny | Chavara, Kyriakus Elias | Chef ? Theudarius von Vienne | Chelaia, Ambrosius | Chemnitz, Martin | Chionina von Thessalonike | Clet, Jean-François-Régis | Chlodoald | Chlodulf | Chiaffrede ? Theofred (Theofrid, Chaffre) | Chmielowski, Albert (Adam) | Chõng von Hasang, Paul | Choukrallah ? Ignatius Maloyan | Chrauding ? Rodingus | Christa | Christesi (Christophorus) der Mönch | Christian († Anfang des 4. Jahrhunderts) | Christian († 1005) | Christian Fürchtegott Gellert | Christian Gottlob Barth | Christian Friedrich Schwartz | Christian Scriver | Christian Heinrich Zeller | Christian von Himmerod | Christian von Köln | Christian von Preußen | Christian von Wedinghausen | Christiana Menabuoi (von Lucca) | Christiana (Nina, Nona) von Georgien | Christiane von Termonde | Christina Ebner | Christina von Belgien | Christina von Bolsena | Christina von Hamm | Christina von Spoleto | Christine von Retters | Christine von Stommeln | Christodoula ? Babylas | Christodoulos ? Murinus († 63) | Christodoulos († 1101 [?]) | Christodoulos (Qristodule, Osse) († im 12. Jahrhundert) | Christoph Friedrich Blumhardt (der Jüngere) | Christoph Hackethal | Christophorus | Christophorus (Christesi) der Mönch | Christophorus von Córdoba | Christophorus von Romandiola (von Cahors) | Chrodechild ? Clothilde | Chromatius | Chrysanthius | Chrysanthus ? Donatus, Secundianus und Gefährten | Chrysogonus | Chrysostomus, Johannes | Chunialdus | Ciaran (Kieran) | Cini, Adelheid | Cipolla, Rotobald II. (von Pavia) | Cirino | de Cisnere, Leonor | Cittinus ? Märtyrer von Scili | Civinus ? Märtyrer von Scili | Clara Fey | Clarenbach, Adolf | Claret y Clará, Antonius Maria | Clarus von Vienne | Claude Brousson | Claude de la Colombière | Claudia († um 300) | Claudia ? Theodotus, Thekusa und Gefährtinnen († um 303) | Claudia von Genf | Claudine ? Maria vom heiligen Ignatius Thévenet | Claudius ? Victorinus und Gefährten († um 250) | Claudius († um 303/304) | Claudius ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Claudius, Apollinaris | Claudius von Condat | Claudius von Rom († 284) | Claudius von Rom († um 304) | Claudius, Matthias | Claus ? Klaus Harms | Claver, Petrus | Clelia Barbieri | Clemens I. | Clemens August Graf von Galen | Clemens von Alexandria | Clemens von Irland (Clemens Scotus) | Clemente Nengapeta Anuarite ? Maria Clemente Nengapeta Anuarite | Clementine | Clet, Franz Régis | Cletus (Anenkletos) | Clitherow, Margaret | Clothilde (Chrodechild) | „Coecolella” ? Franziska von Rom„ | Coelestin I. | Coelestin V. | Coemgen ? Kevin von Wicklow | Cochlaeus, Johannes | Coleta (Nicolette) Boillet | de Coligny (de Châtillon), Gaspard II. | Colin, Jean-Claude | Coll y Guitart, Franz (Francisco) | Colomba von Rieti | de la Colombière, Claude | Colombini, Johannes (Giovanni) | Colonat ? Kolonat | Colonna, Margherita | Columba Schonath | Columcille ? Kolumban der Ältere (von Hy / Iona) | Comboni, Daniele | Comenius, Johann Amos | Comgall | Conan O'Rourke | Concepcion ? Maria-Conception - Mariä Empfängnis | Concordia | Conradi, Lambert | Concordius ? Zeno | Constantin ? Sieben Schläfer | Constanza ? Paula Elisabeth Cerioli | Contardo Ferrini | Corby (Corbington), Ralph | Cordero, Michael Febres | Cordius ? Donatus, Secundianus und Gefährten | Cordula (Kordula) | Cornelia | Cornelius († um 60 [?]) | Cornelius († 253) | Corona (Stephana) | Corsini, Andreas | de Cortisan, Raimond (Escriban) ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Cosmas Takeya (Tachegia, Zaquira) ? Märtyrer von Nagasaki | da Costa, Alexandrina Maria | Cottolengo, Josef Benedikt | Couderc, Maria Victoria Theresia | Coudrin, Peter (Pierre) (Marie-Joseph) | Court, Antoine | Cousin, Germaine | Cozaki (Kozaki), Michael ? Märtyrer von Nagasaki | Cozaki (Kozaki), Thomas ? Märtyrer von Nagasaki” | Cranach, Lukas (der Ältere) | a Craticula, Johannes ? Jean de la Grille (John of the Grating) | Crescentia | Crescentius ? Libosus | Crescitelli, Alberico | Crestinus ? Märtyrer von Scili | Creszenz ? Justinus | Creszenz von Mainz | Criado, Marcos | Crisinus, Markus Stephan | Crispina von Thagora (von Tebessa) | Crispinus und Crispinianus | Crispinus von Viterbo | Cristino, Simao ? Rudolf Lunkenbein | de Croissy, Marie-Françoise Gabrielle ? Märtyrerinnen von Compiègne | Cromwell, Oliver | Ctesiphon von Vergium | Cuauhtlatohuac ? Juan Diego | Cusanus, Nicolaus ? Nikolaus von Kues | Cuthberga | Cuthbert von Lindisfarne | Cuthman ? Gutmann | Cutubilla (Kakukabilla) | Cynehildis ? Gunthild von Ohrdruf | Cyprian von Antiochia | Cyriaca von Nicomedien | Cyriacus | Cyriacus (Quiriacus), Judas | Cyricus ? Quiricus | Cyrill ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Cyrill von Alexandria | Cyrill von Jerusalem | Cyrillus ? Beata und Gefährten | Cyrillus von Konstantinopel | Cyrillus (Konstantin) von Saloniki | Cyrion ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Cyrus, der Arme | Czartoryski, August


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/D.htm

| Dach, Simon | Dado ? Aldowin | Daduk ? Abdas | Dafrosa (Affrosa) | Dagmar von Dänemark | Dagobert II. | Dagobert von Bourges | Dalmata ? Domnius von Salona | Damaris | Damasus I. | Damian | Damian de Veuster | Damian (Demetrius I.) von Garedscha | Damian von Pavia | Dammhorst, Brigitta (Elisabeth) ? Henrika Faßbender und Gefährtinnen | Danax | Dangi ? Xico, Thomas ? Märtyrer von Nagasaki | Daniel, Prophet | Daniel Brottier | Daniel Stylitis (von Konstantinopel) | Daniel von Belvedere | Daniel von Schönau | Daniele Comboni | Danieri Nakabandwa | Dantoni, Benedetta (Maria Grazia) | Daria | Dauktos ? Charalampos | David († 971 v. Chr.) | David († im 6. Jahrhundert [?]) | David († 731 / 734) | David ? Gleb († 1015) | David III. „der Wiederhersteller” | David Livingstone | David von Augsburg | David von Garedscha | David von Himmerod | David (Dewi) von Menevia | David von Thessaloniki | David von Västerås (Westeras) | David Zeisberger | Debora | Degenhard | Dehon, Leo | Deikola | Delanoue, Jeanne ? Johanna vom Kreuz | Delbrêl, Madeleine | Delp, Alfred | Delphina von Glandenes (von Signe) | Demetrios (Dimitri) von Saloniki | Demetrius ? Honoratus | Demetrius I. ? Damian von Garedscha | Demetrius (Dimitri) II. von Moskau | Dénis? Dionysius von Paris | Denis ? Dionysius Ssebuggwawo ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Dentelin | Deochar (Deocarus, Deotker, Dietger, Theotgar) | Deodatus Aribert (von Roussillion) | Deodatus (Dieudonné, Dié) von St. Dié | Deolinda y Correa, Maria Antonia | Desideratus | Desiderius ? Januarius von Neapel († 305 [?]) | Desiderius ? Barontius von St-Cyran († 685 [?]) | Desiderius von Cahors | Desiderius von Langres | Desiderius von Vienne | Desmaisières, Maria Michaela | Desponsata ? Maria: Sposalizio - „Mariä Verlobung” | Desubas, Matthias | Detlev von Parkentin | Deusdedit | Deusdedit von Montecassino | Deutherius ? Victor von Marseille | Devota | Dewi ? David von Menevia | Deynan, Anton ? Märtyrer von Nagasaki | Diana von Andalò | Didacus (Didactus, Diégo) von Alcalá | Didactus (Diego) von Azevedo | Didymus | Dié (Deodatus, Dieudonné) von St. Dié | Dieburg ? Dietburg (Dietbirg) | Diedo (Dietrich) | Diego (Jakob) Kisai (Kizayemon) ? Märtyrer von Nagasaki | Diemut von St. Gallen | Diemut von Wessobrunn | Dietbald ? Theobald von Geisling | Dietburg (Dieburg, Dietbirg) | Dietger ? Deochar (Deocarus, Deotker, Theotgar) | Dietger ? Thöger (Theodegar) von Thüringen | Diethard ? Tethard | Diethild | Diethild ? Thiathild von Freckenhorst | Dietland ? Thietland von Einsiedeln | Dietlinde (Theodelind) | Dietmar († 983) | Dietmar ? Thetmar von Neumünster († 1152) | Dietmar (Thietmar, Thiemo) von Minden | Dietmar ? Thiemo von Salzburg | Dietrich ? Theodor van der Eem | Dietrich Bonhoeffer | Dietrich (Theoderich) von Kremsmünster | Dietrich ? Theoderich von Minden | Dietrich I. von Naumburg | Dietrich (Theoderich) von Orléans | Dietrich ? Theoderich von Reims | Dietrich von Rommersdorf | Dietrich von Thoreida | Dietrich, Veit | Dietwolf | „Difunta Correa” ? Maria Antonia Deolinda y Correa | Dimitri ? Demetrios von Saloniki | Dina ? Maria von der heiligen Cäcilia von Rom Bélanger | Dinar (Dinara), Königin | Diodor ? Sieben Entschlafene („Sieben Schläfer”) | Diodorus ? Victorinus und Gefährten | Dionysia von Tunis | Dionysius ? Sieben Schläfer († nach 251) | Dionysius († 268) | Dionysius ? Felix und Fortunatus († um 303 [?]) | Dionysius a Navitate Domini (Pierre) Berthelot | Dionysius Exiguus | Dionysios, „der Areopagite” | Dionysius (Denis) Ssebuggwawo ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Dionysius von Alexandria, „der Große” | Dionysius von Augsburg | Dionysios von Korinth | Dionysius (Dénis) von Paris | Dioscorus ? Heron († um 250) | Dioscorus († um 304) | Disibod | Dismas | Distrus ? Basilides und Gefährten | Dixta ? Hixta (Hirta) ? Notburga von Bühl | Doci ? Mauritius (Maurice) Tornay | Dodo von Garedscha, | Dodo von Haska | Dolores ? Maria - Fest Dolores | Domenico Barberi ? Dominikus a Matre Dei | Domenico ? Antonino Catelli (Cacciottolo), „der Abt” | Domenico Lentini | Domenico ? Dominikus Savio | Dometian ? Suchias und Gefährten († um 135 [?]) | Dometian ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Dometios | Dometios von Quros | Dominica | Dominici, Johannes | Dominici, Maria Enrica (Anna Catherina) | Dominicus ? Libosus | Dominika | Dominikus | Dominikus de la Calzada | Dominikus a Matre Dei (Domenico Barberi) | Dominikus (Domenico) Savio | Dominikus Spadafora | Dominikus (Domingo) von Silos | Dominikus von Sora, der Abt (von Foligno) | Domitian († um 560) ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Domitian († um 560) | (Flavia) Domitilla | Domna ? Anthimos und Gefährten | Domnius (Dujam, Duje) von Salona | Domnius ? Domnius von Salona | Domnus ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Don Bosco ? Johannes (Don) Bosco | Donald ? Donewald von Ogiluy | Donat | Donata | Donatella ? Basilides und Gefährten | Donatianus, Montanus und Gefährten († 260) | Donatianus († Ende des 4. Jahrhunderts) | Donatus, Secundianus und Gefährten | Donatus von Arezzo | Donatus von Besançon | Donatus von Münstereifel | Donatus von Thmuis | Donders, Petrus | Donewald (Donald) von Ogilvy | Donoald von Beauvais | Dorothea | Dorothea von Montau | Dorotheus ? Anthimos und Gefährten | Dositheus von Tiflis | Drexel, Katherine Maria | Drogo (Drago) | Gräfin Droste zu Vischering, Maria vom göttlichen Herzen Jesu | Druthmar von Korvey | Dubourg, Anne | Duchesne, Philippine Rose | Dufour, Marie ? Märtyrerinnen von Compiègne | Dufrost de Lajemmerais, Maria Margareta d'Youville | de Duisco, Gabriel ? Märtyrer von Nagasaki | Dujam, Duje ? Domnius von Salona | Dulcissima (Helena Joanna) Hoffmann | Dunant, Henri | Dung-Lac, Andreas | Duns Skotus, Johannes | Durocher, Maria Rosa (Eulalia) | Durtan ? Abdas | Dwight Liman Moody | Dymphna


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/E.htm

| Eadmer ? Ithamar | Earconwald ? Erkonwald | Ebba die ältere von Coldingham | Ebba die Jüngere von Coldingham | Ebediesus ? Abdjesus | Eberhard von Berg | Eberhard von Einsiedeln | Eberhard von Nellenburg | Eberhard von Salem (von Rohrdorf) | Eberhard von Salzburg (von Biburg) | Eberhard von Schäftlarn | Eberhard von Tüntenhausen | Eberhard von Wolfegg | Eberigisil ? Evergisilus | Eberschweiler, Wilhelm | Eberwin von Helfenstein | Ebner, Christina | Ebner, Margarete | Ebrulf von St.-Évroult | Ecgberth ? Egbert von Irland | Eckard (Ekkehard) von Huysburg | Eckart (Hechard) | Eckhard (Eckart, Eckhard, Eckehard) ? „Meister” Eckhard | Eckhart | Eddo | Edelburg ? Ethelburga | Edeltraud ? Etheldreda (Ediltrudis) | Edgar „der Friedfertige” | Edigna von Puch | Ediltrudis ? Etheldreda (Edeltraud) | Edistus (Aristus, Orestes, Horestes) | Edith | Edith ? Teresia Benedicta vom Kreuz Stein | Edith von Wilton | Edmar | Edmund Campion | Edmund Genings (Jennings) | Edmund Pontiller | Edmund Rich von Abingdon | Edmund von Ostanglien | Edoardo Giuseppe Rosaz | Eduard der Bekenner | Eduard Kazmierski | Eduard Klinik | Eduard Müller | Eduard von England | Edwin | Egbert (Ecgberth) von Irland | Egbert (Ekkebert) von Münsterschwarzach | Egbert von York | Egede, Hans | Egfrid | Egher, Heinrich (von Kalkar) | Egilhard (Eilhard) | Egino von Augsburg | Egward ? Ekkehard (Gorman) von Oldenburg | Egwin von Worcester | Ehrlich, Alois | Eido (Eico) von Meissen | Eigil von Fulda | Eilhard ? Egilhard | Einhard | 100.000 Märtyrer von Tiflis | Eirene (Irene) | Eiselin, Wilhelm | Ekdikios ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Ekkebert ? Egbert von Münsterschwarzach | Ekkehard ? Eckard von Huysburg | Ekkehard (Egward, Gorman) von Oldenburg | Ekwtime ? Euthymius Mtsch'edelaschwili | Elasippus ? Eleosippus ? Speosippus und Gefährten | Eldrad | Elena ? Helga (Olga) | Eleonore ? Archangela Girlani | Eleonore von England | Eleosippus (Elasippus) ? Speosippus und Gefährten | Elesmes ? Adelelsmus (Aleaunie) | Elessa von Kythera | Eleutherius | Eleutherios „Cubicularius” | Eleutherius von Illyricum | Eleutherius von Tournai | Elfriede | Elfriede ? Etheldred von Mercien | Elia | Elianos ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Elias | Elias der Diakon ? Johannes Sedasneli | Elias Schrenk | Elias von Cordoba | Elias von Rommersdorf | Elid | Eligius (Eloi, Loy) | Elined ? Almedha (Aled, Filuned) | Eliot, John | Elisa (Elischa) | Elisabeth | Elisabeth Bichier des Ages | Elisabeth „Bona” Achler (von Reute) | Elisabeth ? Elizabeta Feodorovna | Elisabeth ? Elizabeth Ann Bayley Seton | Elisabeth Catez von der heiligsten Dreifaltigkeit (von Dijon) | Elisabeth Alphonsa Maria Eppinger | Elisabeth Koch | Elisabeth von Frankreich ? Isabella von Frankreich | Elisabeth von Füssenich | Elisabeth von Österreich | Elisabeth von Pommern | Elisabeth von Portugal ? Isabella von Aragon | Elisabeth von Schönau | Elisabeth von Thüringen (von Ungarn) | Elisabeth von Ungarn | Elisabeth von Wertheim | Elisabetta Canori-Mora | Elisbar | Elischa ? Elisa | Elizabeta Feodorovna | Elizabeth Fry | Elizabeth Ann Bayley Seton | Elko (Elmar) von Lidlom | Ellenberger, Agnes (Karoline) | Ellinger von Tegernsee | Elmar (Elmer) | Elmo ? Erasmus | Elmo ? Petrus Gonzales, „der Bekenner” (Telmo) | Eloi ? Eligius (Loy) | Elovsdotter, Ingrid | Elsa Brandström | Elser, Georg | Elvira (Erlvira) von Öhren | Elvira von Périgord | Elzearius von Sabran | Emanuela Theresia von Bayern | Embede | Emembertus (Ablebertus) von Cambrai | Emerita | Emerentiana | Emidius ? Emygdius | Emil Wilhelm Frommel | Emil ? Aemilius von Capua | Emil ? Aemilianus von Cogolla | Emil ? Aemilianus von Lagny | Emilia Bicchieri | Emilie ? Aemiliana | Emilie Schneider | Emilie de Vialar | Emma ? Hemma | Emma ? Euthymia Üffing | Emma von Lesum | Emmanuel | Emmanuel d' Alzon | Emmanuel von Cremona | Emmanuela ? Maria Desolata Torres Acosta („Maria Soledad”) | Emmelia | Emmeram | Emmerich ? Imre von Ungarn | Emmerick, Anna Katharina | Emming | Emo ? Erno von Huizinge | Emygdius | Engelbert ? Angilibert | Engelbert Kolland | Engelbert von Admont | Engelbert I. von Köln | Engelbert von Schäftlarn | Engelhard | Engelmar ? Englmar | Engelmar (Hubert) Unzeitig | Engelmund | Engling, Josef | Englmar | Enneco von Oña | Enogatus von Aleth | Ensfrid von Köln | Eoban | Ephebus (Ephibius) ? Valentin von Terni | Ephraem (Ephraim) der Syrer | Ephrem Didi (von Matshqwereli), | Ephrem Mzire (Karitsch'ißdse), | Ephysius | Epimachus | Epiphanios von Konstantia (von Salamis) | Epiphanius von Pavia | Epolonius ? Babylas | Eppinger, Elisabeth Alphonsa Maria | Eppo | Erasmus (Elmo) | Erbin (Erwin) | Erdmann Neumeister | Erembert von Toulouse | Erenfrid (Ezzo) | Erentrudis von Salzburg | Erhard Schnepf | Erhard von Regensburg | Erhart, Andreas ? Georg von Pfronten-Kreuzegg | Erich Sack | Erik „Plovpenning” von Dänemark | Erik von Schweden (Erik IX. Jedvardsson) | Erkanbert = > Herkumbert von Minden | Erkenbert (Erko) | Erkonwald (Earconwald) | Erlvira ? Elvira von Öhren | Ermelindis von Meldert | Ermenfrid von Cusance | Ermengild ? Hermenegild | Ermenhild (Irmhild) von Kent | Ermentrud ? Irmtrud von Hasnon | Ermin (Erwin) | Erminio Filippo ? Ricardo Pampuri | Erminold | Erminthrudis (Irmtrud) von Köln | Ernestine ? Theodora Augusta von Bayern | Ernestus (Ernst) | Erno (Emo) von Huizinge | Ernst, der Bekenner | Ernst, der Fromme | Ernst von Neresheim (von Zwiefalten) | Ernst von Prag (von Pardubitz) | Erpho von Münster | (Erste) Märtyrer von Rom | Erwin ? Erbin | Erwin ? Ermin | Escrivá de Balaguer, Josemaría | Eskil | Eskil von Lund | Esso von Beinwil | Esther | Ethelbert von Kent | Ethelburga (Edelburg) | Ethelburga von Barking | Etheldred (Elfriede) von Mercien | Etheldreda (Edeltraud, Ediltrudis) | Ethelwold | Étienne ? Stephan von Aubazine | Étienne ? Stephan von Muret (von Thiers) | Étienne ? Stephan von Muret (von Thiers) | Étienne ? Stephan von St-Thibéry (von Narbonne) | Etlin, Lukas | Etto (Etho) | Eucharius von Trier | Eucherius von Lyon | Eucherius von Orléans | Eudemon (Ewdemoz) I. Diasamidse, | Eudes, Johannes | Eudokia, „die Samariterin” | Euelpistos ? Justinus, der Märtyrer | Eufran ? Wolfram (Oufran, Wulfram) | Eufredo ? Theofred (Theofrid, Chaffre) | Eugen ? Marina von Bithynien | Eugen I. | Eugen III. | Eugen Bolz | Eugen (Vinzenz) Bossilkov | Eugen II. von Toledo | Eugenia ? Maria vom Hinübergang von Jesus im Sakrament Cabanillas Sanchez de los Dolores | Eugenia von Odilienberg | Eugenia von Rom | Eugènie ? Maria von der Vorsehung Smet | Eugster, Meinrad | Eulalia ? Maria Rosa Durocher | Eulalia von Barcelona | Eulalia von Mérida | Eulogius von Alexandria | Eulogius Salos, | Eulogius von Córdoba | Eunan ? Adamnan | Eunice | Eunoikos ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Euphemia | Euphemia von Altomünster | Euphrasia ? Theodotus, Thekusa und Gefährtinnen | Euphrasius ? Sieben heilige Diebe von Korfu | Euphrasius von Illiturgum | Euphrosyne von Alexandria | Eurosia von Jaca | Eusebios ? Kerkyra | Eusebius († 258) | Eusebius († 310 [oder 309]) | Eusebius von Bologna | Eusebius (Pamphilus) von Cäsarea | Eusebius von Laodicea | Eusebius von Rankweil | Eusebius von Rom | Eusebius von Vercelli | Eusignios von Antiochien | Eustachius ? Stachys (Stakhias) († im 1. Jahrhundert) | Eustachius (Placidus) († 118 [?]) | Eustachius Kugler | Eustachius ? Antonius Maria Pucci | Eustachius White ? Edmund Genings (Jennings) | Eustasius | Eustathius von Mzcheta | Eustochia ? Julia | Eustochia (Lukretia) Bellini von Padua | Eustochium ? (Julia) Eustochia | Eustochium ? Teresia Eustochium (Ignatia) Verzeri | Euthymia (Emma) Üffing | Euthymius der Große | Euthymius der Hagiorite | Euthymius (Ekwtime) Mtsch'edelaschwili, | Eutychianus | Eutychios ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Euthychius ? Donatus, Secundianus und Gefährten († 304) | Eutychius ? Januarius von Neapel († 305) | Eva | Eva von Lüttich | Eva von Tiele-Winkler | Evagrius (Ewagre) Mgwimeli | Die evangelischen Salzburger | Evaristus | Eventius | Evergisilus (Eberigisil) | Evermar | Evermod von Ratzeburg | Evodia von Philippi | Evodius von Antiochia | Ewagre ? Evagrius Mgwimeli | Ewald | Ewald Ovir | Ewdemoz ? Eudemon I. Diasamidse | Exacustodian ? Sieben Schläfer | Expedit | Exuperantius | Exuperius | Eymard, Petrus Julianus | Ezechiel | Ezechiel Moreno y Dias | Ezzo ? Erenfrid


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/F.htm

| Faber, Petrus | Fabianus | Fabiola von Rom | a S. Facundo, Johannes | Falco | Falconieri, Alexis | (von) Falconieri, Juliana | Falk, Johannes Daniel | Falko(† um 512) | Falko ? Fulko († 900) | Faller, Joseph Alois | Falzon, Ignatius | Famianus ? Wardo (Gerhard Quadro) | Fanti, Bartholomäus | Fantosati, Antonino | | Fantuzzi, Marcus (von Bologna) | Fara (Burgundofara) | Faro von Meaux | Fasani, Franziskus Antonius (Francesco Antonio) | Fasce, Maria Teresa (Maria Johanna) | Fasolus ? Michele Pius da Zerbo | Faßbender, Henrika (Katharina) | Fausta | Faustianus ? Sieben heilige Diebe von Korfu | Faustina | Faustinus († zwischen 117 und 138) | Faustinus († um 304) | Faustinus von Brescia | Faustyna Kowalska | Faustus | Favre, Pierre ? Petrus Faber | Febres Cordero, Michael (Franziskus) | Feijóo y Montenegro, Benedikt Hieronymus | Felicia ? Pelagia (Pelagius) | Felicianus ? Victor von Marseille († um 300) | Felicianus († um 305) | Felicianus von Foligno | Felicissimus | Felicitas und ihre Söhne († um 166 [?]) | Felicitas († 202 [oder 203]) | Felicitas ? Beata und Gefährten | Felicius | Felix ? Felicitas und ihre Söhne († um 166 [?]) | Felix ? Märtyrer von Scili († 180) | Felix († um 287 oder um 303) | Felix (um 302) | Felix († um 303 [?]) | Felix († 304) | Felix († ?) | Felix ? Beata und Gefährten | Felix I. | Felix III. (II.) | Felix IV. (III.) | Felix von Cantalice | Felix von Como | Felix von Córdoba | Felix von Dunwich | Felix von Fritzlar | Felix von Gerona | Felix von Nicosia | Felix von Nola | Felix von Trier | Felix von Valois | Feodorovna, Elizabeta | Feofan ? Theophanus | Ferdinand III. von Léon und Kastilien | Ferdinand von Portugal „der Standhafte” | Fergal ? Virgilius von Salzburg | Fernandes, Bartholomäus von den Märtyrern | Ferreolus von Besançon | Ferreolus von Limoges | Ferreolus von Vienne | Ferrer, Vinzenz | Ferrini, Contardo | Ferrutius von Besançon | Ferrutius von Mainz | Festus ? Januarius von Neapel | Feuillien ? Foillan (Fuilanus, Pholien) | Fey, Clara | Fiacrius | Fidelis von Mérida | Fidelis von Sigmaringen (Markus Roy) | Fides (um 130) | Fides (Foy) († um 307) | Fietz, Klara | Figuero, Johannes Alcober | Filibert ? Philibert von Jumièges | Filippini, Lucia | Filippo (Philipp) Neri | Filippo Smaldone | Filuned ? Almedha (Aled, Elined) | Fina | Finan (Finnian) von Lindisfarne | Findanus (Fintan) von Rheinau | Finnian ? Finan von Lindisfarne | Firmin von Fermo | Firminus, der Ältere (von Amiens) | Firminus (Josef) Wickenhäuser | Fisher, John | Fitzherbert, William (von York) | Flattich, Johann Friedrich | Flavia | (Flavia) Domitilla | Flavian ? Montanus und Gefährten († 260) | Flavian ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Flavian I. von Antiochien | Flavian von Konstantinopel | Flavianus von Rom | Flavius ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Flesch, Maria Rosa (Margaretha) | Fliedner, Karolina | Fliedner, Theodor | Flora († um 265) | Flora († im 8. Jahrhundert) | Florence Nightingale | Florentin | Florentini, Theodosius | Florentinus von Trier | Florentius | Florentius von Carracedo | Florentius von Straßburg | Flores, Isabella ? Rosa von Lima | Florian | Floribert von Lüttich | Florinus vom Vintschgau | Florus ? Honoratus († ?) | Florus († im 2. Jahrhundert [?]) | Foillan (Fuilanus, Feuillien, Pholien) | Folkard | Folkwin | | Forgione, Francesco ? Pio da Pietrelcina („Pater Pio”) | Formerius (Formerio) | Fortanerius ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Fortunat von Todi | Fortunata | Fortunata von Cäsarea | Fortunata von Neuenheerse | Fortunatus ? Honoratus und Gefährten († um 303) | Fortunatus († um 303 [?]) | Fortunatus (um 305) | Fortunatus, Venantius | Forzaté, Jordanus | Foška ? Fusca | | de Foucauld, Charles | Fourier, Petrus (Pierre) | Fournet, Andreas Hubert | Foy ? Fides | Fox, George | Fra Angelico ? Angelikus von Fiesole | Frackowiak, Gregor Boleslaw | Franca von Piacenza | Francesco Antonio ? Franziskus Antonius Fasani | Francesco Forgione ? Pio da Pietrelcina („Pater Pio”) | Francesco ? Franz Venimbeni von Fabriano | Francesco ? Franz von Paola | Franchi, Andreas | Francis, Gaius ? Märtyrer von Nagasaki | Francesco ? Gabriel von der schmerzensreichen Jungfrau Possenti | Francisco ? Franz de Borja y Aragon | Francisco ? Franz de Capillas | Francisco ? Franz Coll y Guitart | Francisco Javier de Jassu y Azpilcueta ? Franz Xaver | Francisco Marto | Francisco, Antonius | Franciszek ? Franz Kesy | Francke, August Hermann | François-Régis Clet | François, Ludwig Josef | Francucci Bezzoli, Justina | Franken, Karl | Franz Xaver Maria Bianchi | Franz Blanco ? Märtyrer von Nagasaki | Franz (Francisco) de Borja y Aragon | Franz (Francisco) de Capillas | Franz Carácciolo | Franz Régis Clet ? Jean-François-Régis Clet | Franz (Francisco) Coll y Guitart | Franz Sales Handwercher | Franz Härter | Franz de Hieronymo | Franz Jägerstätter | Franz Alexander ? Jakob Kern | Franz (Franciszek) Kesy | Franz Maria Paul (Jakob) Libermann | Franz Josef (François Joseph) Pey | Franz (Wendelin) Pfanner | Franz Reinisch | Franz Joseph Rudigier | Franz Urban Salins de Niart | Franz Xaver Seelos | Franz Tendler | Franz (Francesco) Venimbeni von Fabriano | Franz vom heiligen Michael de la Parilla ? Märtyrer von Nagasaki | Franz Maria von Camporosso | Franz ? Paul von Moll | Franz von Montmorency-Laval | Franz von Nagasaki | Franz von Paola | Franz von Sales | Franz von Solano | Franz Xaver (Francisco Javier de Jassu y Azpilcueta) | Franziska Salesia (Léonie) Aviat | Franziska Xaviera Cabrini | Franziska de Chantal ? Johanna Franziska de Chantal | Franziska ? Ulrika Nisch | Franziska Schervier | Franziska Streitel | Franziska von Amboise | Franziska von Rom (Francesca Romana, "Coecolella) | Franziskus Aranha | Franziskus ? Michael Febres Cordero | Franziskus Antonius (Francesco Antonio) Fasani | Franziskus ? Agathangelus de Vindocino Nourry | Franziskus Maria vom Kreuz Jordan | Franziskus von Assisi | Franziskus Placidi ? Thomas von Cori | Frassati, Pier Giorgio, Wohltäter | Frassinetti, Paula | Fredegand von Kerkelodor | Fredegar | Frederic Ozanam ? Friedrich Ozanam | Frederick Kizza ? James Hannington und Gefährten | Frederico ? Friedrich Albert | Frei ? Antonio von der heiligen Anna Galvão de França | Freinademetz, Josef | Frémyot de Chantal, Johanna Franziska | Frideswida von Oxford | Fridolin von Säckingen | Friedhofen, Peter | Friedrich der Weise | Friedrich (Frederico) Albert | Friedrich Joseph Haass | Friedrich Keller | Friedrich Gottlieb Klopstock | Friedrich Oberlin ? Johann Friedrich Oberlin | Friedrich Christoph Oetinger | Friedrich (Antoine-Frederic) Ozanam | Friedrich Justus Leopold Perels | Friedrich Schleiermacher | Friedrich Spee | Friedrich August Tholuck | Friedrich von Altzelle | Friedrich ? Fritz von Bodelschwingh jun. | Friedrich von Bodelschwingh sen. | Friedrich von Hirsau | Friedrich von Lüttich | Friedrich von Mariengaarden | Friedrich von Regensburg | Friedrich von Utrecht | Friedrich Weißler | Frigidian (Frigdianus) | Fritz (Friedrich) von Bodelschwingh jun. | Frodobert von Môutier-la-Celle | Frodulph (Frou) | Froilan von Léon | Frommel, Emil Wilhelm | Fromund | Fronto von Périgueux | Frowin | Frumentius von Äthiopien | Fry, Elizabeth | Fuhl, Klemens | Fuilanus ? Foillan (Feuillien, Pholien) | Fulbert von Chartres | Fulgentius von Astigi | Fulgentius von Ruspe | Fulko (Falko) | Fulko von Fontanelle | Fulrad von St-Denis | Fünf Märtyrer von Lyon, | Fusca (Foška) | Fylypovyc, Atanasij


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/G.htm

| Gabriel | Gabriel de Duisco ? Märtyrer von Nagasaki | Gabriel (Gerasimus) Kikodse | Gabriel von der heiligen Magdalena Fonseca | Gabriel von der schmerzensreichen Jungfrau (Francesco) Possenti | Gabriel von Ferrara | Gaetano Catanoso | Gaetano ? Kajetan von Thiene | Gaius (Caius) († 296) | Gaius ? Expedit († 303) | Gaius († um 560) ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Gaius Francis ? Märtyrer von Nagasaki | Graf von Galen, Clemens August | Galand, Agnes von Jesus (von Langeac) | Galatas ? Expedit | Galgani, Gemma | Galla von Rom | Gallo, Anna Maria ? Maria Franziska von den fünf Wunden Christi | Gallus | Galmier ? Baldomerus | Galvão de França, Antonio von der heiligen Anna (Frei) | Gamaliel | Gamelbertus von Michaelsbuch | Gandolf Sacchi von Binasco | Gangolf | Gantiol ? Januarius von Neapel | Gapp, Jakob | Garbella, Johannes (von Vercelli) | Garcia, Gundisalvus ? Märtyrer von Nagasaki | Garcia d'Aure ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | García Jijón, Johannes Baptist von der Empfängnis (Johannes) | Garicoits, Michael | Gaspard II.de Coligny (de Châtillon) | Gaspare Bertoni | Gaspare ? Kaspar del Bufalo | | Gaubald von Regensburg | Gaudentius | Gaudentius (Radzim) von Gnesen | Gaudenz | Gauderich von Languedoc (von Perpignan) | Gaudiosus | Gaugerich ? Géry von Cambrai | Gebhard von Salzburg | Geert Groote (Gerhardus Magnus) | Geevarghes ? Gregorios von Parumala | Gelasius I. | Gellert, Christian Fürchtegott | Geminianus | Gemma Galgani | Generosa ? Märtyrer von Scili | Genesius von Rom | Genings (Jennings), Edmund | Genings, John ? Edmund Genings (Jennings) | Gennadius II. (Georgios Scholarios) | Gennaro ? Januarius Maria Sarnelli, | Genoveva | Genoveva Torres Morales | Gens ? Ägidius (Giles) von Santarém (von Portugal) | Geoffrey ? Ceolfrid | Georg der Märtyrer | Georg Balthasar | Georg Burkhardt (Spalatin) | Georg Didi („der Große”) Maschenebeli („der Erbauer”) | Georg Elser | George Fox | Georg Häfner | Georg Israel | Georg (Jurgis) Matulaitis | Georg Maus | Georg Neumark | Georg Spalatin ? Georg Burkhardt | Georg Daniel Teutsch | Georg vom Athos „der Hagiorite” | Georg von Amastris | Georg von Ghese | Georg von Pfronten-Kreuzegg („Bruder Jörg”) | Georg Wagner (Carpentarius) | Georg Michael Wittmann | George Fox | Georgios ? Angelis, Manuel, Georgios und Nikolaos | Georgios Scholarios ? Gennadius II. | Georgios von Mytilene | Gerald (Géraud) von Aurillac | Gerald von Braga | Gerald von Mayo | Gerald von Ostia | Gerald ? Gerhard von Sauve-Majeure | Gérard, Jean-Joseph | | Gerardus ? Gerhard Mecatti von Villamagna | Gerasimos der Jüngere (von Kephalonia) | Gerasimus ? Gabriel Kikodse | Gerasimos vom Jordan | Gerburg von Gandersheim | Gerebern (Gerbert, Genebrard) | Geremar ? Germar (Germer) von Fly | Gereon von Köln | Gerfrid von Münster | Gerfrid von St.-Maur | Gerhard La Porta von Piacenza | Gerhard Majella | Gerhard (Gerardus) Mecatti von Villamagna | Gerhard Quadro ? Wardo (Famianus) | Gerhard Sagredo (von Csanád) | Gerhard Tersteegen | Gerhard Uhlhorn | Gerhard von Brogne | Gerhard von Clairvaux | Gerhard von Claravalle | Gerhard von Kremsmünster | Gerhard (Gerald) von Sauve-Majeure | Gerhard von Toul | Gerhard, Johann | Gerhardinger, Maria Theresia von Jesus (Karolina) | Gerhardt, Paul | Gerhardus Magnus ? Geert Groote | Gerhoh von Reichersberg | Gerin ? Warin von Poitou | Gerlach von Houthem | Gerlach von Obermarchtal | Gerlind vom Elsass | Gerlinde von Sponheim | Germaine Cousin | Germanus | Germanus I. | Germanus von Auxerre | Germanus von Granfelden | Germanus von Paris | Germar (Germer, Geremar) von Fly | Gero von Köln | Gerold (Gerwald) der Pilger (von Köln) | Gerold von Großwalsertal | Gerold von Lübeck | Gerosa, Vincentia | Gertrud von Brabant | Gertrud von Hackeborn | Gertrud von Helfta, „die Große” | Gertrud van Oosten | Gertrud von Nivelles | Gertrud Schaffgotsch | Gertrud von Traunkirchen | Gertrude von Altenberg | Gerulf | Gerung von Roggenburg | Gervasius | Gerwald | Gerwald ? Gerold, der Pilger (von Köln) | Gerwich | Gerwin von Oudenburg | Géry (Gaugerich) von Cambrai | Getulius | Gezelinus (Gozelin) von Schlebusch | von Ghese, Georg | Ghebre Michael | Gherzi, Klara Isabella | Giacomo (Santiago) Alberione | Gianelli, Antonius Maria | Gianna Beretta Molla | Gilbert von Maria Laach | Gilbert von Neuffontaines | Gilbert von Sempringham | Gildas der Weise | Gilduin | Giles ? Ägidius (Gens) von Santarém (von Portugal) | Gilles ? Ägidius | Giovan Giuseppe (Carolo Gaëtano) Calosirto ? Johann Joseph vom Kreuz | Giovanni ? Johannes Juvenal Ancina | Giovanni ? Johannes Colombini | Giovanni ? Johannes Gualbertus | Giovanni ? Johannes Leonardi | Giovanni ? Johannes Merlini | Giovanni ? Johannes Mollio | Giovanni ? Johannes Olini | Giovanni Battista de Rossi | Giovanni ? Innozenz von Berzo Scalvinoni | Giovanni Battista ? Johannes Baptist Scalabrini | Giovanni von Fiesole (Fra Angelico) | Girlani, Archangela (Eleonore) | Girolamo (Hieronymus) Savonarola | Gisbert von Bebenhausen | Gisela von Ungarn | Gisela von Veltheim | Giselbert von Cappenberg | Giselbert von Zusmarshausen | Gislarius | Gislenus | Giuliani, Veronika | Giulio ? Wilhelm von Dijon | Giuseppe ? Josef Moscati | Giustina Bezzoli Francucci | Giustiniani, Laurentius | Giyaza Kiwanuka | Gladys (Gundleus) | Gleb (David) | Gloriosa von Laodicea | Glykerios ? Anthimos | Goar | Godeberta | Godehard (Gotthard) von Hildesheim | Godeleva (Godelina) von Gistel | Godo (Gond) von Oyes | Godric | Godvin ? Goswin von Anchin | Goërich | Gohard ? Gunthard | Gomidas Keumurgian | Gond ? Godo von Oye | Gondelbert (Gundebert, Gumbert) von Senones | Gondolf | von Gonzaga Aloisius (Luigi) | Gonzaga Gonza ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Gonzáles de Castrillo, Johannes a S. Facúndo (von Sahagún) | González de Santa Cruz, Roque (Rochus) | Gorazd (Matej Pavlik) | Gordianus | Gordius | Goretti, Maria | Gorgonia | Gorgonios ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Gorgonius ? Anthimos und Gefährten (302 / 303) | Gorgonius († um 304 [?]) | Gorman ? Ekkehard (Egward) von Oldenburg | Gosbert | Goßner, Johannes Evangelista | Goswin Nickel | Goswin (Godvin) von Anchin | Goswin von Saint-Truiden | Götstaf ? Gustav von Schweden | Gottfried Arnold | Gottfried Könzgen | Gottfried Wilhelm Leibnitz | Gottfried Thelen | Gottfried von Amiens | Gottfried von Arnstein | Gottfried von Cappenberg | Gotthard ? Godehard von Hildesheim | Gotthelf, Jeremias (Albert Bitzius) | Gottlieb August Spangenberg | Gottschalk, der Wende | Gottschalk von Orbais | Gottschalk von Siloë | Gozelin ? Gezelinus | Gozzolini (Guzzolini), Silvester | Gracia von Alcira (Gratia, Zoraida) | Gramann, Johannes („Poliander”) | Gran, Michael ? Bonaventura von Barcelona | Grande, Johannes (Johannes Peccator) | Grandin, Vital-Justin | Gratia ? Maria-Gratia - Maria, Mutter der Gnade | Gratia ? Gracia von Alcira (Zoraida) | Grating, John of the ? Jean de la Grille (Johannes a Craticula) | Gregor I., „der Große” | Gregor II. | Gregor III. | Gregor VII. (Hildebrand) | Gregor X. | Gregor der Erleuchter | Gregor (von) Barbarigo | Gregor Boleslaw Frackowiak | Gregor Palamas | Gregor Sinaites | Gregor Thaumaturgos („der Wundertäter”) | Gregor von Burtscheid (von Cerchiara) | Gregor von Einsiedeln | Gregor von Elvira | Gregor von Khandza | Gregor von Nazianz der Ältere | Gregor von Nazianz „der Theologe” (der Jüngere) | Gregor von Nyssa | Gregor von Pfalzel (von Utrecht) | Gregor von Spoleto | Gregor von Trau ? Antonius und Gefährten | Gregorius Maurus | Gregorios (Geevarghes) von Parumala | Grey, Jane | Griesinger, Jakob (Jakob von Ulm, Alemannus) | Grignion de Montfort, Ludwig Maria (Louis Marie) | Grigorievna, Xenia ? Xenia von St. Petersburg | de la Grille, Jean (John of the Grating, Johannes a Craticula) | Grimm, Alois | Grimo von Ursberg | Grimoald († um 700) | Grimoald (Grimwald) († Anfang des 12. Jahrhunderts) | Grisold | Grodecz (Grodziecki), Melchior | Groß, Nikolaus | Grossi, Vinzenz | Groote, Geert | von Grumbach (von Stauff), Argula | Grundtvig, Nicolai Frederik Severin | Grünewald, Matthias ? Mathis Gothardt Nithard | Gualbertus, Johannes | Gualfardus ?Wolfhard von Augsburg (von Verona) | Guanella, Aloisius (Luigi) | Guarinus (Warin) von Corvey | Guarin von Palestrina | Guarinus (Warin) von Sitten | Guda (Jutta) von Arnstein | Gudila ? Gudula (Gudrun) | Gudmund von Hólar | Gudula (Gudila, Gudrun) | Guengalaenus (Winwalvë, Guénolé) | Guerra, Helena | Guerrero Gonzales ? Angela de la Cruz (Maria de los Angeles) | Guggiari Echevarria, María Felicia von Jesus im Sakrament | Guglielmo ? Wilhelm von Malavalle | Guglielmo ? Wilhelm von Vercelli | Guido (Wido) von Anderlecht | Guido (Wido) von Pomposa | Guido Vagnotelli (von Cortona) | Guilhem ? Wilhelm von Aquitanien (von Gellone) | Guillaume ? Wilhelm Arnaud | Guillaume ? Wilhelm Pinchon (von St-Brieuc) | Guillaume ? Wilhelm von Dijon | Guillaume ? Wilhelm von Saint-Thierry | Guillaume-Joseph ? Wilhelm-Joseph Chaminade | Guízar y Valencia, Rafael | Gumbert (Guntpert) | Gumbert ? Gondelbert (Gundebert) von Senones | Gummar ? Guntmar von Nivesdonck | Gundebert ? Gondelbert (Gumbert) von Senones | Gundelindis | Gundisalvus Garcia ? Märtyrer von Nagasaki | Gundislav ? Cassian de Nannetibus Vaz López-Netto | Gundleus ? Gladys | Gundolf | Gunhild (Gunthild) von Biblisheim | Gunthard ? Gohard | Gunther von Melk | Gunther von Regensburg | Gunther (Günther) von Thüringen (von Niederalteich) | Gunthild ? Gunhild von Biblisheim | Gunthild (Cynehildis) von Ohrdruf | Gunthildis von Suffersheim | Guntmar (Gummar) von Nivesdonck | Guntpert ? Gumbert | Guntram | Gurias von Edessa | Gustav II. Adolf | Gustav Friedrich Ludwig Knak | Gustav Werner | Gustav (Götstaf) von Schweden | Gutmann | Guzzolini, Silvester ? Silvester Gozzolini | Gwenfrewi ? Winifred | Gwenn (Gwen) | Gwirobandak ? Eustathius von Mzcheta | Gyaviira ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/H.htm

| Haass, Friedrich Joseph, | Habakkuk | Habebus ? Abibus ? Märtyrer von Samosata | Habib | Habib von Nekresi | Hackethal, Christoph | Hadebrand | Hadelin (Adelinus) von Celles | Hadeloga von Kitzingen (Adelheid) | Hademunda | Hadrian ? Adrianus | Hadrian III. | Hadwig von Meer (von Mehre) | Hadwiga von Herford | Hadwigis (Hedwig) von Cappenberg | Hadwin von Le-Mans | Häfner, Georg | Hagar | Haggai | Hahn, Heinrich | Hahn, Johann Michael | Hahn, Traugott | Haider, Ursula (von Leutkirch) | Haimo von Halberstadt | Haimo von Landecop | Haimo von Verdun | Haiphal ? Aithalas | Halvard | Ham | Hamann, Johann Georg | Hamilton, Patrick | Handwercher, Franz Sales | Hanisset, Marie-Antoinette ? Märtyrerinnen von Compiègne | Hanna ? Anna | Hannah | Hannington, James | Hanno von Worms | Hanno ? Anno II. von Köln | Hans Egede | Hans Nielsen Hauge | Hans Ernst von Kottwitz | H?apsai ? Aithalas (Haiphal) | Haralampos ? Charalampos | Harald | Harald Blaatand | Harding, Stephan | Hardward von Minden | Hariolf ? Herulf von Langres (von Ellwangen) | Harlind ? Herlind | Harms, Klaus (Claus) | Harms, Ludwig | Härter, Franz | Hartmann von Brixen | Hartmut von St. Gallen | Hartwig von Salzburg | Haschu ? Abdas | Hathumar von Paderborn | Hathumod von Brunshausen | Hatto von Ottobeuren | Hauge, Hans Nielsen | Haymon (Aimo) Taparelli | Haziga von Scheyern | Hebel, Johann Peter | Hebich, Samuel | Hecditus ? Ekdikios ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Hechard ? Eckart | Hedinger, Reinhard | Hedwig (Jadwiga) von Polen (von Anjou) | Hedwig von Schlesien (von Andechs) | Heigham Line, Anna | Heilige Familie | Heilige Sippe | Heilika (Helga) von Köln | Heimerad (Heimo, Heimrad) | Heinrich II. | Heinrich Bullinger | Heinrich (Enrique) de Ossó y Cervelló | Heinrich Egher (von Kalkar) | Heinrich Hahn | Heinrich Melchior Mühlenberg | Heinrich König | Heinrich Richter | Heinrich Schröder | Heinrich Schütz (Henricus Sagittarius) | Heinrich Seuse | Heinrich Thyssen | Heinrich von Arnsberg | Heinrich von Baumburg | Heinrich von Bozen | Heinrich von Clairvaux | Heinrich von Ebrantshausen | Heinrich von Grünenwörth | Heinrich von Heisterbach | Heinrich von Köln (von Marsberg) | Heinrich vom Starnberger See | Heinrich (Henrik) von Uppsala | Heinrich Zdik | Heinrich Zütphen | Heldemar (Hildemar) von Tournai | Helena | Helena Guerra | Helena Joanna ? Dulcissima Hoffmann | Helena Maria Stollenwerk | Helena de Valentinis | Helena von Skövde | Helena von Ungarn | Helene ? Maria Restituta Kafka | Helene Leuther | Helga (Olga, Elena) | Helga ? Heilika von Köln | Helga ? Ilga von Schwarzenberg | Helinand | Heliodorus | Helmstan | Helmtrud (Hiltrud) | Helmtrud ? Hiltrud von Lissies | Helmward | Hélory, Ivo (Yves) | Hemerken (von Kempen), Thomas | Hemma (Emma) | Hemma von Gurk | Hemming von Abo | Hendrina ? Josepha Stenmanns | Henhöfer, Alois | Henri Dunant | Henrik von Vitsköl | Henrika (Katharina) Faßbender | Heraklios ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Herberger, Valerius | Herbert, Petrus | Herenia ? Beata und Gefährten | Herbst, Maurus Xaverius (Florian Johann Friedrich) | Hereswitha | Herfrid (Herefrid) | Heribald von Auxerre | Heribert von Knechtsteden | Heribert von Köln | Heriburg von Nottuln | Heridag | Herkumbert (Erkanbert) von Minden | Herlind (Harlind) | Herluka von Bernried | Hermagoras (Hermenagoras) | Herman, Nikolaus | Hermann der Deutsche | Hermann der Lahme (von der Reichenau) | Hermann „Judäus” („der Jude”) | Hermann ? Peter vom heiligen Joseph Betancurt | Hermann (von) Bezzel | Hermann Friedrich Kohlbrügge | Hermann Lange | Hermann I. von Baden | Hermann von Marienstatt | Hermann von Niederaltaich († 1275) | Hermann von Niederaltaich († 1326 oder 1327 [?]) | Hermann Joseph von Steinfeld | Hermann von Wied | Hermanni, Nikolaus | Hermenagoras ? Hermagoras | Hermenegild (Ermengild) | Hermes von Rom | Hermione | Hermogenes ? Expedit | Hermolaus ? Pantaleon | Hermylos | Heron | Herrezuelo, Antonio | Herta (Hertula) von Rom | Herulf (Hariolf) von Langres (von Ellwangen) | Herundo | Hesekiel ? Ezechiel | Hesperos ? Zoë | Hesychios ? Suchias, Lukian, Polyeuktos und Gefährten | Hesychius ? Romanus von Cäsarea († 303) | Hesychius ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Hesychius von Carteia | Hierax ? Justinus, der Märtyrer | Hieron ? Jeron | de Hieronymo, Franz | Hieronymus | Hieronymus Ämiliani | Hieronymus Jaegen | Hieronymus von Prag | Hilaria von Augsburg | Hilarion der Iberer | Hilarion von Gaza | Hilarius († im 1. Jahrhundert) | Hilarius († 468) | Hilarius von Aquileia | Hilarius von Mainz | Hilarius von Poitiers | Hilda von Salzburg | Hilda von Whitby | Hildebert von Mainz | Hildebold von Köln | Hildebrand († 754) | Hildebrand († 1209) | Hildebrand ? Aldebrand von Fossombrone | Hildebrand ? Gregor VII. | Hildeburg | Hildegar ? Hildiger (Hilger) von Köln | Hildegard | Hildegard Burjan | Hildegard von Bingen | Hildegrim | Hildegund von Meer | Hildegundis von Münchaurach | Hildegund von Schönau | Hildemar ? Heldemar von Tournai | Hildiger (Hildegar, Hilger) von Köln | Hildo ? Hitto | Hildulf von Lobbes | Hildulf von Trier | Hilger ? Hildiger von Köln | Hiller, Philipp Friedrich | Hiltrud ? Helmtrud | Hiltrud (Helmtrud) von Lissies | Hiltrud vom Rupertsberg | Himerius (Himer, Immer) | Hinrich Voes | Hiob (Ijob) | Hipparchus ? Märtyrer von Samosata | Hippolyt von Rom | Hippolytus | Hitto (Hildo) | Hixta (Dixta, Hirta) ? Notburga von Bühl | Hodgson, Sydney ? Edmund Genings (Jennings) | Hofacker, Ludwig | Hofbauer, Klemens Maria | Hoffmann, Dulcissima (Helena Joanna) | Hofmann, Melchior | Hoger (Holger) | Hoildis ? Hulda von Troyes | Holzhauser, Bartholomäus | Homobonus von Cremona | Honoratus († ?) | Honoratus († ?) | Honoratus und Gefährten († um 303) | Honoratus (Honorius, Honortus) von Amiens | Honoratus von Arles | Honoratus von Fondi | Honoratus von Toulouse | Honoratus von Vercelli | Honorius ? Honoratus (Honortus) von Amiens | Honorius von Brescia | Hooper, John | Hopko, Vasil | Horestes ? Edistus (Aristus, Orestes) | Hormisdas | Horoskolf ? Philipp von Zell | Horten, Titus Maria | Hortulana ? Ortolana | Hosea | Hosea ? Josua | Hosius, Stanislaus | Höß, Maria Kreszentia (Anna) | Houben, Karel vom heiligen Andreas (Johannes Andreas) | Höver, Johannes | Hrabanus Maurus | Hripsime (Rhipsima) | Hrodpert ? Rupert (Ruprecht) von Salzburg | Hrotsvitha ? Roswitha von Gandersheim | Hroznata | Hubenus, Ignatius ? Johannes Lobedau | Hubert ? Engelmar Unzeitig | Hubert, Konrad | Hudson Taylor | Hueter, Regina | Hüglin, Johann | Hugo, der Malteser | Hugo Lippi-Ugoccioni ? Stifter des Servitenordens | Hugo von Bonnevaux | Hugo von Fosses | Hugo von Grenoble | Hugo von Lincoln (von Avalon) | Hugo von Poitiers | Hugo von Rouen | Hugo von St. Victor (von Blankenburg) | Hugo von Tennenbach | Hugolina von Novara | Hugolinus von Gualdo Cattaneo | Hulda | Hulda (Hoildis) von Troyes | Huldrych (Ulrich) Zwingli | Humbelina von Jully-sur-Sarce | Humbert von Savoyen | Humilis | Humilitas (Rosane) von Vallombrosa | Huna (Hunna) | Hunegundis | Hungerus Frisus | Hunter, William | Hus, Johannes (Jan) | Hüttenschmidt, Barbara (Thekla) ? Henrika Faßbender und Gefährtinnen | Hyazintha Mariscotti | Hyazinthus | Hyazinthus von Polen (Jacek Odrowaz) | Hyginus


