Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
AT Österreich, Austria, Autriche, Austria, Austria
Spiel, Juego, Jeu, Gioco, Game

A

abpaschen (W3)

Ein österr. "abpaschen" = dt. "fliehen", "sich aus dem Staub machen" könnte etwas mit dem Würfelspiel zu tun haben. Ein "Pasch" ist ein Wurf bei dem mehrere Würfel die gleiche Augenzahl zeigen und meist eine hohe Wertung hat. Sprachlich geht "Pasch" zurück auf frz. "passe-dix" = wörtlich "überschreite zehn", das den Würfelspieler in die Gewinnzone brachte. Das Verb "abpaschen" könnte also ursprünglich aus der Bedeutung "jemand anderen verlieren lassen" erwachsen sein.

(E?)(L?) http://www.woerterbuchnetz.de/DWB/

ABPASCHEN [Lfg. 1,1], talis vincere, mit den würfeln abwerfen: euch abzupaschen, armer schächer, ist mir nur spasz. KL. SCHMIDT.


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=abpaschen
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "abpaschen" taucht in der Literatur nicht signifikant auf.

Erstellt: 2011-05

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

Rennert (W3)

(E?)(L?) http://www.jonglieren.at/spielen/christianz_rennaz
Christian hatte vorgeschlagen, statt regulärem Jollyball ein "Rennert's" zu spielen, was zunächst auf blankes Unverständnis stieß, bis sich herausstellte, dass dies in Christians Heimatort Linz die lokale Bezeichnung für die "Rundlauf"-Tischtennisvariante ist. (In Wien ist das Spiel unter der Bezeichnung "Ringerl" bekannt, in Salzburg als "Laufert's", in der Steiermark als "Rundgangerl".)

S

Spiel (W3)

(E3)(L1) http://de.wikipedia.org/wiki/Spiel


T

U

V

W

X

Y

Z