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/I.htm

| Ibaraki, Ludwig ? Märtyrer von Nagasaki | Ibaraki (Yuanki, Yuaniqui), Paul ? Märtyrer von Nagasaki | Ida von Boulogne | Ida von Herzfeld | Ida von Hohenfels | Ida von Köln | Ida von Löwen | Ida von Nivelles (von Rameige) | Ida (Ita, Idda) von Toggenburg | Idesbald von Dünen | Iduberga ? Itta von Nivelles | Ignatia ? Teresia Eustochium Verzeri | Ignatios von Lesbos | Ignatius Capizzi | Ignatius Falzon | Ignatius Hubenus ? Johannes Lobedau | Ignatius (Peter) Lötschert | Ignatius (Choukrallah) Maloyan | Ignatius „Theophorus” von Antiochia | Ignatius von Laconi | Ignatius von Loyola | Ignatius von Santhià | Igor von Kiew | Ihmels, Ludwig | Ildefons von Toledo | Ilga von Schwarzenberg | Ilias ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Ilianus ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Iliodes ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Iltut (Illtyd, Ulltyd) | Imad von Paderborn | Imelda Lambertini | Imma von Karlsburg | Immaculata ? Maria - Immaculata Conceptio - Mariä Empfängnis | Immer ? Himerius (Himer) | Imre (Emmerich) von Ungarn | Indaletius von Urci Indes ? Anthimos und Gefährten | Ines Albiniani ? Josefa Maria von der heiligen Agnes (de Benigánim) | Ingbert (Ingobert) | Ingbert (Karl) Naab | Ingeborg | Ingeborg von Frankreich | Ingensis ? Zeno von Alexandria | Ingenuin | Ingrid Elovsdotter | Inischolus ? Jakischolus ? Sieben heilige Diebe von Korfu | Innocentius | Innozenz I. | Innozenz V. (Petrus von Tarantaise) | Innozenz XI. | Innozenz von Berzo (Giovanni) Scalvinoni | Ijob ? Hiob | Ioann (Ivan) Ilíc Sergiev ? Johannes von Kronstadt | Iosif ? Joseph Volotsky (von Volokolamsk) | Irenäus ? Abundius und Irenäus | Irenaeus von Chiusi | Irenäus von Lyon | Irenaeus von Sirmium | Irene ? Eirene | Irene (Irenaea, Iria) von Portugal | Irene von Rom | Irene von Thessaloniki († 304 [?]) | Irene von Thessaloniki († um 310) | Iris | Irmengard von Baden (von Lichtenthal) | Irmengard von Chiemsee (von Buchau) | Irmengild (Irmel) von Pfullingen | Irmgard | Irmgard von Baindt | Irmgard von Köln (von Aspeln, von Süchteln) | Irmhild ? Ermenhild von Kent | Irmina von Öhren | Irmtrud (Ermentrud) von Hasnon | Irmtrud ? Erminthrudis von Köln | Irmtrud von Millendonk | Irmund von Muendt | Isaak ? Abdas († 420) | Isaak († 808) | Isaak († 1005) | Isaak der Große (Sahak Issak) | Isaak le Febvre | Isaak Jogues | Isaak von Konstantinopel | Isaak von Seleucia | Isaak von Syrien | Isabella von Aragon (von Portugal) | Isabella von Frankreich | Isabella Flores ? Rosa von Lima | Isai (Jesse) | Isaias Boner (von Krakau) | Ise ? Jesse von Zilkani ? Johannes_Sedasneli | Isfried von Ratzeburg | Isidor ? Heron | Isidor Bakanja | Isidor de Loor | Isidor von Alexandrien | Isidor von Chios | Isidor von Madrid | Isidor von Pelusium | Isidor von Samtabia ? Johannes Sedasneli | Isidor von Scete | Isidor von Sevilla | Isidor von Tver (Tverdislov) | Isidora | Islav von Skalholt | Isnar ? Ysarnus von St-Victor | Isnard von Chiampo (von Vicenza) | Iso | Isolde ? Ansoalda | Israel, Georg | Ithamar (Eadmer) | Itta (Iduberga) von Nivelles | Ivan ? Ioann Ilíc Sergiev ? Johannes von Kronstadt | Ivan ? Johannes von Rila | Ivan ? Iwan Ziatyk | Ivo | Ivo (Yves) Hélory | Ivo von Chartres | Ivqirion ? Juhirodian ? Suchias und Gefährten | Iwan | Iwan (Ivan) Ziatyk | Izquierdo Albero, Maria del Pilar


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/J.htm

| Hyazinthus von Polen (Jacek Odrowaz) | Jacinta Marto | Jacobus Intercisus, „der Zerschnittene” („der Perser”) | Jacobus Picéni (de Marchia) | Jacobus Salomonius | Jacobus de Voragine | Jacopone ? Jakob von Todi | Jacques Berthieu | Jadwiga ? Hedwig von Polen (von Anjou) | Jaegen, Hieronymus | Jafdag | Jägerstätter, Franz | Jakischolus (Inischolus, Janischolus) ? Sieben heilige Diebe von Korfu | Jakob ? Suchias und Gefährten († um 135 [?]) | Jakob ? Märtyrer von Samosata († 297) | Jakob der Asket | Jakob der Notar | Jakob Andreä | Jakob Bianconi | Jakob Böhme | Jakob Friedrich Bussereau | Jakob (Yakobo) Buuzabalyawo ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Jakob Capoccio | Jakob Gapp | Jakob Griesinger (Jakob von Ulm, Alemannus) | Jakob (Franz Alexander) Kern | Jakob (Diego) Kisai (Kizayemon) ? Märtyrer von Nagasaki | Jakob Lacoupe | Jakob Laval | Jakob Potfliet | Jakob Rem | Jakob Salès | Jakob Spiegel | Jakob Sturm | Jakob von Dänemark (Jacobus Dacianus) | Jakob von Nisibis | Jakob von Sarug (Serugh) | Jakob (Jacopone) von Todi | Jakobus | Jakobus der Ältere (der Große) | Jakobus, der Bruder des Herrn | Jakobus der Jüngere | Jambonus ? Johannes Bonus von Mantua | James Hannington | Jamet, Pierre-Francois | Jedvardsson, Erik ? Erik von Schweden | Jan ? Johann Amos Comenius | Jan ? Johannes Hus | Jan a Lasco ? Johann Laski | Jan van Esch | Jan (Johannes) von Ruysbroek | Jan van Woerden (de Bakker) | Jane Grey | Janina Kierocinska ? Maria Teresa vom Hlg. Josef | Janischolus ? Jakischolus ? Sieben heilige Diebe von Korfu | Jansen, Adrian | Janssen, Arnold | Januaria ? Märtyrer von Scili | Januaris († um 166 [?]) ? Felicitas und ihre Söhne | Januarius ? Sieben heilige Diebe von Korfu († 63) | Januarius ? Märtyrer von Scili († 180) | Januarius († 304) | Januarius (Gennaro) Maria Sarnelli | Januarius von Neapel | Janauschek, Wilhelm | Japhet | Jarogniev Wojciechowski | Jason | Jason von Rom | Jean (Johannes) Arnolds | Jean-Baptiste ? Johannes Baptist Berthier | Jean de Brébeuf | Jean-François-Régis Clet | Jean-Claude Colin | Jean-Joseph Gérard | Jean de la Grille (John of the Grating, Johannes a Craticula) | Jean (Johannes) Marteilhe | Jean Martin ? Johannes Martin Moyë | Jean Vallière | Jean-Marie ? Johannes-Maria Baptist Vianney | Jeanne d' Arc ? Johanna von Orléans | Jeanne Delanoue ? Johanna vom Kreuz | Jeanne ? Johanna von Valois | Jeningen, Philipp | Jennings ? Genings, Edmund | Jeremia | Jeremias Gotthelf (Albert Bitzius) | Jeremias von der Walachei (Johannes) Kostist | Jeron (Hieron) | Jesaja | Jesse ? Isai | Jesse von Zilkani ? Johannes Sedasneli | Jesus Christus | Jeuris, Maria Amandina (Paulina) (von Schakkebroek) | Joachim | Joachim Neander | Joachim Tabernitz | Joachim von Fiore | Joachima Vedruna | Jochen Klepper | Joder ? Theodor (Teodul) von Sitten (von Octodurum) | Jodokus (Jobst, Jost, Josse) | Joel | Jogues, Isaak | Johann I., „der Beständige"” | Johann Valentin Andreä | Johann Arndt | Johann Sebastian Bach | Johann Albrecht Bengel | Johann Christoph Blumhardt | Johann (Jan) Amos Comenius | Johann Friedrich Flattich | Johann Gerhard | Johann Michael Hahn | Johann Georg Hamann | Johann Peter Hebel | Johann Heermann | Johann Hüglin | Johann Kaspar Kratz | Johann Laski (Jan a Lasco) | Johann Konrad Wilhelm Löhe | Johann Maier | Johann Matthäus Meyfart | Johann Friedrich Oberlin | Johann Andreas Rothe | Johann Michael Sailer | Johann Baptist de la Salle | Johann Adam Schall von Bell | Johann Ludwig Schneller | Johann Schwingshackl | Johann Georg Seidenbusch | Johann Heinrich Volkening | Johann Joseph vom Kreuz (Giovan Giuseppe, Carolo Gaëtano) Calosirto | Johann Friedrich von Sachsen, „der Großmütige” | Johann Evangelist Wagner | Johann Walter | Johann Hinrich Wichern | Johanna, Jüngerin Jesu | Johanna, angebliche Päpstin ? Leo IV. | Johanna Elisabeth Bichier des Ages | Johanna Maria Bonomo | Johanna Franziska de Chantal | | Johanna Maria de la Maillé | Johanna Merzenich | Johanna Scopelli | Johanna Antida Thouret | Johanna vom Kreuz (Jeanne) Delanoue | Johanna Franziska von der Heimsuchung Mariä (Anna) Michelotti | Johanna von Kreuz | Johanna von Lestonnac | Johanna von Orléans (Jeanne d' Arc) | Johanna von Portugal | Johanna (Jeanne) von Valois | Johannes, Apostel | Johannes ? Sieben Schläfer († nach 251) | Johannes ? Abundius und Gefährten († um 304) | Johannes ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Johannes († 1005) | Johannes ? Stamatios, Johannes und Nikolaos († 1822) | Johannes I. | Johannes XXIII. | Johannes a S. Facúndo González de Castrillo (von Sahagún) | Johannes der Arme | Johannes der Barfüßer ? Johannes Discalceatus | Johannes „der Einsiedler” ? Johannes Hesychastes (Sabaites, „Silentiarius”) | Johannes IV., „der Faster” | Johannes der Kalybit | Johannes der Prophet | Johannes der Russe ? Johannes von Euboea | Johannes der Täufer | Johannes Paul II. | Johannes (Giovanni) Juvenal Ancina | Johannes ? Jean Arnolds | Johannes Benincasa | Johannes Berchmanns | Johannes Baptist (Jean-Baptiste) Berthier | Johannes Birndorfer ? Konrad von Parzham | Johannes (Jambonus) Bonus von Mantua | Johannes Brenz | Johannes Bonaventura | Johannes (Don) Bosco | Johannes Hector de Britto | Johannes Bugenhagen (Dr. Pomeranus) | Johannes Calvin | Johannes Cassianus (Johannes von Massilia) | Johannes de Cellis | Johannes „Chrysostomus” | Johannes Cochlaeus | Johannes (Giovanni) Colombini | Johannes a Craticula ? Jean de la Grille (John of the Grating) | Johannes Discalceatus (der Barfüßer) | Johannes Dominici | Johannes (Don) Bosco | Johannes Duns Skotus | Johannes Eudes | Johannes a S. Facúndo (von Sahagún) | Johannes Daniel Falk | Johannes Alcober Figuero | Johannes Garbella (von Vercelli) | Johannes Baptist von der Empfängnis (Johannes) García Jijón | Johannes González de Castrillo (Sahagún) ? Johannes a S. Facúndo | Johannes Evangelista Goßner | Johannes Gramann („Poliander”) | Johannes Grande (Johannes Peccator) | Johannes (Giovanni) Gualbertus | Johannes Hesychastes (Sabaites, „Silentiarius”, „der Einsiedler”) | Johannes Andreas ? Karel vom heiligen Andreas Houben | Johannes Höver | Johannes (Jan) Hus | Johannes Garcia Jijon | Johannes II. Kappadokes | Johannes Kepler | Johannes Kety („Cantius”) von Krakau | Johannes Kisaka (Kinuya) ? Märtyrer von Nagasaki | Johannes Klimakos | Johannes Kostist ? Jeremias von der Walachei | Johannes ? Josaphat Kunzewitsch | Johannes Leisentrit | Johannes (Giovanni) Leonardi | Johannes Lobedau (Ignatius Hubenus) | Johannes ? Jean Marteilhe | Johannes Massias | Johannes Mathesius | Johannes (Giovanni) Merlini | Johannes Milhey ? von Litauen | Johannes (Giovanni) Mollio | Johannes Martin (Jean Martin) Moyë | Johannes Maria Muzeyi ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Johannes Natter | Johannes Nepomuk | Johannes Nepomuk Neumann | Johannes Ökolampad | Johannes (Giovanni) Olini | Johannes Paul II. | Johannes Peccator ? Johannes Grande | Johannes Pelingotto | Johannes Gabriel Perboyre | Johannes Prandota | Johannes Prassek | Johannes Franz Régis | Johannes de Ribera | Johannes Baptist Righi | Johannes Rimer | Johannes Roesner ? Märtyrer des Thorner Blutgerichts | Johannes Sarkander | Johannes Sabaites ? Johannes Hesychastes („Silentiarius”, „der Einsiedler”) | Johannes Baptist (Giovanni Battista) Scalabrini | Johannes Sedasneli (von Zedaznia) | Johannes Duns Skotus | Johannes Skotus | Johannes Soan de Goto ? Märtyrer von Nagasaki | Johannes Soreth | Johannes Heinrich Karl ? Carlo Steeb | Johannes Baptist Stöger | Johannes Tauler | Johannes Nepomuk von Tschiderer zu Gleifheim | Johannes Twenge ? Johannes von Bridlington | Johannes III. Vatatzes, „der Barmherzige” | Johannes-Maria (Jean-Marie) Baptist Vianney | Johannes Vincentius | Johannes vom Kreuz (Juan de la Cruz) | Johannes von Ávila | Johannes von Beverley | Johannes von Bridlington (Johannes Twenge) | Johannes von Capestrano | Johannes von Damaskus | Johannes von Dukla | Johannes von Euboea (Johannes, der Russe) | Johannes von Gorze ? Johannes von Vandières | Johannes von Gott | Johannes von Khandza | Johannes von Köln | Johannes („Cantius”) von Krakau ? Johannes Kety („Cantius”) von Krakau | Johannes von Kronstadt | Johannes (Milhey) von Litauen | Johannes von Lodi | Johannes von Lykopolis | Johannes (Jambonus) Bonus von Mantua | Johannes von Maron (Yuhannan d-Morun) | Johannes von Massilia ? Johannes Cassianus | Johannes von Matera | Johannes von Matha | Johannes von Meißen | Johannes von Montfort | Johannes von Neapel | Johannes (von) Nepomuk | Johannes von Prado | Johannes von Réôme | Johannes (Ivan) von Rila | Johannes von Rom | Johannes von Ruysbroek ? Jan von Ruysbroek | Johannes von Sahagún ? Johannes a S. Facundo | Johannes von Spanien | Johannes von Valence | Johannes von Vandières (von Gorze) | Johannes Waraswatsche | Johannes Zwick | John Adams ? Anna Askew | John Bunyan | John Eliot | John Fisher | John Genings ? Edmund Genings (Jennings) | John of the Grating ? Jean de la Grille (Johannes a Craticula) | John Hooper | John Knox | John Lasselles ? Anna Askew | John Mason ? Edmund Genings (Jennings) | John Henry Newman | John Ogilvie | John Oldcastle | John Wesley | John Wyclif | Jolanda von Aywières | Jolanda von Marienthal | Jolenta | Jon Ögmundsson | Jona (Jonas) (Prophet) | Jonas († 326 [?]) | Jonas, Justus | Jonathan | Jonilla ? Speosippus und Gefährten | Jordan ? Suchias und Gefährten | Jordan Mai | Jordan von Sachsen | Jordanus Forzaté | „Bruder” Jörg ? Georg von Pfronten-Kreuzegg | Jovilla ? Speosippus und Gefährten | Josaphat (Johannes) Kunzewitsch | Josaphat von Indien | José de Anchieta | José Oriol | Jose Maria Rubio y Peralta | Josef I. Galesiotes | Josef Cebula | Josef Benedikt Cottolengo | Josef Engling | Josef Freinademetz | Josef Kentenich | Josef Kowalski | Josef Lambichler | Josef Lingens | Josef (Giuseppe) Moscati | Josef Müller | Josef Sebastian Pelczar | Josef Maria Tomasi | Josef ? Firminus Wickenhäuser | Josefa Maria von der heiligen Agnes | Josefina Margarete Bakita (Bakhita) | Josemaría Escrivá de Balaguer | Joseph ? Johannes Sedasneli († um 580) | Joseph († 808) | Joseph der Hymnenschreiber | (Joseph) Barnabas | Joseph Barsabbas | Joseph Cafasso | Joseph Alois Faller | Joseph Hoang Luong Canh | Joseph ? Raphael vom heiligen Joseph Kalinowski | Joseph Lenzel | Joseph Pignatelli | Joseph Studites | Joseph von Arimathaia | Joseph von Calasanza | Joseph von Copertino | Joseph (Giuseppe) von Leonessa | Joseph von Nazareth | Joseph (Iosif) Volotsky (von Volokolamsk) | Josepha (Hendrina) Stenmanns | Josephine (Anna Josepha) Leroux | Josua (Hosea) | Josua Stegmann | Jovianus von Trier | Jovinus von Trient | Jovita | Józwiak, Ceslaus | Juan de la Cruz ? Johannes vom Kreuz | Juan Diego (Cuauhtlatohuac) | Juan Ponce de León ? Maria de Bohorques | Juda | Judas Barsabbas | Judas Cyriacus (Quiriacus) | Judas Thaddäus | Judith | Judith ? Jutta von Bernried | Judith von Niederaltaich | Judith von Ringelheim | Juhirodian (Ivqirion) ? Suchias und Gefährten | (Maria Rosa) Julia Billiart | (Julia) Eustochia | Julia Maria ? Ursula Gräfin Ledóchowska | Julia von Korsika | Julia von Öhren | Julia von Troyes | Julian ? Montanus und Gefährten († 260) | Julian († um 304 oder 311) | Julian von Emesa | Julian von Speyer | Julian von Tarsus | Juliana (von) Falconieri | Juliana von Mont Cornillon (von Lüttich) | Juliana von Nikomedien | (Ämilie) Juliane Gräfin zu Schwarzburg-Rudolstadt | Julianus | Julianus Hospitator | Julianus Maunoir | Julianus von Brioude | Julianus von Le Mans | Julianus von Sora | Julianus von Toledo | Julie (Maria Magdalena) Postel | Juliette Vérolot ? Märtyrerinnen von Compiègne | Julitta ? Theodotus, Thekusa und Gefährtinnen († um 303) | Julitta († um 304) | Julitta ? Jutta von Heiligental | Julius | Julius I. | Julius (Julio) Álvarez Mendoza | Julius von Caerleon | Julius von Rom | Jurgis ? Georg Matulaitis | Justa | Justina Bezzoli Francucci | Justina von Antiochien | Justina von Padua | Justinus | Justinus der Märtyrer | Justinus de Jacobis | Justinus von Mainz | Justinus von Straßburg | Justus († 287) | Justus ? Donatus, Secundianus und Gefährten († 304) | Justus Jonas | Justus von Condat | Justus von Korinth | Justus von Lyon | Justus von Madrid | Justus von Triest | Jutta ? Guda von Arnstein | Jutta ? Yvette | Jutta von Bedburg | Jutta (Judith) von Bernried | Jutta (Julitta) von Heiligental | Jutta von Sponheim | Juvenal von Narni


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/K.htm

| Kadlubek, Vinzenz (Wincenty) | Kadoko, Alexanda | Kafka, Maria Restituta (Helene) | Kagawa, Toyohiko | Kaggwa, Anderea ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Kähler, Martin | Kaiser, Leonhard | Kajetan (Gaëtano) von Thiene | Kakukabilla ? Cutubilla | Kakumba, Makko | Kalinowski, Raphael vom heiligen Joseph (Joseph) | Kallinikos I. | Kallinikos von Gangra | Kalliopios | Kallistos II. Xanthopoulos | Kamillus (Camillus) von Lellis | Kandidus (Candidus) | Kanut (Knud) IV. von Dänemark | Kapff, Sixt Karl | Karasumaru (Carasuma), Leo ? Märtyrer von Nagasaki | Karina von Angora | Karel vom heiligen Andreas (Johannes Andreas) Houben | Karl I. Franz Joseph | Karl der Große | Karl Dominik (Charles Dominique) Albini | Karl Barth | Karl (Carlo) Borromäus | Karl Franken | Karl Leisner | Karl Lwanga und Gefährten | Karl Mez | Karl Schlau | Karl Segebrock | Karl Friedrich Stellbrink | Karl von Blois ? Charles de Blois | Karl von Borango | Karl I. von Flandern (der Gute) | Karl von Köln | Karl Eugen von Mazenod | Karl von Sezze | Karlmann | Karol Wojtyla ? Johannes Paul II. | Karolina Fliedner | Karolina ? Maria Theresia von Jesus Gerhardinger | Karolina Kozkowna | Karoline Barbara Carré de Malberg | Karoline ? Agnes Ellenberger | Karoline Utriainen | Karpus | Karterios | Kasimir von Polen | Kaspar ? Gaspare Bertoni | Kaspar (Gaspare) del Bufalo | Kaspar Olevianus | Kaspar Stanggassinger | Kaspar Tauber | Kasper, Maria Katharina | Kassian ? Cassianus | Kassius ? Cassius | Kastor von Karden | Kastulus ? Castulus | Kaszap, Stephan (István) | Kateri ? Katharina Tekakwitha | Katharina de Ricci | Katharina ? Henrika Faßbender | Katharina Labouré | Katharina ? Maria Theresia Scherer | Katharina (Kateri) Tekakwitha | Katharina Thomás | Katharina von Alexandria | Katharina von Bologna | Katharina von Bora | Katharina von Genua | Katharina von Schweden | Katharina von Siena | Katharina Zell | Katherine Maria Drexel | Kazmierski, Eduard | Kazotic, August | Keller, Friedrich | Keller, Pius | Kenned ? Kined | Kenneth ? Canice | Kentenich, Josef | Kentigern (Mungho) | Kepler, Johannes | Kerkyra | Kern, Jakob (Franz Alexander) | Kesy, Franz (Franciszek) | Kety, Johannes („Cantius”) von Krakau | Keumurgian, Gomidas | Kevin (Coemgen) von Wicklow | Khudion ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Kibuuka, Ambrosio ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Kieran ? Ciaran | Kierkegaard, Søren Aabye | Kierocinska, Janina ? Maria Teresa vom Hlg. Josef | Kifamunnyanja | Kilian | Kim Taegon, Andreas (André) | Kined (Kenned) | King, Martin Luther | Kiriggwajjo, Anatoli ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Kiriwawanvu, Mukasa ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Kisai (Kizayemon), Diego (Jakob) ? Märtyrer von Nagasaki | Kisaka (Kinuya), Johannes ? Märtyrer von Nagasaki | Kiwanuka, Achileo ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Kiwanuka, Giyaza | Kizito ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Kizza, Frederick | Kjeld von Viborg | Klara Isabella Gherzi | Klara ? Clara Fey | Klara Fietz | Klara vom Kreuz (von Montefalco) | Klara von Assisi | Klaus (Claus) Harms | Klaus ? Nikolaus (Niklaus) von Flüe | Klemens Fuhl | Klemens Maria Hofbauer | Klemens (Kliment) von Ochrid (von Achrida) | Kleopas | Klepper, Jochen | Kliment ? Klemens von Ochrid (von Achrida) | Klinik, Eduard | Klopstock, Friedrich Gottlieb | von Klot, Marion | Klothilde ? Clothilde | Knak, Gustav Friedrich Ludwig | Knapp, Albert | Knox, John | Knud Lavard | Knud ? Kanut von Dänemark | Koch, Elisabeth | Kodratus ? Quadratus | Kohlbrügge, Hermann Friedrich | Koglbaur, Benno | Kolbe, Maximilian Maria (Rajmund) | Kolland, Engelbert | Koloman | Kolonat | Kolping, Adolf | Kolumba von Sens | Kolumba (Elisabeth Franziska) Weigl | Kolumban der Ältere (von Hy / Iona) („Columcille”) | Kolumban der Jüngere (von Luxeuil, von Bobbio) | Kondrates ? Suchias und Gefährten | König, Heinrich | Konrad II. Bosinlother (von Mondsee) | Konrad Hubert | Konrad Miliani ? Konrad von Ascoli Piceno | Konrad Müller | Konrad Scheuber | Konrad von Ascoli Piceno (Konrad Miliani) | Konrad von Bayern | Konrad von Hildesheim | Konrad von Lichtenau (von Ursberg) | Konrad von Mondsee ? Konrad II. Bosinlother | Konrad von Offida | Konrad von Ottobeuren | Konrad von Parzham (Johannes Birndorfer) | Konrad ? Kuno von Regensburg | Konrad I. von Salzburg | Konrad von Seldenbüren | Konrad von Trier | Konrad von Weißenau und Valsecret | Konrad von Zähringen (von Urach) | Konstantia | Konstantin († 731 / 734) | Konstantin der Große | Konstantin Kachai | Konstantin von Gap | Konstantin von Orval | Konstantin ? Cyrillus von Saloniki | Könzgen, Gottfried | Koplinski, Anicet | Kordula ? Cordula | Kornelius ? Cornelius | Kosmas († 282 / 283 [?]) | Kosmas († 1630) | Kostist, Johannes ? Jeremias von der Walachei | Kostka, Stanislaus | von Kottwitz, Hans Ernst | Kovalyk, Zeno (Zynoviy) | Kowalczyk, Anton | Kowalska, Maria Faustyna | Kowalski, Josef | Kozkowna, Karolina | Kratz, Johann Kaspar | Kreszentia Höß ? Maria Kreszentia (Anna) Höß | Krizevcanin, Marko ? Markus Stephan Crisinus | Kugler, Eustachius | Kümmernis ? Wilgefortis | Kunibert von Köln | Kuno (Konrad) von Regensburg | Kunzewitsch, Josaphat (Johannes) | Kwabafu | Kyriakos ? Zoë | Kyriakus Elias Chavara | Kyprilla von Cyrene | Kyrion ? Vierzig Märtyrer von Sebaste


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/L.htm

| Labouré, Katharina | Labre, Benedikt (Benoit) Josef | Lacoupe, Jakob | Ladislaus (László) Batthyány-Strattmann | Ladislaus von Gielniów | Ladislaus von Poscega ? Antonius und Gefährten | Ladislaus I. von Ungarn | Laestadius, Lars Levi | Laetantius ? Märtyrer von Scili | Lambert Conradi | Lambert von Lyon | Lambert von Neuwerk | Lambertini, Imelda | Lambichler, Josef | Landelin (Lando) von Crespin (von Lobbes) | Landelin von Ettenheimmünster | Landfried | Lando ? Landelin von Crespin (von Lobbes) | Landoald | Landrada von Munsterbilzen | Landricus (Landrich) | | Lange, Hermann | Largus ? Felix und Fortunatus († um 303 [?]) | Larissa (Lara) | Lars Levi Laestadius | Lars Petersson ? Laurentius Petri "Nericius | Lars Olsen Skrefsrud | de Las Casas, Bartolomé | Laski, Johann (Jan a Lasco) | László ? Ladislaus Batthyány-Strattmann | Lasselles, John ? Anna Askew | Lätitia, Fest der „sieben Freuden Marias” | Laura Vicuña | Laura von Córdoba | Laurentius | Laurentius Giustiniani | Laurentius de Maschi (von Villamagna) | Laurentius Petri (Lars Petersson) "Nericius | Laurentius von Brindisi | Laurentius O'Toole (Lorcan Ua Tuathail) von Dublin | Laurus | Laval, Jakob Desideratus | Lavigerie, Charles-Martial-Allemand | Lazarus Spengler | Lazarus von Bethanien | Laziosi, Peregrinus | Lea von Rom | Leander von Sevilla | Leatus von Provins | Lebuin ? Livinus | Lebuin (Liafwin, Livinus, Liebwin) von Deventer | Lechner, Leonhard | Leclerc, Pierre und Gefährten | Gräfin Ledóchowska, Maria Theresia | Gräfin Ledóchowska, Ursula (Julia Maria) | Ledoine, Madeleine-Claudine ? Märtyrerinnen von Compiègne | Léger ? Leodegar (Lutgar) von Autun | Lehner, Bernhard | Leisentrit, Johannes | Leisner, Karl | Lentini, Domenico | Lenzel, Joseph | Leo I., „der Große” | Leo II. | Leo III. | Leo IV. | Leo IX. | Leo (Leone) Bembo | Leo Dehon | Leo Karasumaru (Carasuma) ? Märtyrer von Nagasaki | Leo von Catania („Thaumaturgos”) | Leo I. von La Cava | Leobard (Liebhard) von Maursmünster | Leobin (Lubin) von Chartres | Leodegar (Lutgar, Léger) von Autun | Léon-Ignace Mangin | Leonardi, Johannes (Giovanni) | Leonhard Kaiser | Leonhard Lechner | Leonhard (Leonardo) Murialdo | Leonhard von Noblat (von Limoges) | Leonhard von Porto Maurizio | Leonianus von Vienne | Leonid ? Starez Leonid | Léonie ? Franziska Salesia Aviat | Leonilla ? Speosippus und Gefährten | Leonor de Cisnere | Leontia | Leontius († im 2. Jahrhundert) | Leontius († um 300) | Leontius († um 304) | Leontius († um 320) ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Leontius von Caesarea | Leontius von Fréjus | Leontius von Saintes | Leopardus | Leopold III., „der Fromme” | Leopold (Bogdan) Mandic von Castelnuovo | Leopold von Gaiche | Leroux, Josephine (Anna Josepha) | Letterhaus, Bernhard | Leucios ? Thyrsus, Callinicos und Gefährten | Leudin (Bodon) von Toul | Leufred (Leutfred, Leufroy) | Leukios ? Lucius der Bekenner | Leuther, Helene | Leutfred ? Leufred (Leufroy) | Liafwin ? Lebuin (Livinus, Liebwin) von Deventer | Liawizo (Libentius) | Liberata | Liberatus | Liberatus (Johannes Laurentius) Weiß | Liberianus ? Justinus, der Märtyrer | Liberius | Libermann, Franz Maria Paul (Jakob) | Liborius von Le Mans | Liborius Wagner | Libosus | Lichtenberg, Bernhard | Lichtenegger, Maria | Lidmilla ? Ludmilla von Böhmen | Lidwina (Lidwiga, Lidia) | Liebhard ? Leobard von Maursmünster | Liebwin ? Lebuin (Liafwin, Livinus) von Deventer | | di Liguori, Alonso Maria | Lilli, Salvator | Line, Anna | Lingens, Josef | Linus | Lioba von Tauberbischofsheim („Truthgeb”) | Lippi-Ugoccioni, Hugo ? Stifter des Servitenordens | Liudger (Ludger) | Liudhard von Paderborn | Liuthard ? Luthard von Kleve | Liuthildis ? Lüfthild von Bonn | Liutrud von Perthe | Liutwin (Lutwin) von Trier | Livarius (Livier) | Livia ? Augustina Pietrantoni | Livingstone, David | Livinus (Lebuin) | Livinus ? Lebuin (Liafwin, Liebwin) von Deventer | Livonius ? Leontia | Lobedau, Johannes (Ignatius Hubenus) | Lodovico ? Ludwig von Casoria (Archangelo) Palmentieri | Löhe, Wilhelm | Lollianus Nectarius ? Märtyrer von Samosata | Longinus | de Loor, Isidor | Lopez de Rivas, Maria ? Maria von Jesus | López y Vincuña, Vincentia Maria | Lorcan Ua Tuathail ? Laurentius O'Toole von Dublin | Löscher, Valentin Ernst | Lothar I. | Lothar von Séez | Lötschert, Ignatius (Peter) | Louis de Berquin | Louis ? Ludwig Bertrán | Louis Marie (Ludwig Maria) Grignion de Montfort | Louis-Joseph ? Mucien-Marie Wiaux | Louise de Marillac | Louise von Savoyen | Lourdel, Siméon | Apelles von Löwenstern, Matthäus | Loy ? Eligius (Eloi) | Loynaz (de Aguirre), Martin von der Auferstehung ? Märtyrer von Nagasaki | Lubentius | Lubin ? Leobin von Chartres | Luchesius (Lucchese) von Poggibonsi | Lucia | Lucia Filippini | (Maria) Lucia de Jesus (von den Schmerzen, vom Unbefleckten Herzen) | Lucia vom Berg | Lucian († ?) | Lucian († um 250) | Lucian von Antiochien | Lucian von Beauvais | Lucian von Samosata | Lucilla | Lucina Anicia | Lucius ? Montanus und Gefährten | Lucius ? Uguzo von Cavargna | Lucius I. | Lucius (Leukios), der Bekenner | Lucius von Chur | Ludanus der Pilger | Ludger ? Liudger | Ludigo, Mukasa Adolofu ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Ludmilla (Lidmilla) von Böhmen | Ludolf von Corvey | Ludolf von Ratzeburg | Ludovica degli Albertoni | Ludwig IV. von Thüringen, „der Heilige” | Ludwig IX., „der Heilige” | Ludwig Bertrán (Louis Bertrand) | Ludwig Eduard Céstac | Ludwig Josef François | Ludwig Maria (Louis Marie) Grignion de Montfort | Ludwig Harms | Ludwig Hofacker | Ludwig Ibaraki ? Märtyrer von Nagasaki | Ludwig Ihmels | Ludwig Ingwer Nommensen | Ludwig Richter | Ludwig Steil | Ludwig Zimmermann | Ludwig III. von Arnstein | Ludwig (Ludovico) von Casoria (Arcangelo) Palmentieri | Ludwig von Toulouse | Lüfthild (Liuthildis) von Bonn | Luican ? Lukan von Säben | Luigi ? Aloisius Guanella | Luigi Orione | Luigi ? Aloisius Rabata | Luigi Pasquali | Luigi Versiglia | Luigi (Aloisius) von Gonzaga | Luise Scheppler | Luitbirga | Luitfried | Luitgard (Lutgard) von Bassum | Luitgard von Tongern | Luitgard von Wittichen | Luitpold | Lukan (Luican) von Säben | Lukardis von Oberweimar (von Erfurt) | Lukas | Lukas Belludi | Lukas Cranach (der Ältere) | Lukas Etlin | Lukas Antonius ? Humilis Pirozzo | Lukas von Griechenland | Lukian | Lukka Baanabakintu ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Lukretia | Lukretia ? Eustochia Bellini von Padua | Lullus von Mainz | Lunkenbein, Rudolf | Lupercius | Lupicinus von Condat | Lupus | Lutatus ? Märtyrer von Scili | Lutgar ? Leodegar (Léger) von Autun | Lutgard ? Luitgard von Bassum | Luthard (Liuthard) von Kleve | Luther, Martin | Lutwin ? Liutwin von Trier | Lwakisiga, Mukasa ? James Hannington und Gefährten | Lwanga ? James Hannington und Gefährten | Lwanga, Karl | Lydia von Philippi | Lyphard | Lysimachos ? Vierzig Märtyrer von Sebaste


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/M.htm

| Maaß, Alois Simon | Machar ? McCarthy, Thaddäus | MacKillop, Maria vom Kreuz (Mary Helen) | Madelberta | Madeleine Delbrêl | Madeleine-Claudine Ledoine ? Märtyrerinnen von Compiègne | Mafalda von Portugal | Mahanes ? Abraham, Mahanes und Simeon | Magdalena (Maddalena) Albrici | Magdalena Sophie Barat | Magdalena Gabriela von Canossa | Maggi, Sebastianus | Maginold (Magnus, „St. Mang”) | Maginus | Magnerich von Trier | Magnus | Magnus ? Maginold („St. Mang”) | Magnus von Schottland | Magundat ? Anastasius der Perser | Mai, Jordan | Maier, Johann | de la Maillé, Johanna Maria | Majella, Gerhard | Majoricus ? Dionysia von Tunis | Makarios I. von Jerusalem | Makarios von Alexandria (der Jüngere) | Makarius der Ägypter (der Ältere) | Makarius der Schotte | Makhlouf, Charbel | Makko Kakumba | Malachias von Armagh (Maol m'Aedog) | Malchus ? Sieben Schläfer | Malcos (Malchus) | Maleachi | Mallosus ? Victor von Xanten | Maloyan, Ignatius (Choukrallah) | Mamertus | Mamillus ? Beata und Gefährten | Mammas (Mamans, Mames) | Mammius ? Sieben heilige Diebe von Korfu | Mandalis (Mandal) ? Basilides und Gefährten | Mandic, Leopold (Bogdan) von Castelnuovo | Mandrella, Rudolf | Manegold von Obermarchtal | Manetti, Bonajunkta ? Stifter des Servitenordens | Manettus dell' Antella ? Stifter des Servitenordens | Mangoldus von Isny | Manfred (Manfredo) Settala (von Riva) | Mang ? Maginold (Magnus) | Mangin, Léon-Ignce | Mansuetus (Mansuy) | Manuel ? Angelis, Manuel, Georgios und Nikolaos | Maol m'Aedog ? Malachias von Armagh | Marbod (Merboldus) von Rennes | Marcel Callo | Marcella | Marcellianus | Marcellin Champagnat | Marcellinus († um 299) | Marcellinus († 304) | Marcello Candia | Marcellus, der Soldat (von Tanger) | Marcellus I. | Marcellus Akimetes | Marcellus von Paris | de Marchia, Jacobus | Marcia ? Rusticola von Arles | Marcian ? Abundius und Gefährten | Marciana | Marco ? Markus | Marcou ? Markulf von Nanteuil | Marcus | Marcus I. | Mardonius ? Anthimos und Gefährten | Mareri, Philippa | Margaret Clitherow | Margaret ? Maria Franziska von den heiligen fünf Wunden Sinclair | Margareta Maria Alacoque | Margaretha (Marguerite) Bays | Margaretha Blarer | Margareta Bourgeoys | Margaretha ? Maria Rosa Flesch | Margareta Pole | Margareta (Marina) von Antiochien | Margareta von Bayern | Margareta von Cortona | Margareta von Lothringen | Margareta von Löwen | Margareta von Roskilde | Margareta von Savoyen | Margareta von Schottland | Margareta von Ungarn | Margareta von Ypern | Margarete Ebner | Margarete von Hohenfels | Margherita Colonna | Marguerite ? Margaretha Bays | Marhold | Maria | Maria ? Xenophon und Maria (* um 500) | Maria (Zaida) († um 1180) | Maria ? Nikolaus II. Alexandrowitsch († 1918) | Maria die Büßerin | Maria des Kleophas | Maria Clemente Nengapeta Anuarite | Maria Angela Astorch | Maria von der Kreuzigung Jesu (Maria) Baouardy ? Mirjam von Abellin | Maria von der heiligen Cäcilia von Rom (Dina) Bélanger | Maria Magdalena de Bengy | (Maria Rosa) Julia Billiart | Maria de Bohorques | Maria Theresia (Aline) Bonzel | Maria Bertilla (Anna Franziska) Boscardin | Maria Bernarda (Verena) Bütler | Maria Victoria ? Teresia Couderc | Maria Crucifixa di Rosa | Maria Grazia ? Benedetta Dantoni | Maria Antonia Deolinda y Correa | Maria del Pilar Izquierdo Albero | Maria Michaela Desmaisières | Maria Enrica (Anna Catherina) Dominici | Maria vom göttlichen Herzen Jesu Gräfin Droste zu Vischering | Maria Rosa (Eulalia) Durocher | Maria Teresa (Maria Johanna) Fasce | Maria Rosa (Margaretha) Flesch | | Maria Theresia von Jesus (Karolina) Gerhardinger | Maria Goretti | Maria de los Angeles Guerrero Gonzales ? Angela de la Cruz | Maria Kreszentia (Anna) Höß | Maria Amandina (Paulina) Jeuris (von Schakkebroek) | Maria Restituta (Helene) Kafka | Maria Katharina Kasper | Maria Faustyna Kowalska | | Maria Theresia Gräfin Ledóchowska | Maria Lichtenegger | Maria Magdalena (Marlene) | Maria Maravillas de Jesus ? Maria von den Wundern Jesu (Maria Pidal y Chico de Guzman) | Maria Magdalena Martinengo Di Barco | Maria de Mattias | Maria Dominica Mazzarello | Maria Merkert | Maria Eugenia von Jesus (Marie-Eugénie) Milleret de Brou | Maria Rosa ? Rosa Francisca Maria von den Schmerzen Molas y Vallvé | Maria Assunta Pallotta | Maria von der heiligen Euphrasia (Rose-Virginie) Pelletier | Maria Magdalena (Julie) Postel | Maria Josepha Rossello | Maria Anna Sala | Maria Salome ? Salome von Galiläa (von Jerusalem) | Maria Theresia (Anna Maria Katharina) Scherer | Maria Soledad ? Maria Desolata (Emmanuela) Torres Acosta | Marie-Thérèse (Sophie-Thérèse-Augustine) de Soubiran La Louvière | Maria Tauscher ? Maria-Theresia vom heiligen Josef | Maria vom heiligen Ignatius (Claudine) Thévenet | Maria Desolata (Emmanuela) Torres Acosta („Maria Soledad”) | Maria Torribia | Maria-Anna Vaillot | Maria Fortunata (Anna Felice) Viti | Maria vom göttlichen Herzen Jesu Gräfin Droste zu Vischering | Maria Teresa vom heiligen Josef (Janina Kierocinska) | Maria-Theresia vom heiligen Josef (Maria Tauscher) | Maria vom heiligsten Herzen Jesu Gräfin Droste zu Vischering | María Felicia von Jesus im Sakrament Guggiari Echevarria | Maria vom Hinübergang von Jesus im Sakrament (Eugenia) Cabanillas Sanchez de los Dolores | Maria vom Kreuz (Mary Helen) MacKillop | Maria von Ägypten | Maria von Bethanien | Maria Dolorosa von Brabant | Maria von den Aposteln (Maria Theresia) von Wüllenweber | Maria Franziska von den fünf Wunden Christi (Anna Maria Gallo) | Maria Franziska von den heiligen fünf Wunden (Margaret) Sinclair | Maria von den Wundern Jesu (Maria Maravillas de Jesus, Maria Pidal y Chico de Guzman) | Maria von der Vorsehung (Eugènie) Smet | Maria Theresia von Haze | (Maria) Lucia de Jesus (von den Schmerzen, vom Unbefleckten Herzen) | Maria von Jesus (Maria Lopez de Rivas) | Maria Anna von Jesus (de Parédes) | Maria Eugenia von Jesus (Marie-Eugénie Milleret) | Maria Theresia von Jesus | Maria von Oignies (von Nivelles) | Maria Magdalena von Pazzi | Maria Wilhelmina Ämilia de Rodat | Maria (Mary) Ward | Maria Sophie Watteyne | Maria Fidelis Weiß | Maria von den Aposteln (Maria Theresia) von Wüllenweber | Maria Margareta d'Youville (Dufrost de Lajemmerais) | Marian (Moël), der Schotte | Marian von Bardowick | Marianus ? Sieben Entschlafene („Sieben Schläfer”) | Marianus von Regensburg | Marie Bernard ? Bernadette Soubirous | Marie Claude Cyprienne Brard ? Märtyrerinnen von Compiègne | Marie Dufour ? Märtyrerinnen von Compiègne | Marie Schlieps | Marie von der Menschwerdung (Barbe Acarie) | Marie-Anne Piedcourt ? Märtyrerinnen von Compiègne | Marie-Antoinette Brideau ? Märtyrerinnen von Compiègne | Marie-Antoinette Hanisset ? Märtyrerinnen von Compiègne | Marie-Eugénie Milleret de Brou ? Maria Eugenia von Jesus | Marie-Gabrielle Trézel ? Märtyrerinnen von Compiègne | Marie-Geneviève Meunier ? Märtyrerinnen von Compiègne | Marie-Françoise Gabrielle de Croissy ? Märtyrerinnen von Compiègne | Marie-Françoise Martin ? Teresia vom Kinde Jesu (Thérèse von Lisieux) | Marie-Joseph ? Peter (Pierre) Coudrin | Marija vom gekreuzigten Jesus (Marija Petkovic) | de Marillac, Louise | Marina ? Margareta von Antiochien | Marina (Marinos) von Bithynien | Marinus († 697 ?) | Marinus (8. Jahrhundert) | Marinus († 1153) | Marinus von La Cava | Marinus von Rimini | Mario Borzaga | Marion von Klot | Mariscotti, Hyazintha | Marita ? Sunniva, (Summiva, Sunnivar, Synnöve) von Selje (von Bergen) | Marius | Marius ? Maro von Avenches-Lausanne | Markhelm | Markianos | Marko Krizevcanin ? Markus Stephan Crisinus | Markulf (Marcou) von Nanteuil | Markus ? Marcus | Markus | Markus Criado | Markus Stephan Crisinus (Marko Krizevcanin) | Markus Fantuzzi (von Bologna) | Markus Roy ? Fidelis von Sigmaringen | Markus von Aviano | Markus von Modena | Markus von Montegallo | Markward von Hildesheim | Markward von Prüm | Markward von Wilten | Marlene ? Maria Magdalena | Marnitz, Xaver | Maro (Marius) von Avenches-Lausanne | Marokkanische Märtyrer | Marsalius ? Sieben heilige Diebe von Korfu | Marschner, Avia | Marsus | Marteilhe, Jean (Johannes) | Martha ? Marius | Martha von Bethanien | Marthe Robin | Martialis ? Felicitas und ihre Söhne († um 166 [?]) | Martialis († im 3. Jahrhundert) | Martialis († 304) | Martin I. | Martin Boos | Martin Bucer (Butzer) | Martin Chemnitz | Martin Kähler | Martin Loynaz (de Aguirre) von der Auferstehung ? Märtyrer von Nagasaki | Martin Luther King | Martin Luther | Martin Moller | Martin Rinckart | Martin Schalling | Martin von Porres | Martin, Marie-Françoise ? Teresia vom Kinde Jesu (Thérèse von Lisieux) | Martina | Martinengo Di Barco, Maria Magdalena | Martinian ? Sieben Schläfer | Martinianus | Martinus von Braga | Marto, Francisco | Marto, Jacinta | Märtyrer der heiligen Bücher | Märtyrer des Thorner Blutgerichts | Märtyrer von England | Märtyrer von Eperjes | Märtyrer von Lyon | Märtyrer von Nagasaki | 800 Märtyrer von Otranto | (Erste) Märtyrer von Rom | Märtyrer von Samosata | Märtyrer von Scili | Märtyrer von Sebaste | Märtyrer von Široki Brijeg | 100.000 Märtyrer von Tiflis | Märtyrer von Uganda ? Karl Lwanga und Gefährten | Märtyrer von Uganda ? James Hannington und Gefährten | | Märtyrerinnen von Compiègne | Martyrios († 358) | Martyrius († 397) | Mary (Maria) Ward | Mary Helen ? Maria vom Kreuz MacKillop | Marzorati, Samuele | de Maschi, Laurentius (von Villamagna) | Massa Candida | Massias, Johannes | Mason, John ? Edmund Genings (Jennings) | Mastridia von Jerusalem | Matej Pavlik ? Gorazd | Maternus von Köln | Mathesius, Johannes | Mathilda Wrede | Mathilde | Mathis Gothardt Nithard („Matthias Grünewald”) | Matthäus (Apostel) | Matthäus († 1005) | Matthäus Apelles von Löwenstern | Matthäus Ulicky | Matthäus von Albano | Matthias | Matthias Claudius | Matthias Desubas | Matthias Grünewald ? Mathis Gothardt Nithard | Matthias von Miyako ? Märtyrer von Nagasaki | Matthias Waibel | de Mattias, Maria | Matrona ? Theodotus, Thekusa und Gefährtinnen | Mattiuzzi, Oderich, von Pordenone | Matulaitis, Georg (Jurgis) | Maunoir, Julianus | Maura ? Fusca (Foška) | Maura von Troyes | Maurice ? Mauritius Tornay | Maurilius von Angers | Maurinus von Köln | Mauritius | Mauritius (Maurice) Tornay | Maurus († Ende des 3. Jahrhunderts) | Maurus ? Domnius von Salona († 304) | Maurus Xaverius (Florian Johann Friedrich) Herbst | Maurus von Rom | Maurus von Porec | Maurus von Subiaco | Maurus, Gregorius | Maus, Georg | Mawaggali, Nowa ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Max Joseph Metzger | Maximian ? Sieben Schläfer | Maximianus von Ravenna | Maximilian ? Sieben Schläfer († nach 251) | Maximilian († 262 oder 263) | Maximilian († 295) | Maximilian Maria (Rajmund) Kolbe | Maximilian vom Pongau (von Lorch) | Maximin von Trier | Maximón | Maximus ? Valerianus († zwischen 180 und 230) | Maximus († um 249) | Maximus ? Liberatus und Gefährten († 484) | Maximus, der Bekenner (von Konstantinopel) | Maximus von Jerusalem | Maximus von Mainz | Mayer, Rupert | Mazelin von Salzburg | von Mazenod, Karl Eugen | Mazotha von Abernethy | Mazzarello, Maria Dominica | Mazzinghi, Angelus Augustinus | Mbaga Tuzinde ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | McCarthy (Machar), Thaddäus | Mecatti von Villamagna, Gerhard (Gerardus) | Mechthild von Hackeborn | Mechthild von Magdeburg (von Helfta) | Mechthild von Hochsal | Mechthildis von Dießen | Mechtildis von Sponheim | Medardus | Medericus (Merri) | Meginrad ? Meinrad von Einsiedeln (von der Reichenau) | Meimelph von Minden | Meingold von Würzburg | Meingoz von Weingarten | Meinhard | Meinhard von Hersfeld | Meinolf (Meinulf) von Böddeken | Meinrad Eugster | Meinrad (Meginrad) von Einsiedeln (von der Reichenau) | Meinrich ? Menrich von Lübeck | Meinwerk von Paderborn | „Meister” Eckhard (Eckart, Eckhard, Eckehard) | Melachiades ? Miltiades | Melanchthon, Philipp | Melania (Melanie), die Jüngere | Melania von Rom, die Ältere | Melasippus ? Meleosippus ? Speosippus und Gefährten | Melchior | Melchior Grodecz (Grodziecki) | Melchior Hofmann | Meleosippus (Melasippus) ? Speosippus und Gefährten | Meletios von Antiochia | Meliton ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Melitta von Preslav | Mellitus | Menabuoi, Christiana (von Lucca) | Menas | Menni, Benedikt (Benedetto) | Menno Simons | Menrich (Meinrich) von Lübeck | Meortius ? Mertius | Merbod von Bregenz | Merboldus ? Marbod von Rennes | Mercedes ? Maria-Mercedes - Unsere Liebe Frau vom Loskauf der Gefangenen | (Philopater) Mercurius | Merkert, Maria | Merlini, Johannes (Giovanni) | Merten, Blandina (Maria Magdalena) | Mertius (Meortius) | Merula, Angelus | Merzenich, Johanna | Mesina, Antonia | Methodius Dominik Trcka | Methodius I. von Konstantinopel | Methodius von Mähren | Metelli, Michelina (von Pesaro) | Metzger, Max Joseph | Meunier, Marie-Geneviève ? Märtyrerinnen von Compiègne | Meyfart, Johann Matthäus | Mez, Karl | Micäa ? Christophorus | Micha | Michael, Erzengel | Michael Brenner | Michael Cozaki (Kozaki) ? Märtyrer von Nagasaki | Michael (Franziskus) Febres Cordero | Michael Garicoits | Michael Gran ? Bonaventura von Barcelona | Michael ? Johann Michael Hahn | Michael (Michele) Rua | Michael de Sanctis | Michael Schirmer | Michael von Ulumbia ? Johannes Sedasneli | Michael Weiße | Michael Wittmann | Michael, Ghebre | Michele ? Michael Rua | Michele Pius (Fasolus) da Zerbo | Michelina Metelli (von Pesaro) | Michelotti, Johanna Franziska von der Heimsuchung Mariä (Anna) | Migdonius ? Anthimos und Gefährten | Miki, Paul | Milada von Prag | Mildred von Minster | Milhey, Johannes ? Johannes von Litauen | Miliani, Konrad ? Konrad von Ascoli Piceno | Milleret de Brou, Marie-Eugénie ? Maria Eugenia von Jesus | Miltiades (Melachiades) | Milo von Thérouanne (von Selincourt) | Mimnenos ? Suchias und Gefährten | Minias (Miniato) | Mirjam von Abellin (Maria von der Kreuzigung Jesu Baouardy) | Mochuda ? Carthago | Moderanus (Moderamnus) | Modest Andlauer | Modesta von Trier (von Öhren) | Modestus | Modestus von Jerusalem | Modestus von Kärnten | Modestus von Trier | Modoaldus von Trier | Moël ? Marian, der Schotte | Molas y Vallvé, Rosa Francisca Maria von den Schmerzen (Maria Rosa) | Beretta Molla, Gianna | Moller, Martin | Mollio, Johannes (Giovanni) | Monaldi, Bonfilius ? Stifter des Servitenordens | Mongrovejo, Toribio Alfonso | Monika | Montmorency-Laval, Franz von | Mono (Muno) | Montanus und Gefährten | Moody, Dwight Liman | Morandus | More (Morus), Thomas | Morel, Apollinaris | Moreno y Dias, Ezechiel | Moritz Bräuninger | Moscati, Josef | Moses | Moses (Moussa) der Schwarze (der Äthiopier, der Starke) | Moussa ? Moses der Schwarze (der Äthiopier, der Starke) | Moyë, Johannes Martin (Jean Martin) | Mubi-azaalwa | Mucien-Marie (Louis-Joseph) Wiaux | Mugagga ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Mühlenberg, Heinrich Melchior | Mukasa Kiriwawanvu ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Mukasa Adolofu Ludigo ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Mukasa Lwakisiga | Müller, Eduard | Müller, Josef | Müller, Konrad | Müller, Otto | Munditia „Protogenia” | Mungho ? >Kentigern | Muno ? Mono | Müntzer, Thomas | Munyagabyangu, Robert | Murinus (Christodoulos) | „Mutter” Teresa | Muttathupadatu, Alphonsa von der unbefleckten Empfängnis (Anna) | Muwanga, Njigija | Muzeyi, Johannes Maria ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Mykolay ? Nikolaus Charnetskyi


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/N.htm

| Naab, Ingbert (Karl) | Nabor ? Basilides und Gefährten († im 1. Jahrhundert [?]) | Nabor († 304) | Nadja, Nadeschda ? Spes (Elpis) | Nahum (Naum) von Ochrid | Nakabandwa, Danieri | Namuncurá, Ceferino | Nana von Georgien | Nantwein (Nantwinus) von Wolfratshausen | Napoleon (Neopolus) von Alexandria | Narcissus von Gerona | Narcissus von Jerusalem | Nardini, Paul Josef | Nartzalus ? Märtyrer von Scili | Natal - Fest der Geburt des Herrn | Natalia von Córdoba | Natalia (Natalie) von Nikomedien | Natalis (Noël) Pinot | Nathan Söderblom | Nathanael | Natter, Johannes | Naum ? Nahum von Ochrid | Nazarius ? Basilides und Gefährten († im 1. Jahrhundert [?]) | Nazarius († 180) ? Märtyrer von Scili | Nazarius († 304) | Neander, Joachim | Nektarios von Konstantinopel | Nektarios Kefalas von der Pentapolis | Nengapeta, Maria Clemente Anuarite | Neomedius ? Donatus, Secundianus und Gefährten | Neon ? Kerkyra († 63) | Neon ? Speosippus und Gefährten († 1. / 2. / 3. Jahrhundert) | Neophyta ? Isidora | Neophytos | Neophytos von Urbnisi | Neopolus ? Napoleon von Alexandria | Nepomuk ? Johannes (von) Nepomuk | Nerangios ? Suchias und Gefährten | Nereus | Neri, Filippo (Philipp) | Nessa ? Märtyrer von Scili | Neumann, Johannes Nepomuk | Neumann, Therese (Resl) von Konnersreuth | Neumark, Georg | Neumeister, Erdmann | Neururer, Otto | Newman, John Henry | Newskij, Alexander | Ngondwee, Ponsiano ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Niccolo ? Nikolaus Albergati | Nicholas Ridley | Nickel, Goswin | Nicolai Frederik Severin Grundtvig | Nicolai, Philipp | Nicolas Belenian ? Anna Askew | Nicolaus Cusanus ? Nikolaus von Kues | Nicolaus Stenonis ? Niels Stensen | Nicolette ? Coleta Boillet | Nicomedes | Nicon (Nikon) | Nicostratus | Nidgar von Augsburg | Niels Stensen (Nicolaus Stenonis) | Nightingale, Florence | Nikanor | Nikasius von Reims | Nikephoros ? Victorinus und Gefährten († um 250) | Nikephoros († um 257) | Nikephoros I. | Niketius von Trier | Niklaus ? Nikolaus (Klaus) von Flüe | Nikodemus | Nikolaos ? Stamatios, Johannes und Nikolaos († 1822) | Nikolaos ? Angelis, Manuel, Georgios und Nikolaos († 1824) | Nikolaus ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Nikolaus I. („der Große”) | Nikolaus II. Alexandrowitsch | Nikolaus (Niccolo) Albergati | Nikolaus (Mykolay) Charnetskyi | Nikolaus (Prochorus) Dwali („der Georgier”) | Nikolaus Groß | Nikolaus Herman | Nikolaus Hermanni | Nikolaus Palea (Paglia) | Nikolaus Selnecker | Nikolaus Studites | Nikolaus Tavelic | Nikolaus von Amsdorf | Nikolaus (Niklaus, Klaus) von Flüe | Nikolaus von Kues (Nicolaus Cusanus) | Nikolaus von Pinara | Nikolaus von Tolentino | Nikolaus von Ungarn ? Antonius und Gefährten | Nikolaus, Graf von Zinzendorf | Nikolosa Bursa | Nikon ? Nicon | Nikon Metanoites | Nikostrates ? Anthimos | Nina ? Christiana (Nona) von Georgien | Nisch, Ulrika (Franziska) | Nithard von Corbie | Nithard, Mathis Gothardt („Matthias Grünewald”) | Nivard von Clairvaux | Nivard von Reims | Njigija Muwanga | Noa, Theodor | Noah | Noël ? Natalis Pinot | Nolaskus, Petrus | Nommensen, Ludwig Ingwer | Nona (Nonna) | Nona ? Christiana (Nina) von Georgien | Nona von Meerbeke | Nonius Alvares Pereira | Nonnosus | Norbert von Xanten | Norberta (Johanna) Reinkober ? Henrika Faßbender und Gefährtinnen | Notburg von Rattenberg | Notburga von Bühl (vom Klettgau) | Notburga von Hochhausen | Notburga (Noitburgis) von Köln | Notker I. Balbulus, „der Stammler” | Notker III. Labeo | Notker von Lüttich | Nourry, Agathangelus de Vindocino (Franziskus) | Nowa Mawaggali ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Nuwa Walukagga | Nunzio Sulprizio | Nuncius von Waulsort | Nuwa Sserwanga | Nympha ? Tryphon (Trifon) († um 251 [?]) | Nympha († um 305)


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/O.htm

| Oberlin, Johann Friedrich | Oda von Brabant | Oddar | Oderich Mattiuzzi von Pordenone | Odette (Oda) | Odharan ? Oran (Otteran) | Odilia (Ottilie) | Odilia Baumgarten | Odilia (Ottilie) von Köln | Odilo (Odilio) von Bayern | Odilo von Stablo | Odino | Odo (Otto) von Cappenberg | Odoakar ? Ottokar vom Tegernsee | Odrada von Baelen | Odrowaz, Hyazinth ? Hyazinthus von Polen | Odulf” | Oetinger, Friedrich Christoph | Offo (Uffo) | Ogilvie, John | Ögmundsson, Jon | Ökolampad, Johannes, | Okropiridze, Alexander | Olaf (Olav) von Norwegen | Olaus Petri (Olaf Petersson) | Olav ? Olaf von Norwegen | Oldcastle, John | Olevianus, Kaspar | Olga ? (Helga, Elena) | Olga = Nikolaus II. Alexandrowitsch | Olini, Johannes (Giovanni) | Oliva von Brescia | Oliva (Olivia) von Palermo | Oliver Cromwell | Oliver Plunket | Ollegarius | Olympia | Omer ? Audomar von Thérouanne | O'Neilly, Arthur | Onesimus | Onuphrios der Große | Onuphrios von Garedscha | Opportuna | Oran (Odharan, Otteran) von Meath | Oranna | Orestes ? Edistus (Aristus, Horestes) | Origenes (Adamantios) | Oriol, José | Orione, Luigi | Orontius ? Honoratus und Gefährten | Oronzo | Orosia ? Eurosia von Jaca | O'Rourke, Conan | Orseolo (Urseoli), Petrus | Orsola ? Veronika Giuliani | Orthold | Ortolana (Hortulana) | Osanna Andreasi (von Mantua) | Oscar Romero | Oskar Brüsewitz | Osmund | Osse ? Christodoulos (Qristodule) | Oswald | Oswald von Worcester (von York) | Oswin | Otger | Otho ? Marokkanische Märtyrer | | Otrudis ? Rotrudis | Otteran ? Oran (Odharan) | Otto I., „der Große” | Otto Müller | Otto Neururer | Otto ? Petrus Pavlicek | Otto von Bamberg | Otto ? Odo von Cappenberg | Otto von Niederaltaich | Otto ? Totto von Ottobeuren | Otto von Pula, | Otto von Riedenburg | Ottokar (Odoakar) vom Tegernsee | Ottokar III. von Traungau | Ouen ? Aldowin | Oufran ? Wolfram (Wulfram, Eufran) | Ovir, Ewald | Owen ? Aldowin | Oxner (von Rinn), Andreas | Ozana von Cattaro | Ozanam, Friedrich (Antoine-Frederic)


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/P.htm

| Paavo Ruotsalainen | Pacheco, Alphons | Pachomius der Ältere | Pacificus Ramati von Ceredano (von Novara) | Pacificus von der Mark | Pacificus von San Severino | Paglia ? Palea, Nikolaus | Paion ? Justinus, der Märtyrer | Palazzolo, Aloisius | Palea (Paglia), Nikolaus | Paleario, Aonio | Palmentieri, Ludwig (Lodovico) von Casoria (Archangelo) | Pallotta, Maria Assunta | Pallotti, Vinzenz | Pampalon, Alfred | Pamphilus | Pampuri, Riccardo (Erminio Filippo) | „Pandita” Ramabai „Sarasvati” | Pankratius | Pantaenus (Pantainos) | Pantaleimon (Pantaleon) | Pantalus | Papa ? Abdas | Paphnutius († im 4. Jahrhundert) | Paphnutios († im 5. Jahrhundert | Paphnutius von Ägypten | Papias ? Victorinus und Gefährten | Papias von Hierapolis | Paragnus ? Märtyrer von Samosata | Paraskeva Pyatnitsa | de la Parilla, Franz vom heiligen Michael ? Märtyrer von Nagasaki | Parthenios | Pascal, Blaise | Paschalis I. | Paschalis Baylon | Paschasius Ratbertus ? Ratbert von Corbie | Pasquali, Luigi | Pastor von Madrid | „Pater Pio” ? Pio da Pietrelcina (Francesco Forgione) | Paternus von Abdinghof | Paternus von Avranches | Patricia | Patrick Hamilton | Patrick von Irland | Patroclus von Troyes | Patto | Pauker, Walther | Paul I. | Paul Blau | Paul Capelloni | Paul Chõng von Hasang | Paul Gerhardt | Paul Ibaraki (Yuanki, Yuaniqui) ? Märtyrer von Nagasaki | Paul Miki | Paul Josef Nardini | Paul Rabaut | Paul Richter | Paul Schneider | Paul Speratus | Paul vom Kreuz | Paul (Franz) von Moll | Paula Elisabeth (Constanza) Cerioli | Paula Frassinetti | Paula von Rom | Paulianus ? Domnius von Salona | Paulina ? Maria Amandina Jeuris (von Schakkebroek) | Paulina von Paulinzelle | Pauline von Mallinckrodt | Paulinus von Aquileia | Paulinus von Nola | Paulinus von Trier | Paulinus von York | Paulus | Paulus der Diakon | Paulus Aurelianus | Paulus I. von Konstantinopel | Paulus von Rom | Paulus von Theben | Paulus von Verdun | Pavlicek, Petrus | Pavlik, Matej ? Gorazd | von Pazzi, Maria Magdalena | Peccator, Johannes ? Johannes Grande | Pedro Poveda Castroverde | Pedro ? Petrus Claver | Pedro ? Peter von Betancurt | Pelagia | Pelagia (Pelagius) | Pelagius († 283 [?]) | Pelagius ? Pelagianismus († 420) | Pelagius († 925) | Pelczar, Josef Sebastian | Pelingotto, Johannes | Pelinus (Pelinius) | Pelletier, Maria von der heiligen Euphrasia (Rose-Virginie) | Penn, William | Perboyre, Johannes Gabriel | Peregrinus ? Vinzenz von Lérins | Peregrinus Laziosi | Pereira, Nonius Alvares | Perels, Friedrich Justus Leopold | Perpetua | Peter, der Täufer, Blásquez ? Märtyrer von Nagasaki | Peter Brullius (Pierre Brully) | Peter (Pierre) (Marie-Joseph) Coudrin | Peter Friedhofen | Peter ? Ignatius Lötschert | Peter Rigler | Peter Sukejiroo (Xukexico) ? Märtyrer von Nagasaki | Peter Nguyen Van Tu | (Hermann) Peter vom heiligen Joseph Betancurt (Hermano Pedro de San José Betancurt) | Peters, Theodor | Petkovic, Marija ? Marija vom gekreuzigten Jesus | Petras, Anne ? Märtyrerinnen von Compiègne | Petri, Laurentius (Lars Petersson) „Nericius” | Petri, Olaus (Olaf Petersson) | Petronax | Petronilla | Petronius von Bologna | Petrus, Apostel († um 64 [?]) | Petrus († um 299) | Petrus ? Anthimos und Gefährten († 302 / 303) | Petrus ? Marokkanische Märtyrer († um 1220) | Petrus der Diakon | Petrus der Märtyrer (von Verona) | Petrus Armengol | Petrus Berno | Petrus Canisius | Petrus Chrysologus | Petrus Claver | Petrus Damiani | Petrus Donders | Petrus Julianus Eymard | Petrus Faber (Pierre Favre) | Petrus (Pierre) Fourier | Petrus Gonzales, „der Bekenner” (Elmo, Telmo) | Petrus Herbert | Petrus Nolaskus | Petrus Orseolo (Urseoli) | Petrus (Otto) Pavlicek | Petrus Renatus Rogue | Petrus Thomas | Petrus Venerabilis | Petrus vom Kreuz | Petrus von Alcántara | Petrus I. von Alexandria | Petrus von Anagni | Petrus von Antiochien | Petrus von Arolsen | Petrus von Damaskus | Petrus I. von La Cava | Petrus II. von La Cava | Petrus von Luxemburg | Petrus von Narbonne | Petrus von Sebaste | Petrus von Tarentaise ? Innozenz V. | Petrus (von Verona) „der Märtyrer” | Petrus Waldus (Valdes, Valdus) | Pey, Franz Josef (François Joseph) | Pfanner, Franz (Wendelin) | Pfister, Barbara | Phaina ? Theodotus, Thekusa und Gefährtinnen | Phanourios | Phanuel? Uriel | Pharahildis | Philadelphio | Philemon | Philibert (Filibert) von Jumièges | Philip Howard von Arundel | Philipp von Jesus de las Casas ? Märtyrer von Nagasaki | Philipp Friedrich Hiller | Philipp Jeningen | Philipp Melanchthon | Philipp ? Filippo Neri | Philipp Nicolai | Philipp Jakob Spener | Philipp von Hessen, „der Großmütige” | Philipp von Ratzeburg | Philipp von Zell | Philippa Mareri | Philippine Rose Duchesne | Philippus | Philippus der Apostel | Philippus der Evangelist (der Diakon) | Philippus ? Felicitas und ihre Söhne | Philippus Benitius | Philoktimos ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Philomena | Philopater ? Mercurius | Philotheus ? Märtyrer von Samosata († 297) | Philotheus († um 304) | Phoebe (Phoibe) | Phokas, der Gärtner | Phoki ? Suchias und Gefährten | Pholien ? Foillan (Fuilanus, Feuillien) | Photini | Photinus (Pothinos) | Pia († um 300) | Pia († Ende 12./Anfang 13. Jahrhunderts) | Pia, die Fromme ? Wiltrud von Bergen | Picaria | Picéni, Jacobus (de Marchia) | Pidal y Chico de Guzman, Maria ? Maria von den Wundern Jesu | Piedcourt, Marie-Anne ? Märtyrerinnen von Compiègne | Pier Giorgio Frassati | Pierre d'Arnaud ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Pierre ? Dionysius a Navitate Domini Berthelot | Pierre Brully ? Peter Brullius | Pierre Chanel | Pierre ? Peter (Marie-Joseph) Coudrin | Pierre Favre ? Petrus Faber | Pierre-Francois Jamet | Pierre Leclerc und Gefährten | Pierre Teilhard de Chardin | Pietrantoni, Augustina (Livia) | Pietro Carnesecchi | Pignatelli, Joseph | „Pilar” - Marienfest „Unsere liebe Frau von der Säule” | Pilatus ? Pontius Pilatus | Pinchon, Wilhelm (von St-Brieuc) | Pinianus | Pinot, Natalis (Noël) | Pio da Pietrelcina (Francesco Forgione, „Pater Pio”) | Pionius | Pippin, der Ältere (von Landen) | Pirckheimer, Caritas (Charitas) | Pirmin | Pirrotti, Pompilius Maria vom heiligen Nikolaus | Pirozzo, Humilis (Lukas Antonius) | Pius I. | Pius V. | Pius IX. | Pius X. | Pius Keller | Placida (Victoria Eulalia Jacqueline) Viel | Placidi, Franziskus ? Thomas von Cori | Placidus ? Eustachius | Placidus Riccardi | Placidus von Disentis | Placidus von Subiaco | Plasden, Polydor ? Edmund Genings (Jennings) | Platon von Tournay | Platon, N. ? Traugott Hahn | Plechelm | Plektrudis (Bliktrud) | Plunket, Oliver | Pole, Margareta | Poliander ? Johannes Gramann | Polimacus ? Basilides und Gefährten | Polydor Plasden ? Edmund Genings (Jennings) | Polyeuktos († um 135 [?]) | Polyeuktos († um 255) | Polykarp von Smyrna | Polykratius ? Donatus, Secundianus und Gefährten | Dr. Pomeranus ? Johannes Bugenhagen | Pompilius Maria vom heiligen Nikolaus Pirrotti | Pongracz, Stephan | Ponsiano Ngondwee ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Pontianus | Pontiller, Edmund | Pontius Pilatus | Poppo von Schleswig | Poppo von Stablo | Porphyrios ? Charalampos | Porras Ayllón, Raphaela Maria vom heiligen Herzen | Possenti, Francesco ? Gabriel von der schmerzensreichen Jungfrau | Postel, Julie (Maria Magdalena) | Potentianus von Sens | Potentinus von Steinfeld | Potfliet, Jakob | Pothinos ? Photinus | Poveda Castroverde, Pedro | Præjectus ? Prikt | Prandota, Johannes | Prassek, Johannes | Prätorius (Schultze), Anton | Praxedis | Prikt (Præjectus) | Prilidian ? Babylas | Primaldo, Antonius ? 800 Märtyrer von Otranto | Primianus ? Libosus | Primolus ? Montanus und Gefährten | Primus | Prisca (Priscilla) (im 1. Jahrhundert [?]) | Prisca (Priscilla) (nach 60) | Priscus ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Probus | Processus | Prochorus | Prochorus ? Nikolaus Dwali („der Georgier”) | Prochorus von Kiew | Proculus ? Valentin von Terni († um 268) | Proclus ? Januarius von Neapel († 305 [?]) | Proculus von Bologna | Proculus ? Ruricius II. von Limoges | Prokop von Ustjug (von Lübeck) | Prokopius von Sázava | Prosper Tiro von Aquitanien | Protasius | Protasius von Lausanne | Protmann, Regina | Protus | Ptolomäus ? Zeno von Alexandria | Publius von Malta | Pucci, Antonius | Pudens | Pudentiana | Pulcheria Aelia | Puntigam, Antonius | Puplios, der Asket | Pusei | Pusinna | Pyrrhus (Piros) von Breta ? Johannes Sedasneli


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/Q.htm

| Qristodule ? Christodoulos (Osse) | Quadratus (Kodratus) | Quadrelli, Albert | Quintinius (Quentin) | Quintinius von Villeparisis | Quinzani, Stephana | Quiriacus | Quiriacus ? Cyriacus, Judas | Quiriacus von Augsburg | Quiricus | Quirinus ? Basilides und Gefährten | Quirinus von Malmedy | Quirinus von Rom (von Neuss) | Quirinus von Siscia | Quirinus von Tegernsee (von Rom)


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/R.htm

| Rabata, Aloisius (Luigi) | Rabaut, Paul | Rachildis von St. Gallen | Radbod | Radegund von Chelles | Radegund von Thüringen | Radegund von Wellenburg | Radermecher, Apollonia | Radulf (Rodolphus, Raoul) von Bourges | Radulph (Radolt) von Verona | Radzim ? Gaudentius von Gnesen | Rafael Arnáiz Barón | Rafael Guízar y Valencia | Ragenfredis ? Regenfledis (Rainfroye) | Ragnachar | Ragnebert (Rambert) | Ragnobert von Bayeux | Ragnulf (Ranulf) | Rahel | Raimond Carbonier ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Raimond de Cortisan (Escriban) ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Raimund Gayrard (von Toulouse) | Raimund von Capua | Raimund von Peñafort | Raimund von Roda-Barbastro | Raimundus Lullus von Palma | Raimundus Nonnatus | Raimundus Palmarius (Zansogni) | Rajmund ? Maximilian Maria Kolbe | Rainald von Bar-sur-Seine | Rainald von Concoregio (von Ravenna) | Rainer ? Reiner von Osnabrück | Rainer von Pisa | Rainer Aretinus von San Sepolcro | Rainer von Spalato (von Split) | Rainfroye ? Ragenfredis (Regenfledis) | Ralph Corby (Corbington) | Ramabai „Sarasvati”, „Pandita” | Ramati, Pacificus von Ceredano (von Novara) | Rambert ? Ragnebert | Ramwold von Regensburg | de Rancé, Armand Jean Le Bouthilier | Randoald von Granfelden | Ranulf ? Ragnulf | Raoul ? Radulf (Rodolphus) von Bourges | Raphael (Erzengel) | Raphael (Melchior) Chylinski | Raphael vom heiligen Joseph (Joseph) Kalinowski | Raphaela Maria vom heiligen Herzen Porras Ayllón | Rappard, Carl Heinrich | Rasoamanarivo, Victoria | Rasso (Ratho) von Andechs | Ratbert von Corbie (Paschasius Ratbertus) | Rathard von Andechs | Rathold von Aibling | Ratpero von Rötsee | Ravaschieri, Balthasar (Baldassarre) | Realino, Bernhardin | Rebekka | Rebekka Ar Rayès | Redempta ? Romula von Rom | Redemptus von Ferrento | Redemptus a Cruce (Thomas) Rodriguez | Redi, Teresia Margareta vom Heiligen Herzen Jesu (Anna Maria) | Regenfledis (Ragenfredis) | Regina | Regina ? Maria-Regina - Maria Königin | Regina Hueter | Regina Protmann | Reginald | Reginald von Orléans | Reginbald von Speyer | Reginbert von Seldenbüren | Regenfledis ? Ragenfredis (Rainfroye) | Reginfried | Reginhard (Reinhard) | Reginhard (Reinhard) von Reinhausen | Reginhard (Reinhard) von Siegburg | Reginlind von Schwaben | Regintrud | Régis, Johannes Franz | Regiswindis von Lauffen | Regolo ? Regulus | Regula | Regulus (Regolo) | Regulus (Rieul) von Senlis | Reineldis (Reinhild) von Saintes | Reiner von Arnsberg | Reiner (Rainer) von Osnabrück | Reinhard ? Reginhard | Reinhard ? Reginhard von Reinhausen | Reinhard ? Reginhard von Siegburg | Reinhard Hedinger | Reinhild von Aldeneyck | Reinhild ? Reineldis von Saintes | Reinhild von Westerkappeln (von Riesenbeck, „Sünte Rendel”) | Reinhold ? Reinold von Köln | Reinisch, Franz | Reinkober, Norberta (Johanna) ? Henrika Faßbender und Gefährtinnen | Reinold (Reinhold) von Köln | Reißner ? Adam Reusner | Rem, Jakob | Remaclus (Rimagilus) von Stablo | Rembert ? Rimbert | Rembrandt Harmensz van Rijn | Remigius von Lyon | Remigius von Reims | Remigius von Rouen | Renan ? Ronan | Renata von Bayern | Renata von Ferrara (Renée de France) | Renatus (René) von Angers | Renatus von Sorrent | Reparata | Resl ? Therese Neumann von Konnersreuth | Respicius ? Tryphon (Trifon) | Restituta Kafka | Reticius von Autun | Reusner (Reißner), Adam | Rhenus ? Montanus und Gefährten | Rhipsima ? Hripsime | Ri, Susanna | de Ribera, Johannes (Juan) | Ricasoli, Benedikt | Riccardi, Placidus | Riccardo ? Richard (Erminio Filippo) Pampuri | Riccerio ? Rizerius von Muccia | de'Ricci, Katharina | Rich, Edmund von Abingdon | Richard Baxter | Richard (Riccardo, Erminio Filippo) Pampuri | Richard von Adwerth | Richard von Chichester | Richard von England | Richard von Saint-Vanne | Richardis von Andlau | Richarius (Riquier) von Centula | Richeza (Rixa) | Richildis von Hohenwart | Richlindis | Richimirus | Richmud | Richter, Heinrich | Richter, Ludwig | Richter, Paul | Richtrudis von Marchiennes | Ridley, Nicholas | Riemenschneider, Tilman | Rieul ? Regulus von Senlis | Righi, Johannes Baptist | Rigler, Peter | Rigobert von Reims | Rimagilus ? Remaclus von Stablo | van Rijn, Rembrandt Harmensz | Rimbert (Rembert) | Rimer, Johannes | Rinckart, Martin | Riquier ? Richarius von Centula | Rita von Cascia | Rixa ? Richeza | Rizerius (Riccerio) von Muccia | Robert Munyagabyangu | Robert Schuman | Robert Southwell | Robert Spiske | Robert von Arbrissel | Robert von Brügge | Robert von La Chaise-Dieu | Robert von Newminster | Roberto Bellarmin | Robin, Marthe | de la Roche, Alain (Alanus) | Rochus ? Roque González de Santa Cruz | Rochus von Montpellier | Rodanus (Ruadhan) von Leinster | de Rodat, Maria Wilhelmina Ämilia | Roderich | Rodingus (Chrauding, Rouin) | Rodolphus ? Radulf (Raoul) von Bourges | Rodríguez, Alfons (Alonso) († 1617) | Rodríguez, Alfons (Alonso) († 1628) | Rodriguez, Redemptus a Cruce (Thomas) | Roe, Alban (Bartholomäus) | Rogatus ? Liberatus und Gefährten | Rogatus ? Beata und Gefährten | Roger le Fort (von Bourges) | Roger Schutz | Roger von Ellant | Roger von Todi | Roggeri, Theobald | Rogue, Petrus Renatus | de Rojas, Simón | Roland von Chézery | Roland von Hasnon | Roland von Medici (von Salsomaggiore) | Rolendis | Romain ? Romanus | Roman = Boris | Romana von Todi | Romançon, Pierre ? Benildus | Romano, Vinzenz Dominikus | Romanos Melodos (Romanos, der Sänger) | Romanus ? Märtyrer von Samosata | Romanus Bange | Romanus (Romain) von Auxerre | Romanus (Romain) von Blaye | Romanus von Cäsarea | Romanus von Condat | Romanus von Rom | Romanus (Romain) von Rouen | Romarich von Remiremont | Rombaut, Rombout ? Rumold (Rumbold) von Mechelen | Romedius von Tavon | Romero, Oscar | Romo González, Toribio | Romolo ? Romulus von Fiesole | Romolo ? Romulus von Genua | Romuald von Camaldoli | Romuald Terhaag | Romula von Rom | Romulus ? Donatus, Secundianus und Gefährten | Romulus (Romolo) von Fiesole | Romulus (Romolo) von Genua | Ronald | Ronan (Renan) | Rophilus ? Rufillus von Forlimpópoli | Roque (Rochus) González de Santa Cruz | de Roquefort, Bernard ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | „Rosa” - Marienfest - Rosenkranzfest | Rosa (Margaretha) Flesch | Rosa Francisca Maria von den Schmerzen (Maria Rosa) Molas y Vallvé | Rosa Venerini | Rosa von Lima (Isabella Flores) | Rosa von Viterbo | Rosalia von Palermo | Rosane ? Humilitas von Vallombrosa | Rosaz, Edoardo Giuseppe | Rose-Virginie ? Maria von der heiligen Euphrasia Pelletier | Rose-Christin von Neuville ? Märtyrerinnen von Compiègne | Roselina von Celle-Roubaud | Rossello, Maria Josepha | Rosina (Rosamunde) | Rösner, Johannes ? Märtyrer des Thorner Blutgerichts | Rosendo ? Rudesindus von Dumio (von Celanova) | de Rossi, Giovanni Battista | Roswitha (Hrotsvitha) von Gandersheim | Roswitha (Rosweidis) von Liesborn | Rothe, Johann Andreas | Rotho ? Rudolf von Büren | Rotobald II. Cipolla (von Pavia) | Rotrud von Neuburg | Rotrudis (Otrudis) | Rouin ? Rodingus (Chrauding) | Roussel, Alexander | Roussel, Angélique ? Märtyrerinnen von Compiègne | Roy, Markus ? Fidelis von Sigmaringen | Rua, Michael (Michele) | Ruadhan ? Rodanus von Leinster | Ruben | Rubio y Peralta, Jose Maria | Rubljow (Rublëv), Andreas (Andrei) | Rudbert von Windberg | Rudesindus (Rosendo) von Dumio (von Celanova) | Rudger von Verdun | Rudhard von Au | Rudigier, Franz Joseph | Rudolf der Schweiger | Rudolf Aquaviva (Acquaviva) | Rudolf Lunkenbein | Rudolf Mandrella | Rudolf von Bern | Rudolf (Rotho) von Büren | Rudolf von Gubbio | Rufillus (Rophilus) von Forlimpópoli | Rufina († im 1. Jahrhundert) | Rufina († um 305) | Rufinus | (Tyrannus) Rufinus | Rufinus von Assisi | Rufus ? Expedit († 303) | Rufus ? Simplicius († um 304) | Rufus von Rom | Rugarama,Yusuf | Rugo ? Ruzo von Kempten | Rumold (Rumbold Rombaut, Rombout) von Mechelen | Ruotsalainen, Paavo | Rupert Mayer | Rupert von Bingen | Rupert von Deutz | Rupert (Ruprecht) von Ottobeuren | Rupert (Ruprecht, Hrodpert) von Salzburg | Ruricius I. von Limoges | Ruricius II. (Proculus) von Limoges | Rusticola (Marcia) von Arles | Rusticus von Clermont († 1. Hälfte des 5. Jahrhunderts) | Rusticus ? Liberatus und Gefährten († 484) | Rusticus von Trier | Ruth | von Ruysbroek, Jan (Johannes) | Ruzo (Rugo) von Kempten


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/S.htm

| Saan ? Sidonius (Sidoine, Saëns) | Sabandus ? Sebaldus von Trier | Sabas der Gote | Sabas der Jüngere | Sabas von Mar Saba (von Jerusalem) | Sabas von Serbien | Sabellius ? Modalismus | Sabina | Sabina von Rom | Sabina von Troyes | Sabinian (Savinian) ? Honoratus und Gefährten († um 303) | Sabinianus (Savinien) von Sens | Sabinianus (Savinien) von Troyes | Sabinus (Savino) von Canusin | Sabinus (Savino) von Piacenza | Sabinus (Savino) von Spoleto | Sabiogothona ? Natalia von Córdoba | Sacchi, Gandolf, von Binasco | Sacerdonus ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Sacerdos von Limoges | Sacerdos von Lyon | Sack, Erich | Sadok | Saëns ? Sidonius (Sidoine, Saan) | Sagredo, Gerhard (von Csanád) | Sahak Issak ? Isaak, der Große | Sailer, Johann Michael | de Saint-Thierry, Stephan ? Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Sakakibara (Saccachibara), Joachim ? Märtyrer von Nagasaki | Sala, Maria Anna | Salaberga (Sadalberga) | Abba Salama ? Frumentius von Äthiopien | Salaman von Dobach | Salawa, Angela (Aniela) | Salès, Jakob | Salins de Niart, Franz Urban | de la Salle, Johann Baptist | (Maria) Salome von Galiläa (von Jerusalem) | Salome (Salomea) von Krakau | Salome von Niederaltaich | Salomon | Salomonius, Jacobus | Salonius von Genf | Salós, Andreas | Salsa | Salvador von Horta | Salvator Lilli | Salvius (Sauve) | Salvius (Sauve) von Albi | Samonas (Shamuma) | Sampson | Samson von Dol | Samuel | Samuel Hebich | Samuele Marzorati | Sancha (Sancia) von Portugal | de Sanctis, Michael | Sandrina | Santiago ? Giacomo Alberione | Sapor (Shapur) | Sara | Sara, die Einsiedlerin | Sara-la-Kâli (die Schwarze, die Zigeunerin) | Sarkander, Johannes | Sarnelli, Januarius (Gennaro) Maria | Sarvelos | Satiro ? Satyrus | Saturnina | | Saturninus ? Sieben heilige Diebe von Korfu († 63) | Saturninus († um 250 [?]) | Saturninus ? Libosus († nach 258) | Saturninus (Sernin) von Toulouse | Satyrus (Satiro) | Sauli, Alexander | Saultemouche, Wilhelm | Sauve ? Salvius | Sauve ? Salvius von Albi | Savinien ? Sabinianus von Sens | Savinien ? Sabinianus von Troyes | Savino ? Sabinus von Canusin | Savino ? Sabinus von Piacenza | Savino ? Sabinus von Spoleto | Savonarola, Girolamo (Hieronymus) | Savio, Dominikus (Domenico) | Scalabrini, Johannes Baptist (Giovanni Battista) | Scalvinoni, Innozenz von Berzo (Giovanni) | de Scarpettis, Angelus | Schäffer, Anna | Schaffgotsch, Gertrud | Schall von Bell, Johann Adam | Schalling, Martin | Schalwa | Schelingova, Zdenka (Cecilia) | Scheppler, Luise | Scherer, Maria Theresia (Anna Maria Katharina) | Schervier, Franziska | Schetzel von Luxemburg | Scheuber, Konrad | Schio Mgwimeli (von Mgvimo) ? Johannes_Sedasneli | Schirmer, Michael | Schlau, Karl | Schleiermacher, Friedrich | Schlieps, Marie | Schmidt, Wilhelm | Schmolck, Benjamin | Schneider, Emilie | Schneider, Paul | Schneller, Johann Ludwig | Schnepf, Erhard | Schöffler, Augustin | Scholastika | Scholze, Alois | Schonath, Columba | Schreiber, August | Schröder, Heinrich | Schultze, Anton ? Anton Prätorius | Schuman, Robert | Schuschanik ? Susanna | Schütz, Heinrich (Henricus Sagittarius) | Schutz, Roger | Schwartz, Anton Maria | Schwartz, Christian Friedrich | Schwarzburg-Rudolstadt, Ämilie Juliane Gräfin zu | Schweitzer, Albert | Schwentner, Bernhard | Schwingshackl, Johann | Scopelli, Johanna | Scriver, Christian | Scrosoppi, Aloisius | Sebaldus von Nürnberg | Sebaldus (Sabandus) von Trier | Sebastian | Sebastian von Apparitio | Sebastiano Valfrè | Sebastianus Maggi | Sebbus (Sebba, Sebbi) von Essex | Secunda († im 1. Jahrhundert) | Secunda ? Basilides und Gefährten († im 1. Jahrhundert [?]) | Secunda ? Märtyrer von Scili († 180) | Secundianus ? Donatus und Gefährten | Secundus ? Libosus († nach 258) | Secundus und Gefährten († um 300 [?]) | Secundos ? Anthimos († 302 / 303) | Secundus von Abula | Secundus von Alexandria | Secundus von Trient | Seelos, Franz Xaver | Segebrock, Karl | Seidenbusch, Johann Georg | Selnecker, Nikolaus | Sem | Senan, Abtbischof von Inis-Cathaig | Senesius ? Synesius (Theonas) | Sennis | Septimia | Septimus ? Domnius von Salona († 304) | Septimus ? Liberatus und Gefährten († 484) | Seraphim von Sarow | Seraphin von Montegranaro | Seraphina Sforza von Pesaro | Serapion ? Victorinus und Gefährten († um 250) | Serapion ? Sieben Schläfer († nach 251) | Serapion († 1240) | Serapion von Antiochia | Serapion von Thmuis („der Scholastiker”) | Serena von Spoleto | Serenus ? Sirenus (Sinerius, Cerneuf) | Serenus von Marseille | Sergius († um 304) | Sergius († um 305) | Sergius I. | Sergius von Radonezh | Serlo von Savigny | Sernin ? Saturninus von Toulouse | Servandus | Servanus von Schottland | Servatius | Servulus (Socerb) († 283 [?]) | Servulus († 590) | Servus ? Liberatus und Gefährten | Settala, Manfred (von Riva) | Seton ? Elizabeth Ann Bayley Seton | Seuse, Heinrich | Severa von Trier | Severianus ? Secundus und Gefährten († um 300 [?]) | Severian ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Severianos ? Victor | Severin von Köln | Severin von Norikum | Severinus von Agaunum | Severinus (Seurin) von Bordeaux | Severus von Neapel | Severus von Ravenna | Sexburga von Sheppey | Sforza, Seraphina, von Pesaro | Shamuma ? Samonas | Shapur ? Sapor | Shirin von Persien | Siard von Mariengaarde | Sibillina ? Sibylle Biscossi | Sibylle von Gages | Sibylle (Sibillina) Biscossi | Siculus, Albertus | Sidonia | Sidonius (Sidoine, Saëns, Saan) | Sidonius Apollinaris (von Clermont) | Sieben heilige Diebe von Korfu | Sieben Schläfer | Siegfried (Sigfrid, Sigurd) von Växsjö | Sieveking, Amalie | Sigberg ? Cäcilia von Remiremont | Sigebert | Sigewin, „der Fromme” | Sigfrid ? Siegfried (Sigurd) von Växsjö | Sigfrid | Sighild von Auchy | Sigibert III. von Austrasien | Sigisbert von Disentis | Sigismund (Sigmund) von Burgund | Siglind (Sigolène) von Troclar | Sigrid | Sigrid von Tonars | Sigurd ? Siegfried (Sigfrid) von Växsjö | Silanus ? Felicitas und ihre Söhne | Silas (Silvanus) | da Silva Meneses, Beatrix | Silvana | Silvanus ? Silas († im 1. Jahrhundert) | Sivanus ? Donatus, Secundianus und Gefährten († 304) | Silvanus ? Beata und Gefährten | Silverius | Silvester I. | Silvester Gozzolini (Guzzolini) | Silvester von Chalons-sur-Saône | Silvia | Silvinus von Auchy | Simao Cristino ? Rudolf Lunkenbein | Simbert (Sintpert) von Augsburg | Simeon ? Abraham, Mahanes und Simeon | Simeon der Greis | Simeon der „Narr in Christus” (von Emesa) | Simeon der neue Theologe | Siméon Lourdel | Simeon Stylites der Ältere | Simeon Stylites der Jüngere | Simeon von Trier | Simon der Bruder des Herrn | Simon der Zelote | Simon Ballachi | Simon Dach | Simon Fidati da Cascia | Simón de Rojas | Simon Rinalducci (von Todi) | Simon Stock | Simon von Assisi | Simon von Aulne | Simon von Crépy | Simon ? Stenfinn (Stenphi, Staffan, Stephan) von Hälsingland | Simon von Lipnica | Simon (Simonino) von Trient | Simonino ? Simon von Trient | Simons, Menno | Simplicius († um 304) | Simplicius († im 4. Jahrhundert) | Simplicius († 483) | Simplicius von Autun | Sinclair, Maria Franziska von den heiligen fünf Wunden (Margaret) | Sinerius ? Sirenus (Serenus, Cerneuf) | Sintpert ? Simbert von Augsburg | Sintram | Sirenus (Sinerius, Serenus, Cerneuf) | Siricius | Sirin von Persien († um 520) | Sirin ? Shirin von Persien († 628) | Siro ? Syrus von Genua | Siro ? Syrus von Pavia | Sisinios ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Sisinnios I. von Konstantinopel | Sisinnius († um 250 [?]) | Sisinnius († 397) | Sixt Karl Kapff | Sixtus I. (Xystus) | Sixtus II. | Sixtus III. | Duns Skotus, Johannes | Skotus, Johannes | Skrefsrud, Lars Olsen | Slomšek, Anton Martin | Smaldone, Filippo | Smaragdes ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Smet, Maria von der Vorsehung (Eugènie) | Soan de Goto, Johannes ? Märtyrer von Nagasaki | Sobaszek, Alexius | Socerb ? Servulus | Socius ? Januarius von Neapel | Söderblom, Nathan | Sofia Camilla ? Maria Angela Truszkowska | Sola (Solas, Sualo) | Soledad, Maria | Solemnis (Solenne, Soulain) von Chartres | Solon ? Donatus, Secundianus und Gefährten | Sonnatius von Reims | Sophia von Minden | Sophia von Rom | (Magdalena) Sophie Barat | Sophie-Thérèse-Augustine ? Marie-Thérèse de Soubiran La Louvière | Sophronius von Jerusalem | Søren Aabye Kierkegaard | Soreth, Johannes | di Sostegno, Sosteneus ? Stifter des Servitenordens | Sosteneus di Sostegno ? Stifter des Servitenordens | Soter | Soteris | de Soubiran La Louvière, Marie-Thérèse (Sophie-Thérèse-Augustine) | Soubirous, Bernadette (Marie Bernard) | Soulain ? Solemnis (Solenne) von Chartres | Southwell, Robert | Spadafora, Dominikus | Spagnoli, Baptista | Spalatin, Georg ? Georg Burkhardt | Spangenberg, Gottlieb August | Spee, Friedrich | Spener, Philipp Jakob | Spengler, Lazarus | Speosippus und Gefährten | Sperandea von Cingoli | Speratus ? Märtyrer von Scili | Speratus, Paul | Spes | Spiegel, Jakob | Spiske, Robert | Sposalizio ? Maria: Sposalizio - "Mariä Verlobung | Spurgeon, Charles | Spyridon Thaumaturgos (von Trimithon / Trimythunt) | Ssebuggwawo, Dionysius (Denis) ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Sserunkuuma, Bruno ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Sserwanga, Nuwa | Stachys (Stakhias) | Staffan ? Stenfinn (Stenphi, Simon, Stephan) von Hälsingland | Stamatios, Johannes und Nikolaos | Stanggassinger, Kaspar | Stanislaus Hosius | Stanislaus Kostka | Stanislaus von Krakau | Starez Leonid | Steeb, Carlo (Johannes Heinrich Karl) | Stefano ? Stephan Bellesini | Stegmann, Josua | Steil, Ludwig | Stein, Benedicta vom Kreuz (Edith) | Stellbrink, Karl Friedrich | Stenfinn (Stenphi, Staffan, Simon, Stephan) von Hälsingland | Stenmanns, Josepha (Hendrina) | Stensen, Niels (Nicolaus Stenonis) | Stephan (Stefano) Bellesini | Stephan Harding | Stephan (István) Kaszap | Stephan Pongracz | Stephan (Étienne) von Aubazine | Stephan von Chrsk ? Johannes Sedasneli | Stephan von Cúneo | Stephan (Étienne) von Die | Stephan ? Stenfinn (Stenphi, Staffan, Simon) von Hälsingland | Stephan (Étienne) von Muret (von Thiers) | Stephan (Étienne) von St-Thibéry (von Narbonne) | Stephan I. von Ungarn | Stephana ? Corona | Stephana Quinzani | Stephanos | Stephanus | Stephanus I. | Stepinac, Alois (Alojzije) | Stifter des Servitenordens | Stilla von Abenberg | Stock, Simon | Stoecker, Adolf | Stöger, Johannes Baptist | Stollenwerk, Helena Maria | Strambi, Vinzenz Maria | Stratonikos | Streitel, Franziska | Sturm, Jakob | Sturmius von Fulda | Stylianos von Paphlagonien | Sualo ? Sola (Solas) | Suchias | Suitbert (Swidbert) von Kaiserswerth | Suitbert von Verden | Suitger ? Swidger | Sukejiroo (Xukexico), Peter ? Märtyrer von Nagasaki | Sulpicius II. „der Fromme” von Bourges | Sulpicius I. „Severus” | Sulpicianus ? Domnius von Salona | Sulprizio, Nunzio | Summiva ? Sunniva, (Sunnivar, Synnöve) von Selje (von Bergen) | Sunesön, Anders | Sunniva (Sunnivar, Summiva, Synnöve) von Selje (von Bergen) | Superius | Suriel ? Uriel (Phanuel) | Susanna | Susanna (Schuschanik) | Susanna die Keusche | Susanna Ri | Swidbert ? Suitbert von Kaiserswerth | Swidger (Suitger) | Swierad ? Zoërard (Andreas) | Swithun (Svithun) | Swithun Wells ? Edmund Genings (Jennings) | Sydney Hodgson ? Edmund Genings (Jennings) | Sylten, Werner | Symmachus | Symphorianus | Symphorianus von Autun | Symphorosa und ihre sieben Söhne | Synesius (Theonas) | Synkletike | Synnöve ? Sunniva (Sunnivar, Summiva) von Selje (von Bergen) | Syrus (Siro) von Genua | Syrus (Siro) von Pavia


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/T.htm

| Tabernitz, Joachim | Tabra und Tabrartha | Tagino von Magdeburg | Taigi, Anna Maria | Taisia ? Thais | Takeya (Tachegia, Zaquira), Cosmas ? Märtyrer von Nagasaki | Talale ? Suchias und Gefährten | Tanko von Amorbach | Taparelli, Haymon (Aimo) | Tarachos ? Tharacus | Taraghta ? Attracta (Abaght) | Tarasius von Konstantinopel | Tarcisius ? Tarsitius | Tarechan ? Tiridschan | Tarsilla | Tarsitius (Tarcisius) | Tassach ? Assicus | Tassilo III. | Tatiana ? Nikolaus II. Alexandrowitsch | Tatjanus ? Hilarius von Aquileia | Tauber, Kaspar | Tauler, Johannes | Taurinus von Évreux | Tauscher, Maria (Maria-Theresia vom heiligen Josef) | Taylor, Hudson | Teilhard de Chardin, Pierre | Tekakwitha, Katharina (Kateri) | Telemachus | Telesphorus (Tarcisius) | Telmo ? Petrus Gonzales, „der Bekenner” (Elmo) | Tendler, Franz | Teodul ? Theodor von Sitten | Teofilo ? Theophilus von Corte | Teofredo ? Theofred (Theofrid, Chaffre) | Teotónio ? Theotonius von Coimbra | Terentius von Faenza | „Mutter” Teresa | Teresa ? Maria (Maria Johanna) Fasce | Teresa von Jesus (von Ávila, „die Große”) | Teresa von Jesus Jornet y Ibars | Teresa von Jesus (de los Andes) | Teresa ? Theresia von Portugal | Teresia (Maria Victoria) Couderc | Teresia Benedicta (Edith) vom Kreuz Stein | Teresia Eustochium (Ignatia) Verzeri | Teresia Margareta vom Heiligen Herzen Jesu (Anna Maria) Redi | Teresia vom Kinde Jesu ? Thérèse von Lisieux (Marie-Françoise Martin) | Terhaag, Romuald | Ternan | Tersteegen, Gerhard | Tertullian | Tertullinus | Tethard (Diethard) | Tetricus von Langres | Teutsch, Georg Daniel | Tewdore ? Theodor der Priester (von Kweleti, von Georgien) | Thaddäus ? Judas Thaddäus (Andaraos) | Thaddäus McCarthy | Thaddäus von Stepansminia ? Johannes Sedasneli | Thais (Taisia) | Thamar | Tharacus | Thea von Gaza | Thekla von Ikonium | Thekla von Kitzingen | Thekusa ? Theodotus, Thekusa und Gefährtinnen | Thelen, Gottfried | Thelius ? Domnius von Salona | Themistokles von Myra | Theobald Roggeri | Theobald (Dietbald) von Geisling | Theobald ? Ubald von Gubbio | Theobald (Thibaut) von Provins | Theobald (Thibaut) von Vaux-de-Cernay | Theobald (Thibaud) von Vienne | Theobald von Wiener Neustadt | Theobert von Tholey | Theodard (Audard) von Narbonne | Theodegar ? Thöger (Dietger) von Thüringen | Theodechild von Sens | Theodelind ? Dietlinde (Theudelinde) | Theoderich ? Dietrich von Kremsmünster | Theoderich (Dietrich) von Minden | Theoderich ? Dietrich von Orléans | Theoderich (Dietrich) von Reims | Theodmar ? Thiemo (Dietmar) von Salzburg | Theodor Babilon | Theodor Fliedner | Theodor „Graptus” | Theodor (Tewdore) Mgwdeli („der Priester”) (von Kweleti, von Georgien) | Theodor Noa | Theodor Peters | Theodor Stratelates | Theodor Studites | Theodor Tiro (der Rekrut, von Euchaïta) | Theodor (Dietrich) van der Eem | Theodor von Sikeon (von Anastasiopolis) | Theodor (Teodul, Joder) von Sitten (von Octodurum) | Theodora († 304) | Theodora (Theodosia von Tyros) († 307) | Theodora II., „die Jüngere” | Theodora Augusta (Ernestine) von Bayern | Theodora von Saloniki | Theodora von Vasta | Theodoret | Theodorich von St-Hubert | Theodorites ? Suchias und Gefährten | Theodoros von Tabenisi | Theodorus ? Zeno († um 360) | Theodorus ? Theudarius (Theuderius, Chef) von Vienne († um 575) | Theodosia von Konstantinopel | Theodosia von Tyros ? Theodora | Theodosius der Große | Theodosius Florentini | Theodotus, Thekusa und Gefährtinnen | Theodoulos († um 115) | Theodoulos ? Zoë († um 127) | Theodoulos ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Theodulf von Lobbes | Theodulf (Thiou) von St-Thierry-au-Mont-d'Or | Theodulf von Trier | Theofred (Theofrid, Chaffre) | Theofrid | Theoger | Theoklea ? Kalliopios (Calliopius) | Theonas ? Synesius | Theonas von Alexandria | Theonestus | Theonestus von Mainz | Theonestos von Philippi | Theopemptus ? Theopompus | Theophanes, der Bekenner | Theophanus (Feofan) | Theophil Wurm | Theophila ? Anthimos | Theophilos ? Anthimos und Gefährten († 302 / 303) | Theophilos ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Theophilos der Jüngere | Theophilos von Antiochien | Theophilos von Cäsarea | Theophilus ? Zeno von Alexandria | Theophilus (Teofilo) von Corte | Theophylact von Nikomedia | Theopista | Theopompus (Theopemptus) | Theotgar ? Dietger (Deochar) | Theotimus von Tomi, „der Philosoph” | Theotonius (Teotónio) von Coimbra | Theotychos ? Arianus | Theopista ? Eustachius | Theopistus ? Eustachius | Thérèse von Lisieux ? Teresia vom Kinde Jesu (Marie-Françoise Martin) | Therese Neumann (Resl) von Konnersreuth | (Maria) Theresia Gerhardinger | | Theresia vom hl. Augustinus ? Märtyrerinnen von Compiègne | Theresia (Teresa) von Portugal | Theresa ? siehe auch Teresa | Thetmar (Dietmar) von Neumünster | Thetwif (Thetwig) von Minden | Theudarius (Theuderius, Theodorus, Chef) von Vienne | Theudelinde ? Dietlinde (Theodelind) | Thévenet, Maria vom heiligen Ignatius (Claudine) | Thiathild (Diethild) von Freckenhorst | Thibaud ? Theobald von Vienne | Thibaut ? Theobald von Marly (von Vaux-de-Cernay) | Thibaut ? Theobald von Provins | Thiel, Bernhard August | Thiemo (Dietmar, Theodmar) von Salzburg | Thiento von Wessobrunn | Thietland (Dietland) von Einsiedeln | Thiou ? Theodulf von St-Thierry-au-Mont-d'Or | Thöger (Dietger, Theodegar) von Thüringen | Thoj Xyooj Paul ? Mario Borzaga | Tholuck, Friedrich August | Thomas | Thomas der Illyrer | Thomas Abel (Able) | Thomas John Barnardo | Thomas Becket | Thomas (Tommaso) Bellaci von Florenz | Thomas Cantelupe (von Hereford) | Thomas Cozaki (Kozaki) ? Märtyrer von Nagasaki | Thomas Garcia von Villanova | Thomas Hemerken (von Kempen) | Thomas More (Morus) | Thomas Müntzer | Thomas ? Redemptus a Cruce Rodriguez | Thomas von Aquin | Thomas von Celano | Thomas von Cori (Franziskus) Placidi | Thomas von Emesa | Thomas von Foligno ? Antonius und Gefährten | Thomas von Tolentino | Thomas Garcia von Villanova | Thomas von Westen | Thomas Xico (Dangi) ? Märtyrer von Nagasaki | Thomás, Katharina | Thomas, Petrus | Thorhallson, Thorlak | Thorlak (Þórlákr) Thorhallson | Thorner Blutgericht, Märtyrer des | Thouret, Anne-Marie-Madeleine ? Märtyrerinnen von Compiègne | Thouret, Johanna Antida | Thyrsus, Leucios, Callinicos und Gefährten | Thyssen, Heinrich | Tiburtius | Tiburtius von Rom | von Tiele-Winkler, Eva | Tillo (Tillmann) von Solignac | Tilman Riemenschneider | Timerlin von Ollesheim | Timon | Timotheus | Timotheus und Apollinaris | Tipasius ? Typasius der Ältere | Tiridschan | Tisserano von Perugia ? Johannes (Giovanni) Mollio | Titianus ? Märtyrer von Scili | Titus | Titus Brandsma | Titus Maria Horten | Tobias, der Sohn | Tobias Wasnack | Tolomeo, Bernhard | Tomasi, Josef Maria | Tommaso ? Thomas Bellaci von Florenz | O'Toole, Laurentius (Lorcan Ua Tuathail) von Dublin | Toribio Alfonso de Mongrovejo | Toribio Romo González | Tornay, Mauritius (Maurice) | Tornielli, Bonaventura (von Forli) | Torpes von Pisa | Torquatus von Acci | Torres Acosta, Maria Desolata (Emmanuela) („Maria Soledad”) | Torres Morales, Genoveva | Torribia, Maria | Totnan | Totto (Otto) von Ottobeuren | Touthaël ? Sarvelos | Toyohiko Kagawa | Tozzo von Augsburg | Traugott Hahn | Trcka, Methodius Dominik | Trézel, Marie-Gabrielle ? Märtyrerinnen von Compiègne | Trifon ? Tryphon | Tripus (Tripodes) ? Basilides und Gefährten | Trond ? Trudo von Sarchinium (vom Haspengau) | Trophima (Trophimena) | Trophimus | Trophimus von Arles | Trudo (Trond) von Sarchinium (vom Haspengau) | Trudpert | Truszkowska, Angela Maria (Zofia Camilla) | Truthgeb ? Lioba von Tauberbischofsheim | Tryphon (Trifon) | von Tschiderer zu Gleifheim, Johannes Nepomuk | Van Tu, Peter Nguyen | Ua Tuathail, Lorcan ? Laurentius O'Toole von Dublin | Tudful (Tydfil) | Turbo ? Speosippus und Gefährten | Turibius von Astorga | Tutilo von St. Gallen | Tuto von Regensburg | Tuzinde, Mbaga ? Karl (Karoli) Lwanga und Gefährten | Twenge, Johannes ? Johannes von Bridlington | Tychicus | Tychon von Amathus | Tydfil ? Tudful | Tyndale, William | Typasius (Tipasius) der Ältere | (Tyrannus) Rufinus


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/U.htm

| Ubald (Theobald) von Gubbio | Udalrich (Ulrich) von Einsiedeln | Udiskalk (Udalschalk) | Udo ? Utto von Metten | Üffing, Euthymia (Emma) | Uffo ? Offo | Uguzo (Lucius) von Cavargna | Uhlhorn, Gerhard | Ulfilas ? Wulfila | Ulfrid ? Wolfried | Ulicky, Matthäus | Ulltyd ? Iltut (Illtyd) | Ulrich von Adelberg | Ulrich von Augsburg | Ulrich von Blücher | Ulrich ? Udalrich von Einsiedeln | Ulrich von Kaisheim | Ulrich von Obermarchtal | Ulrich von Ursberg | Ulrich ? Huldrych Zwingli | Ulrika (Franziska) Nisch | Unni (Unno, Wimo) von Bremen-Hamburg | unschuldige Kinder ? Tag der unschuldigen Kinder | Unwan | Unzeitig, Engelmar (Hubert) | Urban († im 1. Jahrhundert) | Urban ? Babylas († 250) | Urban († im 7. Jahrhundert) | Urban I. | Urban II. | Urban V. | Urban von Langres | Urbanus ? Beata und Gefährten | Uriel (Phanuel) | Urseoli ? Orseolo, Petrus | Ursicinus | Ursicinus, der Einsiedler | Ursicin von Disentis | Ursicinus von Ravenna | Ursinus von Bourges | Ursmar | Ursula Haider (von Leutkirch) | Ursula (Julia Maria) Gräfin Ledóchowska | Ursula Veneri | Ursula von Köln | Ursus | Ursus von Ravenna | Uta von Uttenweiler Utriainen, Karoline | Utto (Udo) von Metten


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/V.htm

| Vaillot, Maria-Anna | Vakhtang ? Wachtang I. „Gorgassali” | Valdes, Petrus ? Petrus Waldus (Valdus) | Valens ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Valens von Avignon | Valentin | Valentin Ernst Löscher | Valentin von Rätien | Valentin von Rom | Valentin von Terni | Valentin von Trier | Valentina | Valentinian von Chur | de Valentinis, Helena | Valentus ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Valeria ? Vitalis († um 60) | Valeria († im 3. Jahrhundert) | Valeria († nach 304) | Valeria von Limoges | Valerianus | Valerianus (Valerien) von Auxerre | Valerianus von Cimiez | Valerius († um 304) | Valerius (Valerian) ? Vierzig Märtyrer von Sebaste († um 320) | Valerius Herberger | Valerius (Valério) von Valencia (von Saragossa) | Valerius von Trier | Valéry ? Walarich | Valfré, Sebastiano | Vallière, Jean | Varsimaeos | Vasil Hopko | Vasyl ? Basilius Velyckovskyj | Vaz López-Netto, Cassian de Nannetibus (Gundislav) | | Vedruna, Joachima | Vedulf | Veit (Vitus) | Veit Dietrich | Velleicus ? Willeich | Velyckovskyj, Basilius (Vasyl) | Venantius (Honorius Clementanianus) Fortunatus | Venantius von Camerino | Veneranda von Gallien | Veneri, Ursula | Venerini, Rosa | Venerius ? Leontia | Venimbeni, Franz (Francesco) von Fabriano | Ventura ? Märtyrer von Nagasaki | Venturinus (de Apibus) von Bergamo | Vera ? Fides (Pistis) | Vera von Clermont | Veranus (Vrain) von Cavaillon | Veranus (Véran) von Vence | Verecundus | Veremundus ? Bermund | Verena | Verena ? Maria Bernarda Bütler | Verena von Schönau | Vérolot, Juliette ? Märtyrerinnen von Compiègne | Verona | Veronika | Veronika (Orsola) Giuliani | Versiglia, Luigi | Verzeri, Teresia Eustochium (Ignatia) | Vestia ? Märtyrer von Scili | Veturius ? Märtyrer von Scili | Vetusa ? Märtyrer von Scili | de Veuster, Damian | Vevaea | de Vialar, Emilie | Viator (Victor) von Lyon | Viator (Viâtre) von Sologne | Viatrix ? Beatrix | Vianney, Johannes-Maria | Vicelin (Vizelin) von Oldenburg | Victeur ? Victorius von Le Mans | Victor (Biqtor) ? Suchias und Gefährten († um 135 [?]) | Victor (Bûqtûr) († 177) | Victor ? Victorinus und Gefährten († um 250) | Victor ? Libosus († nach 258 [?]) | Victor († im 3./4. Jahrhundert) | Victor († um 303/304) | Victor († nach 305) | Victor I. | Victor III. | Victor von Agaunum | Victor von Cerezo | Victor ? Viator von Lyon | Victor von Marseille | Victor von Solothurn | Victor von Vita | Victor von Xanten | Victoria Rasoamanarivo | Victoria Eulalia Jacqueline ? Placida Viel | Victoria von Rom | Victoria von Córdoba | Victoricus ? Montanus und Gefährten | Victorinus und Gefährten († um 250) | Victorinus ? Secundus und Gefährten († um 300 [?]) | Victorinus (Vittorio) von Assisi | Victorinus (Viktorin) von Pettau | Victorius (Victeur) von Le Mans | Victricius (Victrice) von Rouen | Viel, Placida (Victoria Eulalia Jacqueline) | Vierzig Märtyrer von England | Vierzig Märtyrer von Sebaste | Vigilius von Trient | Vigor von Bayeux | Viktorin ? Victorinus von Pettau | Viktrizius Weiß | Vilmar, August Friedrich Christian | Vilmos ? Wilhelm Apor | Vimius | Vincentia Maria López y Vincuña | Vincentius von Chieti | Vincentius, Johannes | Vincenza Gerosa | Vintir ? Gunther (Günther) von Thüringen (von Niederalteich) | Vinzenz ? Eugen Bossilkov | Vinzenz Ferrer | Vinzenz Grossi | Vinzenz (Wincenty) Kadlubek | Vinzenz Pallotti | Vinzenz Dominikus Romano | Vinzenz Maria Strambi | Vinzenz von Agen (Vinzenz Martyr) | Vinzenz von Lérins | Vinzenz von Paul | Vinzenz (Vincentius) von Valencia (von Saragossa) | Viola | Virgilius (Fergal) von Salzburg | Virginia Centurione Bracelli | Virginia von Poitu | zu Vischering, Maria, Gräfin Droste | Visitatio, Fest „Mariä Heimsuchung” | Vital-Justin Grandin | Vitalianus | Vitalis († um 60) | Vitalis ? Kerkyra († 63) | Vitalis ? Felicitas und ihre Söhne († um 166 [?]) | Vitalis († um 300) | Vitalis († um 300) | Vitalis von Salzburg | Vitalis von Savigny | Viti, Anna Felice ? Maria Fortunata | Vittorio ? Victorinus von Assisi | Vitus (Veit) | Vitus von Litauen | Viventiolus von Lyon | Vivina ? Wiwina von Brüssel | Vizelin ? Vicelin von Oldenburg | Vladimir ? Wladimir | Voes, Hinrich | Volkening, Johann Heinrich | Volker von Segeberg | Volkhold | Volkmar | Volotsky, Joseph (Iosif) (von Volokolamsk) | Voron ? Maurus von Rom | Voukolos von Smyrna | Vrain ? Veranus von Cavaillon | Vulmarus ? Wulmar von Samer


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/W.htm

| Wachtang (Vakhtang) I. „Gorgassali” | Wagner, Georg (Carpentarius) | Wagner, Johann Evangelist | Wagner, Liborius | Waibel, Matthias | Wala von Corbie | Walarich (Valéry) | Walburga (Walpurgis) | Walburga von Neuenheerse | Waldebert | Walderich (Walterich) von Murrhardt | Waldetrudis ? Waltraud (Waudru) | Waldrada von Saint-Pierre | Waldus, Petrus (Valdes, Valdus) | Walfrid ? Waltfrid | Walfroy ? (Wulflaik Wulphy) | Walter ? Waltger von Sachsen | Walter von Bierbeek | Walter von Mondsee | Walter von Rebais (von Pontoise) | Walter, Johann | Walterich ? Walderich von Murrhardt | Waltfrid (Walfrid) | Waltger (Walter) von Dornberg (von Sachsen) | Walther Pauker | Waltmann | Walto (Balto) von Wessobrunn | Waltraud (Waudru, Waldetrudis) | Walukagga, Nuwa | Wando von Fontenelle | Wandregisil (Wandrille, Wando) | Warbede | Ward, Mary (Maria) | Wardo (Gerhard Quadro, Famianus) | Warin (Gerin) von Poitou | Warin ? Guarinus von Sitten | Wasnack, Tobias | Wasswa | Watteyne, Maria Sophie | Weigl, Kolumba (Elisabeth Franziska) | Weiß, Liberatus (Johannes Laurentius) | Weiß, Maria Fidelis | Weiß, Viktrizius | Weiße, Michael | Weißler, Friedrich | Wells, Swithun ? Edmund Genings (Jennings) | Wendelin | Wensch, Bernhard | Wenzeslaus (Wenzel) | Weomad ? Wiomad von Trier | Werburg von Hanbury | Werenfrid | Werner Sylten | Werner von Ellerbach (von Wiblingen) | Werner von Oberwesel (von Bacharach) | Werner von Wilten | Werner, August Hermann | Werner, Gustav | Werr, Antonia | Wesley, John | von Westen, Thomas | Wezelin ? Aquilinus | White, Eustachius ? Edmund Genings (Jennings) | Wiaux, Mucien-Marie (Louis Joseph) | Wiborada von St. Gallen | Wichern, Johann Hinrich | Wichmann von Arnstein | Wickenhäuser, Firminus (Josef) | Wido von Adwerth | Wido ? Guido von Anderlecht | Wido ? Guido von Pomposa | von Wied, Hermann | Wigand | Wigbert ? Wikterp (Wiggo) von Augsburg | Wigbert von Fritzlar | Wigbert (Guibert) von Gorze | Wigfrid von Köln | Wigger | Wiho von Osnabrück | Wikterp (Wigbert, Wiggo) von Augsburg | Wilbede | Wilbet ? Warbede | Wilbert ? Willibert von Köln | Wilburgis (Wilberg) | Wilfrid (Wilfrith) von York | Wilgefortis (Kümmernis) | Wilhelm (Wilmo) der Pilger (von Windsberg) | Wilhelm I., der Schweiger (von Oranien) | Wilhelm (Vilmos) Apor | Wilhelm (Guillaume) Arnaud | Wilhelm Eberschweiler | Wilhelm Eiselin | Wilhelm Janauschek | Wilhelm Löhe | Wilhelm Pinchon (von St-Brieuc) | Wilhelm Saultemouche | Wilhelm Schmidt | Wilhelm von Aebelholt (von Paris) | Wilhelm (Guilhem) von Aquitanien (von Gellone) | Wilhelm (Guillaume) von Dijon | Wilhelm von Donjeon | Wilhelm von Hirsau | Wilhelm (Guglielmo) von Malavalle | Wilhelm von Neuenburg | Wilhelm (Guillaume) von Saint-Thierry | Wilhelm von der Sann | Wilhelm (Guglielmo) von Vercelli | Wilhelm ? William Fitzherbert (von York) | Wilhelm-Joseph (Guillaume-Joseph) Chaminade | Willa | Willaik ? Willeich (Velleicus) | Willebold von Berkheim | Willehad von Bremen | Willeich (Willaik, Velleicus) | Willerich von Bremen | William ? Wilhelm Fitzherbert (von York) | William Hunter | William Penn | William Tyndale | Willibert (Wilbert) von Köln | Willibrord von Echternach | Willigis von Mainz | Wilmo ? Wilhelm der Pilger (von Windsberg) | Wiltrud von Ardei | Wiltrud von Bergen | Wiltrud von Hohenwart | Wimo ? Unni (Unno) | Winand | Winfried ? Bonifatius (Wynfreth) | Winifred (Gwenfrewi) | Winthir von Neuhausen | Winwalvë ? Guengalaenus (Guénolé) | Wiomad (Weomad) von Trier | Wirnto von Formbach (von Göttweig) | Wiro | Wistan | Witiza ? Benedikt von Aniane | Witta von Buraburg („Albuin”) | Wittmann, Georg Michael | Wiwina (Vivina) von Brüssel | Wladimir I. (Basil) Swjatoslawitsch „der Große” (von_Kiew) | van Woerden, Jan (de Bakker) | Wojciechowski, Jarogniev | Wojtyla, Karol ? Johannes Paul II. | Wolbodo | Wolfgang | Wolfgang Capito (Köpfel) | Wolfgang zu Anhalt, „der Bekenner” | Wolfhard (Gualfardus) von Augsburg (von Verona) | Wolfhelm | Wolfhold von Admont | Wolfhold von Hohenwarth | Wolfram (Wulfram, Oufran, Eufran) | Wolfram von Waldgassen | Wolfried (Ulfrid) | Wolfsind | Wolftrud von Nivelles | Worbet ? Warbede | Wrede, Mathilda | Wulfhilda von Barking | Wulfhilda von Wessobrunn | Wulfia von Amiens | Wulfila (Ulfilas) | Wulflaik (Walfroy, Wulphy) | Wulfram ? Wolfram (Oufran, Eufran) | von Wüllenweber, Maria von den Aposteln (Maria Theresia) | Wulmar (Vulmarus) von Samer | Wunibald von Heidenheim | Wunna | Wurm, Theophil | Wyclif, John | Wynfreth ? Bonifatius (Winfried)


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/X.htm

| de Xainctonge, Anne | Xanthios ? Vierzig Märtyrer von Sebaste | Xaver Marnitz | Xaver, Franz | Xena (Xenia) | Xenia Grigorievna von St. Petersburg | Xenophon | Xico (Dangi), Thomas ? Märtyrer von Nagasaki | Xukexico ? Sukejiroo, Peter ? Märtyrer von Nagasaki | Xystus ? Sixtus I.


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/X.htm

| Yakobo ? Jakob Buuzabalyawo | Yosefu Mukasa Balikuddembe | Ysarnus (Isnar) von St-Victor | d'Youville, Maria Margareta (Dufrost de Lajemmerais) | Yuanki (Yuaniqui) ? Ibaraki, Paul ? Märtyrer von Nagasaki | Yuhannan d-Morun ? Johannes von Maron | Yusuf Rugarama | Yves ? Ivo Helory | Yvette (Jutta)


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/Z.htm

| Zabinus ? Basilides und Gefährten | Zaccaria, Antonius Maria | Zacharias († um 10) | Zacharias († 752) | Zacharias von Vienne | Zachäus von Zwettl | Zaida ? Maria | Zanobi ? Zenobius von Florenz | Zansogni ? Raimundus Palmarius | Zaquira, Cosmas ? Takeya (Tachegia), Cosmas ? Märtyrer von Nagasaki | Zdenka (Cecilia) Schelingova | Zdik, Heinrich | Zdislawa (Berka) | Zebellus ? Zoellus (Zoilus) | Zeisberger, David | Zell, Katharina | Zeller, Christian Heinrich | Zena | Zeno (Zinon) ? Kerkyra († 63) | Zeno († ?) | Zeno († um 285) | Zeno ? Anthimos und Gefährten († 302 / 303) | Zeno († um 360) | Zeno († 450 oder 451) | Zeno (Zynoviy) Kovalyk | Zeno von Alexandria | Zeno von Antiochien | Zeno von Ghaza | Zeno von Verona | Zenon ? Victor | Zenon von Icalta ? Johannes Sedasneli | Zenobius | Zenobius (Zanobi) von Florenz | Zephyrinus | da Zerbo, Michele Pius (Fasolus) | Ziatyk, Iwan (Ivan) | Ziegenbalg, Bartholomäus | Zimius | Zimmermann, Ludwig | Zinon ? Zeno ? Kerkyra († 63) | Graf von Zinzendorf, Nikolaus | Zita | Zoë | Zoellus (Zoilus, Zebellus) | Zoërard (Swierad, Andreas) | Zofia Camilla ? Angela Maria Truszkowska | Zoilus ? Zoellus (Zebellus) | Zoraida ? Gratia von Alcira | Zosima ? Suchias und Gefährten | Zosimus | Zosimus der Mönch | Zosimus von Pisidien | Zosimus von Syrakus | Zoticus | Zotikos ? Victor | Zütphen, Heinrich | Zwentibold | Zwick, Johannes | Zwingli, Huldrych (Ulrich) | Zwölf Brüder | Zynoviy ? Zeno Kovalyk | Zyprian ? Cyprian von Antiochia


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Glossar/Glossar.htm

| Glossar | •Abendländisches Schisma | •Acta Sanctorum | •Adoptianismus | •Adventszeit | •Albigenser | •Apostolische Väter | •Archidiakon | •Arianismus | •Armenische Kirche | •Augsburger Bekenntnis | •Austrasien | •Basilika | •Bauernregeln | •Bogomilen | •Böhmische Brüderkirche | •(bürgerliche) Gedenktage | •Calvinismus | •Chrisam, Myron | •Christliche Kirchen in Indien („Thomaschristen”) | •Donatismus | •Drei Heilige Mädchen (Madln) | •Eisheilige | •Engel | •„Filioque” | •Gedenktage | •Geschichte Israels | •Glaubensbekenntnis von Nicäa | •Gnosis - Gnostizismus | •Grabtuch von Turin | •Heilige Mädchen (Madln) | •Herrnhuter Brüdergemeine | •Hesychasmus | •Hugenotten | •Hussiten | •Illyricum | •Inkluse - Rekluse | •Ikonen | •Inquisition | •Investiturstreit | •Israel: Geschichte | •Kalenderwesen - bewegliche Feste | •Kanoniker, Kanonissen | •Katharer | •Kirchenlehrer | •Kirchenvater | •Konkordienformel | •Konzile: | ?Konzil von Basel | ?Konzil von Chalkedon | ?Konzil von Ephesos | ?Konzil von Ferrara-Florenz | ?Konzile von Konstantinopel | ?Laterankonzile | ?Konzile von Lyon | ?Konzile von Nicäa | ?Konzil von Trient | ?1. Vatikanisches Konzil | ?2. Vatikanisches Konzil | •Koptische Kirche | •Kreuzzug | •Legenda Aurea | •Malankara Syrisch-orthodoxe Kirche („Thomaschristen”) | •Manichäismus | •Märtyrerakten | •Modalismus | •Monarchianismus | •Monophysitismus | •Monotheletismus | •Montanismus | •Morgenländisches Schisma | •Narren um Christi willen | •Nestorianismus | •Nothelfer | •Novatianer | •Oblaten | •Opus Dei | •Oratorium | •Ordensgewänder | •Papst: Funktion, Entwicklung | ?alphabetische Papstliste | ?Päpste nach Zeit geordnet | •Patriarchen von Alexandria | •Patriarchen von Antiochia | •Patriarchen von Jerusalem | •Patriarchen von Konstantinopel | •Patrologia Latina | •Pelagianismus | •Pietismus | •Prädestination | •Priester- und Ordensgewänder | •Quäker | •Raunächte | •Rechtfertigungslehre | •Religionen - Konfessionen - Sekten | •Reliquien | •Rekluse - Inkluse | •Rosenkranz | •Schisma, abendländisches | •Schisma, morgenländisches | •Schmalkaldischer Krieg | •Simonie | •Syrisch-orthodoxe Kirche | •„Thomaschristen” ? Christliche Kirchen in Indien | •Thrakien | •Transsubstantiation | •Unterschiede der Konfessionen | •Vatikan | •Vier heilige Marschälle | •Vierzehn heilige Nothelfer | •Waldenser | •Wallfahrt | •Weihegrade | •Weltpriester | •Zahlenmystik | •Zölibat


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Orden/Orden.htm

| Orden | •Ordensbezeichnungen | •Antoniter - CRSAnt | •Augustiner - CRSA und CanA(ug) | •Arnsteiner Patres ? Kongregation von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariä - SSCC | •Barmherzige Brüder vom heiligen Johannes von Gott - OSJ(d)D | •Barmherzige Brüder von Maria-Hilf ? Peter Friedhofen - FMMA | •Barmherzige Schwestern (Vinzentinerinnen) - SC | •Barnabiten - CRSP | •Beginen | •Deutscher Orden - OT | •Jesuiten - SJ | •Johanniter - OMel | •Karmeliten - OCarm | •Kartäuser - OCart | •Klarissen | •Kongregation von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariä - SSCC | •Lazarusorden | •Magdalenerinnen (Magdalenen) - OSMM | •Malteser - OMel | •Mercedarier - OdeM | •Nolasker ? Mercedarier | •Pallottiner - SAC | •Passionisten - CP | •Piaristen - SP | •Prämonstratenser - OPraem | •Redemptoristen - CSsR | •Serviten - OSM | •Somasker - CRS | •Sulpizianer - SS | •Templer | •Theatiner - OTheat | •Trappisten - OCR | •Trinitarier - OST | •Ursulinen | •Vinzentinerinnen ? Barmherzige Schwestern - SC


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Orden/Ordensbezeichnungen.html

| Ordensbezeichnungen | AA Augustiniani ab Assumptione - Assumptionisten | AD Ancillae Domini - Arme Dienstmägde Christi (Dernbacher Schwestern) | CanA(ug) Canonici Augustinianus - Regulierte Augustinerchorherrn | CanR(eg) Canonici Regulares - Regulierte Kanoniker-Chorherrn | CASH Clerici Apostolici S. Hieronymi - Jesuaten | CCF Congregatio Charitatis Fratrum - Barmherzige Brüder | CCRRMM Clerici Reguläres Minores - Mindere Regularkleriker | CDC Congregatio Presbyterorum Doctrinae Christianae - Doktrinarier | CFA Congregatio Fratrum Cellitarum S. Alexianorum - Alexianer | CFC Congregatio Fratrum a Caritate - Barmherzige Brüder | CFIC Congregatio Fratrum Immaculatae Conceptionis - Brüder von der unbefleckten Empfängnis | CFMI Congregatio Filiorum Mariae Immaculatae - Söhne Mariens der unbefleckten Empfängnis | CFP Congregatio Fratrum Pauperum - Arme Brüder vom heiligen Franziskus | CFS Congregatio a Fraternitate Sacerdotali - Kongregation priesterlicher Brüderlichkeit | CFV Congregatio Fratrum a S. Vincentio a Paulo - Brüder vom heiligen Vinzenz von Paul | CFX Congregatio Fratrum a S. Francisco Xaverio Brüder vom heiligen Franz Xaver | Chord (Fr) Chordigeri S. Francisci Assisiensis - Gürtelbruderschaft vom heiligen Franziskus | CICM Congregatio Immaculati Cordis Mariae - Scheutvelder Missionare | CJ Congregatio Josephitarum - Joseph(iner) | CJM Congregatio Jesu et Mariae - Genossenschaft von Jesus und Maria (Eudisten) | CM Congregatio Missionis: Lazaristae, Vincentiani - Lazaristen Vinzentiner, Pauliner | CMF Cordis Mariae Filii - Claretiner | CMM Congregatio Missionariorum de Mariannhill - Mariannhiller Missionare | CMSF Congregatio Missionaria S. Francisci Assisiensis - Missionsbrüder vom heiligen Franz von Assisi | COp Congregatio Operariorum Piorum - Calasantiner | COSJ Congregatio Oblatorum S. Joseph - Josephiner von Asti | CP Congregatio Clericorum Excaiceatorum Ssmae Crucis et Passionis - Passionisten | CPPS Congregatio Presbyterorum a Pretiosissmae Sanguine - Missionare vom kostbaren Blut | CPS Congregatio Pretiosissimi Sanguinis - Missionsschwestern vom kostbaren Blut | CPS Congregatio Presbyterorum a Ss. Stigmatibus - Stigmatiner, gegründet von Gaspare Bertoni | CR Canonicus Regularis - Regulierte Chorherrn | CR Congregatio a Resurrectione Domini nostri Jesu Christi - Resurrektionisten | CRIC Congregatio Canonicorum Regulares Immaculatae Conceptionis - Regulierte Chorherrn von der unbefleckten Empfängnis | CRS Ordo Clericorum Regularium a Somascha - Somasker | CRSA Canonici Regulares S. Augustini - Augustiner (Chorherrn) | CRSAnt Canonici Regulares S. Antonii - Antoniter (Antoniusorden) | CRSP Congregatio Clericorum Reguläres S. Pauli Decollati - Barnabiten | CRST Canonici Regulares Ssmae Trinitatis - Beschuhte Trinitarier | CS Congregtio dei Missionari per gli emigrati italiani (Scalabriniani) - Missionare für die ausgewanderten Italiener ? Giovanni Battista Scalabrini | CSA Canonici Regulares S. Augustini - Regulierte Augustiner-Chorherren (-frauen) | CSC Congregatio a Sancta Cruce - Kongregation vom heiligen Kreuz | CSCh Congregatio Servorum a Caritate - Diener der Liebe | CSFN Congregatio Sanctae Familiae a Nazareth - Kongregation der Heiligen Familie | CSilv Congregatio Silvestrina Ordinis S. Benedicti - Silvestriner | CSP Societas Sacerdotum Missionariorum a S. Paulo - Paulisten | CSP Congregatio Missionariorum S. Patricii - Missionare vom heiligen Patricius | CSP Congregatio S. Spiritus sub tutela Immaculati Cordis Beatissimae Virginis Mariae - Patres vom Heiligen Geist | CSSR Congregatio Sanctissimi Redemptoris - Redemptoristen | CVUOSB Congregatio Vallis Umbrosae Ordinis S. Benedicti - Vallombrosaner | DCJ Carmelitae a Divino Corde Jesu - Karmelitinnen vom Göttlichen Herzen Jesu | FC Filii Caritatis - Söhne der Liebe | FCC Institutum Filiorum a Caritate vulgo Canossiani - Canossianer | FCr Filiae S. Crucis - Töchter vom Heiligen Kreuz | FDC Fratres Doctrinae Christianae - Brüder der christlichen Lehre | FDC Filiae Divinae Caritatis - Töchter der Göttlichen Liebe | FdC Filles de la Charite de St. Vincent de Paul - Vinzentinerinnen | FdeM Fratres de Misericordia - Barmherzige Brüder | FDP Filii Divinae Providentiae - Söhne der göttlichen Vorsehung | FDS Filiae Divini Salvatoris - Töchter des göttlichen Heilandes | FHIC Fratres Hospitalarii Filii Immaculatae Concept - Konzeptionisten | FMA Filiae Mariae Auxiliatricis - Mariahilfschwestern | FMMA Barmherzige Brüder von Maria-Hilf, gegründet von Peter Friedhofen | FMDD Filii Matris Dei Dolorosae - Doloristen | FMis Fratres de Misericordia - Barmherzige Brüder | FMM Fratres de Misericordia de Montabaur - Barmherzige Brüder von Montabaur | FNDL Fratres nostrae Dominae Lurdensis - Brüder Unserer Lieben Frau von Lourdes | FSC Institutum Fratrum Scholarum Christianarum - Schulbrüder (de La Salle) | FSCJ Congregatio Filiorum S. Cordis Jesu - Söhne des heiligsten Herzens Jesu | FSMI Congregatio Filiorum S. Mariae Immaculatae - Söhne Mariens der unbefleckten Empfängnis | FSP Congregatio Fratrum a S. == Patricio - Brüder vom heiligen Patricius | IBMV Institutum B. M. V. - Englische Fräulein | IC Institutum a Charitate - Rosminianer | ISB Institutum Patrum S. Basilii - Basilianer | MEP Pariser Missionsseminar - Priester vom heiligen Basilius | MFSC Congregatio Missionariorum Filiorum Ss. Cordis Jesu - Missionare Söhne vom Discaiceatorum Congregatio heiligen Herzen Jesu | MI Ordo Clerici Regulares Ministrantium Infirmis - Kamillianer | MS Missionarii B. M. V. a „La Salette” - Missionare Unserer Lieben Frauen von „La Salette” | MSC Missionarii Sacratissimi Cordis Jesu - Missionare bzw. Missionsschwestern vom heiligsten Herzen Jesu | MSCS Congregatio delle Suorore Missionarie di S. Carlo Borromeo per gli emigrati (Scalabriniane) - Missionsschwestern vom Heiligen Karl Borromäus für die ausgewanderten Italiener - Scalabrini Missionsschwestern Giovanni Battista Scalabrini | MSF Congregatio Missionariorum a Sancta Familia - Missionare von der heiligen Familie | MSpS Missionarii a Spiritu Sancto - Missionare vom Heiligen Geist | MSSCC Congregatio Missionariorum a Ss. Cordibus Jesu et Mariae - Missionare von den heiligsten Herzen Jesu und Mariä | OAnnM Ordo de Annuntiatione B. M. V. - Annuntiaten | OAnt Ordo Antonianorum - Antonianer (Antoniusorden) | OBas Ordo Basilianus - Basilianer | OCarm Ordo Fratrum S. Mariae Virginis de Monte Carmelo - Beschuhte Karmeliten und Karmelitinnen | OCart(h) Ordo Cart(h)usiensis - Kart(h)äuser und Kart(h)äuserinnen | OCD Ordo Fratrum Carmelitarum Discalceatorum -unbeschuhte Karmeliten und Karmelitinnen | OConc Ordo de Conceptione Immaculata B. M. V. - Konzeptionistinnen | OdeM Ordo B. Mariae de Mercede redemptionis captivorum - Mercedarier (Nolasker) | OEDSA Ordo Fratrum Eremitarum Discalceatorum S. Augustini - unbeschuhte Augustiner-Eremiten | OESA, heute ? OSA Ordo Fratrum Eremitarum S. Augustini - (beschuhte) Augustiner-Eremiten | OFMDisc Ordo Fratrum Minorum Discalceatorum - Discalceaten, Alkantariner | OFMRec Ordo Fratrum Minorum Recollectorum - Rekollekten | OMConvRef Ordo Minorum Conventualium Reformatorum - Reformierte Konventualen | OMD Ordo Clericorum Regularium a Matre Dei - Regularkleriker der Mutter Gottes | OME Ordo Mercedariorum Excalceatorum - unbeschuhte Mercedarier | OMel Ordo Melitensis - Malteser, Johanniter | OMI Congregatio Oblatorum B. M. V. Immaculatae Missionariorum - Oblaten der unbefleckten Jungfrau Maria (Klarissen-) | OMinClar Ordinis Minorum Congregatio Clarenorum - Clarener | OMinCol Ordinis Minorum Congregatio Coletanorum - Coletaner | OMinim Ordo Minimorum - Mindeste Brüder, Minimen, Paulaner | OMV Congregatio Oblatorum Beatae Mariae Virginis - Oblaten der seligen Jungfrau Maria | OPraem Candidus et Canonicus Ordo Praemonstratensis - Prämonstratenser, Norbertiner | Or Institutum Oratorii S. Philippi Nerii - Oratorianer, Philippiner | ORSA Ordo Recollectorum S. Augustini - Augustiner, Rekollekten | OSA Ordo Sancti Augustini - Augustiner und Augustinerinnen | OSBCam Congregatio Monachorum Eremitarum Camaldulensium - Kamaldulenser und Kamaldulenserinnen | OSBCoel 0. S. B. Congregatio Coelestinensis - Cölestiner | OSBM Ordo S. Basilii Magni - Basilianer | OSBOliv 0. S. B. Montis Oliveti - Olivetaner | OSC Oblati S. Ambrosii: Oblati S. Caroli - Oblaten vom heiligen Karl Borromäus - Ambrosianer | OSCI Ordo S. Clarae - Klarissen (Klarissinnen) | OSCIAlc Ordo S. Clarae Alcantarinarum - Alcantarinerinnen | OSCICol Ordo S. Clarae reformationis a S. Coleta - Coletanerinnen | OSCIObs Ordo S. Clarae de Observantia - Observantinnen | OSCIRec Ordo S. Clarae Recollectarum - Klarissen-Rekollektinnen | OSCISObs Ordo S. Clarae Strictioris Observantiae - Klarissen von der strengen Observanz | OSCr Ordo S. Crucis - Kreuzherren | OSE Sorores Hospitalariae S. Elisabethae - Elisabethinerinnen, Elisabethinnen | OSFS Institutum Oblatorum S. Francisci Salesii - Oblaten des heiligen Franz von Sales | OSH Ordo S.Hieronymii - Hieronymiten | OSJ(d)D Ordo Hospitalarius S. Joannis de Deo - Barmherzige Brüder vom heiligen Johannes von Gott | OSM Ordo Servorum Mariae - Diener Mariens, Serviten, Servitinnen | OSMM Ordo S. Mariae Magdalenae de poenitentia - Magdalenerinnen | OSSalv Ordo Sanctissimi Salvaroris - Erlöser- (Birgitten-) Orden, Birgittinnen | OSSp Ordo Hospitalarius S. Spiritus - Orden vom Heiligen Geist | OSsR Ordo Ss. Redemptoris - Redemproristinnen | OST Ordo Sanctissimae Trinitatis - Trinitarier und Trinitarierinnen | OSTDisc Ordo Ss. Trinitatis Discalceatorum - unbeschuhte Trinitarier | OSTRef Ordo Ss. Trinitatis Reformatorum - Reformierte Trinitarier | OSU Ordo Sanctae Ursulae - Ursulinen | OT Ordo Teutonicus S. Mariae in Jerusalem - Deutscher Orden, Deutschherren, Deutschritter | OTheat Ordo Clericorum Regularium vulgo Theatinorum - Theatiner | PA Patres Albi, Missionarii Africae - Missionare U. L. F. von Afrika, Weiße Väter | PFM Institutum Parvulorum Fratrum Mariae - Kleine Maristenschulbrüder | SAC Societas Apostolatus Catholici - Pallottiner und Pallottinerinnen | SC Fratres a Sacratissimo Corde Jesu - Herz-Jesu-Brüder | SC Sorores de Caritate - Barmherzige Schwestern | SCC Sorores de Caritate Christiana - Schwestern (von) der christlichen Liebe | SCJ Congregatio Sacerdotum a Sacro Corde Jesu - Herz-Jesu-Priester | SCJI Congregatio Sacratissimi Cordis Jesu Infantis - Gesellschaft des heiligsten Herzens vom Kinde Jesus | SDP Sorores de Divina Providentia - Schwestern von der göttlichen Vorsehung | SDS Societas Divini Salvatoris - Salvatorianer | SF Filii Sacrae Familiae Jesu - Söhne der Heiligen Familie | SJ Societas Jesu - Gesellschaft Jesu, Jesuiten | SM Societas Mariae - Gesellschaft Mariens, Maristen | SMM Societas Mariae Monfortana - Montfortaner | SND Sorores Nostrae Dominae - Schwestern Unserer Lieben Frau | SorDS Sorores Divini Salvatoris - Salvatorianerinnen | SP Ordo Clericorum Regulares Pauporum Matris Dei Scholarum Piarum - Piaristen | SS Societas Sulpitiensis - Sulpizianer | SSCC Kongregation von den Heiligsten Herzen, Picpus Gesellschaft | SSD Sorores S. Dorotheae - Dorotheenschwestern | SSE Sorores S. Elisabethae - Elisabethinerinnen | SSND Sorores Scholarum Nostrae Dominae - Arme Schulschwestern von Unserer Lieben Frau | SSP Pia Societas a S. Paulo Apostolo - Gesellschaft vom heiligen Paulus | SSPC Sodalitas S. Petri Claver pro missionibus Africanis - Sankt-Petrus-Claver-Sodalität | SSpS Congregatio Missionalis Servarum Spiritus Sancti - Missionsgenossenschaft der Dienerinnen des Heiligen Geistes, Steyler Missionsschwestern | SSS Congregatio Presbyterorum SS. Sacramento - Eucharistiner | SVD Socieras Verbi Divini - Gesellschaft des göttlichen Wortes, Steyler Mission | TOF Tertius Ordo Franciscanus - Weltlicher 3. Orden des heiligen Franziskus | TOR Tertius Ordo Regularis - Regulierter 3. Orden des heiligen Franziskus


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/A.htm

| Aaron | Abel | Abelina | Abelka | Abraham | Absalom | Absalon | Achatius | Achaz | Achille | Achilles | Achilleus | Achim | Achmed | Ada | Adalar | Adalbald | Adalberga | Adalbero | Adalbert | Adalberta | Adalbod | Adalbrand | Adalburg | Adaldag | Adalfried | Adalgard | Adalgar | Adalger | Adalgot | Adalhard | Adalmann | Adalmar | Adalrich | Adalsind | Adaltraud | Adalwin | Adam | Adauktus | Adelaide | Adelbert | Adele | Adelgund | Adelgunde | Adelheid | Adelhelm | Adeline | Adelinde | Adeline | Adelmar | Adelmut | Adelphos | Adelphus | Adeltraud | Adeltrud | Adeodatus | Adina | Ado | Adolf | Adonis | Adrian | Adriana | Adrianus | Adula | Aemiliana | Aemilianus | Afer | Afra | Agape | Agapitus | Agatha | Agathe | Ägidius | Agilof | Aglaia | Agnellus | Agnes | Agricola | Agrippa | Agrippina | Agrippinus | Agritius | Aida | Aileen | Aischa | Aischylos | Akazius | Akim | Alain | Alan | Alanus | Alarich | Alba | Alban | Albert | Alberta | Alberto | Albertus | Albin | Albinus | Albrecht | Albrun | Albuin | Alchmund | Aldebrand | Aldegund | Aldemar | Alderich | Aldhelm | Aldowin | Aldric | Alec | Alexa | Alexander | Alexandra | Alexandre | Alexandrine | Alexis | Alexius | Aleydis | Alfons | Alfred | Alfwold | Ali | Alicia | Alice | Alida | Alina, Aline | Alix | Aljoscha | Alkuin | Allegra | Alma | Almut | Alnoth | Alois(ius) | Alonso | Alphio | Alphonsa | Alphonse | Althea | Altfrid | Altmann | Alto | Alva | Alwin | Alypius | Amabella | Amadea | Amadeus | Amalberga | Amalia | Amalie | Amaltrud | Amanda | Amandus | Amarin | Amata | Amatus | Ambrosius | Ämiliana | Ämilianus | Ammerentie | Ammon | Amor | Amos | Amphilochius | Anastasia | Anastasius | Anatolia | Anatolia | André | Andrea | Andreas | Andrew | Anenkletos | Angela | | Angelikus | Angelina | Angelus | Angilibert | Angus | Anianus | Anicetus | Anika | Anita | Anja | Anjo | Anka | Anke | Anna | Anne | Anne | Annemarie | Annette | Annika | Anno | Ansbald | Ansbert | Anschar | Ansegisus | Anselm | Anselma | Ansgar | Ansoalda | Answald | Answer | Answin | Anterus | Anthelm | Anthimos | Antje | Antoine | Anton | Antonia | Antonino | Antonio | Antonius | Aonio | Aper | Aphianus | Apollinaris | Apollonia | Apollonius | Aquila | Aquilinus | Arabella | Arbeo | Arbogast | Archangela | Ardalion | Argula | Ariadne | Arialdo | Ariana, Ariane | Arianus | Ariella | Aristus | Arkadios | Arlette | Armin | Arn | Arno | Arnoald | Arnold | Arnulf | Arsacius | Arsenius | Arthold | Arthur | Asclepiades | Asella | Ashley | Asia - Asja | Asta | Asteria | Astrid | Atanasij | Athanasia | Athanasios | Athena / Athene | Attala | Attila | Atto | Attracta | Attroban | Auctor | Aude | Audomar | August | Augustina | Augustinus | Aurea | Aurelia | Aurelius | Aurora | Autbert | Auxentios | Ava | Avia | Avitus | Aya | Axel


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/B.htm

| Babette | Bacchus | Balbina | Balderich | Baldo | Baldomerus | Balduin | Balko | Balthasar | Balthild | Baltram | Baptist | Barachisus | Barbara | Bärbel | Bardo | Barnard | Barnabas | Barthel | Bartholomäa | Bartholomäus | Baruch | Basilissa | Basilius | Bastian | Bathilde | Beata | Beate | Beatrice | Beatrix | Beatus | Beda | Begga | Bela | Ben | Benedetto | Benedicta | Benedikt | Benigna | Benignus | Benito | Benjamin | Benno | Berard | Berengar | Berlind | Bermund | Bernadette | Bernd | Bernhard | Bernharda | Bernhardin | Berno | Bernold | Bernulf | Bernward | Bert | Berta | Bertger | Bertha | Bertharius | Bertheid | Berthild | Berthold | Bertin | Bertold | Bertram | Bertrand | Bertuin | Bertulf | Bertwald | Bettina | Bianca | Bibiana | Bibianus | Bilhildis | Birger | Birgit | Birgitta | Birte, Birthe | Björn | Blaise | Blanca | Blanche | Blandina | Blasius | Bodard | Bodo | Bona | Bonaventura | Bonifatius | Bonosus | Boris | Botho | Botulph | Brigitta | Brigitte | Bronislawa | Brun | Bruno | Brynolf | Burchard | Burkhard


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/C.htm

| Cäcilia | Cäcilius | Caesar | Caius | Callistus | Camilla | Can | Candida | Candidus | Canice | Carl | Carla | Carlo | Carmen | Carola | Carolin | Cäsar | Caspar | Cathrin | Celina | Chantal | Charleen | Charles | Charline | Charlotte | Chiara | Christa | Christel | Christian | Christiana | Christiane | Christina | Christine | Christof - Christoph | Christopher | Christophorus | Cinderella | Cindy - Cindi | Clara | Clarissa | Claude | Claudia | Claudine | Claudius | Claus | Clemens | Clementine | Clothilde | Coelestin | Coelina | Coleta | Colomba | Columba | Concordia | Constantin | Constanze | Cora | Cordula | Corinna | Cornelia | Cornelius | Corsin | Cosima | Cosimo | Crescentia | Cynthia | Cyriacus | Cyrill, Cyrillus


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/D.htm

| Dafne | Dagmar | Dagobert | Daisy | Damaris | Damasus | Damian | Dan | Danax | Daniel | Daniela | Danielle | Danilo | Danuta | Daphne | Daria | Darius | Dave | David | Dawn | Dean | Debora - Deborah | Degenhard | Deikola | Delia | Delphina | Demetrios | Dénis | Denise | Deocaruis - Deochar | Deodatus | Derek | Desideratus | Desiderius | Desideria | Désirée | Detlef | Detlev | Deusdedit | Devota | Diana | Didatus - Didactus | Diego | Diemut | Dieter; | Dietger | Diethard | Diethelm | Diether | Diethild | Dietlind(e) | Dietmar | Dietrich | Dietwolf | Dimitri - Dimitrij | Dina | Dinah | Dionysia | Dionysios - Dionysius | Dioscorus | Diotima | Dirk | Disibod | Dodo | Dolf | Dolores | Domenica | Domenicus | Dometios | Domingo | Dominica - Dominika | Dominicus - Dominikus | Domitian | Domitilla | Donald | Donata | Donatus | Donewald | Dora | Doreen | Dorian | Dorin | Doris | Dorkas | Dorle | Dorothea | Douglas | Drees - Dries | Dragan | Drogo (Drago) | Druthmar | Duncan | Dunja | Dunstan | Dustin | Dwight


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/E.htm

| Ebba | Eberhard | Eberwin | Ebrulf | Eckard | Eckart | Eckhart, Eckhard, Eckehard | Edbert | Edberta | Edda | Eddo | Edelburg | Edeltraud | Edgar | Edigna | Edistus | Edith | Edmar | Edmund | Eduard | Edwin | Edwine | Effi | Efraim | Egbert | Eileen | Eirene | Eleonora | Elfriede | Elias | Elin | Elisabeth | Elizabeth | Elvira | Elysee, Elysia | Emanuel, Emmanuel | Emanuela, Emmanuela | Emerentia, Emerentiana | Emilia / Emilie | Emmerich | Enrique | Enya | Ephraem | Ephraim | Ephrem | Erbin | Erich | Erik | Erika | Ermin | Erwin | Esther | Ethelburga | Etheldreda | Etienne | Eudokia | Euphemia | Eva | Evangelos


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/F.htm

| Fabian(us) | Fabien | Fabienne | Fabrizio | Felicitas | Felix | Filippo | Finn | Fiona | Frank | Franka | Franklin | Franz | Franziska | Franziskus | Frauke | Fraw | Frieda | Frieder | Friedrich | Friederike | Fritz | Fynn


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/G.htm

| Gabriel | Gabriela, Gabriele | Gaius | Georg | George | Georges | Georgette | Georgia - Georgina - Georgine | Georgios -Georgius | Géraud | Gerald | Gerardus, Gerhardus | Gerhard | Gerhild | Gerlinde | Gertraud | Gertrud(e) | Gesa | Gesina, Gesine | Gilbert | Giorgia | Giorgio | Gisela | Giselbert | Gönül | Gottfried | Gudrun | Gunther, Gunter | Günther, Günter


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/H.htm

| Hagen | Ham | Hanna / Hannah | Hanne | Hannelore | Harald | Harold | Hartmut | Hartwig | Hechard | Hedwig | Heike | Heinrich | Heinrike | Heinz | Helena | Helene | Helga | Helmstan | Helmut | Henning | Henriette | Henrik | Henrika - Henrike | Herbert | Heribert | Hermann | Hertha / Herta | Hertula | Herwig | Hieronymus | Hilda | Hilde | Hildegard | Hildegund | Horestes | | Hubert | Hubertus


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/I.htm

| Ibrahim | Ida | Idesbald | Iduna | Ignatios - Ignatius | Igor | Ildefons | Ildiko | Ilga | Ilja | | Ilona | Ilse | Imelda | Imma | Imanuel, Immanuel | Immo | Imre | Ines | Ingbert | Inge | Ingeborg | Ingenium | Ingmar | Ingo | Ingobald | Ingobert | Ingolf | Ingomar | Ingrid | Ingwar | Inka | Inken | Innocentius - Innozenz | Irenäus | Irene | Irina | Iris | Irma | Irmgard - Irmengard | Irmhild | Irmina | Irmintrud | Irmtraut | Irmtrud | Irmund | Isaak | Isabel | Isabella | Isebel | Isfried | Isidor | Isidora | Ismael | Iso | Isolde | István | Ithamar | Ivo | Ivonne | Iwan


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/J.htm

| Jacqueline | Jadwiga | Jakob | Jakobine | Jan | Jana | Jane | Janet | Janette | Janina | Jannes | Jannik | Japhet | Jaqueline | Jarno | Jaromir | Jasmin | Jeanne | Jeanette | Jennifer | Jeremia | Jeremias | Jerome | Jérôme | Jessika | Jette | Jirina | Joachim | Joel | Johann | Johanna | Johannes | Jolanda | Jona | Jonas | José | Josef, Joseph | Josefa, Josepha | Jostein | Judith | Julia | Julian | Juliana | Julius | Julianus | Jurgis | Jutta | Jürgen


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/K.htm

| Kai | Kai - Kaj | Kamil | Karin | Karina | Karl | Karolina | Karoline | Kaspar | Katharina | Kathrin | Katja | Katrin | Kenneth | Kerstin | Kevin | Kilian | Kim | Kim | Kimball | Kimberley | Kimi | Kinga | Klara | Klaus | Kolonat | Konrad | Konstantia | Konstantin | Konstanze | Kora | Kreszentia | Kristin | Kunibert | Kuno


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/L.htm

| Ladislaus | Lambert | Lana | Landelin | Landfried | Landoald | Landrada | Landricus | Lanfranc | Lantpert | Lara | Larissa | Lars | Laura | Laurentius | Laurus | Lavinia | Lea | Lena | Leo | Léon | Leona | Léonard | Leonardo | Leonhard | Leonie | Leonor | Leonore | Leontia | Lia | Liana - Liane | Lilith | Linda | Lisa | Lore | Louis | Louisa | Louise | Luana | Luca | Ludwig | Luigi | Luis | Luisa | Luise | Lukas | Lutz


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/M.htm

| Magdalena | Maik | Maike | Maja | Malte | Malvine | Malwin | Malwine | Mandy | Manfred | Manuel | Manuela | Marco | Mareike - Maraike | Margaret(h)a | Margaret(h)e | Margit | Margret | Margo | Margot | Margrit | Marguerite | Maria | Mariamne | Marianna - Marianne | Marie | Marijke | Marika | Marina | Marinus | Marit | Marita | Mark | Marko | Markus | Marlon | Marlow | Martha | Martin | Marvin | Mathilde | Mattea | Matthäus | Matthias | Maximilian | Melania (Melanie) | Melina | Melissa | Melitta | Mellitus | Melvin | Meret | Merle | Merula | Mia | Michael | Michaela | Michele | Mike | Mirjam - Mirijam - Miriam | Mirco - Mirko | Miroslaw - Miroslav | Miroslawa - Miroslava | Mona | Monika | Mono | Muno


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/N.htm

| Nadine | Nadja | Nadjeschda | Naomi | Natalie | Natascha | Naum | Nehemia | Neriman | Nicolai | Nicole | Nicolette | Niels | Niklas | Nikolai | Nikolaus | Nils | Noemi | Norbert | Norman


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/O.htm

| Offo | Oliver | Orestes | Oskar | Otbert | Otto


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/P.htm

| Paavo | Pamela | Pascal | Paschalis | Patricia | Patricius | Patrick | Paola | Paolo | Paul(us) | Paula | Peter | Petra | Petrus | Philip | Philipp | Philippa | Philippine | Philippus | Pierre


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/Q.htm

| Quentin | Quintinius | Quiriacus | Quirinus


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/R.htm

| Rabea | Radulf | Raimund | Ralf | Ralph | Ramon | Ramona | Raphael | Raphaela | Rebecca - Rebekka | Recep (männl.) | Regina | Reginald | Reginbald | Reginbert | Reginhard | Regintrud | Regula | Reinhard | Renata | Renate | Renatus | René | Renée | Renzo | Ricarda | Richard | Richarda | Richardis | Rina | Robert | Roberta | Roberto | Robin | Roland | Rolf | Roman(us) | Romana | Romanos | Ronja | Rosa | Rosemarie | Rosi | Rosina | Roswitha | Rudger | Rudi | Rüdiger | Rudolf | Rut | Ruth | Ruthy


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/S.htm

| Sabina | Sabine | Sabinus | Sacharja | Sachso | Salome | Sandra | Sara - Sarah | Sascha | Saskia | Sebastian | Selma | Selina | Sem | Sergej | Sergius | Siegfried | Sidonius | Sigfried | Siegrun | Sigrun | Silke | Silvia | Simeon | Simon | Simone | Sina | Sonja | Sophia - Sofia | Sophie - Sofie | Stefan | Stefanie | Steffen | Stella | Stephan | Stephana | Stephanie | Stephanos | Stephanus | Susanna | Susanne | Sven | Svenja | Sylvia


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/T.htm

| Tabea | Tabitha | Tamar | Tamara | Tanja | Tarek - Tarik - Tariq | Taris - Tarishi | Tarisai (Tari-sayi) | Teresa | Thamar | Theodegar | Theodor(os/us) | Theodora | Theresa | Therese | Thérèse | Theresia | Thilo | Thirza | Thomas | Thorsten | Tilo | Tim | Timo | Timotheus | Torsten | Traudel | Tristan | Trude - Trudi | Tuncay


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/U.htm

| Ubald | Udalfried | Udo | Uffo | Ulfrid | Ulrich | Ulrika | Ulrike | Urban | Urs | Ursicin(us) | Ursula | Ursus | Urte | Utto | Uwe


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/V.htm

| Valentin | Valentina | Vavrinec | Verena | Veronika | Victor, Viktor | Victoria, Viktoria | Viola | Violetta | Viviana - Viviane | Vivianus


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/W.htm

| Walburga | Werner | Wiebke | Wigbert | Wigfrid | Wigger | Wilhelm | Willi | Wim | Wolfgang | Wolfried


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/X.htm

| Xaver | Xena | Xenia | Xenophon


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/X.htm

| Yannic | Yehudi | Yolanda | Yves | Yvette | Yvonne


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Vornamen/Z.htm

| Zacharias | Zachäus | Zarah | Zdenko | Zeno | Zena | Zenobius | Zenzi | Zephyrinus | Zeus | Zilla | Zilly | Zita | Zoë | Zosimus | Zoticus


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Grundlagen/Heiligenlexika_Internet.html

Das Ökumenische Heiligenlexikon ist das umfangreichste deutschsprachige Heiligenlexikon im Internet; auch in gedruckter Form ist uns sonst kein so umfangreiches und zuverlässiges Heiligenlexikon in deutscher Sprache bekannt.

| Es gibt aber hervorragende Heiligenlexika in anderen Sprachen im Internet: | Patron Saints Index | Catholic Online | For All the Saints Index | Den Katolske Kirkes helgener | Santi, Beati e Testimoni | Martirologio romano | encuentra.com | Santoral de ACI Digital | Vies des Saints en français | Lives of the Saints in English | Vidas de los Santos | (holländischen) Heiligenkalender | HeiligenkalenderOnline | Tagesheiligen im „Kirchen Kalender aktuell” | Prologue from Ochrid | Online Chapel | Saints of the Day | Feasts and Saints of the Orthodox Church | Early Church Fathers


(E?)(L1) http://www.heiligenlexikon.de/Grundlagen/Impressum.html

| Das Ökumenische Heiligenlexikon ist ein Produkt von Joachim Schäfer, evangelischer Pfarrer in D-70619 Stuttgart


| Erstellt: 2010-11

Heiligenschein (W3)

"Aureole" ist der die ganze Figur kreisförmig umgebende Heiligenschein
"Mandorla" ist der die ganze Figur mandelförmig umgebende Heiligenschein;
"Aureole" und "Mandorla" werden fast nur bei Christus und Maria verwendet.
"Nimbus" ist der allgemeine Heiligenschein hinterm Kopf.

heinrich-tischner
Götternamen

(E1)(L1) http://www.heinrich-tischner.de/anlag/verz/22spra.htm


(E1)(L2) http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/8namen/6gtr/0reg.htm
Die Bezeichnung Gott | Adonis | *Aflijiz | Ahura Mazdah | Ahriman | Amesha Spenta | Angra Mainyuš | Allah | Apollo | Ares | Asen | Aschera | Assur | Astarte | Attis | Baal | Beelzebub | Bel | Belatucadros | Belenos | Belial, Beliar | Calu | Ceres | Dagon | Damona | Danu | Deipáturos | Diana | Diespiter | Dyâušpitâ | Eir | Esus | Fauna, -us | Freyja | Freyr | Ganesha | Hel | Hera | Herio | Hestia | Hormuzd | Huracan | Iduna | Ing | | Ištanu- | Ištar | Jahwe | Juno | Jupiter | Kastor | Kronos | Loki | Lugus | Mars | Mimir | Mithra(s) | Mitra | Mogons | Moloch | Morta | Muse | ?ajade | Nereus | Nerthus | Njorðr | Nornen | Ormuzd | Osiris | Pan | Penaten | Poemana | Polydeukes (Pollux) | Rosmerta | Sancus | Seméle | Shiva | Sirona | Teutates | Tiv | Týr | Ullr | Varuna | Vesta | Vishnu | Wanen | Wodan | Ymir | Yngvi | Zervan. Zrvan, Zurvan | Zeus | Zio

Hiobsbotschaft (W3)

(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/18.hiob/1.html#1,14


(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
Der gottesfürchtige Hiob ist dem Satan ein Dorn im Auge. Er erwirkt mit nichtigen Behauptungen die Erlaubnis, Hiob auf die Probe zu stellen. Hiob erhält mehrere "Hiobsbotschaften" hintereinander; sogar die Nachricht, dass seine Kinder unter einem einstürzenden Haus begraben wurden. Dennoch wendet er sich nicht von Gott ab.

(aus der Bibel, Buch Hiob), In einer Wette zwischen Gott und Satan, der in dieser Erzählung dem Hofstaat Gottes angehört, wettet Satan, dass der fromme Hiob Gott verfluchen wird, wenn er nur genug Leid erfährt.
Satan stellt Hiob auf die Probe, indem er ihm nacheinander seinem Hab und Gut sowie seiner Kinder beraubt. Zusätzlich straft er ihn auch noch mit einer tückischen Krankheit. Doch Hiob weigert sich, Gott zu verfluchen. Er wird wieder gesund und um einiges reicher als vorher.
Die schlechten Nachrichten, die Hiob nacheinander erfährt, sind der Ursprung für die Redewendung der "Hiobsbotschaft".
(© blueprints Team)

nach Hiob (Altes Testament, Hiob 1, 14-19) Hiob wird vom Schicksal (von Gott) schwer geprüft. Aber wie schlimm die Botschaften auch sind, Hiob hält am Glauben fest. Die seit dem 18.Jh. bezeugte Zusammensetzung "Hiobspost" wurde - mit der Verblassung von "Post" = "Nachricht", "Botschaft" - durch "Hiobsbotschaft" ersetzt.

histsem
Kirchensprache
Beispiele

(E?)(L?) http://www.phil.muni.cz/german/mediaev/histsem/nofr-beisp-HS.htm
Als Beispielwörter für "Kirchensprache" findet auf man dieser Seite:


Kirchensprache auch Biblisches:

Abendmahl | Abgott | Ablaß | Absolution | Abt | Advent | Agende | Allerheiligstes | Altar | amen | Andacht | Auferstehung | barmherzig | Beffchen Beichte | bekehren | Bibel | Bischof | Bistum | Bulle | Christ | Dechant | Dogma | Enthusiasmus | Erlöser | Erz- | evangelisch | Exorzismus | Fegefeuer | feiern | Fels | Felsen | firmen | Gebet | geistlich | Glaube | Gnade | halleluja | Heiland | heilig | Hierarchie | Himmelfahrt | Idol | Kanon | Kanzel | Kapelle | Kardinal | kasteien | Katechismus | katholisch | Ketzer | keusch | Kirche | Kloster | Konfirmation | Kreuz | Küster | Lamm | Lichtmeß | Litanei | Majestät | Marter | Mesner | Messe | Mette | Ministerial | Mission | Mittwoch | | Nonne | Opfer | Orden | Papst | Parabel | Passion | Patriarch | Pfarre | predigen | profan | Prophet | Propst | Protestant | Reformation | Reue | Ritualismus | Rosenkranz | Sakrament | salben | Salve | Singer | Satan | Schisma | Schrein | Schutzengel | segnen | Sekte | selig | Skandal | Sprengel | Station | Statthalter | stiften | Sünde | taufen | Tröster | unfehlbar | Unhold | Union | verdammen | Vikar | visitieren | Weihe | Weihnachten | Zölibat


Hocus Pocus (W3)

(E?)(L?) http://www.yourdictionary.com/
Vermutlich ist es eine Verballhornung von "hoc est corpus", das die Priester der katholischen Kirche zur "Transubstantiation" benutzten, der "Wesensverwandlung" von "Brot und Wein" in "Leib und Blut" Christi.
In his treatise on witchcraft, "A Candle in the Dark" (1655), Thomas Ady wrote: "I will speak of one man…that went about in King James his time who called himself, The Kings Majesties most excellent Hocus Pocus, and so was called, because that at the playing of every Trick, he used to say, Hocus pocus, tontus talontus, vade celeriter jubeo, a dark composure of words, to blinde the eyes of the beholders, to make his Trick pass the more currantly without discovery." Where Hocus Pocus got the words he used with his magic tricks is uncertain. Archbishop John Tillotson claimed in a sermon delivered in 1742, "In all probability those common juggling words of "hocus pocus" are nothing else but a corruption of "hoc est corpus", by way of ridiculous imitation of the priests of the Church of Rome in their trick of Transubstantiation."

Hostie (W3)

Dt. "Hostie" geht zurück auf lat. "hostia" = "Opfer".

I

Inquisition (W3)

(E1)(L1) http://www.inquisition2000.de/index_etymologie.htm
Der Ausdruck "Inquisition" stammt vom lat. "inquirere" = "aufsuchen", "nachspüren" und bedeutet im weiteren Sinne das Erforschen von (Straf-) Tatbeständen.
Das Inquisitionsverfahren entstammt dem römischen Recht. Es handelt sich hierbei um ein Offizialverfahren: Institutionen wie "Staat" oder Kirche werden von sich aus gegen Verdächtige tätig.
Dies unterscheidet das Inquisitionsverfahren vom Akkusationsverfahren (mit Ankläger) oder Denunziationsverfahren. Die Ketzerinquisition ist hierbei eine Sonderform des Inquisitionsverfahrens im kirchlichen Bereich.

Inquisitionsverfahren | Ketzerinquisition | Römische Inquisition | Spanische Inquisition

J

Jakobsleiter (W3)

(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/28.html#28,10
Jakob sah im Traum eine Leiter, die in den Himmel führte (Genesis, Kap.28).
Danach wurden sowohl eine Pflanze als auch die Schiffsleiter benannt, auf der die Lotsen an Bord eines Schiffes gelangen.

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Josephinismus (W3)

(E?)(L?) http://www.christkath.ch/index.php?id=194
Die "josephinische Reformbewegung" ging in den Anfängen auf Kaiserin Maria Theresia (+1780) zurück. Sie stand in ihren Reformbemühungen unter dem Einfluss ihres Arztes, Gerhard van Swieten, der der Kirche von Utrecht angehörte. Die Reformen entfalteten sich voll unter ihrem Sohn, "Kaiser Joseph II", werden jedoch nach seinem frühen Tod 1790 rückgängig gemacht, da sie von Rom verurteilt worden waren. Bei der Kirchenbasis und dem Klerus bleiben die Reformen in guter Erinnerung, so auch im Fricktal (bis 1801 österreichisch), in welchem sich später eine Reihe von christkatholischen Gemeinden bilden.

Jubeljahr
Alle Jubeljahre wieder (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/03.3-mose/25.html#25,8
Nach 3. Moses 25, 8 ff. wird alle 50 Jahre mit dem Schall der Posaune (hebr. "Jobel") das heilige Jahr angekündigt.
Heute noch sagen wir, dass ein Ereignis "alle Jubeljahre wieder" passiert, wenn uns der Zeitraum dazwischen sehr lang erscheint.
(© blueprints Team)

Nach dem mosaischen Gesetz war jedes 50. Jahre ein Erlassjahr. In diesem Jahr wurden keine Felder kultiviert und Sklaven wurden frei gelassen. (nachzulesen im Alten Testament, Leviticus, 25.Kapitel)

Dieses Jahr wurde mit dem Horn eines Widders = "yobel" (hebräisch) angeblasen.

"yobel" stand dann auch für das Widderhorn, und schließlich auch für das Jahr, das "Yobeljahr".

Über Griechisch und Lateinisch, wo es mit "jubilare" = "laut schreien" (vor Freude) vermengt wurde, kam es dann als Jubeljahr hier an.

Somit hatten sich die Bedeutung für 50-jährige Widerkehr und das dabei gefeierte Fest komplett miteinander verbunden. Das "Jubiläum" war also eine Feier, die alle 50 Jahre gefeiert wurde.

Damit hatte der Widder ja schon eine schöne Reise durchlaufen. - Aber er sollte noch nicht zur Ruhe kommen.

Papst Bonifatius VIII war im 1300 Jh. wohl der Ansicht, dass hier zuviel gefeiert wurde und führte ein christliches Jubeljahr ein, das alle 100 Jahre stattfinden sollte und in dem Kirchenstrafen erlassen werden sollten.

Seine Nachfolger sahen das wieder anders und reduzierten den Abstand wieder auf 50 Jahre und dann sogar auf 33 und 25 Jahre.

Als Königin Viktoria von England 1897 60 Jahre Regierung feierte, sprach man von einem "diamantenen Jubiläum".

Daneben bezeichnete man dann einen 25jährigen Jahrestag als "silbernes Jubiläum" und da der Bezug zur Zahl 50 in den Hintergrund trat bezeichnete man den 50jährigen Jahrestag dann als "goldenes Jubiläum".

Das "Goldene Jubiläum" ist somit ein Retronym, ähnlich wie "mechanische Schreibmaschine" (eine Schreibmaschine war vor der "elektrischen Schreibmaschine" sowieso nur mechanisch. Oder auch wie die "akkustische Gitarre", die vor der elektrischen Gitarre eben eine "Gitarre" war.

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Judas (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
Judas Iskariot war einer der Jünger Jesu. Dem Neuen Testament zufolge verriet er Jesus an die hohen Priester für 30 Silberlinge. Am nächsten Tag brachte er jedoch das Geld zurück und erhängte sich. So wurde "Judas" zu einer Bezeichnung für einen "Verräter".
(© blueprints Team)

Judaskuss (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
"Judas Iskariot" verriet Jesus, indem er ihn im Garten von Gethsemane küsste. So wussten die hohen Priester, wer gefangen werden sollte. Die 30 Silberlinge, die Judas erhielt brachte er am nächsten Tag zurück und erhängte sich.
Unter einem "Judaskuss" versteht man eine "geheuchelte Freundschaftsbezeugung".
(© blueprints Team)

K

Kadavergehorsam (W3)

Der "Kadavergehorsam" findet sich erstmals in den Jesuiten-Vorschriften. Die Ordensmitgieder sollen sich von Gott und den Vorgesetzten leiten lassen, als seien sie ein Leichnam (der alles mit sich machen lässt).

Katakomben, cimetière (W3)

Eine der vielen unterirdischen Grabanlagen (Nekropole) der Römer lag an einer steil abfallenden Strasse. Deshalb nannte man sie lat. "ad catacumbas" = "an der Senke".
Das frz. "cimetière" = "Friedhof" kommt übrigens von der frühchristlichen Bezeichnung lat. "coemeterium" = "Ruhestätte".

Kelch
dieser Kelch ist an mir vorübergegangen (W3)

(E?)(L1) http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/26.html#26,42
Wie viele andere Redewendungen wird auch diese auf verschiedene Bibelstellen zurück geführt. Dies schliesst allerdings nicht aus, dass es davor bereits benutzt wurde. Aber was zählt, ist der schriftliche Nachweis.
Zu finden ist der "Kelch" bei Matthaus 26,42.


Zum zweiten Mal ging er wieder hin, betete und sprach: Mein Vater, ist's nicht möglich, daß dieser Kelch an mir vorübergehe, ohne daß ich ihn trinke, so geschehe dein Wille!


Der Hintergrund dieser Redewendung dürfte wohl die Praxis gewesen sein, vornehmen Bürgern zu ermöglichen einer schmachvollen Veruteilung zu entgehen indem sie "freiwillig" einen Becher / Kelch mit Gift tranken.

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


kath
Katholisches Netz
Kloster-Glossar

(E?)(L?) http://www.kath.net/


(E6)(L?) http://www.kath.de/gruenewald/kloster/kloesterliches_leben.htm

Klösterliches Leben - ein Glossar
In der Umgangssprache werden die religiösen Gemeinschaften ohne Unterschied »Orden« genannt. Diese Bezeichnung trifft jedoch nur auf wenige, zumeist sehr alte und traditionelle Gemeinschaften zu, deren Status zudem juristisch genau umschrieben ist. Die bekanntesten sind die so genannten »alten Orden«. Sie haben in den meisten Fällen eine eigene Spiritualität ausgebildet, die später entstandene religiöse Kongregationen oder Institute häufig übernommen und weiterentwickelt haben. Diese sind deshalb der Tradition eines solchen Ordens zuzuordnen (oft »Familie« genannt), bilden aber eine eigene Gemeinschaft, gerade auch in ihrer äußeren Organisation. Der Franziskanerorden, der aus drei Zweigen besteht, kennt über 200 solcher Gemeinschaften, die sich auf seine Spiritualität berufen, ohne doch im eigentlichen Sinne ein und demselben Orden anzugehören.

In der katholischen Kirche gibt es gegenwärtig etwa 2000 solcher Gemeinschaften, die auf unterschiedliche Weise versuchen, das Evangelium in ihrem Alltag zu verwirklichen. Anstoß zur Gründung einer solchen Gemeinschaft kann neben einer bestimmten spirituellen Tradition auch eine bestimmte Aufgabe oder Tätigkeit sein (z.B. Krankenpflege, Gefangenenseelsorge etc.); religiöse Gemeinschaften reagieren damit häufig auf ein bestimmtes Zeiterfordernis, auf Notsituationen in Kirche und Welt zur Zeit ihrer Gründung. Neben den großen »alten Orden« sind daher in diese kurz gefasste Übersicht über die Geschichte der Orden und religiösen Gemeinschaften nur jene aufgenommen, die im deutschsprachigen Raum besonders zahlreich vertreten sind bzw. selber neue spirituelle Traditionen geschaffen haben. Weitere Informationen finden sich in entsprechenden Handbüchern und Nachschlagewerken. - Knappe Bemerkungen zur Spiritualität der evangelischen Gemeinschaften bietet der jeweilige Eintrag.

Abtei | Augustiner-Chorherren (OSA) | Barmherzige Schwestern | Claretiner (CMF) | | Herz-Jesu-Missionare (MSC) | Jesuiten (SJ) | Kanoniker (Chorherren) | Karmeliten (OCarm; OCD) | Kartäuser (OCart) | Kloster | Missionare von der Heiligen Familie (MSF) | Monastisches Leben | Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria (OMI) | Pallottiner (SAC) | Prämonstratenser (OPraem) | Redemptoristen (CSSR) | | Salvatorianer (SDS) | Serviten (OSM) | Spiritaner (CSSp) | Stift | Trappisten (OCSO) | Ursulinen (OSU) |


kathweb.de
Lexikon Kirche & Religion

(E?)(L?) http://www.kathweb.de/lexikon-kirche-religion/index.html

A divinis | A latere | Abendländisches Schisma | Abendmahl | Abendmahlsaal | Abjuration | Ablass | Ablass | Abraham | Absolution | Abt | Abtei | Abtsweihe | Acheiropoíeton / Achiropíiton | Acta Apostolicae Sedis (AAS) | Ad Gentes (Dekret) | Ad-limina-Besuch | Adam und Eva | Adler | Adoptionismus | Adveniat (Hilfswerk) | Advent | Adventskalender | Adventskranz | Advocatus Dei | Advocatus Diaboli | Agape | Aggiornamento | Agnus Dei | Akolyth | Albe | Albertus Magnus | Albigenser | Allerheiligen - Allerseelen | Allerheiligenkirche Erfurt | Allerheiligenlitanei | Allerheiligstes | Alpha und Omega (? und O) | Alt-Katholiken | Altar, Altarweihe | Altaraufsatz | Altarbild | Altardiener | Altarkreuz | Altarretabel | Altarsakrament | Altarschelle / Altarglocke | Altarschrein | Altarwein | Alte Messe | Altes Testament | Ambo | Amen | Amikt | Ampullae | Amt | Anachoret | Anathema | Andacht | Angelus / Angelusgebet | Angelusläuten | Anglikaner | Anglikanismus | Anker | Anna-Morawska-Gesellschaft | Annulierung der Ehe | Antependium | Antiphonale | Apokalypse | Apokryphen | Apollinarismus | Apologie | Apophthegmata | Apostasie | Apostel | Apostelkonzil | Apostelleuchter / Apostelsäulen | Apostolicam Actuositatem (Dekret) | Apostolische Administratur | Apostolische Kammer | Apostolische Kanzlei | Apostolische Konstitution | Apostolische Nuntiatur | Apostolische Präfektur | Apostolische Signatur | Apostolische Sukzession | Apostolischer Administrator | Apostolischer Delegat | Apostolischer Legat | Apostolischer Palast | Apostolischer Präfekt | Apostolischer Segen | Apostolischer Stuhl | Apostolischer Vater | Apostolischer Vikar | Apostolisches Glaubensbekenntnis | Apostolisches Vikariat | Approbation | Apsis | Aramäisch |

Baldachin | Baptisten | Baptisterium | Barbara, hl. (4. Dezember) | Barbarazweig | Basilika | Bassgeige | Baum der Erkenntnis | Baum des Lebens | BDKJ | Beatifikation | Beatifizierung | Beelzebub | Beffchen | Begräbnisfeier | Beichte | Beichtstuhl | Bekehrung | Benedikt von Nursia | Benedikt XV., Papst | Benedikt XVI., Papst | Benediktiner | Benediktion | Benediktionale | Benediktsregel | Benefizium | Benemerenti (Päpstliche Verdienstmedaille) | Bernhard von Clairvaux | Beschneidung | Besessenheit | Betlehem | Bettelorden | Bibel | Bibelübersetzung | Bildungskongregation | Bilokation | Birett | Bischof | Bischofskonferenz | Bischofskongregation | Bischofsring | Bischofsstab | Bischofssynode | Bischofsvikar | Bischofswappen | Bistum / Diözese | Bittage | Blasius, hl. (3. Februar) | Blasiussegen | Blasphemie | Blut Christi | Bluttaufe | Bonaventura | Bonifatius | Bonifatius | Bonifatiuswerk | Braun, Altbischof Johannes | Breve | Brevier | Bruno von Köln | Brustkreuz | Buß- und Bettag | Bußgottesdienst | Bußsakrament | Bulle | Bund | Bund Katholischer Unternehmer (BKU) | Bundeslade | Bursa | Bartholomäus, hl. (24. August) |

Camerlengo | Camino de Santiago | Campagi | Campo Santo Teutonico | Canon Missae | Canossa | Caritas | Caritas in veritate (Enzyklika) | Casel | Castel Gandolfo | Cathedra Petri | CELAM | Cenacle | Ceroferar | Charisma | Cherubim | Choral | Choralbuch | Chorhemd / Chorrock | Chorherren | Chormantel | Chrisam | Chrisammesse | Christenverfolgung | Christkönigsfest | Christliche Mystik | Christliche Tugenden | Christliche Zeitrechnung | Christmette | Christus | Christus Dominus (Dekret) | Christusmonogramm | Christusorden | Claretiner | Cluny | Codex Iuris Canonici | Coenobitentum | Collecta | Collegium Germanicum | Comboni-Missionare | Confessio | Credo | Christophoros, hl. (24. Juli) | Caeremoniale episcoporum | Camauro | Custodia |

Damaskuserlebnis | Darstellung des Herrn, Lichtmess | Dämon | Dechant, Dekan | Dei Filius (Dogmatische Konstitution) | Dei Verbum (Konstitution) | Deismus | Dekalog | Dekan | Dekanat | Dekretalen | Demut | Deus Caritas est (Enzyklika) | Deutscher Orden | Devotionalien | | | | | Diaspora | Diözesanadministrator | Diözesanbischof | Diözesansynode | Diözese | Dictatus Papae | Didache | Dignitatis humanae (Erklärung über die Religionsfreiheit) | Dikasterium / Dikasterien | Dispens | Docetismus | Doctor Ecclesiae | Dogma | Dogmatik | Dogmatische Konstitution | Dogmengeschichte | Doktor der Kirche | Dom | Dominikaner | Dominikus | Domkapitel | Domkapitular, Domkapitel | Domus Sanctae Marthae | Dornbusch | Dornenkranz / Dornenkrone | Doxale | Doxologie | Drei Könige, hl. | Dreieck mit Auge | Dreifaltigkeit | Dreifaltigkeitssonntag (Trinitatis) | Dreikönigswasser | Dualismus | Dunkles Jahrhundert |

Ecclesia | Ecclesia de Eucharistia (Enzyklika) | Ecclesia Expectans (hoffende Kirche) | Ecclesia in Purgatorio (Kirche im Fegefeuer) | Ecclesia Militans (streitende Kirche) | Ecclesia Penitens / Ecclesia Patiens (leidende Kirche) | Ecclesia Triumphans (triumphierende Kirche) | Ehe - Heiraten - Ehesakrament | Eheannulierung | Ehenichtigkeitserklärung | Ehrenkreuz | Ehrenkreuz für Kirche und Papst | Einkleidung | Einsetzungsworte | Einsiedelei | Eisheiligen, die (11. bis 15. Mai) | Eminenz | Emmaus-Gang | Empore | Endgericht | Engel | Engel des Herrn | Engelehe | Engelsburg | Enzyklika | Epiklese | Epiphanie, Erscheinung des Herrn | Episkopalismus | Episkopat | Epistel | Erbsünde | Eremitage / Ermitage | Eremitentum / Eremit | Erlösung | Erleuchtung | Erntedank | Erstes Testament | Erstes Vatikanisches Konzil | Erstkommunion | Erzbischof | Erzbistum | Erzengel | Erzengelfest | Eschatologie | Eucharistie | Eucharistiefeier | Eucharistische Anbetung | Eucharistischer Segen | Evangeliar | Evangelisch | Evangelische Räte | Evangelisten | Evangelium | Evangelium Vitae (Enzyklika) | Ewige Anbetung | Ewiges Gebet | Ewiges Licht | ex cathedra | Exegese | Exemtion | Exerzitien | Exkardination | Exkommunikation | Exodus | Exorzismus | Exorzist | Exsequien / Exequien | Exsultet | Exzellenz |

Faldistorium | Fasching - Karneval - Fünfte Jahreszeit | Fasten | Fastenkalender - Fastenbegleiter | Fastenpredigt | Fastenzeit | Fátima | Fünte | Fürbitte | Fegefeuer | Feier der Lebenswende | Feige, Dr. Gerhard | Ferula | Fides et Ratio (Enzyklika) | Firmpate | Firmung | Fischerring | Flambeau | Flügelaltar | Fokolare / Fokolarbewegung | Franz von Assisi | Franziskaner | Frater | Fraterie | Fraternität | Freitag | Freitagsopfer | Friedenslicht | Fronleichnam | Fundamentaltheologie | Franziskus (Papst) |

Gaben | Gabenbereitung | Gabengebet | Galero | Gallikanismus | Gang nach Canossa | Gaudium et Spes (Konstitution) | Görres-Gesellschaft | Göttliche Liturgie | Göttliche Tugenden | Gebotener Feiertag | Gefängnisseelsorge | Gegenreformation | Geistlicher | Gelübde | Gemeinde | Gemeindereferentin, Gemeindereferent | Generalabsolution | Generalvikar | Geschlossene Zeit | Gesellschaft Jesu | Glaubensbekenntnis | Glaubenskongregation | Glocken | Gloria | Glorienschein | Gloriole | Gloriosa | Glossolalie | Gnade | Gnadenstuhl | Gnosis | Gnostizismus | Goldene Regel | Goldene Rose | Goldenes Kalb | Gottesdienst | Gottesdienstkongregation | Gotteslob | Gottesmutter Maria | Grabesritter | Grabtuch von Turin | Graduale | Gravissimum Educationis (Erklärung über die christl. Erziehung) | Gründonnerstag | Gregorianik / Gregorianischer Choral | Gregorianische Reform | Gregoriusorden | Griechisch-katholische Kirche (in Deutschland) | Großkanzler | Grundvollzüge | Guadalupe | Gut Glüsig |

Himmelfahrt | Habit | Hagiographie | Halleluja | Halloween | Harmagedon | Hauptsünden | Häresie | Höhere Weihen | Hölle | Heil | Heilige / Heiliger | Heilige Öle | Heilige Messe | Heiligenschein | Heiliger Geist | Heiliger Stuhl | Heiliges Grab | Heiliges Jahr | Heiliges Offizium | Heiligsprechung | Heiligtum | Helfta, Kloster | Herrenfeste | Herrenmahl | Herrentag | Herrgottswinkel | Herz-Jesu-Verehrung, Herz-Jesu-Fest | Heterodoxie | Hierarchie | Hildegard von Bingen (17. September) | Hirtenbrief | Hochaltar | Hochamt | Hochfest | Hochgebet | Hochwürden | Homiletik | Homilie | Hortus conclusus | Hosianna | Hospizbewegung Halle | Hostie | Hostienschale | Humanae Vitae (Enzyklika) | Humerale | Hungertuch |

Ignatius von Loyola | IHS | Ikone / Ikonographie | Ikonostase | Immaculata | Imprimatur | In partibus | In pectore | Inauguration | index librorum prohibitorum | Infallibilität des Papstes | Inkardination | Inkarnation | Inquisition | INRI | Insignien | Inter mirifica (Dekret) | Interdikt | Internuntius | Inthronisation | Introitus | Investiturstreit | Inzens / Inzensierung | Irrlehre |

Jahreskreis | Jakobsweg | Jakobus der Ältere (25. Juli) | Jansenismus | Jüngster Tag | Jüngstes Gericht | Jerusalem-Pilgerkreuz | Jesuiten | Johannes Paul I., Papst | Johannes Paul II., Papst | Johannes XXIII., Papst | Johannistag /Gedenktag der Geburt Johannes der Täufers (24. Juni) | Josefsehe | Jugendfeier | Julius Pflug (1499-1564) | Jungfrau Maria | Jungfrauenweihe | Jurisdiktionsprimat | Jutta von Sangerhausen |

Kalvarienberg | Kanon der Heiligen Schrift | Kanon der Messe | Kanoniker | Kanonisation / Kanonisierung | Kanonisches Recht | Kantor | Kanzel | Kanzler (Kurie) | Kapelle | Kapellenweihe | Kapitelhaus | Kapitelsaal | Kaplan | Kapuziner | Kapuziner-Terziarinnen | Kardinal | Kardinaldekan | Kardinalshut | Kardinalskollegium | | Kardinalsvollversammlung | Kardinaltugenden | Kardinalvikar | Karfreitag | Karfreitagsklapper | Karmette | Karthäuser | Karwoche | Kasel | Kasualien | Katakomben | Katechese | Katechetik | Katechismus | Katechumenat / Katechumene | Katechumenenöl | Katharer | Kathedra | Kathedra Petri | Kathedrale | Kathedralkapitel - Domkapitel | Katholikentag | Katholische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt (KEB) | Katholische Landjugendbewegung (KLJB) | Katholische Ostkirchen | Katholische Soziallehre | Katholisches Büro | Katholizismus | Königsteiner Erklärung | Körner, Pater Reinhard (OCD) | Küster(in) | Kelch | Kelchvelum | Kephalophoren | Kephas | Kerbholz | Kerygma | Ketzer | Keuschheit | Kindermissionswerk | Kirche | Kirchenausschuss | Kirchenbann | Kirchengemeinde | Kirchengeschichte | Kirchenjahr | Kirchenlehrer/-in | Kirchenprovinz | Kirchenrecht | Kirchenspaltung | Kirchenstaat | Kirchensteuer | Kirchenvater | Kirchenverwaltung | Kirchenvorstand | Kirchliche Begräbnisfeier | Kirchlicher Brief | Kirchliches Gericht | Kirchliches Lehramt | Kirchweihe, Kirchenweihe | Kirmes | Klandestine Ehe | Klappaltar | Klause | Klausur | Kleriker | Klerus | Klingelbeutel | Kloster | Kluny | Koadjutor | Koinobitentum | Kollar | Kolleg Norbertinum | Kollekte | Kollektengebet | Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt | Kolpingwerk | Kolumbarium | Kommunion | Komplet | Konfession | Konfirmation | Kongregation | Kongregation für das katholische Bildungswesen | Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung | Kongregation für den Klerus | Kongregation für die Bischöfe | Kongregation für die Evangelisierung der Völker | Kongregation für die Glaubenslehre | Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens | Kongregation für die Ordensleute | Kongregation für die orientalischen Kirchen | Kongregation für die Ostkirchen | Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse | Konklave | Konkordanz | Konkordat | Konkupiszenz | Konsekration | Konsistorium | Konstantin der Große (röm. Kaiser) | Kontemplation | Konvent | Konversion / Konvertit | Konzelebration | Konzil | Konzil von Jerusalem | Konzil von Konstanz | Konzil von Trient | Konziliarismus | Korporale | Kosmas und Damian, hl. | Krankenöl | Krankenhausseelsorge | Krankensalbung | Kräutersegnung | Kredenz / Kredenztisch | Kreuz | Kreuzbund | Kreuzerhöhung (14. September) | Kreuzgang | Kreuzweg | Kreuzzüge | Kreuzzeichen | Kruzifix | Krypta | Kurat | Kurie | Kustodia | Kyrie eleison | Kyrios |

La Salette | Laien | Laieninvestitur | Laizismus | Lamm | Landeskirche | Lanze | Laster | Lateran | Lateranverträge | Laudes | Lavabo | Lavabotablett bzw. -becken | Lavabotuch | Löffelchen | Löwe | Lebensbaum | Lebenswende | Legat | Legende | Legionäre Christi | Lehramt | Leib Christi | Leidende Kirche | Leidenswerkzeuge | Leiturgia | Lektionar | Lektor | Leo XIII., Papst | Lettner | Letzte Ölung | Letztes Gericht | Leuchter | Leviathan | Leviten | Levitenamt | Liber Pontificalis | Lichtfeier | Lichtmess, Mariä | Limbus | Litanei | Liturgie | Liturgiekongregation | Liturgiereform | Liturgiesprache | Liturgik / Liturgiewissenschaft | Liturgische Bücher | Liturgische Farben | Liturgisches Jahr | Lourdes | Lumen Gentium (Dogmatische Konstitution) | Lunula | Luzifer |

Magnificat | Mahlfeier | Maiandacht | Malteserorden | Mandorla | Manichäismus | Manipel | Maria | Maria Königin (22. August) | Maria Namen (12. September) | Maria-Ward-Schwestern | Mariä Heimsuchung, Fest (2. Juli) | Mariä Himmelfahrt | Mariä Opferung (21. November) | Mariä Schnee (5. August) | Marienandacht | Marienerscheinung | Marienmonat Mai | Markusevangelium | Markuslöwe | Martin Luther | Martinsgans | Martinstag (11. November) | Martyria | Martyrologium | Martyrologium Germanicum | Martyrologium Romanum | Matutin | Mauritius / Moritz (22. September) | Märtyrer / Martyrium | Mönchtum / Mönch | Münster | Mechthild von Hackeborn (1241,42-1299) | Medaille der Treue | Medaille für besondere Verdienste um den heiligen Stuhl | Medaille für die Bürgergarde | Medaille für die Wachen | Mediator Dei (Enzyklika) | Mediensonntag | Medjugorie | Mensa (Altar) | Mentana-Kreuz | Mesner | Messbuch | Messdiener | Messe | Messfeier | Messgewand | Messias | Messintention | Messkännchen | Messopfer | Messordnung | Messpollen | Messstipendium | Messwein | Methodisten | Metropolit | Mette | Militärseelsorge | Ministrant | Misereor (Hilfswerk) | Misericordien | Missa Chrismatis | Missa solemnis | Missale | Missio (Hilfswerk) | Missio canonica | Mission | Missionar | Missionsbenediktinerinnen | Mit brennender Sorge (Enzyklika) | Mitra | Modalisten | Monastisch | Monatliches Totengedenken für Christen und Nichtchristen | Monophysitismus | Monsignore | Monstranz | Monte Cassino | Montessori-Schulen | Moraltheologie | Morgenländisches Schisma | Mose | Motette | Motu proprio | Muschelseidentuch von Manoppello | Myrrhe | Mysterium Fidei (Enzyklika) | Mystici corporis (Enzyklika) | Mystik | Mystischer Leib |

Namenstag | Narthex | Nationalkonzil | Naviculum | Navikular | Nächtliches Weihnachtslob | Neokatechumenat | Nestorianismus | Netzwerk Leben | Neues Testament | Neujahr - Zeitrechnung - Kalender | Neururer, Otto | Nicänum | Nichtige Ehe | Niedere Weihen | Nihil obstat | Nikolaus, hl. (6. Dezember) | Nimbus | Non | Nonne | Norbert von Xanten (6. Juni) | Nostra Aetate | Novene | Novize | Noviziat | Nowak, Bischof Leo | Nuntiatur | Nuntius |

Ökumene | Ökumenischer Gottesdienst | Ökumenischer Segnungsgottesdienst am Valentinstag | Ökumenisches Konzil | Ölbergandacht | Ölweihmesse | Offertorium | Offizial | Offizialat | Oikodomik | Opfergaben | Optatam Totius (Dekret) | Opus Dei | Ora et labora | Orans-Geste | Oration | Orden | Orden der Ritter vom Heiligen Grab zu Jerusalem | Orden des heiligen Johann vom Lateran | Orden des heiligen Paul | Orden des heiligen Peter | Orden vom Goldenen Sporn | Ordensgelübde | Ordensgemeinschaft | Ordensregel | Ordentlicher Ritus | Ordinariat | Ordinarium | Ordinarius | Ordination | Ordo Missae | Orientalium Ecclesiarum (Dekret) | Ornat | Orthodox / Orthodoxe Kirchen | Ortsbischof | Ortsordinarius | Osservatore Romano | Ostensorium | Osterfeuer | Osterhase | Osterkerze | Osterlamm | Osterlob | Ostermette | Ostern | Osternacht | Osterreiter | Osterwasser | Ostiarier |

Palmprozession | Pacem in terris (Enzyklika) | Palla (corporis) | Pallium | Pallotti, Vinzenz | Pallottiner | Palmatoria | Palmbuschen | Palmsonntag | Palmzweige / Palmwedel | Pantokrator | Papamobil | Papst | Papstmesse | Papstreisen | Papsttrohn | Papstwahl | Paradies | Paramente | Parochie | Partikel (Hostie) | Partikularkonzil | Partnerschaftsaktion Ost im Bistum Magdeburg | Parusie | Passion | Passionsspiele | Passionswerkzeuge | Pastor | Pastor Aeternus (Konstitution) | Pastoral | Pastoralpsychologie | Pastoraltheologie | Pate / Patin | Patene | Pater | Patriarch | Patrimonium Petri | Patripassianismus | Patron, Patronat einer Kirche, Patrozinium | Paul VI., Papst | Päpstlicher Rat | Päpstliches Haus | Pektorale | Pelagianismus | Pentaptychon | Perfectae Caritatis (Dekret) | Perikope | Perikopenbuch | Peristerium | Personalität | Personalordinariat | Personalordinarius | Personalprälatur | Hochfest »Peter und Paul« | Petersdom | Peterspfennig | Petrusamt | Petrusgrab | Pfadfinder | Pfadfinderschaft St. Georg, Deutsche - DPSG | Pfarrei / Pfarre | Pfarrer | Pfarrgemeinderat | Pfarrgemeinderat (Bistum Dresden-Meißen) | Pfarrverwalter | Pfarrverwaltungsrat | Pfarrverweser | Pfingsten | Pfründe | Pieta | Pileolus | Pilgern | Pillenenzyklika | Piscina | Pius IX., Papst | Pius X., Papst | Pius XI., Papst | Pius XII., Papst | Piusorden | Placet | Plenarkonzil | Pluviale | Pneuma | Poimenik | Polizeiseelsorge | Polyptychon | Pontifex Maximus | Pontifikalamt | Pontifikale | Pontifikalien | Pontifikalschuhe | Pontifikat | Postulant | Postulat | Postulation | Postulator | Praktische Theologie | Präbende | Präfation | Präfektur des Päpstlichen Hauses | Prälat | Prälatur | Prämonstratenser | Prämonstratenser im Bistum Magdeburg | Präses | Predella | Presbyter | Presbyteraner | Presbyterium | Presbyterorum Ordinis (Dekret) | Priester | Priesterbruderschaft St. Pius X. | Priesterseminar | Priesterweihe | Prim | Primat | Primiz | primus inter pares | Prior | Pro Ecclesia et Pontifice | Profan | Profanierung | Profess | Prophet | Prophezeiung | Proprium | Propst | Proselyten | Protestantisch | Protestantismus | Protodekan | Provinzialkonzil | Provinzialsynode | Prozession | Prozessionskreuz | Psalmen | Psalter | Psilanthropismus | Pultvelum | Purgatorium | Purifikatorium | Pyxis |

Quadragesimo anno (Enzyklika) | Quatember | Quatembertage |

Radio Vatikan | Ratsche | Rauchfass | Rauchmantel | Römerkragen | Römische Kurie | Realpräsenz | Rechtfertigung / Rechtfertigungslehre | Recollectio | Refektorium | Reformation | Reformationstag | Regnum Christi | Regularkanoniker | Reinelt, Joachim | Religiöse Kinderwoche | Religion | Religionspädagogik | Religionsunterricht in Sachsen-Anhalt | Relikt | Reliquiar | Reliquien | Reliquienschrein | Renovabis (Hilfswerk) | Requiem | Rerum novarum (Enzyklika) | Res Sacra | Retabel | Ritenkongregation | Ritus | RKW | Rochett | Rorate / Roratemesse | Rosenkranz | Rosenkranzfest (7. Oktober) | Rota |

Sabbat | sacra conversazione (hl. Gespräch) | Sacrarium | Sacrosanctum Concilium (Konstitution) | Saeculum obscurum | Sakral | Sakralbau | Sakrale Kunst | Sakrales Gerät | Sakralsprache | Sakrament | Sakramentale | Sakramentaler Segen | Sakristei | Salböle | Salvator Mundi | Sancta Sedes | Sanctissimum | Sanctus | Sanktuarium | Santiago de Compostela | Satan | Säkularinstitut | Säkularisation | Säulenheiliger | Sünde | Sündenfall | Schönstattbewegung | Schönstätter Diakonen-Gemeinschaft | Schelle | Schiffchen | Schisma | Schlange | Schlüsselgewalt | Schleier von Manoppello | Schneider, Paul | Scholastik | Schulen in Trägerschaft des Bistums Magdeburg | Schulsstiftung im Bistum Magdeburg "Edith-Stein" | Schultertuch | Schultervelum | Schutzengelfest (2. Oktober) | Schutzpatron | Schwangerenberatung (Bistum Magdeburg) | Schweißtuch | Schweizergarde | Sedia gestatoria | Sedilien | Sedisvakanz | Seele | Seelsorge | Segen | Segensfeier | Segensvelum | Segnungsgottesdienst | Sekte | Seligkeit | Seligsprechung | Sepulcrum | Seraphim | Session | Sext | Silvester, hl. (31. Dezember) | Silvesterorden | Simonie | Sixtinische Kapelle | Skapulier | Skapulierfest (16. Juli) | Skriptorium | Soldiarität | Sonntag | Soteriologie | Soutane | Soziallehre (katholische) | Sozianismus | Spe salvi (Enzyklika) | Spiritual | Spiritualität | Sprachengebet | St. Benno-Verlag | Sternsinger | Stiftungswesen | Stigmatisation | Stille Nacht | Stillgebet | Stock, Franz | Stola | Strahlenschein | Streitende Kirche | Stundenbuch | Stundengebet | Stylit | Subdiakon | Subsidiarität | Suburbikarische Bistümer | Suffraganbistum | Suffrage | Sukzession | Summorum Pontificum (Motu Proprio) | Superintendent | Superpelliceum | Suspension | Synode | Synopse / Synoptiker | Systematische Theologie |

Tabernakel | Tag des Herrn | Tagesgebet | Tagzeitenliturgie | Taizé, Gemeinschaft von | Talar | Taufbecken | Taufe | Taufhaus | Taufkanne | Taufkapelle | Taufkerze | Taufkleid | Taufmuschel | Taufpate | Taufschale | Taufschüssel | Taufstein | Te Deum | Templer / Templerorden | Teresa von Ávila | Terz | Teufel | Theodizee / Theodizeefrage | Theologische Ethik | Theologische Tugenden | Thomas von Aquin | Thuribulum | Thuriferar | Tiara | Titelkirche | Titularbischof | Todsünden (sieben Hauptsünden) | Tohu wabohu | Tora | Totengedenken im Erfurter Dom | Totensonntag | Traditionalismus | Trans­sub­s­tan­ti­a­ti­on | Transzendenz | Trappisten | Trauermette | Tridentinische Messe | Tridentinum | Triduum Sacrum / Triduum Paschale | Trinität | Triptychon | Triumphierende Kirche | Tugend | Turiner Grabtuch | Turmbau zu Babel |

Unbefleckte Empfängnis | Unfehlbarkeit des Papstes | Ungesäuertes Brot | Unierte Kirchen | Unitatis redintegratio (Dekret über den Ökumenismus) | urbi et orbi | Urchristentum | Ursünde | Ut Unum Sint (Enzyklika) |

Valentin, hl. (14. Februar) | Valentinstag, Ökumenischer Segnungsgottesdienst | Vasa Sacra | Vater unser (Gebet) | Vatikan-Briefmarken | Vatikanstaat | Vatikanum | Velum | Verdienstmedaille | Verein für christliche Kunst in der Kirchenprovinz Paderborn | Verheißung | Veritatis Splendor (Enzyklika) | Verkündigung | Verkündigung des Herrn (25. März) | Verklärung des Herrn | Versöhnung (Sakrament) | Versehpatene | Versenkung, geistige | Vesper | Vespermantel | Vierzig Tage | Vigil | Vikar / Kaplan | Vikariat | Vision | Vita activa | Vita contemplativa | Vivat! | Volkskirche | Vorhölle | Vortragekreuz | Votivmesse |

Waffen Christi | Wallfahrt | Wandlung / Verwandlung von Brot und Wein | Wandlungsglocke | Wanke, Bischof Dr. Joachim | Wüstenväter | Wüstenzug | Wegzehrung | Weißer Sonntag | Weihbischof | Weihe | Weiheamt | Weihnachten | Weihnachtsbaum | Weihnachtsgeschenke | Weihnachtskrippe | Weihnachtszeit | Weihrauch | Weihrauchfass | Weihrauchschiffchen | Weihwasser | Weihwasserbecken / Weihwasserkessel | Weinkanne | Weissagung | Weltgericht | Weltjugendtag | Werke der Barmherzigkeit | Wettersegen | Woche der ausländischen Mitbürger - Interkulturelle Woche | Woche für das Leben | Wormser Edikt | Wormser Konkordat | Wort-Gottes-Feier | Wortgottesdienst | Wunderbare Medaille / Wundertätige Medaille | Wurzel Jesse |

Xaver, Franz hl. | XP |

Ysop |

Zölibat (der) | Zönobitentum | Zehn Gebote | Zehnte | Zelebrant | Zelebration | Zensor | Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) | Zeremoniar | Zeugen Jehovas | Zeugnis | Ziborium | Ziboriumvelum | Zingulum | Zisterzienser | Zucchetto | Zungenrede | Zweiquellentheorie | Zweites Testament | Zweites Vatikanisches Konzil |


Erstellt: 2016-12

Ketzer (W3)

(E1)(L1) http://www.inquisition2000.de/index_etymologie.htm


(E1)(L1) http://www.prismenfernglas.de/etymologie.html
Das Wort "Ketzer" entstand vermutlich durch das Eindeutschen des Begriffs "Katharer", der ursprünglich für eine spezielle Häretikersekte verwendet wurde, dann aber im 13. Jahrhundert im Wort "Ketzer" allgemein für Häretiker gebraucht wurde.
Eine andere, allerdings weniger wahrscheinliche Herleitung kommt vom mhd. quetzen bzw. nhd. quetschen, im Sinne von "verletzen", "zertrümmern", "schädigen".

Kirche, Ekklesia, Ecclesia (W3)

Am 22.02.2003 erhielt ich folgende Anfrage:
Ich habe eine Frage wegen der Herkunft des Wortes KIRCHE. Ich bin über Google und nach etwas Umhersuchen leider nicht wirklich fündig geworden.

Die Frage ist, ob es eine Art historisches Wörterbuch gibt, oder ob es Erläuterungen gibt, wie der Ausdruck vom lateinischen/griechischen Wortstamm "ecclesia" als Ausdruck für die Gemeinschaft dann in "Kirche", welches von der Wortherkunft anders begründet ist, erfolgt ist.

Die "Kirche" (ahd. "kiricha", "kirihha", "kilihha") kommt zunächst von spätgriech. "kyrikón" = "Gotteshaus" und "kyriakón" = "das zum Herrn gehörende (Haus)" (vgl. griech. "kýrios" = "Herr"). Aus einer Vorlesungsmitschrift zum Linguistikstudium an der Uni Strassburg ist folgende Wortentwicklung zu entnehmen:


"Ekklesia" oder "Ecclesia" bedeutet entsprechend dem gleichlautenden griech./lat. Ursprung "ekklesia", "ecclesia" = "Versammlung" bzw. "die christliche Gemeinde", "Kirche".

Kirche kommt von griech. "kyriakos" [zum Herrn gehörig].
Ekklesia dürfte meiner Vermutung nach von griech. "ek = ex" [aus] und "kaleo" [rufen] kommen; ergo "die Leute aus den Häusern zur Versammlung rufen."
(A: roge)

Kirche im Dorf lassen (W3)

(E1)(L2) http://www.fragenohneantwort.de/
am 26.08.2002 gab es unter "Kurz und knapp" auch einen Eintrag zu "Kirche im Dorf".

kirchen-abc
Kirchen-ABC

(E?)(L?) http://www.kirchen-abc.de/

Das Kirchen-ABC informiert über Grundfragen des christlichen Glaubens und Lebens. Es ist in die drei Rubriken eingeteilt:


(E?)(L?) http://www.nordkirche.de/glaube/kirchen-abc.html

Abendmahl | Abendmahl, ökumenisches | Abkündigungen | Ablass | Abraham / Abram | Adam und Eva | Advent | | Ähre | Agape | Agnus Dei | Albe | Aleviten | Alpha und Omega | Altar | Altes Testament | Amen | Ansgar, der Apostel des Nordens | Ansgarkreuz | Ansgarvesper | Ansverus: Abt - Märtyrer - Heiliger | Apostel | Apostolisches Glaubensbekenntnis | Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) | Armenische Apostolische Kirche (AAK) | Aschermittwoch | Aschermittwoch der Künstler | Augsburger Bekenntnis | Bestattungsart: Anonyme Beerdigung | Barbara-Zweige | Basilika | Basilika | Beffchen | Beichte | Bekennende Kirche | Bekenntnis | Bergpredigt | Bestattung | Bestattungsart: Anonyme Beerdigung | Bestattungsart: Feuerbestattung | Bibel | Bibelkreis | Bibelübersetzungen (im Überblick) | Biikefeuer | Bileam | Bioethik | Bischof / Bischöfin | Bonhoeffer, Dietrich | Briefwahl | Bugenhagen, Johannes | Bugenhagenmedaille | Buß- und Bettag | Charisma | Charismatische Bewegung | Charta Oecumenica | Chor | Choral | Christ / in | Christenverfolgung | Christstollen | Christusmonogramm | Credo | Dank | David | Dekade zur Überwindung von Gewalt | Deutscher Evangelischer Kirchentag | Dogma | Dreieinigkeit ( Trinität ) | Ehe | Einsetzungsworte | Engel | Epiphanias | Epistel | Erntedank | Eucharistie | Evangelisch - Das ganze Leben | Evangelische Allianz | Evangelische Kirche der Union (EKU) | Evangelisches Gesangbuch (EG) | Evangelistensymbole | Ewiges Leben | Ewigkeitssonntag / Totensonntag | Bestattungsart: Feuerbestattung | Farben, liturgische | | Fasten | Fastentuch | Feindesliebe | Firmung | Fisch | Flammen | Freikirche | Freiwilliges Soziales Jahr | Friedensdekade | Fürbittengebet | Gebet | Gemeindeversammlung | Gemeinsamkeiten des evangelischen und des katholischen Glaubens | Gerhardt, Paul | Gewölbe | Glaubensbekenntnis | Gloria in excelsis | Goldene Regel | Gott | Gottesdienst | Gregoriusorden | Hahn | Halleluja | Hallenkirche | Halloween | Halskrause ( "Kröse" ) | Hamburger Hauptpastoren | Hamburger Motorradgottesdienst | Heilig Abend | Heilige | Heilige Drei Könige | Heiliger Geist (Geist Gottes) | Himmel und Hölle | Himmelfahrt | Hos(i)anna | | Hungertuch / Fastentuch | INRI | Internationaler Tag der Familie | Introitus | Islam (Stellungnahme der EKD) | Jahreslosung | JAHWE | Jesus Christus | Johannes, der Evangelist | Johannes, der Täufer | Judentum | Kantorin, Kantor | Kanzel | | Kelch | Kerzen | Kieler Carillon | Kinderbischöfe | Kindergottesdienst (KiGoDi) | Kirchbau | Kirche (Gebäude) | Kirche (Institution) | Kirchendach | Kircheneintritt | Kirchenführung | Kirchenglocken | Kirchenjahr | Kirchenkampf | Kirchenkreis | Kirchenleitung | Kirchenmitglied / Gemeindemitglied: Rechte und Pflichten | Kirchenschiff | Kirchentag | Kirchenvorstand | Kirchenwahl | Klepper, Jochen | Klingelbeutel | Kloster | Körperschaft des öffentlichen Rechts | Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) | Konfirmation | Krankensalbung | Kreuz | Kreuz auf der Weltkugel | Kreuzzüge | Küster | Kyrie (eleison) | Nordelbische Evang.-Luth. Kirche (NEK): Kirchen-Kurzgeschichte | Lamm | Landesausschuss Nordelbien | Landeskirche | Lebkuchen | Lektorinnen und Lektoren | Leuenberger Kirchengemeinschaft (LKG) | Liebe | Liturgie | Liturgische Farben | Losung | Lukas | Luther, Martin | Luther-Bonbon | Lutherisch | Maria | Markus | Matthäus | Menschensohn | Michaelistag (29. September) | Mission | | MOGO (Hamburger Motorradgottesdienst) | Mose | Namenstag | Nikolaus, Bischof von Myra | Noah | Nordelbische Evang.-Luth. Kirche (NEK): Kirchen-Kurzgeschichte | Nordelbische Kirche | Nordelbische Synode | Nordelbischer Frauenkirchentag | Nordschleswigsche Gemeinde | Notfallseelsorge | Oblate | Ökumenischer Gottesdienst | Ökumenischer Kirchentag | Ohlsdorfer Friedhof | Palmsonntag (Palmarum) | Papst | Paramente | Passionsandachten | Passionszeit | | Patenamt | Patientenverfügung, christliche | Perikopenordnung | Perlen des Glaubens | Pfadfinderbewegung | | Pilgerweg | Prädikantinnen und Prädikanten | Predigt | Propst / Pröpstin | Puritanismus | Kirchenmitglied / Gemeindemitglied: Rechte und Pflichten | Rat der EKD | Reformationstag | Reformiert | Reliquien | Romero-Tage | Rosenkranz | Saalkirche | Sabbat (Schabbat) | Sakramente | Schiff | Schule, christliche | Segen | Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften | Sekten | Sieben Wochen ohne | Silvester | Sohn Gottes | Sonntag | | Sonntagsschule | Spekulatius | Sprengel | Sünde | Synode, Nordelbische | Tag der Menschenrechte | Talar | Taube | Taufe | Thanksgiving | Theodizee | Trinitatiszeit | Tritt ein - Die Kirche ist offen! | Vaterunser (= Gebet des Herrn) | Verband Evangelischer Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein e.V. (VEK) | Vereinte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) | Vicelin, erster Holsteiner Bischof | Vikar / Vikarin | Volkstrauertag | Vor-Fastenzeit | Weihnachten | Weihnachts- oder Christbaum | Weihnachtsfestkreis | Weihnachtsmann | Weihrauch | Weihwasser | Weinstock | Weise aus dem Morgenland | Weltgebetstag der Frauen | Weltjugendtag | Woche der Brüderlichkeit | Woche für das Leben | Wunder | „Eine Stimme für die Gemeinde“: Welches Motto hat die Kirchenwahl 2002? | Zehn Gebote | Zeit der Stille


(E?)(L?) http://www.kirchen-abc.de/abc.nordelbien/abc.fragen/nordelbien.html
Themenkreise: Beichte Abendmahl Bekenntnis Beratung Bestattung Bibel Bischof Diakonie Gebet Glaube Gottesdienst Katholische Kirche Kirche Kirchen-ABC: Lexikon Kirchen-ABC: Person Kirchenjahr Kirchenmitgliedschaft Kirchenmusik Kirchentag Konfirmation Lebensformen Liturgie Mitarbeiter(in) Nachschlagewerke (extern) Nordelbien Pastor Sekten Symbole Taufe Trauung

(E?)(L?) http://kirchen-abc.de/abc.nordelbien/abc.person/nordelbien.html
Personengruppen: Personen Bischof / Bischöfin Propst / Pröpstin Mitglieder der NE-Synode Personen aus Kirche und Theologie

kirchenweb
Namen und ihre Bedeutung

(E?)(L?) http://www.kirchenweb.at/wien/24.htm


Kirchweih (W3)

(E?)(L?) http://www.historiker.de/
"Kirchweih", "Kirta", "Kirwa", "Kerwe" - Ursprung des Namens"
Am 12.11.2002 wurde bei www.historiker.de (Dialog : Forum : Diskussion : Allgemein) folgender Beitrag eingestellt:

Seit vielen Jahren befasse ich mich mit der Geschichte der "Kirchweih", einem besonders wichtigen Fest im bäuerlichen Jahreskalender. Aufgrund meiner Erhebungen bezweifle ich, dass die gängige Bezeichnung "Kirchweih" der ursprüngliche Name dieses Festes ist und erst durch die Christianisierung dieser Name eine Umwandlung aus einer wesentlich früheren Festbezeichnung ist. Ich vertrete die diskussionsfähige Theorie, dass der Name dieses Festes einem indoeuropäischen Namen entspringt. In meiner katholischen Heimat wird die Bezeichnung "Kirwa" auch für die weiblichen Menstruation und das verhauen eines Kindes verwendet.

Ein anderer Teilnehmer antwortete am 13.11.2002:

"Kirchweih" ist "Kirchweih" und hat nichts mit germanischem Brauchtum zu tun. Die ältesten Belege für das Kirchweihfest stammen aus dem 4. Jh, als das Christentum mit germanischen Stämmen noch gar nicht in Berührung gekommen war.
(Vgl. hierzu: LThK 3. Aufl. Bd. 7 Art. Kirchweih.)
(Vgl. hierzu: Veit, Ludwig Andreas: Kirche und Volksfrömmigkeit im Zeitalter des Barock / von Ludwig Andreas Veit und Ludwig Lenhart. - Freiburg : Herder, 1956. - XI, 331 S.)
(vgl. hierzu: mundartlichen Formen bei Schmeller, Bayer. Wörterbuch)"

Kirmes (W3)

(E?)(L?) http://www.kirmes-journal.de/notizen.htm
geht zurück auf die "Kirchmesse" und evtl. weiter auf "Kirchweihmesse". Bei grösseren Messen (= "Gottesdienst") sammelten sich auch Händler um die Kirche an, um die evtl. "weit gereiste" Gottesdienstbesucher mit allem Notwendigen (und Unnötigem) zu versorgen. Daraus entwickelte sich die Messe im Sinne von Jahrmarkt. Und aus dem ursprünglichen Gottesdienst wurde eine Volksbelustigung.

Eventuell war es aber auch schon früher so, dass die "Messe" vor der Kirche für viele der eigentliche Anziehungspunkt war.
An manchen Kirchen gibt es auch heute noch fest angebaute kleine Häuschen, die als Marktstände dienen.

Kloster, WC, Wasser-Closet, Klosett, Klause, close, TC, Telecommunications Closet (W3)

(E?)(L?) http://webopedia.com/TERM/T/TC.html
Das Kloster geht zurück auf lat. "claustrum" = "(abgeschlossener) Raum" und lat. "claudere" = "verschließen". Solche Räume dienten Mönchen und Nonnen zur inneren Einkehr. Aus dem einzelnen Raum wurden Gebäude und Gebäudekomplexe, so dass ein Kloster durchaus ein ansehnlicher Aufenthaltsort sein kann.

Ein anderer Ort, an dem man eine gewisse Abgeschlossenheit begrüsst, ist die Toilette, auch "WC" von engl. "watercloset" = "Wasserklosett" genannt. Das "Klosett" geht dabei auch über frz. "closet" = "Gehege" zurück auf lat. "clausus" = "Klause" = "abgeschlossener Raum".

Im engl. "close" = "schliessen" findet man noch einen lebenden Nachkommen des lat. "claudere".
"Close" steckt auch in der amerikanischen Bezeichnung "Telecommunications Closet" ("TC") für einen geschlossenen Raum, in dem das Equipment für eine Telekommunikations-Anbindung untergebracht ist.

(E?)(L?) http://www.kloster-weltenburg.de/


kloster-ettal
Kloster-Lexikon

(E?)(L?) http://www.kloster-ettal.de/lexikon/
In unserem Lexikon haben wir einige "Fachbegriffe" zusammengestellt, die u. U. einer Erklärung bedürfen. Dabei stellt dieses Lexikon keinen wissenschaftlichen Anspruch, sondern möchte auf verständliche Weise einen Zugang zu der Begriffswelt rund um das Ordensleben schaffen. Am Ende jeder Seite befinden sich drei Pfeile, mit denen Sie das Lexikon "durchblättern" können oder einfach im "AUSWAHL"-Feld einen bestimmten Begriff anwählen.

Konfirmand, Konfirmandenblase, Sextanerblase (W3)

Der "Konfirmand" geht zurück auf lat. "confirmare" = "bestärken", ist also "der zu Bestärkende" ("confirmandus").

Die "Konfirmandenblase" ist ebenso wie die "Sextanerblase" noch nicht ganz ausgewachsen, hat also noch nicht die volle Kapazität. Zur genauen Herkunft habe ich keinen Hinweis gefunden. Ich vermute jedoch, dass er in Zusammenhang mit entsprechenden Initiationsriten steht. Nachdem der Konfirmand in die Gemeinschaft der Gläubigen aufgenommen wurde, musste er natürlich auch in die Gemeinschaft der Frühschoppentrinker eintreten. Und da konnte er anfangs nicht "voll" mithalten.
Irgendwo in diesem Umfeld dürfte die "Konfirmandenblase" jedenfalls entstanden sein.

Kredo, Credo, Kredit, credence, credit, credulity, cred (W3)

(E?)(L?) http://www.owad.de/owad-archive-quiz.php4?id=891
Aus dem lat. "credo" = "ich glaube" sind einige Begriffe erwachsen. Ursprünglich trat es im Glaubensbekenntnis in Erscheinung ("Credo in unum deum" = "Ich glaube an den einen Gott").

Weiterhin ist es zu finden in "Kredit", dem "auf Treu und Glauben Anvertrauten" bzw. "dem Glauben an die Rückzahlungsfähigkeit", das jedoch in der "Kreditwürdigkeit" noch etwas besser zum Ausdruck kommt. "Kredit" selbst hat dann von "Kreditabteilung" über "Kredithai", "Kreditkarte", "Kreditschraube", "Kreditspritze" bis "Kreditzins" viele weiter Begriffe gebildet; ja es gibt sogar ein richtiges "Kreditwesen".

Aber ich möchte Ihnen auch eine interessantere Wortbildung (feierlich) darbieten. Die Kunst etwas zu "kredenzen" ist heute zur Kunstfertigkeit geworden. In früheren Zeiten konnte es allerdings äußerst gefährlich sein. Der Vorkoster, dessen Geschmack man "Glauben schenken" konnte, war auch der Leidtragende, falls sich Gift im Essen oder im Wein befand. Heute - in Zeiten des Geldmangels und anderer Eliminierungsmethoden - ist der Mundschenk in den meisten Fällen durch einen "Kredenztisch" (= "Anrichte(tisch)") ersetzt worden.

Die ursprüngliche Bedeutung von "kredenzen" wird einem erst dann wieder bewusst, wenn man in exotischen Ländern die landeseigenen Gerichte dargeboten bekommt. Da hilft manchmal nur noch der "Glaube" an die Stärke der eigenen Verdauungsorgane.

Im Englischen ist "credence" = "Glauben" zu finden; aber auch "credentials" = "Beglaubigungsschreiben", "Empfehlungsschreiben". Selbstverständlich findet man auch engl. "credit" mit vielen Ableitungen. Eine davon ist ein weiteres Werkzeug: "credit squeeze" = "Kreditzange".

Dass der "Glauben" nicht immer stark sein muss sieht man an "credulity", der "Leichtgläubigkeit".
Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass man, nachdem man das "credo" zur "credibility" = "Glaubwürdigkeit, Vertrauenswürdigkeit" erweitert hat, nun auch wieder die Kurzform "cred" benutzt.

L

Labadisten (W3)

Die "Labadisten" wurden nach Jean de Labadie (1610-1674) benannt. Labadie wurde in Südfrankreich geboren und wirkte in Frankreich, den Niederlanden und Deutschland als "der Urheber des Separatismus in der reformirten Kirche". Gestorben ist er in Altona (Hamburg).

Der Name "Labadie" könnte auf frz. "abadie" durch Vereinnahmung des Artikels "L'abadie" zurück gehen. Immerhin soll frz. "abadie" provonzalischen Ursprungs sein. Frz. "abadie" (1847), "abbadie" (1836 "abadis") = dt. "Gedränge", "Volk", "Leute", "Masse", "Ansammlung", "Menschenauflauf" geht auf die Gaunersprache zurück und basiert eventuell auf lat. "batare" = dt. "offen sein", prov. "badar" = dt. "offen sein", "sich öffnen", "den Mund aufmachen", "mit offenem Mund schauen", franco-prov. "abada" = dt. "das Vieh auf die Weide lassen".

(E1)(L1) http://www.bartleby.com/81/9789.html

Labadists
...
The sect fell to pieces early in the eighteenth century.


(E?)(L?) http://www.biografiasyvidas.com/biografia/l/index0001.htm


(E?)(L?) http://www.deutsche-biographie.de/blaetternADB_L.html


(E1)(L1) http://www.hls-dhs-dss.ch/


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/08717a.htm

Labadists
...
A pietist sect of the seventeenth and eighteenth centuries founded by Jean de Labadie, who was born at Bourg, near Bordeaux, 13 February, 1610, and died at Altonia, 13 February, 1674.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Labadisten
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Labadisten" taucht in der Literatur um das Jahr 1830 auf.

Erstellt: 2012-04

Laie (W3)

Der dt. "Laie" entstammt der Kirchensprache und bezeichnete als mhd. "leie", "leige", ahd. "leigo" einen "Nichtgeistlichen", einen "Nichtgelehrten". Die Bezeichnung geht über kirchenlat. "laicus" = dt. "Nichtgeistlicher", "zum Volk gehörig" weiter zurück auf griech. "laïkós" und griech. "laós" = dt. "Volk".

In dieser Wortfamilie findet man auch dt. "Laizismus" = dt. (religiöse) "Bekenntnisneutralität" und frz. "laique", "laïque", span. "laico", engl. "laic" = dt. "weltlich", wörtlich "volkshaft", "das Volk betreffend" und dt. "laikal" = dt. "den Laien betreffend" im Unterschied zu dt. "klerikal".

Der Name "Nikolaus" und seine Kurzformen wie "Niclas" oder "Klaus" gehen zurück auf griech. "Nikólaos", das sich zusammensetzt aus griech. "níke" = dt. "Sieg" und griech. "laós" = dt. "Volk", ("Kriegsvolk").

Auch der Name "Leander" geht (vermutlich) zurück auf griech. "laós", "leos" = dt. "Volk" und griech. "aner", "andrós" = dt. "Mann".

(E?)(L?) http://www.phil.muni.cz/german/mediaev/histsem/nofr-beisp-HS.htm
Kirchensprache

(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Laie
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Laie" taucht in der Literatur um das Jahr 1660 / 1720 auf.

Erstellt: 2012-03

Lutherrose (W3)

"Lutherrose" ist die Bezeichnung für das Wappen von Martin Luther (1483-1546).

(E?)(L?) http://www.elg-stadskanaal.nl/lutherroos.html
De Lutherroos

(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/rosenwelt/luther.htm

Lutherrose, das Wappen Martin Luther`s


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Lutherrose

...
Luthers Wappen ("Lutherrose")

In einem Brief vom 8. Juli 1530 beschreibt Martin Luther sein Wappen: "Das erste sollte ein Kreuz sein - schwarz - im Herzen, das seine natürliche Farbe hätte. Denn so man von Herzen glaubt, wird man gerecht ... Solch Herz soll mitten in einer "weißen Rose" stehen, anzeigen, dass der Glaube Freude, Trost und Friede gibt ... darum soll die "Rose" weiß und nicht rot sein; denn weiße Farbe ist der Geister und aller Engel Farbe. Solche "Rose" steht im himmelfarbenen Feld, dass solche Freude im Geist und Glauben ein Anfang ist der himmlische Freude zukünftig .... Und um solch ein Feld einen goldenen Ring, dass solche Seligkeit im Himmel ewig währt und kein Ende hat und auch köstlich über alle Freude und Güter, wie das Gold das edelste köstlichste Erz ist ..."
...
Originale Federzeichnungen erstellten außerdem Johann Wilhelm Reifenstein, der auch die Lutherrose schuf.
...


M

Märtyrer (W3)

(E?)(L?) http://www.maertyrer.de/
Der Märtyrer ist (griech.-lat.) eigentlich ein Zeuge. Die Assoziation mit Leid und Tod entstand durch die Bezeichnung eines Menschen, der auch schwere Qualen auf sich nimmt, um seinen christlichen Glauben zu bezeugen. Seit dem 1.Jh. gebräuchlich für Christen, die trotz der Christenverfolgung am christlichen Glauben festhielten ((Blut-)Zeuge des christlichen Glaubens).

Mätzchen machen (W3)

(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/
hängt lt. SR vom 08.09.2002 mit dem Matthäus-Evangelium zusammen ???

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Mammon
Schnöder Mammon (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
(syrisch "Mamuno" = "Geld" bzw. "Vermögen")
Der Name "Mammon" stammt aus den Evangelien des Matthäus und des Lukas, wo er scheinbar personifiziert und Gott in dieser Form gegenübergestellt wird. Im späteren Faustbuch von Widmann ist "Mammon" z.B. ein Fürst der Hölle, der die Geldverleiher und Wucherer regiert.
Heutzutage nutzen wir dieses Wort noch in der Zusammenstellung "Schnöder Mammon", um verächtlich über "Geld" bzw. "das Streben nach Geld" zu sprechen.
(© blueprints Team)

Marionette (W3)

Nicht nur manche religiösen Bräuche erinnern an "Morotten" = "wunderliche Vorlieben oder Gewohnheiten". Auch die Bezeichnung hat einen religiösen Ursprung. Kleine Marienfiguren nannte man auch "Mariole" = "Mariechen". Die Franzosen nannten dann Puppenköpfe und Puppen als Marotte und schliesslich wurde es auch für "Narrenkappe" und "Narrenzepter" benutzt. Und dann war der Weg zu "Schrulle" und "Laune" nicht mehr weit.

Auch die "Marionette", die "an Fäden aufgehängte bewegliche Gliederpuppe" geht auf die "kleine Marienfigur" zurück.

Messe (W3)

(E?)(L?) http://www.marktleute.de/index.asp
Unter "Geschichte" findet man u.a. folgenden Hinweis:
Der Markt war das Herz der Stadt. Zunächst fanden sich die wandernden Kaufleute nur ein- oder zweimal im Jahr ein, um ihre Waren auszulegen. Da der Verkauf erst nach dem "Gottesdienst", der "Messe", beginnen durfte, erhielten die regelmäßig stattfindenden Märkte auch die Bezeichnung "Messe". Diese Messen wurden vom Kaiser durch ein Privileg, d. h. Sonderrecht, geschützt. Die Kaufleute mussten ihm dafür Abgaben bezahlen. Die „Frankfurter Messe“ und die „Leipziger Messe“ gehen z.B. auf mittelalterliche Messen zurück. Um einen reibungslosen Ablauf des Marktgeschäftes zu gewährleisten, musste eine feste Ordnung aufrechterhalten werden. Sobald der Markttag begann, wurde deshalb ein Kreuz aufgestellt, an dem eine rote Fahne, ein Schwert, ein Hut oder ein Handschuh aufgehängt wurden. Das waren Sinnbilder des Königs, die seine Gegenwart bedeuteten. Wo aber der König anwesend war, herrschte erhöhter Friede, „Burgfriede“. Wer ihn störte, wurde bestraft, als hätte er sich gegen den König selbst vergangen.
Anfangs galt der Marktfriede nur solange, wie der Markt dauerte, und nur auf dem Marktplatz. Bald wurde er aber von dort auf die ganze Stadt und von den einzelnen Markttagen auf das ganze Jahr ausgedehnt. Marktrecht wurde Stadtrecht. An Stelle des Kreuzes errichteten manche Städte, besonders in Norddeutschland, steinerne Bildsäulen, die ernst und gewichtig mit Schild und Schwert oder mit einer Waage vor dem Rathaus standen. Das Volk nannte sie „Roland“. Solche Rolandssäulen waren also das Zeichen des Markt- und Stadtrechts, dem alle, die in der Stadt weilten, unterworfen waren. Das Recht, einen Markt zu gründen, hatte ursprünglich nur der König, aber er verlieh es auch geistlichen und weltlichen Herren, Bischöfen, Äbten, Herzögen und Grafen. So war denn anfangs jede Stadt Eigentum eines Stadtherrn und demnach königlich, bischöflich oder fürstlich. Der Stadtherr setzte meist einen Burggrafen oder Vogt ein, der die Steuern erhob, Gericht hielt und für Ordnung und Sicherheit sorgte. Seit etwa 1100 strebten die Städte danach, sich selbst zu verwalten. Die Rechte, die bisher der Stadtherr durch den Vogt wahrgenommen hatte, gingen jetzt an den Rat der Stadt über...

Messe, foire (W3)

(E2)(L1) http://www.nextz.de/glossen/woerter.html
Die "Messe" ist seit jeher nicht nur die gottesdienstliche Versammlung, sondern auch ein Heiligenfest mit feierlicher Andacht und großem Jahrmarkt. Und nicht nur dieser Jahrmarkt hat landschaftlich seinen einst religiösen Namen behalten, sondern auch eine große Ausstellung von Warenmustern, auch neuen Büchern, die dem interessierten Publikum vorgestellt werden sollen. Auch das französische Wort "foire" für Messe und Jahrmarkt hat sich aus "feria" (Feiertag) entwickelt.

Messianismus (W3)

Passend zum dt. "Messias" gibt es dt. "Messianismus" zur Bezeichnung der Messias-Erwartung, genauer der Bewegung, die die Erlösung im Messias sieht.

(E3)(L1) http://www.textlog.de/4423.html


(E?)(L?) http://linguistik.uni-regensburg.de:8080/lido/Lido

Linguistic Documentation
Terminological und bibliographical database


(E?)(L?) http://www.israel-information.net/glossar/
Messianisches Zeugnis

(E?)(L?) http://www.hagalil.com/lexikon/index.php?title=Messianische_Bewegungen
Messianische Bewegungen

(E?)(L?) http://www.hagalil.com/lexikon/index.php?title=Messianische_Juden
Messianische Juden

Messias (W3)

Der engl. "Messiah", dt. "Messias", frz. "Messie", ital. "messia", span. "Mesias", geht zurück auf den (kirchen-)lat. "Messias" und weiter auf griech. "messías". Der Ursrung ist jedoch der hebr. "masîah" = "der Gesalbte".

(E?)(L?) http://www.ahmadiyya.de/islam/koran/glossar.html
Massih = Messias, Der Gesalbte

(E?)(L?) http://www.ahmadiyya.de/component/option,com_xmap/Itemid,1567/

Ahmadiyya


(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_5930.html


(E?)(L?) http://www.hagalil.com/lexikon/index.php?title=Messias


(E?)(L?) http://www.heinrich-tischner.de/21-th/5praxis/weihn-sp/messias.htm
Der Messias (historisches Weihnachtsspiel für Konfirmanden)

(E?)(L?) http://www.israel-information.net/glossar/GlossarC.htm#Maschiach


(E?)(L?) http://www.phil.muni.cz/german/mediaev/histsem/nofr-beisp-HS.htm


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/m.htm


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/10212c.htm


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E?)(L1) http://religion.orf.at/
Das Land, der Messias und die kommende Welt

(E?)(L?) http://www.swr.de/swr2/mozart/werke/-/id=750836/nid=750836/did=751024/4453xq/


(E?)(L?) http://www.swr.de/swr2/mozart/werke/-/id=782760/nid=782760/did=782264/1fktz56/index.html
KV 572 - Instrumentation von Georg Friedrich Händels "Messias"

(E?)(L?) http://www.unmoralische.de/diana.htm
War Lady Di der Messias?

(E3)(L1) http://www.wein-plus.de/glossar/Messias.htm
Ein im Jahre 1926 gegründetes portugiesisches Weinproduktions- und Handelshaus trägt den Namen "Vinhos Messias".

(E6)(L2) http://vote.jahrhunderthits.zdf.de/
Hallelujah (aus: "Der Messias")

Mönch - Rose

Dt. "Mönch" geht zurück auf lat., griech. "monachus" = dt. "Einsiedler".



(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/l.php?l=2.27523


(E?)(L?) http://www.phil.muni.cz/german/mediaev/histsem/nofr-beisp-HS.htm

Bedeututungsübertragung: "Mönch"
Kirchensprache auch Biblisches: "Mönch"


(E?)(L?) http://www.relilex.de/artikel.php?id=8312


Mücken seihen und Kamele verschlucken (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/23.html#23,24
Im Matthäusevangelium 23,24 wirft Jesu den Schriftgelehrten und Pharisäern vor: "Ihr verblendeten Leiter, die ihr Mücken seihet und Kamele verschluckt!"

Noch heute benutzen wir diese Redewendung, wenn es jemand mit den Kleinigkeiten sehr genau nimmt und sich herzlich wenig um die wirklich wichtigen Dinge kümmert.

(© blueprints Team)

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


muni
Kirchensprache
Beispiele

(E?)(L?) http://www.phil.muni.cz/german/mediaev/histsem/nofr-beisp-HS.htm
Als Beispielwörter für "Kirchensprache" findet auf man dieser Seite Ausüge aus:


Paul, Hermann: Deutsches Wörterbuch. Bedeutungsgeschichte und Aufbau unseres Wortschatzes.
Hrsg. Helmut Henne - Heidrun Kämper - Georg Objartel. 10. Aufl. Tübingen 2002.

^Kirchensprache auch §_Biblisches
Abendmahl - Abgott - Ablaß - Absolution - Abt - Advent - Agende - Allerheiligstes - Altar - amen - Andacht - Auferstehung - barmherzig - Beffchen Beichte - bekehren - Bibel - Bischof - Bistum - Bulle - Christ - Dechant - Dogma - Enthusiasmus - Erlöser - Erz- - evangelisch - Exorzismus - Fegefeuer - feiern - Fels - Felsen - firmen - Fronleichnam - Gebet - geistlich - Glaube - - Gnade - halleluja - Heiland - heilig - Hierarchie - Himmelfahrt - Idol - Kanon - Kanzel - Kapelle - Kardinal - kasteien - Katechismus - katholisch - Ketzer - keusch - Kirche - Kloster - Konfirmation - Kreuz - Küster - Lamm - Lichtmeß - Litanei - Majestät - Marter - Mesner - Messe - Messias - Mette - Ministerial - Mission - Mittwoch - Nonne - Opfer - Orden - Papst - Parabel - Passion - Patriarch - Pfarre - predigen - profan - Prophet - Propst - Protestant - Reformation - Reue - Ritualismus - Rosenkranz - Sakrament - salben - Salve - Singer - Satan - Schisma - Schrein - Schutzengel - segnen - Sekte - selig - Sequenz - Skandal - Sprengel - Station - Statthalter - stiften - Sünde - taufen - Tröster - unfehlbar - Unhold - Union - verdammen - Vikar - visitieren - 2_Weihe - Weihnachten - Zölibat


N

Nichts Neues unter der Sonne (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
Diese Redewendung hat seinen Ursprung im alten Testament. Der Prediger Salomo weist auf die Eitelkeit und Nichtigkeit des Irdischen mit folgendem Ausspruch hin: "... und geschiehet nichts Neues unter der Sonne. Geschiehet auch etwas, davon man sagen möchte: Siehe, das ist neu? Denn es ist zuvor auch geschehen in vorigen Zeiten, die vor uns gewesen sind."
Wenn wir heute diesen Ausspruch nutzen, dann geben wir etwas resigniert der Erkenntnis Ausdruck, dass bestimmte Geschehnisse und Verhaltensmuster immer wiederkehren und uns nicht überraschen bzw. enttäuschen sollten.
(© blueprints Team)

Nikolaus
roter Mantel des Nikolaus (W3)

Die Figur des Nikolaus geht auf einen Bischof zurück, der wahrscheinlich um die Mitte des 4. Jahrhunderts in Myra, einer Stadt in der heutigen Türkei, gelebt haben soll. Alle Datierungen sind jedoch reine Spekulation. Nikolaus von Myra wurde seit dem 6. Jahrhundert in der Ostkirche als Volksheiliger verehrt. Mit den Jahren breitete sich sein Andenken im gesamten Morgen- und Abendland aus. Dabei blieb es nicht aus, dass seine Lebensgeschichte immer weiter ausgeschmückt und mit der des um 564 n. Chr. gestorbenen Bischofs Nikolaus von Sion verknüpft wurde.

Nonne, Nonnenfrass, Nonnengeraeusch, Nonnenmacher, Nonnensausen (W3)

(E?)(L?) http://www.physiologus.de/nonne.htm


(E?)(L?) http://www.physiologus.de/nonnenfr.htm


(E?)(L?) http://www.physiologus.de/nonneng.htm


(E?)(L?) http://www.physiologus.de/sauschneider.htm#Nonnenm


(E?)(L?) http://www.physiologus.de/nonnens.htm
Die "Nonne", "nonna" engl. "nun", altfrz. "nonne", bedeutete ursprünglich wohl "Amme", "Kinderwärterin". Über die Anlehnung an "ehrwürdige Mutter", "Mutter" ist es möglicherweise zur heutigen Bedeutung "Klosterfrau" gekommen.

Der "Kluge" führt es zurück auf ein Lallwort der Kinder und verweist auf ital. "nonna" = "Großmutter" und ital. "nonno" = "Großvater".

Gerade der kirchliche Anspruch auf (sexuelle) Reinheit machte Mönche und Nonnen schon immer zum Ziel phantastischer Vorstellung und zu ironischen Bemerkungen. Und so nannten die Dachdecker die auf- und untereinanderliegenden Ziegel nicht "plus und minus" oder "oben und unten" oder "Mann und Frau" sondern "Mönch und Nonne". (Denkbar wäre auch die Verwendung für "Stecker und Steckdose".) Jedenfalls wurden mit "Nonne" (neben verschiedenen Tieren) auch diverse Hohlkörper bezeichnet, wie etwa auch ein Hohlkreisel. Und so könnte man mit "Nonnensaussen" durchaus das schnelle Drehen eines Kreisels assoziieren.

Als "Nonnenmacher" wurde in früheren Zeiten auch ein Tier-Kastrierer benannt.

Auf der Seite bei "www.physiologus.de" findet man auch die Beschreibung einer Krankheit, die im 19. Jh. als "Nonnensausen" bezeichnet wurde und


"kommt heute noch bei manchen Formen der Anämie, im 19. Jahrhundert bei der Bleichsucht oder Chlorose vor, die im Brockhaus 1996 (Artikel »Chlorose«) als eine »früher häufige Krankheit bei jungen Mädchen und Frauen« aufgeführt wird".


...

O

Oje!
O Jemine
Ojemine! (W3)

Der Ausruf dt. "O Jemine" geht zurück auf lat. "Jesu domine" und kann mit "O Herr Jesus!" übersetzt werden.

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
Der Ausruf "Ojemine" bzw. "O Jemine" als Bekundung des Mitleids, des Entsetzens oder der Überraschung hat seinen Ursprung in der lateinischen Anrede für "Herr Jesus". Aus "O Jesu Domine" wurde somit der Stoßseufzer "O Jemine!" oder in der Ausbaustufe "Oje!".
"O herrje(h)" entstand entsprechend aus "Herr Jesus".
(© blueprints Team)

(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=O Jemine
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "O Jemine" taucht in der Literatur nicht signifikant auf.

Erstellt: 2011-05

Ökumene (W3)

Dt. "Ökumene" geht zurück auf griech. "Oikumene" = dt. "ganze Erde", griech. "oikouméne ge" = dt. "die bewohnte Erde", griech. "oikein" = dt. "bewohnen", griech. "oikos" (ide. "*uoikos") = dt. "Haus", "Wohnung", "Hausstand", "Hauswesen", "Haushaltung", "Wirtschaft".

"Ökumene", Auch: Oekumene, griech. oikoumene = "auf den ganzen Erdkreis bezogen"; ...

(E?)(L?) http://www.phil.muni.cz/german/mediaev/histsem/nofr-beisp-HS.htm

Kirchensprache: "Ökumene"


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Ökumene
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Ökumene" taucht in der Literatur um das Jahr 1890 auf.

Erstellt: 2014-10

ökumenisch
ecumenic
ecumenical (W3)

Die "Ökumene" (dt. "ökumenisch" = "das gemeinsame Vorgehen der christlichen Kirchen und Konfessionen in der Welt betreffend", engl. "ecumenic" = "ökumenisch", engl. "ecumenical" = "ökumenisch") geht zurück auf lat. "oecumenicus" = "allgemein", "universell" und griech. "oikoumenikos", "oikoumene ge" = "die (ganze) bewohnte Erde", und weiter auf "oikein" = "bewohnen" und "oikos" = "Haus".

Die Kirchen machten daraus die "weltweite Gesamtheit der Christen".

Ostereier
Warum gibt es bunte Eier? (W3)

(E?)(L?) http://www.german-easter-holiday.com/osterbrauch/osterei-ostereier/
Warum werden sie nicht von Hühnern gebracht?

Osterhase
Was für eine Bedeutung hat der Osterhase? (W3)

(E?)(L?) http://www.german-easter-holiday.com/osterbrauch/osterhase-osterhasen/


Osterwasser
Was macht man mit Osterwasser? (W3)

(E?)(L?) http://www.german-easter-holiday.com/osterbrauch/osterwasser/


P

Paradies (W3)

(E?)(L?) http://www.hannelore.org/grossegoettin/
Das persische "Pairidaeza" ("Paradies") war ein "Zaubergarten", in dem der Lebensbaum mit der Frucht der Unsterblichkeit wuchs. Das hebräische Wort "pardes" bedeutet "Garten" und hat denselben Wortstamm. "Pairidaeza" war auch die göttliche Jungfrau, die das göttliche Kind zur Welt brachte - die persische Variante der ägyptischen Isis (Horuskind) oder unserer vertrauten Jungfrau Maria. Eine doppelte Vision vom Paradies als blühendem Garten und dem blühenden Garten als dem weiblichen Körper zieht sich durch die Symbolwelt aller Religionen.

Psychologisches Vorbild des Paradieses war die erste Lebenserfahrung liebevoller Geborgenheit bei der Mutter, die das Kind unmittelbar nach der Geburt wärmt und nährt - das Land wo Milch und Honig fließt.
...

Das "Paradies" geht über lat. "paradisus", griech. "parádeisos" auf ein persisches Wort mit der Bedeutung "Einzäunung", "eingezäuntes Land" zurück.

(E3)(L2) http://www.arte-tv.com/dossier/dossier.jsp?refresh=false&node=282970&lang=de
geht über das kirchenlateinische "paradisus" zurück auf das griech. "parádeisos" = "Tiergarten", "Park" und weiter auf mittelpersich "*pardêz" = "Einzäunung".


Das ursprünglich aus dem Persischen stammende Wort "Paradies" weist ebenso wie das deutsche Wort "Garten" auf ein Stück Land hin, das durch einen Zaun von der umgebenden Wildnis abgegrenzt ist.


Pastor (W3)

Der Pastor hat auch heute noch die Aufgabe, auf seine Schäfchen aufzupassen; und so passt der Name, der von lat. "pastor" = "Hirt" (lat. "pascere" = "weiden lassen") abgeleitet wurde, recht gut. In einigen Gegenden Deutschlands sagt man auch "Pfarrer". Die "Pfarrei" ist somit wohl die Schafs-"Weide".

Pastorentöchter
Unter uns Pastorentöchtern (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
Die Redensart "Unter uns Pastorentöchtern" ist am Ende des 19. Jahrhunderts aufgekommen. Mit dieser umgangssprachlichen, leicht ironischen Redensart entschuldigt man eine freie Aussprache oder einen derben Ausdruck.
Wenn wir heute sagen "unter uns Pastorentöchtern", dann meinen wir "unter uns gesagt", "nur nicht zimperlich" bzw. "unter uns Eingeweihten".
(© blueprints Team)

Paternoster (W3)

= "Vaterunser"; Im Bergbau wurden lange Zeit Tragekörbe eingesetzt, die an einer Kette befestigt die Kohle nach oben beförderten. Dies erinnerte an den Rosenkranz (mit seinen aufgereihten Kugeln). Und so entstand die Bezeichnung "Paternoster". Das Prinzip wurde lange Zeit auch zur Beförderungen von Personen in Gebäuden übernommen.

Patriarchat (W3)

Dt. "Patriarchat" setzt sich zusammen aus griech. "pater" = dt. "Vater" und griech. "arché" = dt. "Ursprung", griech. "árchein" = dt. "der Erste sein", "Führer sein", "vorangehen", "herrschen".

Bei Adelung findet man:


Das "Patriarchat", des -es, plur. die -e, aus dem mittlern Lat. "Patriarchatus", die Würde, die Stelle eines Patriarchen, in der zweyten Bedeutung. Ingleichen dessen geistliches Gebieth, dessen Kirchsprengel.


(E1)(L1) http://www.koeblergerhard.de/der/DERP.pdf

Patriarchat


(E?)(L2) http://www.mittelalter-lexikon.de/


(E?)(L2) http://u01151612502.user.hosting-agency.de/malexwiki/index.php/Patriarchat

Patriarchat


(E?)(L?) http://archimedes.mpiwg-berlin.mpg.de/cgi-bin/archim/dict/hw?col=p&id=d002&step=list

"Patriarchâtus", The sayd dignitie of a Patriarche.


(E?)(L?) http://encyclopedie.uchicago.edu/node/175


(E?)(L?) http://artflsrv02.uchicago.edu/cgi-bin/philologic/showrest_?conc.6.1.30593.0.52.encyclopedie0513

PATRIARCHAT, NA, [unclassified]


(E3)(L1) http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw/

patriarch | patriarchat | patriarchenstaat | patriarchenstab | patriarchenstuhl | patriarchschaft | patriarchstaat | patriarchstab | patriarchstuhl | patriarchtum


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl

Patriarch | Patriarchalkirchen | Patriarchat | Patriarchencitrone | Patriarchenhut | Patriarchenkreutz


(E?)(L?) http://www.vocabulary.com/dictionary/phylum#word=A

"patriarchate" the jurisdiction of a patriarch


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Patriarchat
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Patriarchat" taucht in der Literatur um das Jahr 1650 / 1750 auf.

Erstellt: 2014-10

Pontius
Von Pontius zu Pilatus (W3)

= "erfolglos von einem zum anderen laufen".
Die Redensart existiert nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich und den Niederlanden und ist seit 1704 literarisch belegt.
Den Ursprung hat sie in der biblischen Ostergeschichte Jesus wurde von Pilatus zu Herodes und zurück geschickt. In ländlichen Passionsspielen waren auf der Bühne das Haus von P. Pilatus auf der einen , der Palst von Herodes auf der anderen Seite. Das Hin und Her wurde dabei ssehr deutlich. In manchen Regionen (z.B. in Dänemark) sagt man übrigens auch "einen von Herodes zu Pilatus schicken".

Predigt (W3)

(E?)(L?) http://www.epredigt.de/
Die "Verkündigung der christlichen Lehre" geht über das kirchenlat. "praedicatio" = "Offenbarung", "Prophezeiung" zurück auf lat. "praedicar" = "verkünden", "bekanntmachen".

"epredigt" liefert Predigten online und per E-Mail.

Priester (W3)

Der dt. "Priester" (ngrams: 1640) geht über kirchenlat. "presbyter" = "Gemeindeältester" zurück auf griech. "presbýteros" = "der Ältere" und basiert auf griech. "présbys" = "alt", "ehrwürdig".

Das deutsche Wort "Priester" stammt von griech. "presbyteros" = "Gemeindeältester". Davon abgeleitet sind auch die entsprechenden Wörter aller anderen europäischen Sprachen. Im Neugriechischen heißt der Priester unverändert "presbyteros".

Religionsphänomenologisch und soziologisch steht der Priesterbegriff jedoch im Bedeutungsfeld von griech. "hiereus" und lat. "sacerdos".

griech. "presbyteros" = "der Ältere"
(A: roge)

Adelung schreibt dazu:

Der Priester, des -s, plur. ut nom. sing. Fämin. die Priesterinn, eine zur Verwaltung des äußern Gottesdienstes bestellte Person, wo es von solchen Personen in alten Religionen und Religionsparteyen gebraucht wird, da denn das Fämininum theils eine weibliche Person dieser Art, theils auch die Ehegattinn eines Priesters bezeichnet. In engerer Bedeutung führet es den Begriff des Opfers bey sich; daher sind auch in der Römischen und Griechischen Kirche die Priester gottesdienstliche Personen, welche die feyerliche Befugniß erhalten haben, die Sacramente, und besonders das Sacrament des Altars zu handhaben, daher sie auch Meßpriester genannt werden, von dem Lesen der Messe, einer ihrer vornehmsten Befugnisse und Verrichtungen. ( S. Priesterweihe.) In den protestantischen Kirchen werden die Prediger nur in der niedrigen Sprechart Priester genannt, besonders in Niederdeutschland, wo es von den Geistlichen und Predigern üblicher ist, als in andern Gegenden.

Anm. In den Monseeischen Glossen Priestira, im Schwabenspiegel Priester, im Nieders. Prester, im Angels. Preost, im Schwed. Präst, im Isländ. Prestur, im Engl. Priest, im Franz. Pretre, im Ital. Prete.

Es bleibt immer noch am wahrscheinlichsten, daß dieses Wort aus dem Lat. und Griech. Presbyter verderbt worden, welches eigentlich einen Ältesten bedeutet, und im mittlern Zeiten sehr häufig von Geistlichen, Pfarrern und Priestern gebraucht wird, nicht so wohl um ihr vorzügliches Alter zu bezeichnen, als vielmehr als ein Ehrenwort, weil man ehedem mehrere Titel von dem Alter zu entlehnen pflegte, dergleichen z. B. Pfaff, das Franz. Seigneur, ein Herr, von Senior, und andere mehr sind. Bey unsern ältesten Schriftstellern kommt das Wort Priester nicht vor, sondern Kero, Ottfried und Notker gebrauchen dafür das veraltete Euuart, von Ee, das Gesetz, die Religion, einen Diener des Gesetzes oder der Religion zu bezeichnen.


(E?)(L?) http://www.kirchen-abc.de/abc.nordelbien/abc.lexikon/
Pastor/Pastorin, Pfarrer/Pfarrerin oder Priester/Priesterin

(E?)(L?) http://www.phil.muni.cz/german/mediaev/histsem/nofr-beisp-HS.htm


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Priester
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Erstellt: 2011-01

Q

R

religio
Religions-Lexikon

(E?)(L?) http://www.religio.de/
Inhalt (Contents)

Religion (W3)

(E?)(L?) http://www.monde-diplomatique.de/pm/2001/11/16/a0072.text.name,ask3C6mxv.n,0


(E3)(L1) http://de.wikipedia.org/wiki/Religion


(E1)(L1) http://www.workpage.de/etym.php

...
Das aus dem Lateinischen stammende Lehnwort ist zwar antiken Ursprungs, aber bereits christlich geprägt und fand erst in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts Eingang in die deutsche Sprache. Das lateinische Wort "religio" besitzt eine breite Bedeutungspalette, u. a. im Sinne von "Religiosität", "Heiligkeit", "Gottesverehrung", "Andacht", aber auch von "Sorgfalt", "Gewissenhaftigkeit" (in Dingen des Kultes), "Bedenken", "Zweifel", "Aberglaube" usw.
Das Substantiv lässt sich möglicherweise von zwei Verben ableiten: von "religare" im Sinne von "zurückbinden", "anbinden" etc. oder (so bei Cicero) von "relegere" im Sinne von "wieder (zusammen)lesen". Die erste Bedeutung wurde später von Augustinus als "Bindung des Menschen an Gott" interpretiert.


von lat. "religio" = "Sorgfalt", was auf die "gewissenhafte Befolgung von Vorschriften" hinweisen soll.

...
"Alle Systeme, die eine gewisse Stabilität anstreben, bedürfen der Anleihen beim Religiösen."
Das Religiöse lässt sich hier gemäß den beiden Bedeutungen seiner ambivalenten Etymologie verstehen.
Einmal im Sinne von "relegere" = "die Vergangenheit noch einmal lesen" (Cicero), und dies auch im Sinne von "neu interpretieren".
Ferner im Sinne von "religare" = "ein- und verbinden" (Lukrez).
Grund hierfür ist die Gewährleistung des sozialen Zusammenhalts durch die Definition einer gemeinsamen Identität. Eine allen gemeinsame Pflicht zum Erinnern oder zur Pflege einer Erinnerung ist aus Sicht jeder Machtinstitution das denkbar stärkste soziale Bindemittel. Damit es wirkt, muss das kollektive Gedächtnis gleichsam unantastbar sein und sich, soll es seinen funktionalen Charakter nicht einbüßen, aller kritischen Anstrengung enthalten: "Es sucht sich aus dem historischen Material zusammen, was es braucht", schreibt Mona Ozouf, "maßt sich an, aufschlussreiche Episoden herauszugreifen, auf Zeitenwenden größeres Gewicht zu legen und im Gegenzug längere Abschnitte ganz außer Acht zu lassen." Es beruht also auch auf der Verpflichtung, etwas zu verschweigen. Es nivelliert und sucht den Einzelnen dem Kollektiv einzuverleiben.
...


Religion von DE
Religion von Deutschland

Religion(n) von DE - Deutschland ist / sind:

Erstellt: 2012-07

Religionswissenschaft (W3)

(E?)(L?) http://www.abc-der-menschheit.de/coremedia/generator/wj/de/03__Geisteswissenschaften/01__Vermitteln/Religionswissenschaft.html


jetzt auf den Seiten:

(E?)(L?) https://www.wissenschaftsjahr.de/2007/coremedia/generator/wj/de/Startseite.html

Ausgangspunkt
"Christentum", "Judentum", "Islam", "Buddhismus", "Hinduismus" - die Liste der Religionen und Glaubensvorstellungen in Geschichte und Gegenwart ist lang. Welche Rolle kommt diesen Religionen in ihren unterschiedlichen historischen und geografischen Kontexten zu? Wie entwickelten sie sich im Verlauf ihrer Geschichte? Welche Funktion haben sie für den Menschen? Diese Fragen markieren Ansatzpunkte der Religionswissenschaft.
...
Geschichte
Die "Religionswissenschaft" ist ein Kind der Aufklärung, ihre Wurzeln liegen in England, den Niederlanden, Deutschland und Skandinavien. Als eigenständiges Fach ist die Religionswissenschaft erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufgetreten - der erste deutsche Lehrstuhl wurde 1912 in Leipzig eingerichtet. Während Religionswissenschaftler zunächst fast ausschließlich an theologischen Fakultäten forschten und lehrten, ist in den letzten Jahren eine Annäherung an die kulturwissenschaftlichen und philosophischen Institute zu beobachten.


retrobibliothek.de - BR
Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

(E?)(L?) http://www.retrobibliothek.de/retrobib/stoebern.html?werkid=62351

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.


Erstellt: 2015-08

Ritual, Rhythmus, Rheuma, Katarrh, kata, Katalog (W3)

(E?)(L?) http://www.hkw.de/de/virtuelles_hkw/dossiers/ritualeundreligion/kapitel1.html
In dem angegebenen Artikel findet man auch einen Abschnitt, der mit den Worten beginnt: Die etymologische Verbindung von "Ritual" und Rhythmus" ist nicht gesichert. Vorstellbar ist aber, dass ...

Was hat es nun damit auf sich?.
Das "Ritual" (lat. "rituale" bzw. "ritualis" = "den religiösen Brauch betreffend") bezeichnete die einzuhaltenden Zeremonien eines religiösen Kultes.

Der "Rhythmus" geht über lat. "rhythmus" auf das griech. "rhythmós" = "geregelte Bewegung" oder "Gleichmaß" zurück. Es bezieht sich damit auf "rhein" = "fließen". Hier fällt einem die Assoziation mit dem "Rhythmus" von Ebbe und Flut und dem damit verbunden "Fliessen" des Wassers leicht.

Auf das ide. "*sréuein" geht auch das "Rheuma" zurück, das man "(schlecht) fliessenden (Körpersäften)" zuschrieb. Auch der "Katarrh", der auf griech. "katárrhous" = "Schnupfen" eigentlich "Herabfluss" zurückgeht (griech. "kata" = "herab", "abwärts", vgl. "Katalog", "die untereinander angeordneten Worte"). Auch beim "Katarrh" dachte man, dass das Phänomen ("der fliessende Schleim") die Ursache der Krankheit sein.

Rosenkranz
rosarium
Rosenkranzmadonna
Kranz
bekränzen
Blumenkranz (W3)
Rosenkranzgebete-Lexikon

Der religiöse Brauch den "Rosenkranz" zu beten lässt sich sprachlich nicht mehr 100%-ig klären. Eine Rolle dürfte einerseits der schon vorher im Islam bzw. Buddhismus existierende Brauch der Gebetsschnüre spielen. Andererseits dürfte eine Rolle spielen, dass die Marienstatue in der katholischen Kirche mit einem lat. "rosarium" = "Rosengirlande" geschmückt wurde. Daraus entwickelte sich wohl die Vorstellung, die Gottesmutter sozusagen mit einem "Gebetskranz" zu schmücken, die rosengleich um sie geschlungen werden (Rosenkranzmadonna). Und als symbolische Darstellung, als Gedankenstütze und als Fingerschmeichler bei diesem Ritual übernahm man dann wohl besagte Gebetskette mit 6 grossen und 53 kleinen Kugeln, die die Abfolge der Gebete festlegten.

Folgender Beitrag stammt von einer hilfreichen Besucherin:


Der "Rosenkranz" bezeichnet eine "Gebetsschnur" aus aneinandergereihten Perlen, die hauptsächlich die Katholiken verwenden, um die Reihenfolge eines bestimmten Gebetsrituals "zu automatisieren". Es finden sich ähnliche Hilfsmittel aber auch in anderen Religionen (vgl. die Gebetsmühlen). Das Wort selbst scheint aus dem mittellateinischen "rosarium" abgeleitet zu sein. Es taucht jedenfalls schon im 13. Jahrhundert bei uns auf. Das "rosarium" wurde als Bezeichnung für die "Rosengirlande" verwendet, mit der man gerne Marienbilder bekränzte.



Der Wortteil "Kranz" ist ein rein deutscher Ausdruck, der schon im Mhd. Und im Spät-Ahd. gleich lautete. Es gibt eigentlich keine außergermanische Entsprechung dafür. Es ist anzunehmen, daß es sich um eine Rückbildung aus dem ahd. Verb "krenzen" = "umwinden" ("bekränzen") handelt.
(A: gaed)



...
Ihr, der Geliebten, wird ein Kranz aus Rosen geflochten, der "Rosenkranz"; mit dem auch Madonnenstatuen und Marienaltäre in den katholischen Kirchen geschmückt wurden und immer noch werden.

In alten Zeiten gab es nach Turnieren und Sängerwettbewerben "Rosenkränze" für den Sieger. Seit dem 13. Jahrhundert gibt es einen "Rosenkranz", der unter dem lateinischen Namen "rosarium" Eingang in die christlich-katholische Religion gefunden hat. Er ist wohl dem Stifter des Dominikanerordens Dominicus Guzman zu verdanken. Dieser "Rosenkranz" ist der muslimischen Gebetsschnur nachempfunden und besteht aus 165 aufgereihten Kügelchen. Nach zehn ganz kleinen folgt ein größeres. Jeweils 10 "Ave Maria" und ein "Vater Unser" werden gebetet.

Die Geschichte des "Rosenkranzes" ist eine Geschichte für sich. Das Wort selbst, "Rosenkranz", gelangte erst im 15. Jahrhundert als Übersetzung des lateinischen "rosarium" in die deutsche Sprache. Aus dem Morgenland, dem Orient, kamen im Laufe der Jahrhunderte immer neue Rosenarten nach Europa. "Edelrosen" galten als Luxuspflanzen, Gärtner wurden zu Rosenzüchtern, die duftenden Blumen bekamen wohlklingende Phantasienamen. 1825 kam die "Teerose" aus China auf den europäischen Kontinent. Die Blütenblätter von Rosen wurden bei Gastmählern im antiken Rom auf das Haupt der Trinkenden gestreut, Rosenblätter auch auf dem Weg der Fronleichnamsprozessionen.
...


Obwohl "Kranz" relativ isoliert ist, was seine relativ unbekannte Herkunft angeht, hat es jedoch viele weitere Wortzusammensetzungen hervorgebracht: Dabei ist wohl bei allen bezeichneten Gegenständen entweder direkt etwas "gewundenes" zu erkennen oder im Übertragenen Sinne ein "miteinander verbunden" sein.

(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_r_1.html


(E2)(L1) http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_r_1.html


(E?)(L?) http://www.dw-world.de/dw/article/0,1564,276052,00.html


(E?)(L1) http://projekt.gutenberg.de/autoren/arnimb.htm


(E6)(L?) http://www.kirchenweb.at/rosenkranz/

Rosenkranzgebete-Lexikon
Alles über Rosenkränze und deren Gebete


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/images/rosary.pdf
Das PDF-Dokument enthält einen Text: "How to recite the Holy Rosary"

(E?)(L1) http://projekt.gutenberg.de/autoren/arnimb.htm


Rosenkranz der Jungfrau Maria (w3)

(E?)(L?) http://www.vatican.va/holy_father/john_paul_ii/apost_letters/documents/hf_jp-ii_apl_20021016_rosarium-virginis-mariae_ge.html

1. Der "Rosenkranz der Jungfrau Maria" ("Rosarium Virginis Mariae"), der sich allmählich im zweiten Jahrtausend unter dem Wehen des Geistes Gottes entwickelt hat, ist ein durch das Lehramt empfohlenes beliebtes Gebet vieler Heiliger. In seiner Schlichtheit und Tiefe bleibt der "Rosenkranz" auch in dem soeben begonnenen dritten Jahrtausend ein Gebet von großer Bedeutung und ist dazu bestimmt, Früchte der Heiligkeit hervorzubringen. Dieses Gebet reiht sich gut ein in den geistigen Weg des Christentums, das nach zweitausend Jahren nichts von der Frische des Ursprungs verloren hat und das sich durch den Geist Gottes gedrängt fühlt, »hinauszufahren« ( »duc in altum!« ), um der Welt wieder und wieder Christus zuzurufen, noch mehr ihn »hinauszurufen« : Christus, als den Herrn und Erlöser, als »den Weg, die Wahrheit und das Leben« (Joh 14,6), als »das Ziel der menschlichen Geschichte, der Punkt, auf den hin alle Bestrebungen der Geschichte und Kultur konvergieren«.
...


S

Sakrament (W3)

Im dt. "Sakrament" zeigt die Religion ihre mysteriöse Seite. Es geht zurück über mhd. "sagkermente" auf kirchenlat. "sacramentum" = "religiöses Geheimnis", "Mysterium" und lat. "sacramentum" = "Weihe", "Weihung", worin man lat. "sacrare" = dt. "weihen", "der Gottheit weihen", "widmen", "heiligen", lat. "sacer" = "heilig") findet.

Als Adjektiv findet man dt. "sakral" bzw. lat. "sacer" = dt. "heilig".

Erstellt: 2011-05

Sakrileg (W3)

Das "Sakrileg" geht zurück auf lat. "sacrilegium" = "Tempelraub", lat. "sacrilegus" = "gottlos", "verrucht", und setzt sich zusammen aus lat. "sacra" = "Heiliges" und "legere" = "auflesen", "sammeln", "stehlen" (also wörtlich "das Stehlen im Heiligtum" oder "das Stehlen von Heiligtümern").

(E?)(L?) http://www.blueprints.de/gehirnjogging

Ein "Sakrileg" ist ein Vergehen gegen geheiligte Gegenstände oder Stätten. Auch eine Lästerung von Glaubensgrundsätzen oder eine Verunglimpfung von verehrten oder angesehenen Personen wird so bezeichnet.
© blueprints Team


(E?)(L?) http://www.djfl.de/entertainment/djfl/s.html
Sakrileg - The Da Vinci Code

(E?)(L?) http://www.fernsehserien.de/index.php?abc=D
Dolmen - Das Sakrileg der Steine (F 2005)

(E?)(L1) http://www.handlungsreisen.de/


(E?)(L2) http://www.mittelalter-lexikon.de/


(E?)(L?) http://www.moviemaze.de/media/trailer/
The Da Vinci Code - Sakrileg

(E?)(L?) http://www.reta-vortaro.de/revo/
Esperanto: sakrilegia | sakrilegii | sakrilegio | sakrilegiulo

(E?)(L?) http://www.wispor.de/w-rinf-s.htm#sakrileg


sapperlot (W3)

Erstmal wurde "sapperlot" aus "sackerlot" gebildet. Dieses wiederum ist eine Verballhornung von fr. "sacrelot" und dieses wiederum aus fr. "sacré nom (de Dieu)" = "heiliger Name (Gottes)".

Scheffel
sein Licht unter den Scheffel stellen (W3)

"Scheffel" ist eine alte Masseinheit - insbesondere für Getreide. Die damit bezeichnete Menge schwankte zwischen 50 und 222 Liter. Darauf geht auch "scheffeln" zurück, das Anhäufen in Scheffel-Einheiten, das heisst in grösseren Mengen. In einigen Landschaften wurde auch der Bottich zum Aufnehmen solcher Mengen als "Scheffel" bezeichnet.

Wenn man den "Scheffel" umgekehrt über eine Licht (früher eine Kerze oder dergleichen) stülpt, ist davon nicht mehr viel zu sehen.

Der Ausdruck "sein Licht unter den Scheffel stellen" im Sinne von "seine Leistungen oder Verdienste aus Bescheidenheit verbergen" geht auf die Bibelstelle nach "Matth. 5,15" zurück.

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/5.html#5,15


Segen
Der schiefe Haussegen (W3)

(E2)(L1) http://www.nextz.de/glossen/woerter.html


Septuaginta (W3)

Die griechische Übersetzung des alten Testaments wurde so genannt, weil der Überlieferung nach zweiundsiebzig Übersetzer an ihr gearbeitet haben (abgerundet lat. "septuaginta" = "siebzig").

(E?)(L?) http://www.dbg.de/channel.php?channel=37&PHPSESSID=f71c4a347267d0e8fbdb542b44089b5b


sermon-online
Predigt-Datenbank
Christliche Online-Bibliothek

(E?)(L?) http://www.sermon-online.de/
24.02.2009:





(E?)(L?) http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&allauthors=1
24.02.2009:



Sintflut (W3)

... im Althochdeutschen noch "sin[t]vluot" geschrieben wurde. Die Vorsilbe "sin" bedeutete damals "immer während", "durchaus gewaltig", sprich: eine Sintflut ist ein ewig währendes Hochwasser.

In der "Sintflut" ahd. "sin[t]vlout" = "große Flut" findet man den Stamm "*sem-" = "eins" als die "eine immerwährende Flut". (Die Umbiegung zur "Sündenflut" ist ein mittelalterliche kirchliche Erfindung.)

(ahd. "sin(t)vlout" = "große, allgemeine Flut" bzw. "alte Flut")

Eine große Flut, die ein Gott sendet um das Leben auf der Erde auszulöschen. Derartig verheerende Fluten sind aus vielen Mythen bekannt. Bereits sumerische Tontafeln (um 2000 vor) berichten im Gilgamesch-Epos vom Fluthelden Utnapischtim, der eine sechs Tage währende Flut überlebt. Die Bibel nennt die "Sintflut", vor der sich nur Noah mit seiner Arche rettete (1Mose 7,11). Das Ende der Flut signalisiert in diesen Geschichten ein Regenbogen.

Im östlichen Mittelmeerraum und besonders an den Küsten des Schwarzen Meeres soll es vor etwa 7000 bis 8000 Jahren tatsächlich eine gewaltige Überschwemmung gegeben haben. Schmelzwässer der Eiszeiten hatten demnach den Meeresspiegel der Ägäis erheblich anschwellen anschwellen lassen, bis die Fluten sich über die Dardanellen, damals eine feste Verbindung zwischen Kleinasien und Europa, in das Marmarameer ergossen und das kleine Gewässer im Nu anfüllten.

Das Desaster dürfte die Überlebenden animiert haben, weiter im Binnenland neue Bleibe zu finden. Wo dort schon Menschen wohnten, wurden diese verdrängt oder assimiliert. Das Vordringen der Bandkeramikerkultur, die den Ackerbau nach Europa brachten, könnte in der Sintflut seine Ursache haben. Die Augenzeugenberichte der Überlebenden schlugen sich in der kollektiven Erinnerung nieder, was die Verbreitung des Mythos erklärt.

(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_8366.html


Begriffe wie "Nach mir die Sintflut!" und "vorsintflutlich" beziehen sich auf die große Flut und die damit verbunden Zerstörung und auf die zeitlich Einordnung "vor langer Zeit", "altmodisch".

(E?)(L?) http://www.internet-maerchen.de/maerchen/schneider-sintflut.htm
Schneider Sintflut

Die Geschichte endet mit dem Satz:


Wäre der arme Schneider damals nicht gerettet worden, so müssten wir noch heutigen Tags ohne Kleider umhergehen.


(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/6.html


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/7.html


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/8.html


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/9.html


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/10.html


Sündenbock (W3)

In vielen Religionen herrscht die Vorstellung, daß die Sünde auf ein anderes Wesen übertragen werden könne. Damit ist auch die Geschichte vom Sündenbock im Alten Testament in Verbindung zu bringen. Im 16. Kapitel des 3. Buches Mose wird erzählt, daß Gott Aaron befohlen habe, zwei Ziegenböcke zum Sündopfer zu nehmen; den einen solle er als Opfer schlachten, den anderen in der Wüste lassen. Über den für die Wüste bestimmten Bock jedenfalls heißt es dann: "Und wenn er (Aaron) vollbracht hat das Versöhnen des Heiligtums und der Hütte des Stifts und des Altars, so soll er den lebendigen Bock her(zu)bringen. Da soll denn Aaron seine beiden Hände auf sein Haupt legen und bekennen auf ihn alle Missetat der Kinder Israel und alle Übertretung in allen ihren Sünden, und soll sie dem Bock auf das Haupt legen und ihn durch einen Mann, der bereit ist, in die Wüste laufen lassen, daß also der Bock alle ihre Missetat auf sich in eine Wildnis trage."

T

Tanz ums goldene Kalb (W3)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/


(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/02.2-mose/32.html
"Der Tanz ums goldene Kalb" ist eine Metapher und drückt die Verehrung von Reichtum und hemmungsloses Streben danach aus. Zurück geht diese Redewendung auf das 2. Buch Moses 32, wo die Israeliten ein aus Gold gegossenes Kalb verehren.
Alles, was der Mensch um des Reichtums willen tut, könnte man als den "Tanz ums goldene Kalb" bezeichnen.
Ebenfalls biblisch ist die Redewendung "Das goldene Kalb anbeten", was aussagt "nur auf Reichtum aus sein" bzw. "geldgierig sein".
(© blueprints Team)

Tempel (W3)

Dt. "Tempel" geht zurück auf lat. "templum" = "Heiligtum".

Teufel (W3)

von altgriech. "dia" = "durcheinander" und "ballein" = "werfen": "diabolos" ist derjenige, der Unordnung in eine Sache bringt. Interessant dabei der Zusammenhang mit dem Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik: "In einem abgeschlossenen System wächst immer die Unordnung (= Entropie)." Wenn ich mein Büro nicht alle paar Monate aufräume (also Energie von außen hineinstecke), wächst die Unordnung ins Unendliche.
(A: roge)

Bei Adelung findet man:


Der "Teufel", des -s, plur. ut nom. sing. Diminut. das Teufelchen, in der Theologie, ein übelthätiges Wesen höherer Art, welches sein Hauptgeschäft aus der Verführung der Menschen machen soll, daher ihm auch alles sittliche, und von dem großen Haufen oft auch alles natürliche Übel zugeschrieben wird. Durch des Teufels Neid ist der Tod in die Welt gekommen, Weish. 2, 14. "Dem Teufel dienen", in der harten Schreibart für sündigen. "Mit dem Teufel", "von dem Teufel besessen seyn". "Den Teufel austreiben", bannen. Der Teufel hat mich verblendet, verführet, eine gewöhnliche Entschuldigung des großen Haufens. Man gebraucht das Wort Teufel bald von dem Oberhaupte aller von der christlichen Kirche angenommenen bösen Geister, welches in der Deutschen Bibel auch der Satan genannt wird, bald aber auch von jedem bösen Geiste oder gefallenen Engel. Die Neigung des großen Haufens, alles sittliche und das meiste physische Böse aus Bequemlichkeit einem bösartigen Wesen zuzuschreiben, hat eine Menge figürlicher Ausdrücke veranlasset, welche doch insgesammt nur in den niedrigen Sprecharten üblich sind. Z. B. "dem Teufel ein Bein abschwören", heftig schwören, ingleichen sehr leicht zum Schwören zu bewegen seyn. "Du wirst in des Teufels Küche kommen", du wirst übel ankommen. "Das müßte mit dem Teufel zugehen", mit Hülfe des Teufels. Wohin auch die Sprichwörter gehören; "wenn man vom Teufel spricht, so kommt er"; "man darf den Teufel nicht an die Wand mahlen, er kommt ohnehin wohl"; "an armer Leute Hoffart wischt der Teufel den Hintern"; "wie dein Teufel geboren ward, ging der meine schon an Bänken"; "der Teufel ist fein, aber er spinnt grob", u. s. f. Ingleichen die Ausdrücke, einen hohen Grad zu bezeichnen. "Er wehret sich wie der Teufel"; "er arbeitet wie der Teufel"; "er ist ein Teufel im Arbeiten"; "es stinkt wie der Teufel"; "es ist schwer wie der Teufel"; "ich frage nicht den Teufel darnach, nicht das mindeste". "Er weiß den Teufel davon". "Mein Herr, sie werden mir ein ander Carmen machen, Das taugt den Teufel nicht"; Zachar. Es taugt gar nichts. Ferner, wo es als ein gemeiner Ausdruck des Unwillens, der Verwunderung u. s. f. gebraucht wird. "Was, zum Teufel! hast du gethan?" "Den Teufel mag das Spaß seyn!" Less. "Was, den Teufel! habe ich für ihre Tugend nicht genug bezahlet?" "Der Teufel! seht, das war ein rechtes Rad!" Gell. Und endlich die niedrigen Arten zu schwören, fluchen und verwünschen. "Ich will des Teufels seyn!" "der Teufel hohle mich!" "hohle mich! Hohl ihn der Teufel!" "Gehe zum Teufel!" "In aller Teufel Nahmen!" "Ich danke dirs mit dem Teufel." Und andere Blumen mehr, wovon die niedrigen Sprecharten voll sind. Figürlich.

1. Einen im höchsten Grade bösartigen und boshaften Menschen nennet man sehr häufig einen Teufel. "Ein Mensch ist des andern Teufel." Sie ist ein böser Teufel, ein Teufel von einem Weibe, ein eingefleischter Teufel. So auch der "Zankteufel", "Eheteufel" u. s. f. Nicht so hart lautet es in dem in gemeinen Leben üblichen, "ein armer Teufel", ein armer Mensch, "ein närrischer Teufel", ein possenhafter Mensch.

2. Eine Art vierfüßiger fünfzehiger Thiere, welche in Ostindien, einheimisch sind, Ameisen, Würmer und Eidechsen fressen, und mit Schuppen bedeckt sind, werden Teufelchen, sonst aber auch Armadillo genannt; Manis Linn. Vielleicht, weil sie sich sehr sträuben, wenn man sie erzürnet.

3. Der Cartesianische Teufel, oder Teufelchen, gläserne hohle Figuren, welche sich, so wie man will, im Wasser untertauchen, und wieder hervor kommen; Täucherchen.

Anm. Schon Isidor und bey dem Kero "Diubil", bey dem Ottfried "Tiufel", "Diufal", bey dem Notker "Tievel", "Tiefel", bey dem Willeram "Diuuele", in Oberschwaben noch jetzt "Diufal", im Nieders. "Düwel", im Angels. "Deofl", im Engl. "Devil", im Wallis. "Diafl", "Diafwl", im Dän. "Diävel", im Schwed. "Diäfwul", im Böhm. "Dabel", im Franz. "Diable", im Ital. "Diavolo", im Span. "Diablo"; alle von dem Lat. "Diabolus" und Griech. "Diabolos", ob es gleich Wortforscher gegeben hat, welche es bald von "Deube", ein "Diebstahl", bald auch von dem Holländ. "d'Ubel", der Böse, herleiten wollen. Bey dem Ulphilas ist dieses Wort dem Griechischen noch am ähnlichsten, wo es "Diabulaus" lautet. Possierlich genug, und der damahligen Zeit sehr ähnlich, ist die Ableitung des Lateinischen Wortes, welche sich in der Glosse zu den Decretalen, B. 1 befindet, wo es heißt: Diabolus deriuatur a dia, quod est duo, et bolus, quod est morsellus; quia duos bolos tantum de corpore et anima quaerit facere. Die gewöhnliche Ableitung ist von "???", dt. "verleumden", so daß Teufel eigentlich einen "Verleumder" bedeuten würde. Allein, da im Türkischen "Diofs", böse Geister, heißen, und das Pers. "Diuw", und das Syrische "???" gleichfalls den Teufel bedeuten, so stehet es dahin, ob dieses Wort mit der Sache selbst nicht vielmehr aus dem Morgenländischen herstammet. Notker übersetzt das Lat. "Diabolus" sehr buchstäblich durch "Niderfalle", "Niderrise". Ein wenig glimpflichere Ausdrücke dieses mächtigen bösartigen Wesens sind, der böse Feind, der böse Geist; im gemeinen Leben, der arge Wicht, der Arge, der Böse, der Geyer u. s. f. Das Wort "Teufel" ist erst mit der christlichen Religion in die Sprache und den Lehrbegriff der Deutschen gekommen. Indessen kannte man schon zu den Zeiten des Heidenthumes gewisse bösartige Wesen, deren Nahmen sich noch bis auf unsere Zeiten unter dem großen Haufen erhalten haben; von welchem sie häufig als versteckte oder gelindere Nahmen des Teufels gebraucht werden. Dergleichen sind; der "Tausend", der "Deutsch", der "Deutscher", im Schwed. "Tusse", im Isländ. "Thurs", im Engl. "Dewce", im Nieders. "Duus", bey den alten Galliern schon "Dusius"; der "Deuker" oder "Teuker", Nieders. "Düker", "Dux", Engl. "Dickens"; der "Hammer", der "Hagel". Besonders die Niederdeutschen "Valant", "Vander", "Knimel", "Krammbeker", "Krammwyre", "Drummel", "Budde", "Nicker", Engl. the "old Nick", "Drös", Holländ. "Droes", und die Schwedischen "Puke", Schottländ. "Powke", "Dolgur", "Draugur" u. s. f.


(E?)(L?) http://www.arte.tv/de/wissen-entdeckung/karambolage/archiv/103402.html

Sonntag, 26.8.2012 - das Wort: der Teufel - Inventar: Atlanten und Karyatiden - das Ritual: der Hamam - das Rätsel


(E?)(L?) http://www.arte.tv/de/das-wort-der-teufel/6816576.html

...
Das hochdeutsche Wort für "Deibel" ist ja "Teufel". Und dieser "Teufel" ist recht nah mit dem englischen "devil" verwandt. Diese drei, "diable", Teufel, "devil", haben tatsächlich eine gemeinsame Wurzel, das lateinische "diabolus", das ursprünglich "Dämon" bedeutete. Es geht selbst auf das altgriechische "diabolos" zurück, "Verleumder", "Übelredner" - also ein böser Geist, der Schlechtes will.
...


theology
Bibel online in verschiedenen Sprachen und Versionen

(E?)(L?) http://www.theology.de/


(E?)(L?) http://www.theology.de/schriften/bibel/bibelonlinedownload.php

Bibel - Online / Download

Hier können Sie die ganze NGÜ (Neuen Genfer Übersetzung) online lesen oder vorlesen lassen. Falls Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, können Sie auch thematisch nach Stichworten suchen. Bibeln zum Download


Erstellt: 2011-12

Triptychon (W3)

(E2)(L1) http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_3215.html


(E2)(L1) http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_9143.html
Das "Triptychon" trifft man hauptsächlich in Kirchen an. Der Altar mit zwei beweglichen Teilen ist entweder mit Bildern oder Schnitzereien versehen die ein Bild oder zumindest eine dreiteilige Bildkomposition darstellen.
Die Bezeichnung ist allerdings recht profan. "Triptychon" geht einfach auf griech. "tríptychos" = "dreifach" zurück ("trís" = "dreimal", "ptýx", "ptýche" = "Falte", "Schicht", "ptýssein" = "mehrfach falten") und ist also das "Dreigeteilte" (Altarbild).

U

Uni Michigan
Bibelkonkordanz zur Lutherbibel (dt.)

(E?)(L?) http://www.hti.umich.edu/l/luther/
Suchfunktionen über die revidierte Fassung von 1984 einschließlich Bool'scher Suche.

Urstand
fröhliche Urstände feiern (W3)

"Urstand" geht zurück auf das ahd. "erstan" = "aufstehen", aber auch im Sinne von "auferstehen". Und die Dinge, die "fröhliche Urstände feiern" kommen oft unverhofft und unerwunscht wieder hoch.

V

Vikar, Vize-, Viz, Vicomte, Comte, Kommilitone, Kumpan, compain, Kombi-, vice versa, Kombination, begleiten, accompagner, come, kommen, venire, komm geh, venir (W2)

Ebenso wie der "Viz" und "Vize-" geht auch die Bezeichnung für den "Vertreter einer Amtsperson der katholischen Kirche", "Vikar", lat. "vicarius" = "stellvertretend", "Stellvertreter", auf lat. "vicis" = "Wechsel", "vice" = "an Stelle von" zurück.

Der "Viz" ist der dt. "Ersatzwein", der lat. "vice vinum".

Auch der französische Adlige, der "Vicomte" ist der "Ersatzmann" für den eigentlichen "Comte", der wiederum selbst auch nur der "Begleiter" des Kaisers war (lat. "comes"), (vgl auch "Kommilitone" = "Mitstudent", eigentlich aber der "Mitsoldat").

(Da ist mir der "Kumpan" (frz. "compain"), der "Mit-Brot(-Esser)" eigentlich lieber.)

Letztlich findet man in dem Präfix "vi" das altbekannte lat. "bi" = dt. "zwei". Und in "ko-", lat. "co", "con", das bekannte dt. "mit".

Das Umgekehrte, das "vice versa" (= "im umgekehrten Wechsel") zum "Vicomte" ist das "Kombi-", das man in der "Kombination" findet.

Zusammen ergeben sich also zwei "Doppel-Kombinationen": Der "Vicomte" als "Ersatz-Mit-Läufer" und die "Kombination" als "begleitende Zweiheit".

Und "begleiten", das "be-ge-leiten" ist auch wieder eine seltsame Konstruktion: "mit-(ge-)leiten" = "mit-leiden" = urspr. "bi-leiten" = "mit-gehen".

Und da wundert es einen nicht, dass "begleiten" frz. "accompagner" heisst, und wir wieder zum "comes" zurückfinden.

Der frz. "compagnon" und der dt. "Kompagnon" sind natürlich die feineren Verwandten des dt. "Kumpan", also ebenfalls "Brotgenossen". Und weitere Kumpane sind dt. "Kompanie" = "Handelsgesellschaft" (milit. "Truppeneinheit"), engl. "company" und frz. "compagnie" = "Gesellschaft".

Seltsamerweise steht das engl. "come" für "kommen" und nicht für "gehen". Aber für die Urgermanen war "kommen" und "gehen" anscheinend noch dasselbe. Die Wurzel "*g(u)em-" konnte jedenfalls beides bedeuten. Und darin kann man auch ganz vage das lat. "venire" = "kommen" erkennen.

Bevor es nun weiter ausufert sei wenigstens noch angemerkt, dass die Saarländer diesen inneren Zusammenhang noch intuitiv kennen, wenn sie sagen "komm geh (heer)", um (je nach Situation) sowohl der Aufforderung zum "Her-Kommen" als auch zum "Weg-Gehen" Nachdruck zu verleihen.

Vielleicht beruht dies aber auch lediglich auf einem Übersetzungsproblem: kann doch das frz. "venir" auch heute noch sowohl "kommen" als auch "gehen" bedeuten.

W

way2god
Bibel online - DE-FR-UK

(E6)(L?) http://www.way2god.org/de/bibel/
Altes Testament: 1. Mose | 2. Mose | 3. Mose | 4. Mose | 5. Mose | Josua | Richter | Ruth | 1. Samuel | 2. Samuel | 1. Könige | 2. Könige | 1. Chronik | 2. Chronik | Esra | Nehemia | Esther | Hiob | Psalmen | Sprüche | Prediger | Hoheslied | Jesaja | Jeremia | Klagelieder | Hesekiel | Daniel | Hosea | Joel | Amos | Obadja | Jona | Micha | Nahum | Habakuk | Zephanja | Haggai | Sacharja | Maleachi Neues Testament: Matthäus | Markus | Lukas | Johannes | Apostelgeschichte | Römer | 1. Korinther | 2. Korinther | Galater | Epheser | Philipper | Kolosser | 1. Thessalonicher | 2. Thessalonicherv1. Timotheus | 2. Timotheus | Titus | Philemon | Hebräer | Jakobus | 1. Petrus | 2. Petrus | 1. Johannes | 2. Johannes | 3. Johannes | Judas | Offenbarung

Ancien Testament: Genèse | Exode | Lévitique | Nombres | Deutéronome | Josué | Juges | Ruth | 1 Samuel | 2 Samuel | 1 Rois | 2 Rois | 1 Chroniques | 2 Chroniques | Esdras | Néhémie | Esther | Job | Proverbes | Ecclésiaste | Cantique des Cantiques | Ésaïe | Jérémie | Lamentations | Ézéchiel | Daniel | Osée | Joël | Amos | Abdias | Jonas | Michée | Nahum | Habacuc | Sophonie | Aggée | Zacharie | Malachie Nouveau Testament: Matthieu | Marc | Luc | Jean | Actes | Romains | 1 Corinthiens | 2 Corinthiens | Galates | Éphésiens | Philippiens | Colossiens | 1 Thesaloniciens | 2 Thesaloniciens | 1 Timothée | 2 Timothée | Tite | Philémon | Hébreux | Jaques | 1 Pierre | 2 Pierre | 1 Jean | 2 Jean | 3 Jean | Jude | Apocalypse

Old Testament: Genesis | Exodus | Leviticus | Numbers | Deuteronomy | Joshua | Judges | Ruth | 1 Samuel | 2 Samuel | 1 Kings | 2 Kings | 1 Chronicles | 2 Chronicles | Ezra | Nehemiah | Esther | Job | Psalms | Proverbs | Ecclesiastes | Song of Songs | Isaiah | Jeremiah | Lamentations | Ezekiel | Daniel | Hosea | Joel | Amos | Obadiah | Jonah | Micah | Nahum | Habakkuk | Zephaniah | Haggai | Zechariah | Malachi New Testament: Matthew | Mark | Luke | John | Acts | Romans | 1 Corinthians | 2 Corinthians | Galatians | Ephesians | Philippians | Colossians | 1 Thessalonians | 2 Thessalonians | 1 Timothy | 2 Timothy | Titus | Philemon | Hebrews | James | 1 Peter | 2 Peter | 1 John | 2 John | 3 John | Jude | Revelation

wispor
Bibelsprüche
Beispiele

(E?)(L?) http://www.wispor.de/wpx-bspr.htm


X

Y

Z

ZMD (W3)

"ZMD" steht für "Zentralrat der Muslime in Deutschland".

(E?)(L?) http://www.zentralrat.de/


Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Religion, Religión, Religion, Religione, Religion

A

Auffarth, Christoph
Bernard, Jutta
Mohr, Hubert
Metzler Lexikon Religion (4 Bände)

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3476020703/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3476020703/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3476020703/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3476020703/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3476020703/etymologpor09-20
Metzler Lexikon Religion 1-4. Sonderausgabe (Broschiert)
Broschiert: 2376 Seiten
Verlag: Metzler; Auflage: 1 (Februar 2005)
Sprache: Deutsch


Lessings Ringparabel von der Koexistenz der drei Religionen ist heute angesichts der Tatsachen, die unsere moderne religiöse Welt bietet, entschieden zu ergänzen und zu erweitern. Noch mehr Toleranz und Verstehen scheint angebracht. Dazu will das Metzler Lexikon Religion sachlich, einlässlich, souverän einen kritischen Beitrag leisten. Ein klärender, vergleichender Blick auf die vielfältige Welt der Religion, des Religiösen - 600 Artikel von über 200 Autor/innen, in denen, systematisch orientiert, die heutige weltweite Erfahrung von Religion und religiöser Praxis beschrieben wird - ein kulturwissenschaftliches Grundlagenwerk, neu in Darstellung und fotografischer Dokumentation, von hohem Informationsgehalt.


Auffarth, Christoph
Kippenberg, Hans G.
Michaels, Axel (Hg.)
Wörterbuch der Religionen

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3520140012/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3520140012/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3520140012/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3520140012/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3520140012/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 589 Seiten
Verlag: Kröner; Auflage: 1 (Juni 2006)
Sprache: Deutsch

B

Baer, Harald (Herausgeber)
Gasper, Hans (Herausgeber)
Sinabell, Johannes (Herausgeber)
Müller, Joachim (Herausgeber)
Lexikon neureligiöser Bewegungen und Weltanschauungen
3 Bände
Christliche Kirchen und Sondergemeinschaften
Nichtchristliche Religionsgemeinschaften
Neuoffenbarungen und esoterische Gruppen

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3451060523/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3451060523/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3451060523/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3451060523/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3451060523/etymologpor09-20
Taschenbuch: 768 Seiten
Verlag: Verlag Herder; Auflage: 1 (12. Januar 2010)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
In drei voneinander unabhängigen Bänden wird die Vielfalt der christlichen Kirchen und Sondergemeinschaften, der nichtchristlichen Religionsgemeinschaften sowie der Neuoffenbarungen und esoterischen Gruppen beschrieben und ihre jeweiligen Grundlagen und Ziele dargestellt.


Erstellt: 2010-09

Beitzel, Barry J.
Biblica, Der Bibelatlas

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3866900260/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3866900260/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3866900260/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3866900260/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3866900260/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 578 Seiten
Verlag: National Geographic; Auflage: 2., unveränd. Aufl. (Mai 2008)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Von den hängenden Gärten der Semiramis in Babylon bis zum Garten Gethsemane am Fuße des Ölbergs in Jerusalem: Der große, reich bebilderte Bibelatlas "Biblica" erweckt die faszinierendsten Stätten des Alten und des Neuen Testaments zum Leben. Er setzt auf 578 Seiten die altbekannten biblischen Geschichten und ihre Protagonisten in ihren historischen, kulturellen, sozialen und geographischen Kontext und verschafft dem Leser ein profundes Verständnis der komplexen Zusammenhänge - bis hin zur politischen Landkarte Kleinasiens der Gegenwart.

Der Verlag über das Buch


Berlejung, Angelika
Frevel, Christian
Handbuch theologischer Grundbegriffe zum Alten und Neuen Testament (HGANT)

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3534151380/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3534151380/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3534151380/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3534151380/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3534151380/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 468 Seiten
Verlag: Wissenschaftliche Buchgesellschaft; Auflage: 1 (Juli 2006)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Dieses Handbuch erläutert die theologischen Schlüsselbegriffe der Bibel, sowohl im Alten wie im Neuen Testament. Dabei werden nicht nur die philosophischen Dimensionen der biblischen Sprache aufgeführt, sondern es wird auch textgeschichtlich analysiert, warum bestimmte Begrifflichkeiten den religiösen Diskurs der nachfolgenden Jahrhunderte dominierten.

Unter "Grundbegriffe" sind diejenigen Ausdrücke und Beschreibungen zu fassen, die eine Verschmelzung der antiken Philosophie mit der Lehre des Christentums leisteten und in jeder Generation eine neu, je eigene Beziehung zur unmittelbaren Glaubenswirklichkeit herstellten. Hier werden also die Themen erläutert, die es dem christlichen Glauben bis in die Gegenwart erlauben, lebendig und wirkkräftig zu bleiben. Dazu werden zu jedem Begriff geschichtliche und systematische Herleitungen geboten, knappe Literaturangaben und ein Referat der Forschungslage.

Dieses Buch dient der Übersicht und Orientierung. Damit wird ein hilfreiches Arbeitsmitt el geboten, nicht nur für Theologiestudenten in Bibelkunde und Fundamentaltheologie, sondern für jeden, der die intellektuellen Grundlagen des christlichen Abendlandes besser verstehen will.

Angelika Berlejung ist Professorin für Biblische Studien an der Universität Leuven / Niederlande. Christian Frevel, geb. 1962, ist Professor für Biblische Theologie in Köln


Brockhaus
Krupke, Lutz (Herausgeber)
Engelen, Oliver (Herausgeber)
Laffert, Juliane von (Herausgeber)
Religionen
Glauben, Riten, Heilige

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3765330620/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3765330620/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3765330620/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3765330620/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3765330620/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 704 Seiten
Verlag: Brockhaus, Mannheim; Auflage: 2., überarb. u. aktualis. Aufl (20. September 2007)
Sprache: Deutsch


Aus der Amazon.de-Redaktion
Auch wenn die Zahl der Kirchgänger weiter rückläufig ist und Religion als lästiges Schulfach immer häufiger frühzeitig abgewählt wird: Das allgemeine Interesse für die religiösen Wurzeln (nicht nur) unserer Kultur wird gleichwohl gegenwärtig eher größer. Der Brockhaus Religionen gibt über eben diese Wurzeln umfassend Auskunft, über die (nicht nur) jüdisch-christlichen der europäischen Kultur ebenso, wie über diejenigen uns fremder Kulturen mit ihren vielfältigen Glaubenslehren, Riten und Heiligen.

Dabei sind nicht lediglich die großen Weltreligionen Thema dieses auch gestalterisch sehr gelungenen Sachlexikons. So erfährt man nicht nur, was die Grundlagen des islamischen Rechts oder der katholischen Soziallehre sind oder welche Bedeutung das Konzil von Konstanz für die europäische Geschichte hatte. Auch antike und archaische Götterlehren und Kulte finden ausführlich Berücksichtigung, ebenso Stammesreligionen wie etwa die der australischen Aborigines, afrikanische Rituale, Schamanismus oder neue Religionen wie New Age oder die so genannten "Cargo-Kulte". Mit seinen ausführlichen Sonderartikeln, klug ausgewählten thematischen "Schlaglichtern" und Marginaltexten, die die in den Haupteinträgen gegebenen Informationen im Kontext ergänzen, lädt der neue Brockhaus Religionen außer zum Nachschlagen auch zur ausführlichen Lektüre ein. Und wie alle neueren Bände der Sachlexikonreihe von Brockhaus bietet auch dieser eine auf der eigenen Website ständig aktualisierte Liste mit redaktionell ausgewählten Internetlinks. Ein Lexikon also, das mehr als bloße Wissenshappen bietet und deshalb einen echten Bildungsbeitrag zu leisten vermag!
Andreas Vierecke

Über das Produkt
Für alle, die Religionen und Religiosität verstehen möchten: "Der Brockhaus Religionen" gewährt Einblicke in die wichtigsten Glaubensgemeinschaften der Welt: Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Judentum und die anderen wichtigen Religionen der Gegenwart und Vergangenheit werden auf über 700 Seiten vorgestellt. Zahlreiche Abbildungen, Zeittafeln, Sonderartikel und Textzitate erläutern besonders interessante Themen genauer.


(E?)(L?) http://www.brockhaus.de/produkte/detail.php?isbn=3-7653-3062-0

Der Brockhaus Religionen
Glauben, Riten, Heilige
Für alle, die Religionen und Religiosität verstehen möchten: "Der Brockhaus Religionen" gewährt Einblicke in die wichtigsten Glaubensgemeinschaften der Welt. Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Judentum und die anderen wichtigen Religionen der Gegenwart und Vergangenheit werden ausführlich dargestellt. Zitate aus den heiligen Schriften der Weltreligionen.
2., überarbeitete und aktualisierte Auflage
704 Seiten.
3.500 Stichwörter, 700 Abbildungen und Tabellen, 150 Infokästen, 10 Verweistafeln, 15 Sonderartikel.
ISBN: 978-3-7653-3062-9



Der Brockhaus Religionen
Was enthält die Thora? Was regelt der Talmud? Welche Sakramente kennt die katholische Kirche? Wie unterscheiden sich Sunniten von Schiiten? Was ist ein gutes Karma? Was weiß man über das Leben von Jesus, Buddha, Zarathustra? Ob Glaubensvorstellungen oder Weltanschauungen, Riten, Feste und Symbole, Heilige oder Götter: Der neue Brockhaus Religionen ist das umfassende Lexikon der Religionen der Welt. Konfessionell neutral, präzise und verständlich informieren rund 3.500 Stichwörter über Judentum und Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus u. v. m. Ein wichtiger Band für die heutige Zeit und Grundlage für gegenseitiges Verstehen.


C

Christophersen, Alf (Herausgeber)
Jordan, Stefan (Herausgeber)
Lexikon Theologie: Hundert Grundbegriffe

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3150184932/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3150184932/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3150184932/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3150184932/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3150184932/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3150184932/etymologpor09-20
Broschiert: 360 Seiten
Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag; Auflage: 2., durchges. A. (März 2007)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Kurz und präzise erklärt dieses Lexikon aus überkonfessioneller Perspektive zentrale Begriffe der theologischen Fachsprache: Die Spanne reicht von biblischen Begriffen über Begriffe, die die ganze Theologiegeschichte als Problemstellung prägten, bis zu Kernbegriffen einer Theologie in der Moderne und zu Disziplinen theologischer Wissenschaft heute.


(E?)(L?) http://www.reclam.de/

Das Lexikon Theologie definiert die hundert wichtigsten Kernbegriffe aus beiden Konfessionen: kurz, präzise und auch für den Laien verständlich. Was also genau ist gemeint, wenn von "Gnade", "Gerechtigkeit", "Dogmatik", "Mariologie" oder "Diakonie", gesprochen wird? Renommierte Fachvertreter geben in einlässlichen, speziell für diesen Band verfassten Beiträgen Antwort.


Erstellt: 2012-02

D

Digitale Bibl. DB000012
Siebeck, Mohr
Die Religion in Geschichte und Gegenwart - RGG

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/389853412X/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/389853412X/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/389853412X/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/389853412X/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/389853412X/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band12.htm

»Die Religion in Geschichte und Gegenwart«, oft nur kurz RGG genannt, ist das umfangreichste und bedeutendste aller Lexika, die sich aus evangelischer Sicht mit Religion und Theologie befassen. In mehr als 10.000 Artikeln, die von 1.600 Fachleuten des In- und Auslandes erarbeitet wurden, informiert dieses traditionsreiche Lexikon aus dem Tübinger Verlagshaus Mohr-Siebeck ausführlich und mit hohem wissenschaftlichen Anspruch über Geschichte und Gegenwart der christlichen wie auch aller anderen Religionen.

Dabei beschränkt sich das Nachschlagewerk keineswegs auf Fragen des Glaubens und der Theologie, sondern bettet seine Gegenstände sowohl in den allgemeingeschicht-lichen als auch in den geisteswissenschaftlichen Rahmen ein.

Neben den klassischen Disziplinen der Theologie gehören deshalb auch Kirchenrecht, Musik, Philosophie, Geschichte, Archäologie, Pädagogik, Literatur-, Wirtschafts-, Sozial- und selbst die Naturwissenschaft zu den Gegenständen des enzyklopädischen Lexikons.

Die RGG erscheint hier erstmals in digitaler Form. Die CD-ROM folgt der dritten, von Kurt Galling herausgegebenen Auflage des Werkes (RGG3), die erstmals von 1957 bis 1965 erschien und bis zum Abschluß der vierten Auflage des Werkes (RGG4) - voraussichtlich im Jahr 2006 - die aktuelle Ausgabe darstellt.


Digitale Bibl. DB000029
Digitale Bibl. KDB00062
Die Luther-Bibel
Originalausgabe 1545 und revidierte Fassung 1912

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898531295/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898531295/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898531295/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898531295/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898531295/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band29.htm

Wohl kein zweites Buch hat die Entwicklung der deutschen Kultur und Sprache so tiefgreifend und nachhaltig beeinflußt wie die Übersetzung der Bibel durch Martin Luther. Dennoch kennen nur wenige den originalen Wortlaut dieses einzigartigen Werkes, wurde doch der Luther-Text schon bald durch Bearbeitungen, Umgestaltungen, Modernisierungen und schließlich völlige Neuübersetzungen verdrängt.

Im Unterschied zu allen anderen lieferbaren gedruckten und elektronischen Ausgaben bietet die Digitale Bibliothek die Bibel jetzt erstmals in der letzten von Luther selbst für den Druck hergestellten Fassung, die der Reformator nach fast dreißigjähriger Arbeit im Frühjahr 1545, kurz vor seinem Tod, vorlegte und die als Ausgabe letzter Hand zur Grundlage aller späteren Editionen geworden ist. Um die Arbeit mit diesem Text zu erleichtern, wurde die erst in nachlutherischer Zeit eingeführte Kapitel- und Verszählung integriert. Ergänzend bietet die CD-ROM einen modernen Bibeltext nach der revidierten Fassung des Jahres 1912. Auf diese Weise entspricht die elektronische Ausgabe sowohl den Bedürfnissen des Laien wie den besonderen Ansprüchen der Spezialisten.

Die elektronische Ausgabe der originalen Luther-Bibel ist eine ideale Ergänzung zu dem ebenfalls im Rahmen der Digitalen Bibliothek veröffentlichten Nachschlagewerk »Religion in Geschichte und Gegenwart (RGG³)«.

Aus dem Inhalt:


(E?)(L?) http://www.zweitausendeins.de/artikel/dvds/computer/?show=180482&articlefocus=0

Die Luther-Bibel. Die Bibel in der Übersetzung von Martin Luther in der originalen Wittenberger Ausgabe mit sämtlichen Holzschnitten (1545) und in einer moderneren Fassung (1912). "Entspricht sowohl den Bedürfnissen des Laien wie den besonderen Ansprüchen der Spezialisten" (Emder Zeitung). 9.460 Seiten. 126 Abbildungen.


Digitale Bibl. DB000035
Handbuch der Kirchengeschichte
Herausgegeben von Hubert Jedin

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/389853135X/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/389853135X/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/389853135X/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/389853135X/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/389853135X/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band35.htm

Das von 48 Wissenschaftlern unter der Leitung von Hubert Jedin erarbeitete Handbuch ist eine der bedeutendsten Darstellungen der Entwicklung der christlichen Kirche aus katholischer Sicht. Erstmals zwischen 1962 und 1979 erschienen, ist das Kompendium längst zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel für die akademische Lehre, für den Religionsunterricht und für den historisch interessierten Leser geworden.

Auf mehr als 16.000 Seiten unterrichtet das Handbuch zuverlässig und wissenschaftlich ausgewogen über alle wichtigen Ereignisse, Entwicklungen und Persönlichkeiten der Kirchengeschichte von den Anfängen bis zum Zweiten Vatikanischen Konzil und zur Ausbildung der Weltkirche im 20. Jahrhundert. Besonderes Gewicht legen die Autoren auf Zusammenhänge und Wechselwirkungen mit der allgemeinen, insbesondere der politischen Geschichte. Neben dem äußeren Geschehen stellt das Handbuch die inneren Lebensäußerungen der Kirche, die Entwicklung der Lehre und der Verkündigung, des Kultes und der Frömmigkeit eingehend dar. Auch die Reformation und der Protestantismus, die byzantinische Kirche oder die modernen nationalkirchlichen Entwicklungen finden in der im ökumenischen Geiste verfaßten Kirchengeschichte eine angemessene Darstellung. Jedes Kapitel ist mit einer Übersicht über die Quellen und die wichtigste Forschungsliteratur versehen. Zahlreiche Anmerkungen führen in die Literatur zu Spezialfragen ein.

Die CD-ROM basiert auf der aktualisierten Neubearbeitung des »Jedin« aus dem Jahre 1985.


Digitale Bibl. DB000063
Digitale Bibl. ZENO0039
Aland, Kurt (Hg.)
Luther, Martin
Gesammelte Werke

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898534634/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898534634/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898534634/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898534634/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898534634/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band63.htm

Die Ausgabe enthält 110 Schriften Luthers von der ersten Vorlesung über die Psalmen (1513/1515) und die zentralen Texte der Reformation bis zur kurz vor seinem Tod entstandenen Schrift »Wider das Papsttum zu Rom, vom Teufel gestiftet« (1545), sämtliche geistlichen Lieder, 72 Predigten, eine repräsentative Auswahl aus Luthers Tischreden sowie eine Sammlung von mehr als 350 privaten, theologischen und politischen Briefen.

Ergänzt wird die Edition durch umfangreiche Einführungen zur Entstehungs-, Druck- und Wirkungsgeschichte der einzelnen Werke, mit dem Text verknüpfte Stellenkommentare, ein Register der erwähnten Personen mit biographischen Eckdaten und ein chronologisches Verzeichnis von Luthers Schriften.

Der Ausgabe sind eine illustrierte Lebenschronik mit 170 Abbildungen, eine Einführung in Leben und Werk von Hermann Bornkamm und ein Grundriß seiner Theologie von Gerhard Ebeling vorangestellt.


Digitale Bibl. DB000073
Taschenlexikon Religion und Theologie
Herausgegeben von Erwin Fahlbusch
Redaktion: Stephan Wehowsky

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898534731/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898534731/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898534731/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898534731/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898534731/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band73.htm

Im Gegensatz zu vielen stärker wissenschaftlich orientierten Nachschlagewerken zum Thema Religion und Theologie wurde das »Taschenlexikon Religion und Theologie«, kurz »TRT«, als Arbeitsinstrument für den Alltag konzipiert. Allgemein verständlich, zuverlässig und umfassend informiert es in über 500 Beiträgen über das kirchliche Leben in Deutschland, die zeitgenössische Theologie und die Religionen der Gegenwart. Stichwörter zu aktuellen Themen wie Demokratie, Dritte Welt, Genetik, Islam, Massenmedien, Rassismus, Toleranz und Umwelt finden sich neben traditionellen Themen wie Abendmahl, Bergpredigt, Evangelium, Kirche und Seelsorge oder der theologischen Auslegung von Begriffen wie Angst, Leben, Liebe, Tod und Zweifel.

Die elektronische Ausgabe des TRT verbindet die schon in der Buchausgabe angelegte systematische Verknüpfung der einzelnen Beiträge mit den komplexen Recherchemöglichkeiten der Digitalen Bibliothek. Sie basiert auf der 4., neu bearbeiteten und stark erweiterten Auflage der bei Vandenhoeck und Ruprecht erschienenen Buchausgabe von 1983.


Digitale Bibl. DB000081
Wörterbuch Kirchengeschichte
Von Georg Denzler und Carl Andresen

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898534812/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898534812/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898534812/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898534812/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898534812/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band81.htm

Das »Wörterbuch Kirchengeschichte« vermittelt in über 700 Artikeln zuverlässige Grundkenntnisse der Kirchengeschichte. Stichwörter von »Antichrist« bis »Zölibat« informieren ausführlich über die wichtigsten kirchlichen Begriffe von den Anfängen des Christentums über Mittelalter und Reformation bis zur Gegenwart. Die Autoren Georg Denzler und Carl Andresen stellen die Ereignisse und Bewegungen jeweils in größere Zusammenhänge, um so die geschichtliche Entwicklung deutlicher hervortreten zu lassen. Berücksichtigt wird dabei auch die Vielfalt der großen Konfessionen in der heutigen Zeit. Ein besonderes Verdienst der Autoren besteht darin, dass sich die protestantische und katholische Sicht zu einer einheitlichen Darstellung verbinden. Umfangreiche Quellen- und Literaturangaben dienen der weiterführenden Vertiefung. Damit ist das Wörterbuch ein höchst informatives und anregendes Nachschlagewerk für Leser beider Konfessionen.


Digitale Bibl. DB000096
Reicke, Bo / Rost, Leonhard (Hg.)
Biblisch-Historisches Handwörterbuch
Landeskunde | Geschichte | Religion | Kultur | Literatur

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898534960/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898534960/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898534960/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898534960/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898534960/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band96.htm

Das »Biblisch-historische Handwörterbuch« dient dem Verständnis der empirischen Grundlagen der biblischen Gedanken- und Vorstellungswelt. Die Artikel behandeln Fragen der biblischen Landeskunde, der Archäologie, Völker-, Kultur- und Literaturgeschichte, der Biographie sowie der religiösen Terminologie und der Religionsgeschichte.

Bei der Abfassung der Beiträge wurde wissenschaftliche Zuverlässigkeit, bei der Zusammenstellung der Stichworte weitgehende Vollständigkeit angestrebt. Sorgfältige Literaturangaben, zahlreiche Verweise, ein umfassendes Register sowie Abbildungen und Karten runden die Ausgabe ab. Das Handwörterbch ist ein Standardwerk von internationalem Rang für Theologen, Religionswissenschaftler, Philologen und Bibelleser, die exakte, umfassende und übersichtliche Informationen erwarten.


Digitale Bibl. DB000098
Fahlbusch, Erwin
Lochman, Jan Milic
Mbiti, John
Pelikan, Jaroslav
Vischer, Lukas (Hg.)
Evangelisches Kirchenlexikon - EKL
Internationale theologische Enzyklopädie

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898534987/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898534987/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898534987/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898534987/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898534987/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band98.htm

Das »Evangelische Kirchenlexikon« bietet kompetente Informationen zu rund 10.000 Begriffen aus Kirche und Religionen, Theologie und ihrem gesellschaftlichen Umfeld in über 1.500 Sachartikeln und 6.000 Personeneinträgen. Es vermittelt grundlegendes Wissen - aktuell, informativ, international - aus Bibel und Exegese, Kirchen-, Kultur- und Geistesgeschichte, Philosophie, Dogmatik und Ethik, Ökumene, Konfessionskunde und Religionswissenschaft, Soziologie, Psychologie und Pädagogik, Praktischer Theologie und Kirchenrecht.

Das von Erwin Fahlbusch herausgegebene Nachschlagewerk ist ein unverzichtbares Arbeitsinstrument für alle, die sich beruflich oder privat mit theologischen Fragen beschäftigen, sei es in Forschung und Lehre, in der Seelsorge oder im Alltag.


Digitale Bibl. DB000106
Stadler, J. E.
Heim, F. J.
Ginal, J. N. (Hg.)
Vollständiges Heiligen-Lexikon
Neusatz und Faksimile der Ausgabe
Augsburg 1858 bis 1882

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898532062/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898532062/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898532062/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898532062/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898532062/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band106.htm

Maria Magdalena, Bischof Nikolaus oder der Hl. Christophorus: Die Verehrung der Heiligen stand im Zentrum der mittelalterlichen Glaubenpraxis. Die Beschäftigung mit den heiligen Gestalten eröffnet heute aber nicht nur Zugänge zu uns oft fremden Vorstellungswelten, sondern bietet auch einen Interpretationshintergrund für Strömungen in Literatur, Kunst und Musik. Bis weit in die Neuzeit hinein ist eine Kulturgeschichte Europas undenkbar ohne den Gegensatz zwischen dem Heiligen und dem Profanen.

Die vorliegende Ausgabe des »Vollständigen Heiligen-Lexikons« ist ein digitaler Neusatz der fünfbändigen Originalausgabe von 1858-1882. Die Fülle der erfassten Heiligen, ihrer Lebensgeschichten und Überlieferungen macht es zu einem hervorragenden Nachschlagewerk für die wissenschaftliche Arbeit und allgemeine kulturgeschichtliche Fragen.

Der Autor Johann Evangelist Stadler (1804-1868), bis 1839 Professor für alttestamentliche Exegese, wirkte als Domdekan in Augsburg. Er widmete sich der Erforschung orientalischer Sprachen und betätigte sich als Hagiograph. Sein Hauptwerk, das vorliegende Heiligenlexikon, begründete er zusammen mit Franz Joseph Heim.


Digitale Bibl. DB000127
Digitale Bibl. ZENO0036
Klassiker des Protestantismus
Von Jan Hus bis Dietrich Bonhoeffer
herausgegeben von Christel Matthias Schröder

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898535274/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898535274/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898535274/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898535274/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898535274/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band127.htm

Einer der drei Grundformen des Christentums widmet sich der vorliegende Band: dem Protestantismus. Die Bewertung der Glaubensrichtung als »Religion der Freiheit« kann hier anhand der relevanten Primärtexte überprüft und neu bewertet werden.

Die Zusammenstellung von Grundlagentexten beginnt schon weit vor der namensgebenden »Protestation« der evangelischen Stände und Städte auf dem Reichstag zu Speyer, 1529: Aufgenommen wurden spätmittelalterliche Ansätze als Voraussetzung für den Glauben der drei großen Reformatoren Luther, Zwingli und Calvin. Daneben erhalten die »Männer im Hintergrund«, genauso wie die Gruppierungen der Täufer, Spiritualisten und Schwärmer ihren Platz in der Reihe relevanter Zeugnisse. Den geistesgeschichtlich folgenreichen Epochen des Pietismus und der Aufklärung sind eigene Bände gewidmet, die den Bogen weit über ihre Hauptvertreter hinaus spannen. Den wichtigen Denkern der Glaubensrichtung kann der Leser bis zur heute aktuellen Frage nach der Zukunft einer protestantischen Glaubens- und Weltsicht folgen.

Zu dieser Ausgabe:


Digitale Bibl. DB000132
Deschner, Karlheinz
Kriminalgeschichte des Christentums

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898535320/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898535320/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898535320/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898535320/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898535320/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band132.htm

Die achtbändige »Kriminalgeschichte des Christentums« von Karlheinz Deschner (erschienen 1986-2004) ist die wichtigste zeitgenössische Auseinandersetzung mit der christlichen Kirchengeschichte.

Die vorliegende CD-ROM stellt das 5.000 Buchseiten umfassende Standardwerk auf 7500 Bildschirmseiten dar. Durch umfangreiche Recherchemöglichkeiten bietet die CD-ROM einen schnellen Überblick über Themen, Personen und geschichtliche Ereignisse und wird so zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk für den historisch interessierten Leser.

Diese Ausgabe beinhaltet:


Digitale Bibl. DB000148
Wörterbuch Theologie
Herausgegeben von Matthias Viertel

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band148.htm

Wer sich für die kulturelle Bedeutung christlicher Religionen interessiert, für das theologische Grundwissen und für den Dialog der Religionen, wird hier umfassend informiert.

In rund 350 Einträgen erschließt dieses Nachschlagewerk das theologische Wissen und vermittelt den aktuellen Diskussionsstand der Theologie. Schnell und zuverlässig kann sich der Leser über Grundlagen wie über einzelne Themenfelder informieren. Was genau ist unter Erlösung zu verstehen, was unter Sünde, was bedeutet das Bilderverbot, was ist eine Synode, was meint der Begriff Transzendenz? Präzise und allgemein verständlich sind aber auch die großen Weltreligionen in Überblicksartikeln berücksichtigt, werden Begriffe wie Holocaust, Feministische Theologie oder Astralmystik erläutert. Anliegen ist es, die Sprache der Theologie allgemein verständlich zu machen und ihr wieder eine Aufmerksamkeit zu verschaffen, die über den Kreis der Fachtheologen hinausgeht.

Matthias Viertel, geb. 1952, Dr. phil. und Theologe. Als Pastor war er Referent der norddeutschen Kirchen beim NDR, von 1996 bis 2005 Direktor der Evangelischen Akademie Hofgeismar.

© 2005 Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG, München


Digitale Bibl. DBSO0015
Nauerth, Thomas (Herausgeber)
Handbibliothek Christlicher Friedenstheologie

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898530132/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898530132/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898530132/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898530132/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898530132/etymologpor09-20
Plattform: Windows 95 / 98 / Me
Medium: CD-ROM

(E?)(L?) http://www.digitale-bibliothek.de/Friedenstheologie.htm

Beschreibung Inhalt Presse Die Frage nach Krieg und Frieden, nach der angemessenen Haltung der Christen zum Mittel der (tötenden) Gewalt treibt die christliche Theologie seit den ersten Jahrhunderten um. Eine rein theologisch argumentierende Position, die in der Konsequenz oft zu einer Haltung christlicher Gewaltlosigkeit geführt hat, stellt in der bisherigen Theologiegeschichte eine Minderheitenposition dar. Wesentliche Werke dieses friedenstheologischen Traditionsstranges sind weithin unbekannt und unzugänglich. Mit der »Handbibliothek Christlicher Friedenstheologie« werden verschiedene grundlegende friedenstheologische Arbeiten zum erstenmal seit Jahrzehnten wieder allgemein zugänglich gemacht. Der Schwerpunkt der auf der CD versammelten Bücher liegt auf Werken des 20. Jahrhunderts, aufgenommen wurden daneben aber auch einige Schriften aus dem gewaltfreien linken Flügel der Reformation.

Mit der Aufnahme von protestantischen, katholischen und friedenskirchlichen theologischen Arbeiten auf einer CD mit ihren vielfältigen Möglichkeiten der Textaufarbeitung ist eine Handbibliothek entstanden, wie es sie so noch nie gegeben hat. Ein unentbehrliches Arbeitsinstrument für den friedenstheologischen Alltag.


Digitale Bibl. KDB00009
Calvocoressi, Peter
Who's who in der Bibel

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898533093/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898533093/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898533093/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898533093/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898533093/etymologpor09-20
Plattform: Windows XP / Vista
Medium: CD-ROM


Produktbeschreibung des Herstellers
Wer kennt sich wirklich noch aus in der Bibel und in der Fülle ihrer Menschen und Geschichten? Mit seinem Whos who hilft Peter Calvocoressi diesem Mangel auf äußerst unterhaltsame Weise ab: Er erzählt die Geschichten von mehr als 450 Figuren aus dem Alten und dem Neuen Testament und den Apokryphen. Seine Hinweise auf bedeutende Werke in der bildenden Kunst und der Literatur, denen biblische Gestalten und Geschichten als Vorlage dienten, machen deutlich, wie sehr diese Stoffe in unserer Kultur verwurzelt sind.


(E?)(L?) http://www.digitale-bibliothek.de/dkdb9.htm


Digitale Bibl. KDB00048
Gorys, Erhard
Lexikon der Heiligen

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898533484/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898533484/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898533484/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898533484/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898533484/etymologpor09-20
Plattform: Windows XP
Medium: CD-ROM


Produktbeschreibung des Herstellers
Sachkundig und unterhaltsam informiert Erhard Gorys in diesem Lexikon der Heiligen über Leben und Leiden von rund 670 katholischen und griechisch- oder russisch-orthodoxen Heiligen. Mit einem Glossar, einem Verzeichnis der Attribute und Patronate sowie über 40 Abbildungen, die Zeugnis davon ablegen, welch herausragende Rolle der Heiligenkult in der christlichen Kunst spielt.


(E?)(L?) http://www.digitale-bibliothek.de/dkdb48.htm


Digitale Bibl. TYP00014
Digitale Bibl. ZENO0032
Die Bibel in der Kunst
Gemälde, Zeichnungen, Grafiken

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3936122326/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3936122326/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3936122326/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3936122326/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3936122326/etymologpor09-20
Plattform: Windows 98 / Me / 2000 / XP
Medium: DVD-ROM


Produktbeschreibung des Herstellers
Von der Schöpfung bis zur Offenbarung: 2.500 Bilder zur Bibel Die vorliegende Ausgabe »Die Bibel in der Kunst« präsentiert mit mehr als 2.500 Darstellungen biblischer Stoffe und Motive eine umfassende Sammlung von Gemälden, Graphiken und Zeichnungen vom frühen Mittelalter bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Seit frühesten Zeiten war die Bibel Inspirationsquell der bildenden Künste, die versuchten, ihre Inhalte künstlerisch darzustellen. Angefangen bei den ersten illustrierten Bibeln und Stundenbüchern wurde die künstlerische Ausgestaltung biblischer Motive mehr und mehr zu einem wichtigen Medium für die Verbreitung der christlichen Lehre. Die bildliche Darstellung in Kirchen und auf öffentlichen Plätzen trug wesentlich zur Verbreitung und zum Verständnis der Heiligen Schrift in allen Bevölkerungsschichten bei. Die auf der DVD-ROM enthaltenen Kunstwerke sind übersichtlich nach Themen geordnet und mit Belegstellen aus der Bibel versehen. Zudem sind sämtliche Informationen zu den Künstlern und ihren Werken auch in Form von Tabellen aufbereitet, die nach verschiedenen Kriterien sortiert und durchsucht werden können. Die Ausgabe ist eine wahre Fundgrube für alle, die sich beruflich oder privat mit theologischen und kunsthistorischen Fragen beschäftigen und Anschaungsmaterial zu biblischen Themen suchen.


(E?)(L?) http://www.digitale-bibliothek.de/BibelKunst.htm

Von der Schöpfung bis zur Offenbarung: 2.500 Bilder zur Bibel

Die vorliegende Ausgabe »Die Bibel in der Kunst« präsentiert mit mehr als 2.500 Darstellungen biblischer Stoffe und Motive eine umfassende Sammlung von Gemälden, Graphiken und Zeichnungen vom frühen Mittelalter bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Seit frühesten Zeiten war die Bibel Inspirationsquell der bildenden Künste, die versuchten, ihre Inhalte künstlerisch darzustellen. Angefangen bei den ersten illustrierten Bibeln und Stundenbüchern wurde die künstlerische Ausgestaltung biblischer Motive mehr und mehr zu einem wichtigen Medium für die Verbreitung der christlichen Lehre. Die bildliche Darstellung in Kirchen und auf öffentlichen Plätzen trug wesentlich zur Verbreitung und zum Verständnis der Heiligen Schrift in allen Bevölkerungsschichten bei.

Die auf der DVD-ROM enthaltenen Kunstwerke sind übersichtlich nach Themen geordnet und mit Belegstellen aus der Bibel versehen. Zudem sind sämtliche Informationen zu den Künstlern und ihren Werken auch in Form von Tabellen aufbereitet, die nach verschiedenen Kriterien sortiert und durchsucht werden können. Die Ausgabe ist eine wahre Fundgrube für alle, die sich beruflich oder privat mit theologischen und kunsthistorischen Fragen beschäftigen und Anschaungsmaterial zu biblischen Themen suchen.


E

Eckl, Christian
50 Klassiker
Bibel

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3806725241/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3806725241/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3806725241/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3806725241/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3806725241/etymologpor09-20
Taschenbuch: 271 Seiten
Verlag: Gerstenberg (Gebrüder) (September 2001)
Sprache: Deutsch


Aus der Amazon.de-Redaktion
Die in der bemerkenswerten Reihe 50 Klassiker des Gerstenberg Verlages erschienene Sammlung Bibel. Die bekanntesten Geschichten des Alten Testaments zeigt in hervorragender Weise, dass das Alte Testament nicht nur ein hoch spannendes Geschichtsbuch über die frühen Hochkulturen des vorderasiatischen Altertums ist, sondern darüber hinaus auch eine poetische Sammlung von Märchen, Mythen, Gedichten und Liedern. Die ausgewählten Geschichten werden nacherzählt, erklärt und ergänzt durch Zeittafeln, Info-Kästen, Quellen und Literatur sowie unzählige Abbildungen aus der Antike bis in die Gegenwart.

Diese Zusammenstellung vermittelt knapp, aber präzise und lehrreich die elementaren Kenntnisse zu Personen, Ereignissen, Ländern und Völkern wie der Frühgeschichte des Heiligen Landes. Die Konzentration auf diese Zeit ist besonders hervorzuheben und zu loben, da sie vielen -- vor allem Jugendlichen -- unbekannt(er) und fremd(er) sein wird als die Welt des Neuen Testaments. Jedem Kapitel ist eine kurze Einführung vorausgeschickt, bevor man sich den Farbfotografien und -abbildungen mit ihren erklärenden Begleittexten ausgiebig widmen kann. Wichtiges ist in kleinen gerahmten Info-Kästen zusammengefasst. Damit wird auch die Bedeutung des Alten Testaments als historische Quelle für Geschichte und Kultur des frühen Altertums betont und aufgewertet.

Der Band bietet kompetentes Wissen nicht nur interessant und anschaulich aufbereitet dar, er vermittelt auch etwas von der Faszination dieser längst vergangenen Zeit. Dies ist ein überaus gelungenes und unbedingt empfehlenswertes Buch, an dem Erwachsene wie Jugendliche ihr Vergnügen haben werden. Besonders für Bibeleinsteiger, unterhaltsam und dabei sehr informativ! --Osseline Kind


(E?)(L?) http://www.gerstenberg-verlag.de/index.php?action=detail&url_ISBN=9783836925242

Bibelkenntnis gehört zur Bildung. Aber wie war das noch mit Moses, warum hat er die Israeliten aus Ägypten ins Gelobte Land geführt? Und wie war das mit Joseph und seinen Brüdern, mit Samson und Delilah, Sodom und Gomorrha oder Daniel in der Löwengrube? Und warum haben diese Geschichten eine so große Rolle gespielt in der jüdischen, christlichen und islamischen Theologie, in der Literatur, in der Kunst?

50 Klassiker Bibel zeigt, was hinter den Geschichten steckt, welche Funktion sie als Mythos hatten, welchen realgeschichtlichen Hintergrund sie haben und wie sie überliefert worden sind. In den Kurzessays erzählt der Autor die bekanntesten Geschichten des Alten Testaments nach und erläutert sie ausführlich. Zahlreiche Bilder aus Film, Kunst und Werbung illustrieren die Texte. Durch Kästen sind Querverweise und Zusatzinformationen hervorgehoben. Auf der Faktenseite finden sich die Quellen der Überlieferung sowie Lese-, Hör-, Film- und Besichtigungstipps. Die Kurzwertung fasst zusammen, was die jeweilige Bibelgeschichte so wichtig macht. Abgerundet wird das Buch durch ein Personen- und Werkregister sowie eine ausführliche Zeittafel.

»Christian Eckl zeigt, wo der Ursprung etwa der Geschichte vom Turmbau zu Babel liegt und warum sie eine so große Rolle in der jüdischen, christlichen und islamischen Theologie, der Kunst und der Literatur spielt.« Rheinischer Merkur

Christian Eckl, geboren 1963, ist Journalist und seit 1992 Inhaber eines Wirtschaftsverlages. Vor Gründung des Unternehmens-Presse-Verlages arbeitete er viele Jahre als Redakteur in der Wirtschaftsberichterstattung. Sein privates Interesse gilt biblischen Themen, Literatur, Schach, Wein und Sport. Mit seiner Familie lebt Christian Eckl in Bedburg bei Köln.


F

Fahlbusch, Erwin
Lochman, Jan M.
Mbiti, John S.
Evangelisches Kirchenlexikon (EKL)

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3525501455/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3525501455/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3525501455/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3525501455/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3525501455/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe
Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht (Januar 1997)


Über das Produkt
Auf längere Sicht das einzige vollständige neue wissenschaftlich-theologische Lexikon. Wer war Katharina von Siena? Wie viele Schiiten gibt es im Irak? Welche christlichen Kirchen im Iran? Seit wann gibt es den Begriff Protestantismus? Geburtenregelung - da gab es doch die päpstliche Enzyklika Humanae vitae, was bedeutet das eigentlich?

Schlagen Sie nach im Evangelischen Kirchenlexikon. Internationale theologische Enzyklopädie. In vier Textbänden mit über 1.500 Artikeln (davon ca. 150 Artikel zu Ländern und Regionen) wird grundlegendes verfügbares Wissen aus jeweils mit Hinweisen auf Artikel in den Textbänden. Wie ist die Scientology-Kirche aufgebaut? Welche Briefe des Paulus gelten als authentisch? Von Spiritualität ist viel die Rede - was hat es auf sich mit afrikanischer und feministischer Spiritualität? Lesen Sie nach im Evangelischen Kirchenlexikon!


(E?)(L?) http://www.jokers.de/kunst-kultur3


(E?)(L?) http://www.jokers.de/reste-guenstiger/erwin-fahlbuch-hg-jan-m-lochman-john-mbiti-evangelisches-kirchenlexikon-cd-rom/341749.art....../d6755319cc432dec6611d53af7164f1b/
Das EKL gibt es auch als CD-ROM-Version

Evangelisches Kirchenlexikon, CD-ROM
Jokers Best.-Nr: 341749
CD-ROM, PC ab Win 95 / MacOS, 2003.
Verlag: Directmedia
Früher EUR 149.90 - Jetzt nur EUR 19,95


Internationale theologische Enzyklopädie. Wer war Katherina von Siena? Seit wann gibt es den Begriff Protestantismus? Das zeitgemäße theologische Lexikon bietet kompetente Informationen zu: rund 10.000 Begriffen aus Kirche und Religionen, Theologie und ihrem gesellschaftlichen Umfeld. Mit über 1.500 Sachartikeln und 6.000 Personeneinträgen. Ein unverzichtbares Arbeitsinstrument für alle, die sich beruflich oder privat mit theologischen Fragen beschäftigen.


Frank, Isnard W.
Lexikon des Mönchtums und der Orden

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3150105242/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3150105242/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3150105242/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3150105242/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3150105242/etymologpor09-20
343S.

(E?)(L?) http://www.reclam.de/

Die Welt des Mönchtums und der Orden hat unsere europäische Zivilisation über Jahrhunderte hinweg nachhaltig geprägt. Detailliertes Wissen darüber vermittelt das komplett neu bearbeitete Lexikon nach einem konzisen historischen Überblick in über 700 Artikeln: Es informiert über die verschiedenen Orden und ihre Regeln, über Ordensgründer und andere für die Geschichte der Orden wichtige Persönlichkeiten, über Klöster und Realien sowie Begriffe aus dem monastischen Leben und der Liturgie.


G

H

Herder
Lexikon Theologie und Kirche

(E?)(L?) http://www.akzente-buch.de/appDE/nav_product.php?product=909777

11 Bände

Das "Lexikon für Theologie und Kirche" - als "LThK" zum Markenzeichen für theologische und auch historische Kompetenz geworden - gehört in seiner dritten Auflage zu den großen, international anerkannten Standardwerken. Das "LThK" ist ein deutschsprachiges katholisches Lexikon mit weltkirchlicher und ökumenischer Offenheit. Schwerpunkt der Darstellung sind die katholische Theologie und die katholisch-kirchlichen Verhältnisse im deutschsprachigen Raum. Einbezogen sind der europäisch-nordamerikanische Raum, die Kirche in der so genannten Dritten Welt sowie die evangelische und orthodoxe Theologie. Das elfbändige Lexikon bietet 25.000 Stichworteinträge auf über 16.000 Textspalten, die von mehr als 4.500 Autoren verfaßt wurden.

Angaben: 8.292 S., 17 x 24cm, Pappband. (Herder, 2006) Subskriptionspreis


I

Isidor von Sevilla
Linhart, Dagmar
Über Glauben und Aberglauben
Etymologien, VIII. Buch

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3927522252/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3927522252/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3927522252/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3927522252/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3927522252/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 91 Seiten
Verlag: Röll; Auflage: 1. Auflage (1997)
Sprache: Deutsch, Latein


Klappentext
Das VIII. Buch der Etymologien des Isidor von Sevilla bildet den Auftakt zu einer Neuauflage der gesamten Origines - Isidors einflußreichstem Werk, auch Etymologiae genannt - einer Realenzyklopädie des gesamten weltlichen und geistlichen Wissens seiner Zeit in 20 Büchern, die bei al1er Treue zur Vergangenheit geeignet war, der kommenden Zeit des Mittelalters zu dienen.


J

K

Keller, Hiltgart L.
Lexikon der Heiligen und biblischen Gestalten

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3150105706/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3150105706/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3150105706/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3150105706/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3150105706/etymologpor09-20
703S.

(E?)(L?) http://www.reclam.de/

Sie sind in Kirchen und Kapellen zu finden, ebenso in der Malerei aller Zeiten: Heilige und biblische Gestalten. Das Lexikon, das Legende und Darstellung in der Kunst aufschlüsselt, gehört zu den unentbehrlichen Nachschlagewerken eines jeden Kunstfreundes. Für die neue Auflage wurde die Bibliographie vollständig überarbeitet und aktualisiert. Sie enthält Literaturhinweise zum gesamten Themenkomplex wie auch zu den einzelnen Heiligen.


Koch, Klaus
Otto, Eckart
Roloff, Jürgen
Schmoldt, Hans
Reclams Bibellexikon

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3150105552/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3150105552/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3150105552/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3150105552/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3150105552/etymologpor09-20
623S.

(E?)(L?) http://www.reclam.de/

Das Standardwerk informiert über alle wichtigen Personen, Orte und Realien der Heiligen Schrift, erklärt die historische und kulturelle Entwicklung Palästinas sowie die wesentlichen Begriffe und Themen der jüdischen und christlichen Theologie. Der Band wurde für die Neuauflage gründlich durchgesehen und erweitert und berücksichtigt aktuelle archäologische Erkenntnisse und Textfunde. Er enthält neue Stichworte, etwa zum Verhältnis von Bibel und Koran; die Literaturangaben wurden aktualisiert, zusätzliche Abbildungen sorgen für noch größere Anschaulichkeit.


Köhler, Peter
50 Klassiker
Heilige
Von der heiligen Anna bis zum heiligen Valentin

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3806725659/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3806725659/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3806725659/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3806725659/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3806725659/etymologpor09-20
Broschiert: 271 Seiten
Verlag: Gerstenberg (Gebrüder); Auflage: 1 (August 2006)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Heilige waren in der christlichen Kultur stets von großer Bedeutung. Sie wirkten als Vorbild, spendeten Trost und gewährten Schutz. Noch heute sind sie in unserem Alltag präsent.

Die Heiligenverehrung ist im christlichen Volksglauben tief verwurzelt, und noch heute spielen Heilige wie Maria, Sebastian, Johannes oder Katharina nicht nur bei der Namensgebung eine Rolle. Die Jungfrauen, Märtyrer und Apostel, Mystiker, Ordensgründer und Kirchenväter begegnen uns auf Gemälden und als Skulpturen in Kirchen und Museen. Ihre Bedeutung, die historischen Hintergründe ihres Wirkens sowie die oft wunderlichen Legenden, die sich um sie ranken, werden in 50 Kurzessays dargestellt. Über Daten und Fakten rund um den jeweiligen Heiligen informiert die Faktenseite, die außerdem Lese- und Besichtigungstipps bietet. Abgerundet wird das Buch durch ein ausführliches Begriffs- und Personenregister.


(E?)(L?) http://www.gerstenberg-verlag.de/index.php?action=detail&url_ISBN=9783806725650

Heilige waren in der christlichen Kultur stets von großer Bedeutung. Sie wirkten als Vorbild, spendeten Trost und gewährten Schutz. Noch heute sind sie in unserem Alltag präsent.

Die Heiligenverehrung ist im christlichen Volksglauben tief verwurzelt, und noch heute spielen Heilige wie Maria, Sebastian, Johannes oder Katharina nicht nur bei der Namensgebung eine Rolle. Die Jungfrauen, Märtyrer und Apostel, Mystiker, Ordensgründer und Kirchenväter begegnen uns auf Gemälden und als Skulpturen in Kirchen und Museen. Ihre Bedeutung, die historischen Hintergründe ihres Wirkens sowie die oft wunderlichen Legenden, die sich um sie ranken, werden in 50 Kurzessays dargestellt.

Über Daten und Fakten rund um den jeweiligen Heiligen informiert die Faktenseite, die außerdem Lese- und Besichtigungstipps bietet. Abgerundet wird das Buch durch ein ausführliches Begriffs- und Personenregister.

Peter Köhler, geb. 1957 in Nordhessen, promovierte in Germanistik mit einer Arbeit über Nonsensliteratur und war unter anderem Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen. Er ist als freier Journalist und Autor tätig und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Er lebt in Göttingen.


L

Langbein, Walter-Jörg
Lexikon der biblischen Irrtümer
Von A wie Auferstehung Christi bis Z wie Zeugen Jehovas

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3746681405/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3746681405/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3746681405/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3746681405/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3746681405/etymologpor09-20
Broschiert: 364 Seiten
Verlag: Aufbau Tb; Auflage: 2., Aufl. (2007)
Sprache: Deutsch


Aus der Amazon.de-Redaktion
Wir wussten es längst: "Die Bibel widerspricht sich oft selbst." So weit so gut. Auch dass (nicht nur) für den Gottesnamen der Zeugen Jehovas ein simpler Irrtum verantwortlich ist, haben wir im Grunde schon immer geahnt. Aber dass Engel keine Flügel haben und Jesus weder aus Nazareth kam noch übers Wasser gehen konnte, dass es nicht die Posaunen waren, die die Stadtmauer von Jericho zum Einsturz brachten (sondern ein profanes Erdbeben), das bringt den Glauben so manches Christen bestimmt ganz schön ins Wanken. Und das sind nur einige wenige der zahlreichen, zum Teil grundstürzenden "Enthüllungen", die der evangelische Theologe, Alien- und Ufo-Forscher Walter-Jörg Langbein für sein Lexikon der biblischen Irrtümer zusammengetragen hat.

Das Buch, so versichert der Klappentext (und wir glauben ihm), ist keines "gegen die Bibel, sondern für ein zeitgemäßes Bibelverständnis". Schließlich sei die Bibel "zu Beginn des dritten Jahrtausends wichtiger denn je". Um die Bibel im Sinne Langbeins aber richtig zu verstehen, reicht das vorliegende Lexikon vermutlich nicht hin. Die wahre Bedeutung nämlich lässt sich nur vor dem Hintergrund der anderen Arbeiten des Autors richtig einschätzen. Und in denen ist er vor allem als Experte für Außerirdisches, für UFOs und für Aliens hervorgetreten. Etwa in Götter aus dem Kosmos oder Von Außerirdischen entführt. Wer solcherlei Literatur schätzt, wird auch das Lexikon der biblischen Irrtümer mit Gewinn lesen. Dass es aber außerhalb einschlägiger Kreise "heiße Diskussionen über die Bibel entfachen wird", darf bezweifelt werden.
Andreas Vierecke

Kurzbeschreibung
Lügt die Bibel? Irrten die Propheten? So spannend waren die biblischen Geschichten noch nie: Von A wie Auferstehung bis Z wie Zeugen Jehovas zeigt Walter-Jörg Langbein die Irrtümer der Bibel auf. Die Flucht des Volkes Israel aus Ägypten etwa ist frei erfunden, Noahs Sintflut war ein Plagiat, und Jesus kam nicht aus Nazareth ... Auf intelligente wie amüsante Weise wird das Buch der Bücher entstaubt und verständlich gemacht.


Langbein, Walter-Jörg
Lexikon der Irrtümer des Neuen Testaments
Von A wie Apokalypse bis Z wie Zölibat

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3784460208/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3784460208/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3784460208/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3784460208/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3784460208/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 333 Seiten
Verlag: Langen/Müller; Auflage: Neuauflage. Sonderausgabe. (Juni 2007)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Lügt die Bibel? Irrten die Evangelisten? Mogelten die Biografen Jesu? Fantasierten die Übersetzer?

Der heftig umstrittenen Film "Die Passion Christi" sowie der Roman "Sakrileg" sorgen weltweit für heiße Diskussionen über das Neue Testament und über Jesu Leben, Wirken, Leiden und Sterben. Aber wie war Jesus wirklich? 2000 Jahre nach Christus steht das Neue Testament auf dem Prüfstand.

Jesu Leben und Sterben ist packender als jeder Film, als jeder Roman: Jesus hatte Brüder und Schwestern. Judas hat Jesus nicht verraten. Die Juden waren nicht schuld an Jesu Tod. Jesu Verhaftung, Jesu Verurteilung, Jesu Kreuzigung, Jesu Auferstehung - was geschah wirklich?

Das Neue Testament wird entstaubt. Irrtümer und Übersetzungsfehler werden rückhaltlos aufgedeckt. Kein Buch gegen das Neue Testament, sondern für ein zeitgemäßes Verständnis von Jesus und seiner Welt.


M

Malessa, Andreas
Kleines Lexikon religiöser Irrtümer
Von Abba bis Zölibat

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/344215538X/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/344215538X/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/344215538X/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/344215538X/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/344215538X/etymologpor09-20
Broschiert: 159 Seiten
Verlag: Goldmann (1. Januar 2009)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Unterhaltsam, intelligent und kenntnisreich
Eine bunte Sammlung erhellender Erläuterungen zu populären Irrtümern und Klischees über Kirche und Glauben.

Gab es "die Päpstin" wirklich? Wuchsen Moses Hörner, wenn er wütend wurde? Warum tragen evangelische Pfarrer ein Lätzchen? Und was haben Religion und Fußball gemeinsam? Kenntnisreich, anschaulich und mit vielen amüsanten Vergleichen und Beispielen vermittelt Andreas Malessa religiöses Basiswissen und klärt über die häufigsten religiösen Irrtümer auf.


N

O

Ohler, Annemarie
Atlas Bibel

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3423033266/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3423033266/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3423033266/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3423033266/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3423033266/etymologpor09-20


(E?)(L?) http://www.dtv.de/
dtv

P

Q

R

S

Stanford, Peter (Autor)
Vogel, Sebastian (Übersetzer)
50 Schlüsselideen Religion

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3827426383/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3827426383/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3827426383/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3827426383/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3827426383/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3827426383/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Spektrum Akademischer Verlag; Auflage: 1., Auflage (Juni 2011)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Eine Entdeckungsreise zu den Religionen der Welt und in die Sphäre von Glauben und Spiritualität
Das gottförmige Vakuum | Heilige Texte | Gut und Böse | Leben und Tod | Die Goldene Regel | Riten und Rituale | Das Leben Jesu | Gott und Mammon | Reformation | Das Papsttum | Schuld und Frauenfeindlichkeit | Der Heilige Geist | Heilige und Sünder | Orthodoxie | Luther und seine Nachfolger | Die Anglikanische Kirche | Die Methodisten | Die Baptisten | Reformierte Kirchen | Sekten und Kultgemeinschaften | Entrückung | Das Jüdischsein | Jüdische Durchgangsriten | Die Kabbala | Antisemitismus | Die Geburt des Islam | Die Säulen des Islam | Sunniten und Schiiten | Das Herz des Islam | Der militante Islam | Die vielen Gesichter des Hinduismus | Anbetung im Hinduismus | Samsara | Der Jainismus | Sikhismus | Buddha und der Bodhi-Baum | Schulen des Buddhismus | Das buddhistische Lebensrad | Konfuzianismus | Konfuzius und die Kommunisten | Der Taoismus | Der Schintoismus | Moderne Glaubensrichtungen | Religion und Naturwissenschaft | Atheismus | Verwalter der Schöpfung | Der gerechte Krieg | Der Missionsdrang | Spiritualität | Die Zukunft der Religion

Religionen und ihre Rolle in der Welt zu verstehen, erscheint heute mehr denn je unverzichtbar. Die Glaubensüberzeugungen von etwa 2 Milliarden Christen, 1,2 Milliarden Muslimen, 800 Millionen Hindus und 700 Millionen Anhängern anderer Religionen beeinflussen den Lauf der Weltgeschichte in vielen Aspekten: Krieg und Frieden, Ethik, Politik, Fortpflanzung, Familie und gesellschaftliche Strukturen über sämtliche Zivilisationen und Kontinente hinweg.50 Schlüsselideen Religion widmet sich den zentralen Fragen der Religion und rückt falsche Vorstellungen über die verschiedenen Glaubenssysteme zurecht. Was ist die Goldene Regel und wie verbindet sie gläubige Menschen?Welche Rolle spielen Riten und Rituale für den Zusammenhalt der Glaubensgemeinschaften?Wie kam es zur Spaltung zwischen Katholiken und Protestanten, und was bedeutet dies für uns heute?Was bedeutet Jüdischsein?Was trennt Sunniten und Schiiten?Welche Antworten geben verschiedene religiöse Traditionen auf die ewigen Rätsel von Leben und Tod und auf die Frage, wie man leben soll?Welche Zukunft hat die Religion?Mit solchen und vielen weiteren Fragen befasst sich der preisgekrönte Autor Peter Stanford in dieser verständlich geschriebenen und lehrreichen Einführung. Das Buch setzt sich zunächst mit den heiligen Texten, dem Prinzip des Göttlichen und dem Problem von Gut und Böse auseinander und beleuchtet dann die verschiedenen Traditionen in Christentum, Islam, Judentum und den vielfältigen asiatischen Religionssystemen. Es wird jeden ansprechen, der eine der wirkmächtigsten und dauerhaftesten Kräfte im Zusammenleben der Menschen besser verstehen möchte.


Erstellt: 2011-07

T

U

Usner, Hermann
Götternamen

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3465031148/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3465031148/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3465031148/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3465031148/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3465031148/etymologpor09-20
Versuch einer Lehre von der religiösen Begriffsbildung
Broschiert - Klostermann
Erscheinungsdatum: September 2000
ISBN: 3465031148

V

Viertel, Matthias
Grundbegriffe der Theologie

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3423342560/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3423342560/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3423342560/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3423342560/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3423342560/etymologpor09-20
dtv

W

Wörterbuch Theologie

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898535487/etymologpor09-20
CD-ROM für Windows ab 98.
von Directmedia Publishing
System-Anforderungen
Plattform: Windows 98 / Me / 2000 / XP Medium: CD-ROM

X

Y

Z